Degeneration des Hüftgelenkes

Antworten
mainzelmann
Beiträge: 57
Registriert: Mo Okt 29, 2012 2:28 pm

Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von mainzelmann » Sa Jul 13, 2013 1:29 pm

Degeneration des Hüftgelenkes! Was kann man tun?
Viele Menschen leiden unter Hüftschmerzen - wie man sich schützt findet man recht ausführlich hier: hueftdysplasie.org

JogybaerGth
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jul 29, 2013 9:38 pm

Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von JogybaerGth » Di Jul 30, 2013 1:58 pm

Ich würde nicht gleich operieren, sondern die natürlichen Knorpelaufbaupräperate nutzen.
Glucosamin-Chondroitin-Kollagen-Tabletten 90 Stk. (108 g) für die Bekämpfung von Knochen- und Gelenkproblemen aller Art

Artikel-Nr.: 3690GL VitaNatura
Zusammensetzung je Tablette:

1200mg/Tablette
Glucosamin: 500mg
Chondroitin: 400mg
Kollagen: 300mg

Verzehrempehlung: 1 bis 2 Tabletten pro Tag.

Preis: 19.90 EUR und dazu

Gut bioverfügbare Hyaluronsäure - Quelle für junge Haut und gesunde Gelenke

Hyaluronsäure ist nicht nur entscheidend für eine glatte und frische Haut, sondern auch Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit und fungiert als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen. Ihre Hauptfunktion besteht darin, den Nährstofftransport der extra-zellulären Matrix (Zellzwischenraum) im Körper zu regulieren. Weitere Eigenschaften der Hyaluronsäure sind:

Wasserspeicherung: Jedes Gramm kann bis zu 6 Liter Wasser binden. So besteht der Glaskörper des Auges zu 98 % aus Wasser, das an nur 2 % Hyaluronsäure gebunden ist.
Hyaluronsäure ist entscheidend für eine glatte und frische Haut
Druckbeständigkeit: Wasser ist praktisch nicht komprimierbar und gibt diese Eigenschaft auch an hyaluronsäurehaltiges Gewebe weiter, z.B. den Kern der Bandscheiben, der so große Teile des Körpergewichts tragen kann.
Schmierfunktion: Hyaluronsäure ist Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit und fungiert als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen.
Hyaluronsäure übernimmt den Nährstofftransport überall dort, wo die Blutgefäße enden (beispielsweise ins Innere der Gelenke)
Sie ist verantwortlich für den Abtransport von Endprodukten und Schlacken aus schlecht durchblutetem Gewebe (beispielsweise an den typischen Problemzonen)

Achten Sie beim Kauf von Hyaluronsäure genau darauf, woher sie stammt. Oftmals wird diese nämlich aus Hahnenkämmen oder Kuhaugen hergestellt.

Fairvital Hyaluronsäure wird durch Fermentation gewonnen. Bei diesem Herstellungsverfahren ist nicht nur garantiert, dass das Produkt keinerlei tierische Bestandteile enthält, sondern dass die Hyaluronsäure-Moleküle gut vom Körper aufgenommen werden können. Die spezifischen Eigenschaften der Hyaluronsäure (z.B. Wasserbindung, Druckbeständigkeit, Viskosität) gehen dabei - im Gegensatz zu Nano-Produkten - nicht verloren.

Das Ergebnis einer klinischen Studie (bereits aus 2004) belegt, dass HA bereits nach einmaliger oraler Verabreichung absorbiert und an Organe und Gelenke geleitet wird. Die Wissenschaftler errechneten, dass beim Menschen nach einmaliger Einnahme von 3mg ca. 4,5 Milliarden Moleküle HA jedes Kniegelenk erreichen. An der Studie unter Leitung von Dr. Schauss war nicht nur ein Konsortium von Wissenschaftlern aus der Life Sciences Division des Amerikanischen Instituts für Biosoziale und med. Forschung beteiligt, sondern auch das Nationale Forschungsinstitut für Strahlenbiologie und Strahlenhygiene und das Budapester Nationale Institut für Gesundheit.

Seit einigen Monaten „in aller Munde“ entwickelt sich Hyaluronsäure zum neuen Gesundheits-Trendprodukt schlechthin.

Für die Haut
Hyaluronsäure ist im ganzen Körper vorhanden, über 50% befinden sich in der Haut. Sie wird von der Haut selbst durch Bindegewebszellen in der Unterhaut produziert. Hyaluronsäure ist Hauptbestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Füllmaterials (Bindegewebsmatrix) und stützt Kollagen- und Elastinfasern und Strukturproteine. Sie kann ihr Volumen durch die enorme Speicherkapazität von Feuchtigkeit wie ein Schwamm um ein Vielfaches vergrößern und polstert so die Haut von innen heraus auf.

Bereits ab Mitte 30 sinkt der Hyaluronsäure-Spiegel. Natürliche Alterserscheinungen (z.B. Falten) können auftreten.

Dermatologische Studien haben bewiesen: Hyaluronsäure begünstigt die sichtbare Milderung von Stirn-, Mund- und Nasenfalten.

Für die Gelenke
Studien haben ergeben, dass Hyaluronsäure eine Erholung der oberflächlichen Knorpelschichten sowie eine Verdichtung der Knorpelzellen begünstigen kann. Außerdem konnte nachgewiesen werden, dass Hyaluronsäure den Aufbau der Knorpelzwischensubstanzen anregen kann.

Hyaluronsäure ist der Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit. Daneben ist sie auch in erheblichem Umfang im Gelenkknorpel selbst zu finden. Hyaluronsäure ist eine langkettige hochmolekulare Substanz, die durch ihre Struktur eine hohe Viskosität ausweist. Das heißt, sie ist nicht dünn wie Wasser, sondern fließt eher zäh wie flüssiger Honig. Wenn sich das Gelenk bewegt, verhindert diese Zähigkeit/Viskosität, dass die Schmierflüssigkeit aus dem Gelenkspalt herausgequetscht wird und der Schmierfilm abbricht. Hyaluronsäure hat neben ihrer hohen Viskosität noch die besondere Eigenschaft, dass sich ihre Fließeigenschaften in Abhängigkeit von ihrer Beanspruchung ändern.

Inhalt: 60 Kapseln
Vier Kapseln Hyaluronsäure enthalten:
Hyaluronsäure 200mg

Zutaten: Reisstärke, Überzugsmittel Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Hyaluronsäure (14%), Trennmittel Magnesiumsalze von Speisefettsäuren, Trennmittel Siliciumdioxid
Verzehrempfehlung:
Erwachsene täglich bis zu 4 Kapseln auf die Mahlzeiten verteilt mit viel Wasser.



Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bitte lagern Sie dieses Produkt außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern!

Preis: 24.95 EUR

Alle bei www.IG-Potenta.de
IG-Potenta

Grazia
Beiträge: 5
Registriert: Mo Jan 19, 2015 10:05 am

Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von Grazia » Fr Jan 23, 2015 10:00 am

mainzelmann postete
Degeneration des Hüftgelenkes! Was kann man tun?
Viele Menschen leiden unter Hüftschmerzen - wie man sich schützt findet man recht ausführlich hier: hueftdysplasie.org
Ein künstliches Hüftgelenk kann das Leiden beenden.
Das macht jedoch einen operativen Eingriff erforderlich.
Zu dieser Behandlungsmöglichkeit neben anderen bei Hüftschmerzen findet man hier mehr Informationen:
http://lebeninbewegung.de//hueftschmerzen/behandlungsmoeglichkeiten/der-operative-eingriff


Gruß,
Grazia

Thekla99
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 09, 2021 11:17 pm

Re: Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von Thekla99 » Di Mär 01, 2022 2:10 pm

Mit einem degenerierten Hüftgelenk zu leben ist sicher nicht leicht. Dennoch würde ich persönlich immer lieber zu homoöpathischen Mitteln greifen, um weitere Beschwerden durch Nebenwirkungen zu vermeiden. Deshalb empfehle ich in diesem Fall die Wirbel-Komplex L Ho-Fu-Complex-Tropfen von Liebermann. Sie werden zur Behandlung von Erkrankungen und Funktionsstörungen im Bereich der Wirbelsäule und Hüfte sowie der damit zusammenhängenden Beschwerden eingesetzt. Bei Schmerzen, die in die Beine oder Nierengegend ausstrahlen, bei erschwertem oder schmerzhaftem Wasserlassen oder Auftreten von Taubheitsgefühl sollte allerdings immer ein Arzt aufgesucht werden. Auf der folgenden Seite findet ihr diese Tropfen und Informationen zum Hersteller: https://www.pharma-liebermann.de/myfact ... 42850.aspx

nike253
Beiträge: 7
Registriert: Mo Okt 01, 2018 11:14 pm

Re: Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von nike253 » Di Mär 01, 2022 3:51 pm

Die Wirbel-Komplex L Ho-Fu-Complex-Tropfen von Liebermann kenne ich auch, weil meine Großmutter sie nimmt. Sie nimmt schon seit über 20 Jahren nur noch homöopathische Mittel und schwört darauf.

epikur
Beiträge: 38
Registriert: Mo Feb 03, 2020 9:11 am

Re: Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von epikur » Di Mär 01, 2022 5:25 pm

Auch Sanicare führt Wirbel-Komplex L Ho-Fu-Tropfen https://www.sanicare.de/p/wirbel-komple ... n-01742867

MC Mic
Beiträge: 5
Registriert: Do Feb 24, 2022 4:58 am

Re: Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von MC Mic » So Mär 06, 2022 3:56 pm

Ich glaube auch, dass es besser ist Hyaluronsäure oder ein homöopathisches Mittel zu nehmen, als sich gleich operieren zu lassen. Ich habe auch schon öfter gehört, dass die Operationen nicht immer eine Verbesserung bringen, sondern manchmal sogar eine Verschlechterung.

Tusnelda
Beiträge: 245
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von Tusnelda » Di Aug 02, 2022 7:47 pm

Es kommt immer darauf an, um welche Art von Degeneration des Hüftgelenkes es sich handelt. Wenn es sich um eine Hüftarthrose, auch Coxarthrose oder Hüftgelenksarthrose genannt, handelt, haben nur individuell ausbalancierte Schmerzmittel eine nennenswerte Wirkung. Die Hüftarthrose ist sehr weit verbreitet und ist die häufigste Form einer Arthrose beim Menschen, noch vor der Kniearthrose. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich darum handelt, groß. Das Hüftgelenk ist nach dem Knie das zweitgrößte Gelenk im menschlichen Körper und mindestens ebenso anfällig für Verschleiß. Deshalb leiden viele Menschen irgendwann unter degenerative Hüftbeschwerden. Unabhängig von der Ursache ist die Therapie immer in Bewegung zu bleiben. Nur das hält den weiteren Verschleiß auf.

Watson
Beiträge: 179
Registriert: So Aug 31, 2008 2:19 pm

Re: Degeneration des Hüftgelenkes

Beitrag von Watson » Sa Aug 13, 2022 1:24 pm

Ich gehe da voll mit Tusnelda. Unabhängig von der Ursache ist die Therapie immer in Bewegung zu bleiben. Um Hüftproblemen vorzubeugen oder die Beschwerden zu lindern, kann es helfen, die Muskulatur dort zu dehnen und zu kräftigen. Darauf weist der Orthopäde Martin Rinio hin. „Dabei aber bitte nicht in den Schmerz hinein trainieren.“ Ist der zu stark, sollte man das Hüftgelenk besser schonen. https://www.fitforfun.de/news/gesundhei ... 14769.html
Ratsam ist auch, die Hüftbeuger-Muskulatur zu trainieren. Das gelingt etwa, indem man sich in einen weiten Ausfallschritt begibt.

Antworten