Blutwurz: Arzneipflanze des Jahres 2024

Antworten
eleonore
Beiträge: 80
Registriert: Fr Aug 14, 2020 5:43 am

Blutwurz: Arzneipflanze des Jahres 2024

Beitrag von eleonore » Do Feb 01, 2024 4:18 pm

Die Blutwurz (Potentilla erecta), auch als Aufrechtes Fingerkraut, Bauchwehkraut, Fingerkrautwurz oder Rotwurz bekannt, wurde zur Arzneipflanze des Jahres 2024 ernannt. Diese mehrjährige Pflanze ist nicht nur eine Zierde im Garten, sondern kann auch in der Hausapotheke eingesetzt werden. Da die Pflanze kaum bekannt ist, obwohl sie so vorberietet vorkommt, freuen wir uns, dass sie durch die Auswahl zur Arzneipflanze 2024 nun mehr Aufmerksamkeit genießt: https://mein-kraeuterkeller.de/arzneipf ... 4-blutwurz
Die Blutwurz enthält verschiedene Wirkstoffe, darunter Gerbstoffe, Flavonoide und ätherische Öle. Diese Inhaltsstoffe verleihen der Pflanze ihre entzündungshemmenden, adstringierenden und krampflösenden Eigenschaften. In der Volksmedizin wird Potentilla erecta traditionell zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall und Entzündungen eingesetzt.

Sanne
Beiträge: 124
Registriert: Do Dez 18, 2014 9:11 pm

Re: Blutwurz: Arzneipflanze des Jahres 2024

Beitrag von Sanne » Sa Feb 10, 2024 9:40 am

Die Blutwurz, auch als Tormentill bekannt, ist eine an Gerbstoffen reiche Arzneipflanze, die heute traditionell vor allem bei leichten Durchfallerkrankungen sowie in Mundwässern eingesetzt wird. Gerbstoffe verschiedener Pflanzen werden beim Gerben von Leder benutzt, um Eiweiße auszufällen und zu stabilisieren. Bei gereizter, entzündeter und nässender Schleimhaut bzw. Haut bildet sich mit Gerbstoffen eine Schutzschicht. Gerbstoffe sind derzeit wegen ihrer antimikrobiellen und antiviralen Eigenschaften im Fokus der Grundlagen-Forschung. Aufgrund ihrer reichhaltigen Nutzung in der Geschichte bis heute und ihrem Potential für weitere Forschung wählt der interdisziplinäre Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde die Blutwurz zur Arzneipflanze des Jahres 2024. https://www.klostermedizin.de/index.php ... lla-erecta Bereits Hildegard von Bingen nennt Mitte des 12. Jahrhunderts in ihrer Naturkunde alle drei Pflanzen. Blutwurz ('dornella') und Kriechendes Fingerkraut (bei ihr 'funfblat') empfiehlt sie als Mittel bei Fieber, das Kriechende Fingerkraut zudem bei Augenleiden und Gelbsucht. Das Gänsefingerkraut ('grensinc') hat nach Hildegard keinen Nutzen, schadet aber auch nicht.

Thies
Beiträge: 9
Registriert: Mo Feb 19, 2024 7:23 pm

Re: Blutwurz: Arzneipflanze des Jahres 2024

Beitrag von Thies » Mi Feb 21, 2024 10:43 am

Blutwurz hört sich ja erstmal komisch an. Ich denk da zuerst gar nicht an eine Pflanze. Bauchwehkraut hört sich da schon mehr wie eine Heilpflanze an. Ich find es gut, dass ihr hier darauf hingewiesen habt, weil sicher viele die Pflanze gar nicht kennen, so wie ich und sie ist ja doch ziemlich praktisch mit den antimikrobiellen und antiviralen Eigenschaften.

Antworten