Diabetes und abnehmen

Susanne
Beiträge: 96
Registriert: Fr Apr 06, 2007 10:52 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Susanne » Mo Jan 19, 2015 8:40 am

Hallo, ja das glaube ich auch. Bewegung und Ernährung stehen im Vordergrund. Mit Kohlehydraten müssen Diabetiker sowieso vorsichtig sein. Abends darauf zu verzichten, ist auch ganz gut für gesunde Menschen. Auf tierische Fette sollte man aber auch weitgehend verzichten.

Judith
Beiträge: 257
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Judith » Sa Jan 31, 2015 9:59 am

Letzte Woche habe ich eine Freundin getroffen, bei der vor etwa 10 Jahren Diabetes diagnostiziert wurde.
Sie hat seit dem ihre Ernährung komplett umgestellt und sich ein Fitnessprogramm aufgestellt, dass sie mit viel Disziplin eingehalten hat. Über die Zeit hat sie nicht nur etwa 50 Kilo abgenommen, sondern auch eine Figur bekommen, mit der sie attraktiver ist als je zuvor.
Ihre Werte haben sich nach und nach verbessert und bei unserem Treffen erzählte sie mir, dass ihr HA sie jetzt als geheilt betrachtet!

Cara
Beiträge: 34
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Cara » Di Feb 10, 2015 9:07 am

Ich habe mitlerweile ganz gut abgenommen. Dabei hat das Fitnessprogramm bestimmt viel geholfen. Vielleicht nicht grad zum Gewichtsverlust, aber zur Verbesserung der Figur.
Allerdings nehme ich lieber langsam ab und achte ständig auf eine ausgewogene und Kalorienarme Ernährung. Ansonsten ist die Gefahr des Jojo-Effekts zu groß.
Meine Werte sind auch besser geworden, aber ich bin nach wie vor Diabetikerin und muss auch weiter Tabletten nehmen.
Was ich aber noch wichtig finde: ich fühle mich einfach besser und fitter!

Angel
Beiträge: 121
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Angel » So Feb 15, 2015 3:43 pm

Da gratuliere ich dir!
Ich finde es schwierig das Fitnessprogramm so konsequent durchzuziehen. Immer kommt etwas dazwischen oder mir geht es einfach so schlecht, dass ich das nicht hinkriege.
Hast du denn eine besondere Diät gemacht?
Hat diue geholfen um die Werte zu verbessern?
Was sagt dein Arzt?

pootchie
Beiträge: 50
Registriert: Mo Sep 03, 2007 10:39 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von pootchie » Mo Feb 23, 2015 5:07 pm

Ich finde das auch ganz toll. Ich hatte ja schon mal gelesen, dass Fitness bei Diabetes wirklich helfen kann, aber jetzt ist es das erste Mal, dass echt jemand damit Erfolg hat.

Wenn du mal genauer berichtest und die Fragen beantwortest, freue ich mich auch darüber und werde das sehr gerne lesen!

idi
Beiträge: 107
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:02 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von idi » Di Feb 24, 2015 4:30 pm

Ich bin in der Altenarbeit tätig und kennen tatsächlich zwei Personen besser, die durch gesunde, frische und vitaminreiche Nahrung und ganz besonders durch reichlich Bewegung ihre Zuckerwerte dauerhaft verbessert haben und jetzt als geheilt gelten.

Wichtig dabei ist aber ein konsequentes Verhalten. Man muss wirklich gesund werden wollen und dazu stehen.

Christian
Beiträge: 91
Registriert: Di Apr 17, 2007 10:12 am

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Christian » Di Mär 03, 2015 2:46 pm

Da der Diabetes mellitus eine Stoffwechselerkrankung ist, spielt die richtige Ernährung bei der Therapie nach wie vor eine der wichtigsten Rollen. Allerdings weisen neuere Forschungsergebnisse darauf hin, dass das Auslassen von bestimmten Nahrungsmitteln keinen besonderen Sinn macht und Diabetiker nicht unbedingt eine strenge Diät einhalten müssen.
Im Grunde dürfen wir alles essen, was wir mögen. Wir müssen aber auch die allgemeinen Ernährungsempfehlungen beachten. Dazu gehört: nicht zu viel Fett, nicht zu viel Zucker, wenig Alkohol und außerdem eine natürliche, ballaststoffreiche Kost, die auch Vitamine und Mineralien liefert.
Als Diabetiker sollten wir zudem die Kohlenhydrate besonders im Auge behalten und sie am besten täglich berechnen. Man kann sie mit Hilfe der BE überschlagen und sich schon nach kurzer Zeit leicht merken, welche Werte die Lieblingsspeisen haben.
Beim Abnehmen gilt das Gleiche wie für gesunde Menschen: man sollte die Zahl der Kalorien verringern, die man aufnimmt und muss gleichzeitig den Kalorienverbrauch steigern, z.B. durch Sport.
Allen Diabetikern, die trotzdem noch Unsicherheiten bezüglich ihrer Ernährung haben, empfehle ich (aus eigener Erfahrung) bei einem Disease-Management-Programm ihrer Krankenkasse teilzunehmen!

Gagogu
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 02, 2014 8:49 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Gagogu » So Mär 22, 2015 1:48 pm

Hey!

Meiner Mutter helfen seit Jahren schon Naturheilmethoden, welche du in Drogerie, Apotheke und dem Internet bekommst. Abnehmen mit Diabetes ist nicht das leichteste das sollte jedem bekannt sein allerdings bietet zB. die Fucus-Alge eine Möglichkeiten sie als ein probates Mittel gegen Übergewicht zu nutzen. Sie kurbelt vor allem Darmkultur und Stoffwechsel an! Ausführlichere Infos findest du dazu auf https://www.fucus.info/ , meiner Meinung nach echt mal einen versuch wert! Der Arzt sagte zwar das es nicht bei jedem anschlägt, aber in deiner Situation würde ich nichts unversucht lassen!

Lieben Gruß
Manche Leute drücken nur ein Auge zu um besser zielen zu können.

Zara
Beiträge: 39
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:19 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Zara » Do Mär 26, 2015 12:15 pm

Abnehmen kann man nur dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt als man verbraucht. Das sind beim normalen Couch-Potato etwa 1200 am Tag. Alle Mittel, die Einfluss auf den Stoffwechsel nehmen sollen, wirken nur kurzfristig auf den Wasserhaushalt. Man freut sich, dass man abgenommen hat, hat aber im besten Fall nur Wasser verloren, im schlechtesten sogar noch Muskelmasse.
Abnehmen geht nur dauerhaft mit Ernährungsumstellung und Bewegung!

Angel
Beiträge: 121
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Angel » Do Mai 28, 2015 3:20 pm

Ja, das stimmt total!
Man muss sich richtig damit auseinandersetzen, was man isst. Man kann nicht die ganze Zeit nur verzichten oder lauter Sachen essen, die man gar nicht mag. Man muss herausfinden, was zu einem ganz persönlich passt.
Das dauert seine Zeit, aber man kann so seinen ganz eigenen Ernährungsplan erstellen. Da ist drin, weas der HA empfohlen hat, z.B. Leinöl, Obst - das ich auch mag - und gelegentlich meine Lieblingsplunder. Hauptsächlich habe ich mir die Sachen rausgesuncht, die mir schmecken und mir gut tun. Einiges davon, z.B. saure Gurken, darf ich so viel essen wie ich will.
Da muss man sich wirklich drauf einlassen!

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Sansa » Mi Jul 08, 2015 11:31 am

Vor allem musst Du Sport (ohne Leistungsdruck) treiben. Es bringt nichts irgendwas zu essen was dir nicht schmeckt, von Salat ernähren und Hungern ist keine Lösung. Schaue lieber, dass Du weniger Kohlenhydrate isst. Idealerweise machst Du einen Termin beim Diätassistenten
No wonder! Just physiotherapy.

dariusz
Beiträge: 84
Registriert: Di Jun 10, 2008 11:27 am

Diabetes und abnehmen

Beitrag von dariusz » Di Jul 14, 2015 4:22 pm

Genau! :D

Die Bewegung ist das Wichtigste!
Zum Abnehmen sind Ausdauer- und Konditionstraining das Beste. Bringt aber nix, wnn man nicht regelmäßig min. 3h/Woche trainiert. Ich steh auf Krafttrainig, damit man nicht dünn und labrig wird sondern Muskeln an den richtigen Stellen aufbaut.
Alle Diäten und Programme nutzen aber nix, wenn sie nur für kurze Zeit durchgeführt werden. Im Gegenteil, dann muss man mit dem JoJo-Effekt rechnen!

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Sansa » Mo Jul 20, 2015 2:19 pm

"Im Gegenteil, dann muss man mit dem JoJo-Effekt rechnen!"

Ja das passiert schnell, am schönsein leidet meistens die Zeit. Wer einmal anfängt muss am Ball bleiben. ;-)
No wonder! Just physiotherapy.

cassy
Beiträge: 262
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von cassy » Do Aug 06, 2015 5:33 pm

Ich finde es besonders schlimm, wenn Eltern ihre Kinder einfach übergewichtig werden lassen, nur um ihre Ruhe zu haben. Die Kinder müssen dann mit der Diabetes in ärztliche Behandlung werden bleiben vielleicht ihr ganzes Leben krank.
Ich habe selbst 2 Kinder und der ältere liebt ungesundes Essen. Aber als Mutter muss man halt immer wieder gute Alternativen anbieten und sich auch mal durchsetzen.
In den meisten Fällen wird das Übergewicht in der Kindheit entwickelt und als Erwachsener hat man es immer schwer, das wieder los zu werden.

borrach
Beiträge: 49
Registriert: Do Aug 16, 2007 2:17 am

Diabetes und abnehmen

Beitrag von borrach » Do Aug 20, 2015 1:39 pm

dariusz postete
Genau! :D

Die Bewegung ist das Wichtigste!
Zum Abnehmen sind Ausdauer- und Konditionstraining das Beste. Bringt aber nix, wnn man nicht regelmäßig min. 3h/Woche trainiert. Ich steh auf Krafttrainig, damit man nicht dünn und labrig wird sondern Muskeln an den richtigen Stellen aufbaut.
Alle Diäten und Programme nutzen aber nix, wenn sie nur für kurze Zeit durchgeführt werden. Im Gegenteil, dann muss man mit dem JoJo-Effekt rechnen!
100% Richtig!!! :D

Die meisten Leute, die ich so treffe, die Probleme mit dem Gewicht haben (manche mit Diabetes, bei anderen schwebt die Gefahr über ihnen). halten einfach nicht dauerhaft ein ausreichendes (Wattzahl!) und regelmäßiges Training durch. Ich kann nicht sagen, woran das liegt, aber das ist die Ursache des Problems.
Ernährungsumstellung ist wichtig, aber Muskel- und Ausdauertraining ist unausweichlich!

cassy
Beiträge: 262
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von cassy » Fr Okt 02, 2015 1:54 pm

Bewegung ist ganz wichtig und da müssen auch die Eltern drauf achten. Wahrscheinlich ist dabei auch das Vorbildverhalten wichtiger als den Kindern immer nur zu sagen, dass sie sich bewegen müssen.
Die meisten Kinder bewege sich sowieso gerne und es wird ihnen richtig gehend ausgetrieben. Die Folge ist Übergewicht, das irgentwann zum Diabetes führt.
Die richtige Ernährung von Kindheit an ist aber genauso wichtig!

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Sansa » Mi Okt 14, 2015 12:42 pm

Das stimmt cassy, als Kind war ich ständig draußen und bin den ganzen Tag gelaufen... das ist heute anders
No wonder! Just physiotherapy.

Angel
Beiträge: 121
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Angel » Sa Nov 07, 2015 6:15 pm

Ich habe jetzt gehört, dass es besonders gut hilft so viel wie möglich roh zu essen.
Das soll richtig gut beim Abnehmen helfen und außerdem gehen viele Vitamine ja auch beim Kovchen kaputt. Dadurch ist roh essen auch noch gesünder.

Ulla
Beiträge: 20
Registriert: Di Aug 03, 2010 8:59 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Ulla » So Jan 31, 2016 4:38 pm

Das kann ich mir auch gut vorstellen. Schon weil man langsamer essen muss und kalorienzerrender kauen, trägt roh essen zum Abnehmen bei.
Ich glaube außerdem, dass rohes Essen mehr Vitalität gibt. Ob dass wissenschaftlich nachweisbar ist (z.B. mit der Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen) oder nur gefühlt, kann ich nicht sagen.
Rohkost ist jedenfalls das gesündeste Fast Food! :)

Volkhert
Beiträge: 98
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Volkhert » Mi Mär 02, 2016 12:18 am

Gut gesprochen bzw. formuliert!
Viele Vitamine werden durch das Erhitzen zerstört. Rohkost stellt sicher, dass auch diese dem Organismus zugeführt werden können.
Auch die Ballaststoffe in roher Form sind nicht zu verachten, tragen sie doch zu einem gesunden Stoffwechsel bei. Dieser genau wird aber durch den Diabetes gestört.

Ergo schließe ich, daß Rohkost besonders für Diabetiker geeignet ist und nicht nur, weil sie beim Abnehmen hilft.

Christian
Beiträge: 91
Registriert: Di Apr 17, 2007 10:12 am

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Christian » So Mai 22, 2016 5:32 pm

Seit es so schön warm ist, esse ich auch wieder gerne kalt und deshalb viel Rohkost. Besonders gut ist das bei lipophilen Vitaminen (A,D,E,K). Und Möhren, grüne Tomaten oder Schnittlauch schmecken roh am besten. Dazu darf man ruhig großzügig mit Erdnuss-, Soja- und Olivenöl sein, denn die sind reich an Vitamin E. Wenn man dann weitgehend auf Fleisch und Milchprodukte verzichtet und so low carb wie möglich (abends am besten no carb) isst, nimmt man gut und aucg haltbar ab. Außerdem ist das alles sehr gesund für Diabetes-Patienten.

Ich rate aber jedem, bei dem Diabetes erst in den letzten Jahren diagnostiziert wurede, an einem Seminar der Krankenkasse teilzunehmen!

norkna
Beiträge: 32
Registriert: Mi Okt 08, 2014 5:05 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von norkna » Mi Jun 01, 2016 9:48 am

cassy postete
Ich finde es besonders schlimm, wenn Eltern ihre Kinder einfach übergewichtig werden lassen, nur um ihre Ruhe zu haben. Die Kinder müssen dann mit der Diabetes in ärztliche Behandlung werden bleiben vielleicht ihr ganzes Leben krank.
Ich habe selbst 2 Kinder und der ältere liebt ungesundes Essen. Aber als Mutter muss man halt immer wieder gute Alternativen anbieten und sich auch mal durchsetzen.
In den meisten Fällen wird das Übergewicht in der Kindheit entwickelt und als Erwachsener hat man es immer schwer, das wieder los zu werden.
Da hast du nicht Unrecht! Vor allem bei Kindern ist das richtig gefährlich. Da gehört es meiner Meinung nach zur elterlichen Sorge, dass man sowas verhindert.
Ganz interessant, was das nämlich mit dem Körper macht: kinderbetreuung-infos.de Je jünger desto schlimmer. Da kann einem Angst und Bange werden.
Sei begeistert und du wirst begeistern!

Angel
Beiträge: 121
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Angel » So Sep 18, 2016 6:45 pm

Kann mir jemand von euch dsagen, ob man mit Diätshakes oder Eiweißdrinks auch als Diabetiker abnehmen darf. Ich weiß schon, dass ich darauf achten muss, dass sie kein Zucker enthalten. Aber sind sie ansonsten erlaubt?

Angel
Beiträge: 121
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Angel » Do Nov 17, 2016 7:22 pm

Leider habe ich noch keine Antwort auf meine Frage. Wahrscheinlich war ghier zu viel Traffic und meine Frage ist untergegangen ohne, dass es jemand gemerkt hat.

:) Darf man Diätshakes oder Eiweißdrinks auch als Diabetiker nehmen?

Volkhert
Beiträge: 98
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Volkhert » Mi Nov 30, 2016 12:17 pm

Da ich selbst niemals Diätshakes zu mir nehmen würde, kann ich die Frage nicht aus eigener Erfahrung beantworten. Ich nehme aber an, dass die Inhaltsstoffe auch bei Diätshakes auf der Packung ausgewiesen werden. Diese kannst du mit deiner "Grünen Liste" vergleichen.
Persönlich kann ich nur empfehlen die Finger von solchen Shakes zu lassen und Obst und Gemüse möglichst frisch und roh zu verzehren.

Antworten