Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Antworten
xenia32
Beiträge: 34
Registriert: Mi Okt 17, 2018 1:57 pm

Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von xenia32 » Di Jul 09, 2019 4:23 pm

Frage steht oben in der Überschrift.
Mich würd es einmal interessieren, wie sich ein Vitamin D Mangel auswirkt.
Dazu würde ich gerne wissen, welche Lebensmittel besobnders viel Vitamin D enthalten, danke schon mal.

Bugsy
Beiträge: 37
Registriert: Fr Sep 05, 2008 12:46 am

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Bugsy » Di Jul 09, 2019 5:26 pm

Vitamin D-Mangel wirkt sich zunächst negativ auf das Immunsystem aus. Da können schon früh Symptome wie höhere Erkältungsanfälligkeit auftreten. Langfristig kann ein Mangel zu Muskelschwäche führen und im Extremfall sogar zu Knochenerweichung.
Der Körper produziert Vitamin D selbst, braucht dafür aber Sonne - wenigstens 10 Minuten am Tag bei hellhäutigen Menschen.

Kurz und knapp erhälst du deine beiden Fragen auf der folgenden Seite beantwortet:

https://www.koehler-pharma.de/140_lvit/vitamin-d.php

gina
Beiträge: 83
Registriert: Sa Jun 09, 2007 1:55 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von gina » Do Jul 11, 2019 2:53 pm

Vitamin D befindet sich im Wesentlichen in tierischen Lebensmitteln. Zu empfehlen sind da besonders Fische. Für Menschen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren wollen, gibt es leider nicht so viele Möglichkeiten, Vitamin D auf natürliche Art zu sich zu nehmen. Aber es gibt viele Pilzarten, die reich an Vitamin D sind. Ansonsten ist die sehr fetthaltige Avocado eine gute Alternative.

Kjupi
Beiträge: 34
Registriert: Sa Nov 03, 2018 8:21 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Kjupi » Sa Jul 20, 2019 2:24 pm

Genau, da leidet das Immunsystem drunter..

sissi
Beiträge: 47
Registriert: Fr Aug 10, 2007 11:01 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von sissi » Fr Aug 02, 2019 1:59 pm

Ganz wichtig ist Vitamin D auch für den Knochenbau! Wenn bei älteren Menschen Osteoporose auftritt, ist das auch immer die Folge von Vitamin D-Mangel.

Strolchi
Beiträge: 22
Registriert: Mi Sep 03, 2008 12:22 am

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Strolchi » Fr Aug 09, 2019 10:57 am

DAs kann ja wirklich unangenehm werden. Ich hab das aber auch schon öfter gehört!

Cara
Beiträge: 34
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Cara » So Aug 18, 2019 3:44 pm

Natürlich ist Vitamin D wichtig für das Knochenwachstum und andere wichtige Vorgänge im Körper. Ein großer Vorteil ist aber, dass wir das Vitamin selbst mit Hilfe der Sonne erzeugen können. Es ist wichtig täglich in die Sonne zu gehen und am besten sollte man sein Fitnessprogramm gleich nach draußen verlegen.
Zusätzlich kann man natürlich seinen Vitamin-D-Haushalt durch die Ernährung verbessern. Auch wenn sich am besten tierische Lebensmittel eignen, muss man nicht unbedingt darauf zurückgreifen. PETA hat da hilfreiche Hinweise gegeben:
https://www.peta.de/vitamind
Nur, wenn der Arzt das empfiehlt, sollte man bzw. muss man zu Tabletten greifen.

mahla
Beiträge: 16
Registriert: Mo Mai 21, 2018 6:04 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von mahla » So Aug 25, 2019 7:43 pm

Ich finde es auch immer am besten, wenn man die Vitamine natürlich zu sich nimmt. Genug Sonne ist schon wichtig um nicht depressiv zu werden und gute Ernährung ist sowieso für die Gesundheit notwendig.
Ich habe gesehen, dass es dieses Thema hier im Forum schon mal gibt:
viewtopic.php?f=22&t=833
Da sind schon viele Infos dazu.

Sascha
Beiträge: 47
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:25 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Sascha » Mi Aug 28, 2019 4:21 pm

Vitamin D ist wirklich megawichtig. Lebensnotwendig?
Ich hatte aber gehört, dass es Unterschiede zwischen D2 und D3 gibt und, dass man darauf achten soll.
Wisst ihr was genau da wichtig ist?

jens
Beiträge: 77
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:01 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von jens » Fr Aug 30, 2019 7:50 pm

Das liest man immer wieder, obwohl es unsinnig ist. Vitamin D2 (Ergocalciferol) wird manchmal auch als veganes oder vegetarisches Vitamin D bezeichnet, doch Vitamin D2 ist genauso vegetarisch oder ein Nährstoff wie Benzin. Vitamin D2 existiert in der Natur eigentlich gar nicht. Es wurde im 20. Jahrhundert synthetisch mithilfe eines bestrahlten Pilzes produziert.
Ganz anders Vitamin D3 (Cholecalciferol), das der Körper durch Sonnenbestrahlung der Haut selbst bilden und dann auch in seinem Muskel- und Fettgewebe speichern kann. Es kann als Provitamin auch durch die Nahrung aufgenommen werden, von Veganern besonders durch Pfifferlinge und Champignons.

Ira
Beiträge: 12
Registriert: Mo Aug 18, 2008 10:52 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Ira » Fr Nov 01, 2019 11:16 am

Danke für die Aufklärung. Ich hatte mich zunächst auch beirren lassen. Mein Arzt hat mir aufgrund meiner Krankheit verboten in die Sonne zu gehen. Stattdessen muss ich täglich Vitamin D3 (Cholecalciferol) in Höhe von 2000IE einnehmen. Er sagt, das sei lebensnotwendig und er neigt nicht zu Übertreibungen. Anscheinend können die Symptome bzw. Folgen von Cholecalciferol-Mangel (siehe oben) sehr schnell auftreten.

HC1
Beiträge: 67
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von HC1 » Sa Nov 02, 2019 8:29 am

Ich bemühe mich, mich so oft wie möglich draußen an der frischen Luft und unter freiem Himmel zu bewegen und mache das auch sehr gerne. Seit ich nicht mehr erwerbstätig bin, habe ich auch ausreichend Zeit dazu. Deshalb habe ich mir über Vitamin D Mangel bisher keine Sorgen gemacht. Wenn man Krankheitsbedingt die Sonne meiden muß, ist das natürlich eine andere Situation!
Aber sind 2000IE am Tag nicht etwas viel?
Ich kenne mich mit dieser Maßeinheit nicht aus. Eine Erklärung würde mich freuen.

nick
Beiträge: 18
Registriert: Sa Aug 16, 2008 4:13 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von nick » Mo Nov 04, 2019 8:28 pm

2000IE entsprechen 0,02 mg also 20 µg. Dieser Menge sollte ein Mensch täglich aufnehmen. Bei fehlender endogener Synthese, die bei Ira vorzuliegen scheint, sollte also mindestens auch mit dieser Dosis Vitamin D ergänzt werden. Höhere Dosen müssen immer mit den behandelnden Ärzten besprochen werden. Bei absoluter Sonnenvermeidung sollte die Dosis am besten auf 7 Tage verteilt werden. Ansonsten können die 140 µg auch einmal die Woche genommen werden.
Wenn das Vitamin D zusätzlich zur normalen Sonnenbestrahlung genommen wird, z.B. um während der Wintermonate einen Mangel gar nicht aufkommen zu lassen, reichen aber auch geringere Dosen von 9 oder 10 µg am Tag, etwa 50-100 µg wöchentlich.

Lena
Beiträge: 24
Registriert: Mo Apr 21, 2008 11:20 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Lena » Sa Nov 09, 2019 4:18 pm

Das Umrechnen ist nicht so einfach. Wichtig ist aber zu wissen, welche Dosen anerkannt empfohlen werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) hat für alle Mikronährstoffe Empfehlungen zusammengetragen, die weltweit akzeptiert sind. Sie empfehlen Schätzwerte für eine angemessene Vitamin-D-Zufuhr bei fehlender endogener Synthese unter https://www.dge.de/wissenschaft/referen ... vitamin-d/

Ingwertee
Beiträge: 4
Registriert: Mo Nov 11, 2019 8:36 am

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Ingwertee » Mo Nov 11, 2019 8:53 am

Vitamin D ist auf jeden Fall wichtig für Immunsystem und auch die Psyche. Ich muss aber Bugsy widersprechen, denn nur das Aufhalten in der Sonne reicht nicht aus um genug Vitamin D aufzunehmen. Vor allem hier in Deutschland ist es sogar im Sommer teilweise schwierig genug Vitamin D aufzunehmen. Natürlich ist es erstmal am besten die Werte vom Arzt bestimmen zu lassen, aber eine Vitamin D Ergänzung kannst du garantiert gebrauchen. Denn selbst Sonnenanbeter leiden hierzulande unter Mangelerscheinungen, im Winter folgen dann das Stimmungstief.

Luke
Beiträge: 25
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:39 pm

Re: Wie wirkt sich ein Vitamin D Mangel aus?

Beitrag von Luke » Sa Nov 16, 2019 6:46 pm

Vor zwei Jahren hat mir mein Arzt empfohlen über den Winter Vitamin D3 zusätzlich einzunehmen. Ich habe mir gleich ein Supplement aus dem Drogeriemarkt geholt, aber das hat gar nichts gebracht. Wenn ich das hier lese, denke ich, dass es wahrscheinlich zu wenig genommen hab. Mit den Angaben auf der Packung konnte man auch nicht viel anfangen.
Hat jemand von euch direkt Erfahrung mit Arznei- oder Nahrungsergänzungsmitteln für Vitamin D3?
Danke für Tipps!

Antworten