Mein Gesundheitsforum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ Info-Line ] [ Links ] [ Impressum ] [ Apotheken-Vergleich ]

Mein Gesundheitsforum » Erkältungen / Infektionen » Homöopathisches Mittel gegen Erkältung » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
29.01.2008, 10:20 Uhr
Sabse78



Hallo,
hatte vor kurzem eine Erkältung und auf Empfehlung Meditonsin genommen. Es hat super geholfen. Ich hab mich besser gefühlt und die Beschwerden waren auch nicht so schlimm wie sonst. Habt ihr auch schon Erfahrungen mit Meditonsin gemacht? Wenn ja, welche? Habe auch gehört, dass man es auch gut Kindern geben kann. Was wisst ihr darüber?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
31.01.2008, 00:34 Uhr
Rebecca



Ich kenne das auch. Mir hat es bei akuten Halsschmerzen geholfen. Ich denke, es ist ein ganz gutes homöopathisches Mittel. Man sollte es aber nicht über längere Zeit (mehr als 1 Woche) nehmen. Bei Kindern wäre ich allerdings vorsichtig, weil es mit 6 Vol.% ja doch ziemlich viel Alkohol enthält.

Rebecca
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
18.02.2008, 22:06 Uhr
master



Hallo Rebecca,
wieso sollte man es nicht längerer Zeit nehmen?

gruß
master
--
Hilfe durch Hypnose
www.hypnose-mittelfranken.de
Großes Hypnoseforum
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
23.02.2008, 12:48 Uhr
Rebecca



Hallo master,
leider kenne ich mich in Pharmazie oder Chemie auch nicht wirklich aus. Als ich M. genommen habe, hat man mich in der Apotheke auf die Einnahmedauer aufmerksam gemacht. Ich vertraue denen und ich kann mich nicht genau erinnern, aber ich glaube in der Packungsbeilage war auch so ein Hinweis.
Viele Grüße
Rebecca
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
19.09.2008, 15:10 Uhr
Susanne



Bei akuten und chronischen Nasennebenhöhlenentzündung und Katarrhen ebenso bei Lippenbläschen, Erkrankungen der Luftwege und Schleimhäute hilft das homöopathische MUCO – CYL. Es unterstützt den Körper gegen grippale, entzündliche und fieberhafte Krankheiten. Ich habe besonders gute Erfahrung damit gemacht, als ich (zu) lange an Schnupfen gelitten habe und kann es nur empfehlen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
08.02.2009, 01:28 Uhr
Beagle



Das Mucocyl kenn ch auch. Und ich kann das bestätigen. Bei Nebenhöhlenentzündung und Schnupfen hilft es echt gut und es ist homöopatisch, so dass man nicht die Hamermedis braucht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
22.10.2009, 11:13 Uhr
Petermann



Zum besseren Freiwerden der Nase nehme ich gerne Sinupret. Zum Einreiben von Brust, Rücken und Schläfen TIGERBALM aus der Apotheke. Wie ist es mit Vitamin C in Tageshöchstdosis?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
10.03.2010, 11:06 Uhr
Lisa



Thymian und Salbei für die Atemwege. Inhaliert, als Tee, Bonbon(Salbei) wirken gut. Nach wie vor ist Soledum bei mir angesagt. Ein gutes Mittel zum Einreiben und Inhalieren. Bronchpret löst gut den Schleim in den Bronchien. Parallel zu Sinupret nehmen.....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
14.03.2010, 16:13 Uhr
Fiona



Reines Vitamin C in Höchstdosis ist auch gut, wenn du die Erkältung gerade so in den Knochen spürst. Ich habe auch gute Erfahrung mit reinem Zink in Höchstdosis, wenn die Erkältung im Anflug ist. Ein paar Tage lang Pulver oder Tabletten und die Erkältung lässt sich noch in den Griff bekommen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
03.04.2010, 02:31 Uhr
selena



hallo
das beste gegen erkältungen ist ein stabiles immunsystem. bei zinkmangel wird die körpereigene abwehr beeinträchtigt und der körper ist eher anfällig für erkältungen.
mehr zum thema immunabwehr und erkältungen:
www.zinkmangel.de/krankheiten/erkaeltungen.php
lg
selena
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
03.06.2015, 12:39 Uhr
Beagle



Das Mittel von dem Link kenne ich auch, wirkt gut und wurde doch auch grade zum Präparat des Jahres ausgezeichnet.
Einige sehr sportliche und gesundheitsbewusste Freunde von mir schwören auf unizink in doppelter Dosierung, etwa 3 Monate lang, wenn die Erkältungssaison beginnt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
08.07.2015, 11:32 Uhr
Sansa



Ich finde es fahrlässig, Homöopathische Mittel zu empfehlen. Homöopathie ist ein komplexes Prozedere, welches je nach Mensch individuell bestimmt werden muss.
--
No wonder! Just physiotherapy.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
08.07.2015, 14:50 Uhr
Fiona



Natürlich ist Homöopathie immer individuell und ganzheitlich. Dazu gehört mehr als einfach "Pillen", selbst Globuli, einzuwerfen. Das beste Mittel gegen Erkältungen ist sicher ein starkes Immunsystem.
Dennoch kennen sich gesundheitsbewusste Menschen meist selbst sehr gut. Der eine schwört auf Zinksupplementation, die andere auf Vitamin-C-reiche Früchte während der Erkältungssaison. Viele meine Kollegen schwören auf die Schüßler Salze. Man muss sich aber auch mit der orthomolekularen Behandlung intensiv auseinandersetzen, um die richtige Therapie zu finden.
Einfacher und sicherer ist es jedoch, sich von einer HP oder auch einem homöopathischen Arzt beraten zu lassen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
09.07.2015, 00:11 Uhr
Sansa



Na in der Homöopathie gibt es ja teilweise 15 verschiedene Mittel, die bei dem selben Symptom eingesetzt werden können und auf Menschen völlig unterschiedliche Wirkung haben können. Und da gibt es noch die Potenzen, die ebenso angepasst werden müssen.
Deswegen kann man nicht pauschal sagen "Arnica C12 ist bei einer Weisheitszahn OP anzuwenden". ICH konnte es anwenden, nach einer umfassenden Analyse. Bei anderen hätte es völlig andere Wirkung haben können, oder auch gar keine.

Zitat:
Fiona postete
Einfacher und sicherer ist es jedoch, sich von einer HP oder auch einem homöopathischen Arzt beraten zu lassen.

Amen.
--
No wonder! Just physiotherapy.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
30.07.2015, 02:23 Uhr
yaphet



Das ist doch gerade der Vorzug der Homöopathie, dass sie immer individuell angewendet werden muss. Damit wird sie den heutigen Anforderungen, deutlich z.B. durch die zunehmenden psychosomatischen Erkrankungen, besser gerecht als die herkömmliche westliche Schulmedizin.
Das ist leider auch das Problem bei der Evidenz. Man kann bei einer individuellen Behandlung keine Massentests durchführen. Nichts für Statistiker!

Zum Thema Erkältung kann ich aber nur raten gut vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken.
Und bitte, bitte, wenn ihr erkältet seid, achtet darauf eure Viren nicht überall zu verteilen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
20.07.2017, 14:55 Uhr
trollnarkose



Ich hatte bei Erkältungen oftmals Propolis verwendet. Das hat sehr gut bei normalen Erkältungssymptomen wie Rachen-, Halsschmerzen oder Schnupfen geholfen, weil es das Immunsystem stärkt und Antibakteriell wirkt.
--
Krankheit fühlt man. Gesundheit überhaupt nicht.
(Englisches Sprichwort)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
04.08.2017, 17:18 Uhr
KarottenKarl



Das mit dem Propolis kann ich auch nur so unterstreichen. Ansonsten hatte ich noch Zwiebelsaft oder Thymiansaft gegen Husten und Halsschmerzen und natürlich Ingwer und Zitrone für Vitamine und das Immunsystem.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
14.08.2017, 16:06 Uhr
stefan



Als homöopathische Mittel sollte man präzise nur die Präparate bezeichnen, die im Sinne Hahnemanns Gleiches mit Gleichem bekämpfen durch extrem niedrige Dosen. Die Präparate werden in Form von Globuli gegeben.
Bei Erkältung eignen sich Camphora, Muco-Cyl oder Nux vomica. Obwohl die Dosen gering und Nebenwirkungen selten sind, sollte man sich auch bei der Einnahme von homöopathischen Mitteln beraten lassen.

Bei Erkältungen gibt es (auch hier im Thread) eine Menge pflanzliche Stoffe, die gut wirken und die man, ohne negative Folgen zu erwarten, auch ohne großen Aufwand zuhause anwenden kann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Erkältungen / Infektionen ]  



Info-Line - Mein Gesundheitsforum

powered by ThWboard 3 Beta 2.831
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek