22 – Mönchspfeffer – Arzneipflanze des Jahres

Urs 2
Beiträge: 2
Registriert: Sa Nov 05, 2022 2:13 pm

Re: 22 – Mönchspfeffer – Arzneipflanze des Jahres

Beitrag von Urs 2 » Sa Nov 19, 2022 9:17 am

Ich finde diese Themen mit Heilpflanzen auch tatsächlich sehr gescheit. Da habe ich hier auch schon viele Ratschläge gelesen, wie man selbst diese Pflanzen großzieht und dann auch verwerten kann. Dafür bedanke ich mich mal hier für alle.

Vitali
Beiträge: 81
Registriert: So Dez 08, 2019 4:54 pm

Re: 22 – Mönchspfeffer – Arzneipflanze des Jahres

Beitrag von Vitali » Sa Nov 19, 2022 9:26 am

Die reifen Früchte des Mönchspfeffers enthalten ätherisches Öl, Iridoidglykoside (Agnusid, Aucubin), Triglyceride und bizyklische Diterpene. Untersuchungen zeigten, dass der Extrakt aus den Früchten Frauen bei Symptomen des prämenstruellen Syndroms (PMS) und Wechseljahrsbeschwerden hilft. Seinen festen Platz in der Frauenheilkunde erlangt Mönchspfeffer durch seine hormonmodulierende Wirkung. Es stimuliert die Andockstellen des Nervenbotenstoffes Dopamin in der Hypophyse, wodurch die Ausschüttung von Prolaktiv gehemmt wird. Die Einnahme von Mönchspfeffer erhöht ebenso die Synthese des Gelbkörperhormons Progesteron.
https://www.vital.de/natuerlich-heilen/ ... _Prolaktin
Prolaktin ist ein Hormon, welches in der Hirnanhangsdrüse gebildet wird. Nach einer Geburt sorgt es für die Milchproduktion. In der Regel wird Prolaktin durch Dopamin gehemmt. Ist dieser Vorgang, z. B. durch eine Störung der Hirnanhangsdrüse, gehemmt, erhöht sich der Prolaktinspiegel.

luna21
Beiträge: 165
Registriert: Di Apr 13, 2021 3:01 am

Re: 22 – Mönchspfeffer – Arzneipflanze des Jahres

Beitrag von luna21 » Di Nov 22, 2022 10:48 pm

Da hast du völlig Recht. Mönchspfeffer kann Frauen, die unter PMS leiden, effektiv und nebenwirkungsarm helfen. Zwischen Menarche und Menopause bewirkt er zwar auch wie andere Phytohormone, z.B. aus Soja, leichte Verbesserung der Beschwerden. Die Häufigkeit der Hitzewallungen und der nächtlichen Schweißausbrüche wird geringer. Allerdings konnten bisher keine wissenschaftliche Beweise erbracht werden und bei der Wirkung könnte es sich auch um den Placebo-Effekt handeln.

Antworten