Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Antworten
Aladin89
Beiträge: 3
Registriert: So Dez 08, 2013 7:13 pm

Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Aladin89 » Do Jan 23, 2014 8:21 am

Hallo an Alle!

Anbei ein Tip zum Thema Ernährung und Bluthochdruck. HIer gibt es einen Ernährungsplan, der die Blutsdruckwerte sinken lassen wird. ( kostenfrei und ohne Werbung und ohne Verbindlichkeiten :-) )
Wir wünschen viel Erfolg

http://blog.transparent24.de/bluthochdruck-ohne-medikamente-heilen-ernahrungsvorschlag/

noah
Beiträge: 13
Registriert: Fr Aug 28, 2020 12:23 pm

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von noah » Mi Okt 21, 2020 5:16 pm

Dr. med. Franziska Rubinsetzt auf Schulmedizin und Naturheilkunde. Sie empfiehlt: "Mit der DASH-Diät (Dietary Approaches to Stop Hypertension) und einem gleichzeitig geringen Salzkonsum kann dieselbe oder sogar eine stärkere Verbesserung erzielt werden als durch Medikamente. Eventuelles Übergewicht abzubauen, was bei der DASH-Ernährung meist automatisch passiert, unterstützt zusätzlich dabei, den Blutdruck zu normalisieren." Auf https://eatsmarter.de/ernaehrung/bei-kr ... thochdruck
EAT SMARTER gibt hilfreiche Infos und Tipps zur Ernährung bei Bluthochdruck, mit denen eine Hypertonie positiv beeinflusst werden kann.

Rob
Beiträge: 261
Registriert: Mi Jul 04, 2007 11:46 pm

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Rob » Sa Nov 14, 2020 12:56 pm

Völlig richtig und danke, dass du das Thema nochmal aufgegriffen hast.
Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, ist die Hauptursache für Herz-Kreislauferkrankungen mit Todesfolge. Millionen Deutsche leiden daran. Mit der richtigen Ernährung kann man gegensteuern: https://www.youtube.com/watch?v=-9rxrTTVj3k
Auf dem YouTube-Kanal der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz findet ihr auch das neue SWR Gesundheitsmagazin und tägliche Updates.

Saga
Beiträge: 55
Registriert: Di Jul 14, 2020 2:48 pm

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Saga » Fr Dez 04, 2020 1:48 pm

Ich will mich auch bedanken. Die Linx sind richtig gut. Trotzdem füg ich noch einen dazu, weil falsche Ernährung eine der Ursachen für Bluthochdruck ist, obwohl es blutdrucksenkende Lebensmittel gibt, die einem erhöhten Blutdruck entgegenwirken können. Konträr gibt es auch Nahrungsmittel, die den Blutdruck erhöhen, insbesondere Salz. Deshalb gilt es, insbesondere Fertigprodukte zu meiden, denn oft wird unterschätzt, wie viel Salz in vorgefertigten Gerichten steckt. Einen Überblick über blutdrucksenkende Lebensmittel und blutdrucksenkende Getränke liefert der folgende Link: https://www.praxisvita.de/tomatensaft-d ... -8098.html
Viele Kräuter wie Petersilie, Bärlauch oder Lavendel enthalten Kalium und Magnesium, die beide blutdrucksenkende Eigenschaften haben. Kräuter können gut als Ersatz für Salz eingesetzt werden.

Eddy-99
Beiträge: 23
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Eddy-99 » Mi Mai 18, 2022 4:39 pm

Auch wenn ich persönlich jetzt keine Probleme mit dem Blutdruck habe, finde ich eure Kräutertipps und Rezeptideen hammermäßig. Davon könnte man noch viel mehr gebrauchen. Gesunde Ernährung ist ja nicht nur für diejenigen gut, die schon irgendwie erkrankt sind, sondern für jeden. Fertigprodukte fand ich auch schon immer schlecht, obwohl ich vorher noch nicht mal wusste, wie viel Salz in ihnen steckt und was das im Körper bewirkt.

Jorinde
Beiträge: 7
Registriert: Mo Mär 21, 2022 8:58 am

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Jorinde » Fr Mai 20, 2022 12:28 pm

Den Blutdruck durch eine Ernährungsumstellung zu beeinflussen, halte ich für eine sehr wirkungsvolle und dazu noch natürliche Therapie. Trotzdem sollten Menschen, die Probleme mit ihrem Blutdruck haben, diesen immer gut im Auge haben. Bluthochdruck aber auch ein zu niedriger Blutdruck können Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden haben. Deshalb muss der Blutdruck beobachtet werden. Wenn ihr euren Blutdruck zuverlässig Zuhause messen wollt, schaut mal bei https://sanitas-online.de/de/blutdruck/

Domino
Beiträge: 114
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Domino » Do Mai 26, 2022 7:46 pm

Bei Bluthochdruck ist eine Ernährungsumstellung unumgänglich. Besonders Salz spielt eine zentrale Rolle bei der Entstehung von hohem Blutdruck. Die Kochsalzreduktion ist unbedingt zu empfehlen. Zum Glück gibt es aber viele Alternativen. Viele Gerichte sind deliziöser mit Curry und anderen Gewürzmischungen. Auch getrocknete Kräuter und Gemüse eignen sich gut als Salzersatz. Chili, Knoblauch, Zwiebeln und Olivenöl benötigen gar kein Salz. Das gleiche gilt für frisch gemahlenen Pfeffer.

Abraxas
Beiträge: 18
Registriert: Do Nov 26, 2020 6:56 pm

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Abraxas » So Mai 29, 2022 11:45 pm

Menschen mit Bluthochdruck müssen tatsächlich auf ihre Ernährung achten und dabei besonders auf den Salzkonsum. Forscher haben beobachtetet, dass Salz in der Haut gespeichert wird und dies mit zunehmendem Alter generell mehr wird. Somit steigt der Blutdruck mit dem Alter an. Deshalb sollten manche Menschen ihr Ernährungsverhalten mit dem Alter ändern. Dabei ist das wichtigste, auf Fertigprodukte zu verzichten. Auch sehr wichtig ist es keine Vitalstoffe in Form von Brausetabletten einzunehmen, da die meisten Brausetabletten einen zu hohen Natriumgehalt aufweisen.

Watson
Beiträge: 155
Registriert: So Aug 31, 2008 2:19 pm

Re: Ernährungsumstelllung bei Bluthochdruck

Beitrag von Watson » Mi Jun 22, 2022 10:37 pm

Bluthochdruck betrifft Millionen von Menschen. Und viele wissen vermutlich nicht mal davon. Das Tückische ist, dass er sich oft gar nicht durch Beschwerden wie Schwindel oder Kopfweh bemerkbar macht. Obwohl womöglich schon Organe wie das Herz geschädigt wurden. Davor warnt die Deutsche Herzstiftung. https://www.fitforfun.de/news/bluthochd ... 01420.html
Natürlich helfen Medikamente bei Bluthochdruck, aber ein gesunder Lebensstil sollte laut Herzstiftung die Grundlage der Therapie sein. Und auch wenn der Blutdruck noch in normalen oder gar optimalen Sphären ist, sollte man die Hinweise beherzigen - damit das so bleibt. Einen spürbaren Effekt kann das Abnehmen haben. Rund fünf Kilo weniger lassen den systolischen Blutdruck im Mittel um bis zu 5 mmHg sinken, und den diastolischen Blutdruck um bis zu 3-4 mmHg, schreibt die Herzstiftung mit Verweis auf entsprechende Studien. Diese Werte seien durchaus mit der Wirkung von Medikamenten zu vergleichen.

Antworten