Mein Gesundheitsforum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Info-Line ] [ Links ] [ Impressum ] [ Apotheken-Vergleich ]

Mein Gesundheitsforum » Wundheilung » Wundversorgung » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
06.08.2011, 20:40 Uhr
Angel



Vieleicht kann mir Jemand von Euch helfen? Wie ist das mit der Wundversorgung? Soll man Wiunden erst mir kalten Wasser auswaschen oder besser gleich ein Desinfektionsmittel drauf tun?

Danke fpür eure Hinweise!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
14.08.2011, 11:56 Uhr
sissi



Wenn ich das richtig erinnere, ist die Reinigung und Desinfektion einer Wunde das Wichtigste. Grober Schmutz muß abgewaschen werden und dann sollte ein Desinfektionsmittel aufgetragen werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
04.09.2011, 12:04 Uhr
marissa



Fließendes Wasser ist immer ein guter erster Schritt zur Wundreinigung, es sollte aber eher lauwarm als eiskalt sein!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
14.09.2011, 11:57 Uhr
Iffi



Liebe Angel, auf alle Fälle ist es wichtig, dass die Wunde ausgewaschen wird - je nach Empfinden mit lauwarmen bis warmen Wasser. Es hängt auch wesentlich davon ab, WO sich die Wunde befindet. Eine Wunde am Kopf ist besser mit einer Desinfektionsflüssigkeit, am Knie eher mit einer Desinfektionssalbe. Am besten in der Apotheke nachfragen! Außerdem hängt es auch davon ab, ob ein Kind oder ein Erwachsener die Wunde hat, Kindern gefallen farbige Binden und Pflaster, smile...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
06.08.2015, 17:47 Uhr
cassy



Besonders wichtig finde ich die Wundversorgung bei Kindern. Da wiederum ist das Desinfektionsmittel das größte Problem. Man kann darauf nicht verzichten, weil es sonst zu Infektionen kommen kann, die schlimmere Folgen nach sich ziehen. Gleichzeitig mögen aber die meisten Kinder keine Desinfektionsmittel, weil die brennen.
Ich nehme deshalb natürliche Salbe aus Kamille oder Ringelblume.
Die beiden Pflanzen hemmen Entzündungen, stimmulieren die körperliche Immunabwehr und fördern die Wundheilung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
28.11.2015, 12:14 Uhr
Hossi



Den Umgang mit Wunden sollte jeder lernen, denn man weiß nie, wann man selbst mal für eine Wundversorgung verantwortlich ist.

Falls ihr euch weiter mit dem Thema beschäftigen wollt, empfehle ich dieses Facebook-Portal:

https://www.facebook.com/wundmanagementoberland

Eine Seite mit vielen Links zu Tipps rund um die Wundversorgung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
28.11.2015, 19:02 Uhr
Marlon1983



Bei Kindern muss man da wirklich extrem aufpassen und das nicht einfach auf die leichte Schulter nehmen!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
17.09.2016, 19:46 Uhr
Querdenker



In der Tat! Aber nicht nur bei Kindern. Falsche Wundversorgung kann dauerhafte Narben verursachen. Darauf verzichten wir doch lieber.
Kürzlich habe ich zudem gelesen, dass die meisten Menschen sich überhaupt nicht mit Erster Hilfe auskennen. da das Interesse gering ist und bei den Pflichtkursen, z.B. für den Führerschein, den Inhalten zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Sehr bedauerlich!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
27.11.2017, 13:40 Uhr
ochi



Für alle, die nicht mehr so genau wissen, was bei der Ersten Hilfe zu beachten ist, ist hier ein Faltplan zum Ausdrucken und Aufhängen:

http://www.apotheken-umschau.de/Erste-Hilfe/Erste-Hilfe-Faltplan-zum-Ausdrucken-218811.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
01.12.2017, 00:51 Uhr
MichaelW



Immer erst sauber machen.

Nicht jeder Dreck/Keim ist mit ein bisschen Jod, Betaisadonna oder was auch immer du nutzt sofort steril/weg. Sonst würde man ja Werkzeuge im KH einfach nur in eine solche Lake legen und sofort weiterverwenden.

Wunde reinigen, fließend Wasser ist super, wenn es aus dem Wasserhahn kommt vorher heiß aufdrehen, kurz heiß laufen lassen um grobe keime abzutöten und auf Lauwarm verringern um zu reinigen.

Danach bin ich Verfechter von Betaisadonna Salbe und dem guten alten Jod. Mittlerweile brennt es ja nicht einmal mehr. Lieber zu viel als zu wenig.

Wasser zum Reinigen, Wundrand und umliegende Haut mit desinfizierendem Alkohol abtupfen, Jod auf die Wunde, Betaisadonna auf das Pflaster/Mullbinde dann Verband drum.
So halte ich es bei meiner Familie und die haben bisher keine Narben von meiner Behandlung zurückbehalten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
10.02.2018, 10:25 Uhr
Lisa ost



Lies mal hier nach und schaue ob es dir weiterhelfen wird. Mir hat es nämlich weit gebracht www.pickel-frei.de/hausmittel-gegen-pickel/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Wundheilung ]  



Info-Line - Mein Gesundheitsforum

powered by ThWboard 3 Beta 2.831
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek