Mein Gesundheitsforum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Info-Line ] [ Links ] [ Impressum ] [ Apotheken-Vergleich ]

Mein Gesundheitsforum » Diabetes & Co. » Diabetisch kochen » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
01.09.2017, 10:34 Uhr
Mamara



Meine Schwiegermutter ist, sagen wir mal vond er alten Kochschule. ich möchte ihr aber ein paar Gerichte näher bringen die ihr und ihrem Lebensgefährten (Sie hat Diabetes Typ 2, er ist auch auf dem Besten Weg). Ich habe ein Rezept für eine Karotten Ingwer Suppe gefunden die ich gerne mit ihr machen würde:

1 TL Diätmargarine
1 Msp. fein gehackter Ingwer
1 Frühlingszwiebel
200 g Möhren in Würfeln
250 ml Gemüsebrühe (Instant)
Salz, Curry
1 EL Sauerrahm
dazu
120 g Mehrkornbaguette oder -brot
30 g Puten-Mortadella

Zubereitung:

Das Weiße der Zwiebel fein hacken, mit Ingwer in Margarine andünsten.
Möhren zugeben, mit der Brühe ablöschen.
Alles aufkochen, zugedeckt bei kleiner Flamme 10 Min. köcheln lassen.
Pürieren, mit Gewürzen und Rahm abschmecken.
Mit feinen Zwiebelgrün-Ringen garnieren.

Quelle: Essen und Kochen.

Habt ihr mehr gute Rezepte für den eher klassisch-deutschen Gaumen?
Und kann ich auch ohne Pürierstab mixen? (geht das im Smoothie Maker?)
--
"Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt."

Albert Schweitzer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
01.09.2017, 14:22 Uhr
KarottenKarl



Wie wäre es mit dem "Pichelsteiner Eintopf"?

Zutaten:
400g festkochende Kartoffeln
5 große Möhren (à 100g)
5 große Zwiebeln (à 70g)
2 Knoblauchzehen
½ Kopf Wirsing (500g)
200g mageres Lammfleisch (aus der Keule)
200g Schweinefleisch (aus der Oberschale)
150g mageres Rindergulasch
Salz
Pfeffer
2 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
2 Stiele Majoran
Bei Amazon kaufen2 EL Rapsöl
700ml klassische Gemüsebrühe

Zubereitung:
(1) Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden
(2) Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden
(3) Wirsing putzen und waschen. Strunk entfernen und den Kohl in Streifen schneiden
(4) Alle Fleischsorten in etwa 2 cm große Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian, Rosmarin und Majoran waschen und trockenschütteln
(5) Das Öl in einem verschließbaren, ofenfesten Topf oder in einem kleinen Bräter erhitzen und das Fleisch portionsweise darin rundherum kräftig anbraten
(6) 2/3 vom Fleisch aus dem Topf nehmen und die Hälfte des vorbereiteten Gemüses auf das Fleisch in den Topf legen. Mit Salz und Pfeffer würzen
(7) 1/3 vom beiseitegestellten Fleisch zurück in den Topf geben. Restliches Gemüse darauf verteilen, salzen und pfeffern
(8) Übriges Fleisch in den Topf geben und die Kräuter darauf verteilen. Brühe dazugießen, zugedeckt zum Kochen bringen.
(9) Eintopf im vorgeheizten Backofen bei 175 °C auf der mittleren Schiene 90 Minuten garen und voilà !

Was den Smoothiemaker angeht, so würde ich da nur kalte Speisen mixen. Das Problem ist, dass die meistens einen Kunststoffbehälter haben und daher für
heiße Sachen eher ungeeignet sind. Wenn überhaupt dann muss der Behälter aus Edelstahl oder Glas sein und keinerlei Kunststoffteile an den Klingen haben.
Veranschaulicht wird das auch in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=Hg_yCVZfHXY&list=PLb1N1BKc71pOgGnTZQB6IPq-60J0sHIlP&index=4

LG

Dieser Post wurde am 01.09.2017 um 14:27 Uhr von KarottenKarl editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
23.09.2017, 13:55 Uhr
Michael



Die Idee mit den Rezepten finde ich gut. Besonders interessant finde ich klassische Gerichte, die diätisch angepasst wurden, aber dann doch noch wie bei Muttern schmecken. Deshalb will ich den Pichelsteiner Eintopf mal ausprobieren.
Aber da sehe ich ein Problem mit den Kartoffeln. Sie überschreiten meine BE-Grenze. Deshalb würde ich das Rezept so nicht als Diabetiker-gerecht stehen lassen.
Mann müsste halt einen Ersatz für die Kartoffeln finden, der den Geschmack nicht allzusehr verändert.
Ich hoffe auf Ideen und Vorschläge!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
04.10.2017, 12:10 Uhr
Golda



Ich finde die Idee auch gut!
Zu den Kartoffeln habe ich keine Idee.
Aber ich habe hier ein tolles Pan-Cake-Rezept gefunden:

www.womenshealth.de/artikel/3-rezepte-fuer-low-carb-pancakes-144609.html?utm_content=buffer53a6e&utm_medium=socialmedia&utm_source=facebook&utm_campaign=buffer

Für Diabetiker müssten eigentlich die meisten Low Carb-Rezepte geeignet sein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Diabetes & Co. ]  



Info-Line - Mein Gesundheitsforum

powered by ThWboard 3 Beta 2.831
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek