Diabetes und abnehmen

cassy
Beiträge: 274
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von cassy » Sa Dez 31, 2016 12:54 pm

Ich glaube auch nicht an solche Shakes! Man nimmt doch damit, dass man sie trinkt Kalorien zu sich. Also darf man dann nur noch weniger essen als sowieso schon. Macht es das Abnehmen nicht noch schwerer?
Außerdem kann ich mir gar nicht vorstellen, dass die schmecken.

Fiona
Beiträge: 132
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Fiona » Sa Jan 07, 2017 3:31 pm

Da stimme ich dir völlig zu! Ob man die Shakes nun mag oder nicht ist wohl Geschmackssache. Aber man sollte schon sehr genau auf die Zusammensetzung achten.
Besonders Diabetiker sollten abklären ob der jeweilige Shake für sie geeignet ist.

Volkhert
Beiträge: 100
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Volkhert » Mo Jan 23, 2017 11:13 am

Gut gesprochen!
Diabetiker, insbesondere vom Typ 2, haben oft Probleme mit dem Gewicht. Um die Krankheit und ihre Ursachen zu bekämpfen hilft nur eine konsequente Ernährungsumstellung, z.B. auf Fettarm, Low Carb und vitaminreiche Rohkost. Nur so kann ein dauerhaftes Abnehmen ohne Jojo-Effekt stattfinden.

Christian
Beiträge: 91
Registriert: Di Apr 17, 2007 10:12 am

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Christian » So Feb 12, 2017 9:31 am

Ich schließe mich an.
Eine kurze Extremdiät bringt keinen gesundheitlichen Nutzen. Mit Shakes kann man zwar in kurzer Zeit Gewicht verlieren, aber sobald man das Programm beendet, setzt der Jojo-Effekt ein. Der führt oft zu einer Erhöhung des vorigen Gewichts.
Gerade Diabetiker sollten deshalb Abstand zu den Shakes nehmen.
Wenn überhaupt, sollte man aber auf jeden Fall die Inhaltsstoffe des Shakes mit dem HA besprechen.

Yves
Beiträge: 21
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:21 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von Yves » Mo Feb 19, 2018 2:46 pm

Muss man als Diabetiker nicht grundsätzlich die Ernährung umstellen? Insbesondere muss die Aufnahme von Kohlenhydraten kontrolliert werden. Dabei ist der Zucker das gefährlichste Nahrungsmittel (und hat der Krankheit auch ihren volkstümlichen Namen gegeben).
Der Verzicht auf Zucker führt schon unweigerlich zur Gewichtsabnahme.
Wenn man noch den Konsum von ungesunden, meist tierischen, Fetten einschränkt, hat man den idealen Ernährungsplan für Diabetiker und alle anderen.

Außerdem würde ich, insbesondere für bereits erkrankte Menschen wie Diabetiker, jede Crash-Diät ablehnen. Das Risiko für Kreislauf und Stoffwechsel ist viel zu hoch.

cassy
Beiträge: 274
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Diabetes und abnehmen

Beitrag von cassy » Fr Mär 09, 2018 11:39 am

Finde ich gut, dass du das so auf den Punkt gebracht hast.
Ernährung ist unendlich wichtig - nicht zu letzt ist sie inder indischen Medizin eine wesentliche Therapieform.
Es geht auch nicht einfach darum mal etwas abzunehem, sondern darum etwas Gesundes aufzunehmen!

Cara
Beiträge: 38
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Cara » Mo Mai 21, 2018 1:29 pm

Ich habe gut abgenommen und halte das Gewicht jetzt schon eine ganze Weile.
Wichtig war das langsame Abnehmen, sodass sich der Körper wirklich dauerhaft umstellen konnte.
Außerdem habe ich erstmal auf alle Fertigprodukte verzichtet und immer frisch gegessen - schmeckt ja auch besser!
Auch wichtig ist mein kleines tägliches Fitnessprogramm, was ich jeden Tag etwa eine viertel Stunden lang mache, denn dadurch habe ich ein festeres Gewebe.

Angel
Beiträge: 133
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Angel » Sa Mai 26, 2018 7:40 pm

Du hast schon Recht :D
Ich habe mich auch völlig neu eingestellt. Man gewöhnt sich ja nach einer Weile an die neuen Essgewohnheiten und dann wird es sehr viel leichter :)

Milchshakes bei Diabetikern geht gar nicht, sind eher ein Risiko...
Oder sehe ich das falsch?

hitomi
Beiträge: 55
Registriert: Di Aug 21, 2007 2:17 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von hitomi » Do Jun 07, 2018 2:37 pm

Ich glaube, du hast Recht mit den Shakes!

Essgewohnheiten sind sowieso so eine Sache. Ich bin froh, dass ich schon in der Schule viele Freunde hatte, die sich für Gesundheit und Ernährung interessiert haben. Durch die bin ich zum Salatfan geworden. Zuhause gab es Gurken mit Kondensmilch oder 3 Salatblätter neben dem Fleisch, aber keine Tomaten und nie etwas ausgefallenes. So lecker meine Mutter kocht - gesund ist es nicht! :(

BioTherapeut
Beiträge: 16
Registriert: Do Aug 02, 2018 7:39 am

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von BioTherapeut » Do Aug 02, 2018 9:17 am

Kennst Du TOPINAMBUR?Als Salat roh oder gekocht.Gibt es auch als Saft, aber ich glaube die Knolle verarbeitet ist besser. Senkt Blutzuckerwerte bis zu 10%.Jeder Diabetiker sollte täglich 1/2 Teelöffel Zimt zu sich nehmen.

Neo
Beiträge: 101
Registriert: Sa Mär 31, 2007 3:47 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Neo » So Aug 05, 2018 12:50 pm

Ich kenne Topinambur als Futterpflanze für Großtiere und auch Hasen. Es ist eine Knolle und stammt wie Kartoffeln und Süßkartoffeln aus Amerika. Wie gesund Topinambur für Menschen ist, weiß ich nicht, aber man kann sie scheibieren und frittieren genau wie Kartoffeln und Süßkartoffeln - schmeckt lecker! :)

borrach
Beiträge: 49
Registriert: Do Aug 16, 2007 2:17 am

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von borrach » Di Aug 21, 2018 9:49 am

Mein Problem ist da eher, dass ich zu gerne esse. So ein Shake ist irgendwie eine Regression in die Zeit als man noch keine Zähne hatte und irgend so einen Brei vorgesetzt bekam, der vor allem ernähren sollte - Geschmack gehört nicht zum Programm :D

Cara
Beiträge: 38
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Cara » So Feb 17, 2019 3:14 pm

Shakes und andere „Abnehmmittelchen“ gehen gar nicht!
Gesunde Ernährung (Low Carb und Low Fat) und Sport, Sport, Sport – das ist der einzige Weg.
Ich habe schon vor Jahren gut abgenommen und meinen Körper fit und straff gemacht. Dadurch konnte ich meine Tabletten immer weiter reduzieren. Mein Arzt ist total zufrieden mit mir, aber ich muss natürlich trotzdem auf die Ernährung achten und sportlich bleiben. Mittlerweile fällt mir das aber auch nicht mehr schwer, vermutlich weil ich weniger wiege und es mir seit dem richtig Spaß macht, mich zu bewegen.

gina
Beiträge: 86
Registriert: Sa Jun 09, 2007 1:55 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von gina » Fr Mär 01, 2019 11:10 am

Da hast du völlig Recht!
Ein toller Sport, der gut zum Abnehmen geeignet ist und auch bei Frauen eine Superfigur formt, ist das Boxen. Es muss wohl unheimlich Spaß machen, sodass man gar nicht merkt, wie die Pfunde purzeln. Oben, unter Sport, findet ihr mehr Informationen dazu.

Fiona
Beiträge: 132
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Fiona » Sa Apr 06, 2019 2:18 pm

Das glaube ich gerne! Bewegung ist ganz wichtig beim Abnehmen, für Kondition und Muskelaufbau. Deshalb ist es ungeheuer hilfreich, den richtigen Sport zu finden, der auch Spaß macht und somit motiviert.
Ich selbst leide zwar nicht unter Diabetes, aber als Teenager war ich sehr übergewichtig und befand mich durchaus in der Gefahr. Dann habe ich mir die große Nährwerttabelle gekauft und erstmal alles rausgesucht, was ich gerne esse, die Kalorien verglichen und mir eine übersichtliche Liste zusammengestellt. Die Zirka-Werte von den Kalorien meiner Favoriten konnte ich mir schnell merken. Eigentlich wollte ich diese Diät (= max. 1000 kcal pro Tag, überwiegend pflanzlich Nahrung) nur eine Zeit lang machen, aber dann merkte ich, dass mir auf Fett schnell schlecht wird und ich bei Zucker oft Sodbrennen bekomme. Also habe ich die "Diät" einfach beibehalten. Ich muss heute nicht mehr so streng zu mir sein, wie am Anfang, weil ich weiß, dass ich mich nur mit dieser Ernährungsweise richtig wohl fühle.

wallace
Beiträge: 24
Registriert: Do Sep 13, 2007 7:12 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von wallace » Di Aug 06, 2019 5:45 pm

Das hört sich sehr gut an und ist wahrscheinlich der beste Weg. Ich denk auch, dass Bewegung eine wichtige Rolle spielt. Kinder bewegen sich heutzutage so wenig und sitzen lieber am Rechner oder Fernseher. Die große Zunahme von Diabetikern im Kindesalter ist bestimmt eine Folge davon.
Eine Ernährung mit 1000 kcal pro Tag, wenn man einen Bürojob macht und in der Freizeit eher ein Couch-Potato ist, halte ich für okay. Die 1000 kcal muss man auch erstmal verbrauchen. Um abzunehmen und die Blutfettwerte zu senken, sollte man vor allem auf Ballaststoffe setzen. Obst, Gemüse und Vollkorn sind reich an ihnen und enthalten außerdem die lebenswichtigen Vitamine und Spurenelemente.

Cara
Beiträge: 38
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Cara » So Aug 18, 2019 3:49 pm

Das sind interessante Hinweise, sehr konstruktiv. Als Diabetiker muss man eben besonders auf die Ernährung achten.
Ich habe gerade wieder gelesen, wie fatal die Kombination von (tierischen) Fetten und Zucker ist. Man vergisst oft, dass eine durchschnittliche Mahlzeit, auch ohne sichtbares Fett immer noch 30% Fett enthält. Diabetiker wissen zwar um die Gefahr durch Zucker, aber nur wenn er als solches zu erkennen ist. So kenne ich Leute, die zwar Süßstoff in ihren Kaffee tun, aber abends eine Tiefkühlpizza verspeisen, die etwa 10-20 Zuckerstücke enthält. Da sieht man, dass noch viel Aufklärungsarbeit nötig ist.
Mein Arzt sagt immer „Je geringer das Gewicht, umso besser die Diabetes-Einstellung.“

nobbi
Beiträge: 5
Registriert: So Sep 09, 2007 10:10 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von nobbi » Fr Dez 06, 2019 2:27 am

Dass Tiefkühlpizza 10-20 Zuckerstücke enthält, hätte ich nie gedacht. Da werde ich mehr drauf achten müssen.
Wenn die Diabetes-Einstellung umso besser ist je geringer das Gewicht ist, sollte man auf jeden Fall so oft wie möglich abnehmen, auch wenn man dann nicht immer schafft das Gewicht zu halten. Das beste ist natürlich immer eine dauerhafte Ernährungsumstellung.
Sport hilft dabei, dass man einen Shape bekommt und nicht nur dünn wird. Allerdings taugt das Training beim Kalorienverbrennen nicht wirklich viel. Manche Trainingsgeräte haben Kalorienzähler integriert. Da kann man sehen, wie lange und hart man trainieren muss um z.B. eine Pizza zu verbrennen.

Diana
Beiträge: 10
Registriert: Di Dez 10, 2019 6:10 am

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Diana » Do Dez 26, 2019 1:14 pm

Diese Hinweise sind wirklich sehr hilfreich und konstruktiv. Auf Fertiggerichte, besonders Tiefkühlpizza, sollte man als Diabetiker völlig verzichten. Besser ist es frische Nahrungsmittel selbst schonend zuzubereiten.
Den Sport halte ich aber für sehr wichtig bei Diabetes. Auch wenn nicht allzu viele Kalorien verbrannt werden und der Sport nicht direkt zum Abnehmen beiträgt, hat er doch nachweislich einen sehr positiven Einfluss bei Diabetes und bei Diabetes Typ 2 hat er sich sogar als Gegenmittel erwiesen.

pootchie
Beiträge: 50
Registriert: Mo Sep 03, 2007 10:39 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von pootchie » Fr Jan 03, 2020 10:05 am

Zuerst ist es mir auch schwergefallen meine Ernährung ganz und gar umzustellen und alles nur noch selbst zu kochen mit frischen Sachen, vorallem Gemüse und ohne irgendwelchen Fertig-Pulvern. Früher habe ich auch schon x Diäten ausprobiert, war immer gut aber nach ein paar Wochen kam der Jojo-Effekt und ich wurde immer dicker. Vielleicht habe ich deshalb überhaupt den Diabetes bekommen. Ich koche jretzt nur noch diabetisch und versuche nicht mehr als 1000 kcal am Tag zu essen. Seit dem geht es ganz gut und ich bin viel fitter. Ich nehme zwar nur ganz langsam ab und es stagniert auch schon immer wieder, aber meine Werte haben sich verbessert.

Yoko
Beiträge: 27
Registriert: Mo Aug 18, 2008 1:11 am

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Yoko » Fr Jan 10, 2020 12:27 pm

Vielen Dank für deinen Bericht. Das hört sich für mich echt gut an.
Da kannst du stolz auf dich sein und solltest für andere als Vorbild gelten. Selbermachen und genießen satt Fertigware – genau richtig.
Ich find auch, es geht nur so!

Blauwal
Beiträge: 59
Registriert: Fr Aug 17, 2007 12:50 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Blauwal » Sa Mär 21, 2020 12:21 pm

Danke auch von mir und Gratulation!
Zum Glück für mich und zur Bestätigung habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Die Nahrungsumstellung – weg von den tierischen Fetten, zu meinem Bedauern auch weitgehend ohne Fleisch und hin zu pflanzlichen Fetten – hat sehr viel gebracht. Wichtiger aber finde ich das Sportprogramm zum Verbrennen der Kalorien und um das Fett-Muskel-Verhältnis zu verbessern.
Nach anfänglicher Mühsal – ich habe wirklich gelitten – wird insbesondere das Sportprogramm zum Selbstgänger und die ersten Erfolge steigern die Motivation weiter. Bereits nach etwa einem dreiviertel Jahr haben sich dann auch meine Werte signifikant verbessert.

Angel
Beiträge: 133
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Re: Diabetes und abnehmen

Beitrag von Angel » Do Apr 02, 2020 5:55 pm

Ich glaube schon, dass Nahrungsumstellung und regelmäßiger Sport tatsächlich gegen Diabetes hilft und die Werte verbessert werden. Das ist auch meine eigene Erfahrung. Es dauert etwas bis man das richtig bemerkt. Besonders die erste Zeit ist frustrierend. Aber bei Diabetes ist abnehmen wirklich das beste.

Antworten