Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Gagogu
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 02, 2014 8:49 pm

Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Gagogu » Mi Feb 03, 2016 2:12 pm

Ich wollte mal generell diese Frage in den Raum werfen - Pflegekraft oder betreutes Wohnen? Es geht in dem Falle eine Bekannten um ihre Mutter die rückfällig geworden ist und sich dann etwas gebrochen während sie betrunken war. Nach dem Kranken haus darf sie sich nicht bewegen und ist an einen Rollstuhl gebunden. Ich wollte daher einfach mal die Frage stellen was in der situation das beste wäre, auch in hinsicht auf die Suchtkrankheit
Manche Leute drücken nur ein Auge zu um besser zielen zu können.

AliGator86
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 26, 2013 11:34 am

Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von AliGator86 » Mi Feb 03, 2016 3:07 pm

In dem Fall würde ich zu einer Kompetenten Einrichtung raten, dort besteht in erster Linie keine Chance an Alkohol zu kommen, zudem handelt es sich dabei um eine 24 Std. bewachte bzw. betreute Wohnsituation in Behindertengerechte Atmosphäre (wegen des Rollstuhls).

Die Frage ist nur was Zahlt die Kasse und was muss man auch noch selber Zahlen meist fällt so eine Frage gar nicht weil es nicht hinterfragt werden muss, jedoch kann die Kasse in dem Fall auch Geld sparen und lediglich eine qualifizierte Haushaltshilfe zahlen, das kommt eben darauf an. Das werdet ihr dann auch erst wissen wenn es soweit ist. Das einzige was ihr noch machen könnt wäre der Kasse eine etwas günstigere Alternative vorzuschlagen. Ich habe da letztens erst so eine Seite gesehen die Polnische Fachkräfte führt ( http://www.lebenshilfe24.de/ ) Man hat ja trotz der Kasse noch das recht selber entscheiden zu dürfen auch wenn einem die Kasse diese Entscheidung nicht immer leicht macht!

Zu guter Letzt kann man auch selber als Betreuer agieren, das Krankengeld oder Pflegegeld kommt dann der Mutter zugute und wird dann auf eigene Faust für die Pflege ausgegeben. Am besten informiert ihr euch bei der Kasse und Schwuppes wisst ihr schon wesentlich mehr!
Wie kann man aus dem Rahmen fallen, wenn man noch nicht mal im Bilde war?

Har59
Beiträge: 2
Registriert: So Mai 21, 2017 12:47 pm

Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Har59 » So Mai 21, 2017 12:51 pm

AliGator86 postete
In dem Fall würde ich zu einer Kompetenten Einrichtung raten, dort besteht in erster Linie keine Chance an Alkohol zu kommen, zudem handelt es sich dabei um eine 24 Std. bewachte bzw. betreute Wohnsituation in Behindertengerechte Atmosphäre (wegen des Rollstuhls).

Die Frage ist nur was Zahlt die Kasse und was muss man auch noch selber Zahlen meist fällt so eine Frage gar nicht weil es nicht hinterfragt werden muss, jedoch kann die Kasse in dem Fall auch Geld sparen und lediglich eine qualifizierte Haushaltshilfe zahlen, das kommt eben darauf an. Das werdet ihr dann auch erst wissen wenn es soweit ist. Das einzige was ihr noch machen könnt wäre der Kasse eine etwas günstigere Alternative vorzuschlagen. Ich habe da letztens erst so eine Seite gesehen die Polnische Fachkräfte führt ( http://www.lebenshilfe24.de/ ) Man hat ja trotz der Kasse noch das recht selber entscheiden zu dürfen auch wenn einem die Kasse diese Entscheidung nicht immer leicht macht!

Zu guter Letzt kann man auch selber als Betreuer agieren, das Krankengeld oder Pflegegeld kommt dann der Mutter zugute und wird dann auf eigene Faust für die Pflege ausgegeben. Am besten informiert ihr euch bei der Kasse und Schwuppes wisst ihr schon wesentlich mehr!

Har59
Beiträge: 2
Registriert: So Mai 21, 2017 12:47 pm

Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Har59 » So Mai 21, 2017 1:08 pm

Hallo Gagogu,

auch wenn es schon ne weile her ist, vielleicht sicn meien Erfahrungen anderen Besuchern dieser Seite hilfreich. Ich habe für meine Mutter, die ähnliche Probleme (Tablettensucht) hatte, eine polnische Betreuungskraft angeheuert, und zwar über eine sehr kompetente Agentur Westfälische-Seniorenhilfe , die auch eine Betreuungskraft vermitteln konnte, die auf diesem Gebiet bereits in Polen tätig gewesen ist. Zwar werden die Kosten für solche Betreuungsdienste micht von den Kassen gedeckt, man kann jedoch einmal im Jahr einen Antrag auf Verhinderungspflege stellen, und wenn noch ein Pflegegrad vorliegt, sind die Kosten durchaus stämmbar.

Ich würde jedoch allen raten, sich erstmal genau zu erkundigen, und genügend Informationen einzuholen. Auch ein Besuch in den örtlichen Pflegeberatungsstennen kann durchaus hilfreich sein.

Viel Kraft an alle, die ihre liebsten zu Hause versorgen !

hannilein
Beiträge: 57
Registriert: Fr Okt 22, 2010 3:39 pm

Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von hannilein » Do Jun 15, 2017 11:55 am

Eine Pflegekraft ist schwierig, denke ich, da sie nicht unter voller Aufsicht steht und die nur vorübergehend anwesend ist. Da würde ich eher ein betreutes Wohnen mit Rundum-Versorgung setzen. Was ist denn draus geworden? Wie geht es ihr mittlerweile?

Mamara
Beiträge: 42
Registriert: Do Sep 08, 2016 2:09 pm

Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Mamara » Di Jul 25, 2017 6:25 pm

hannilein postete
Eine Pflegekraft ist schwierig, denke ich, da sie nicht unter voller Aufsicht steht und die nur vorübergehend anwesend ist. Da würde ich eher ein betreutes Wohnen mit Rundum-Versorgung setzen. Was ist denn draus geworden? Wie geht es ihr mittlerweile?
Dem würde ich auch zustimmen
"Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt."
Albert Schweitzer

jobert
Beiträge: 3
Registriert: Mi Sep 27, 2017 8:58 pm

Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von jobert » Mi Sep 27, 2017 9:06 pm

Hallo,
@Mamara, außer eine 24h Pflege, da ist immer jemand vor Ort.
Wir haben zum Beispiel beschlossen unser von Haus aus altersgerecht zu bauen und sind sehr froh darüber. Wir betreuen meinen Vater, der hat ein eigenes Zimmer und momentan kann er noch viel alleine. Das einzige was wir nachgerüstet haben, war eine Tür in der Badewanne. Das klingt vielleicht eigenartig, aber nach einiger Recherche für uns die beste Option, um einiges besser als ein Badelift oder ähnliches. Bilder dazu gibt es auf http://www.magicbad.com/wanne-mit-einstieg-info-service/begehbare-badewanne/ ich konnte mir darunter nämlich anfangs auch nichts vorstellen :) Drei Mal pro Woche kommt jemand vorbei um ihm Gesellschaft zu leisten, wenn wir Arbeiten sind. Er fühlt sich zuhause sehr wohl und ich bin froh, dass wir ihm das ermöglichen können. Auch für unsere Kinder ist das natürlich toll, den Opa bei sich zu haben.
LG

Daphne2000
Beiträge: 27
Registriert: Mo Okt 29, 2018 2:54 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Daphne2000 » Do Aug 22, 2019 12:47 pm

Wir dachten auch eine Zeitlang über Pflegekraft oder betreutes Wohnen nach, aber wir wollten nicht, dass unsere Oma in einem Pflegeheim abgestellt wird und haben lange nach einer ambulanten Pflege gesucht, die kompetent und umfassend betreut. Schließlich haben wir die Deutsche Fachpflege (https://www.deutschefachpflege.de/rundum-pflegedienst ) gefunden. Meine Familie und ich haben da gute Erfahrungen gemacht. Dort bietet man Rundum Pflege und Versorgung, einschließlich außerklinische Beatmung und Intensiv-Versorgung auch für zuhause. Das heißt, auch wenn Oma noch stärker pflegebedürftig wird, kann sie weiter zuhause leben und ist optimal betreut. Ich denke, das wäre auch für euch geeignet, weil man sicher auch Erfahrung mit Suchtverhalten bei Senioren hat.

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » So Sep 01, 2019 10:04 pm

Ich suche akut tatsächlich einen Hauspflegedienst, der meine Oma betreuen soll. Eigentlich ist meine Oma sehr aktiv und immer noch putzmunter. Sie leidet zwar unter Diabetes, hat aber einen guten Arzt, der für sie die richtige Therapie entwickelt hat. Aber leider wird sie immer vergesslicher und weiß dann nicht mehr, ob sie die Tabletten schon genommen hat oder nicht. Meine Mutter bereitet ihr alles vor und kontrolliert dann, ob sie die Tabletten genommen hat, aber das ist für sie mittlerweile sehr anstrengend. Deshalb brauchen wir eine Hilfe.
Die Pflegekraft sollte sich auch mal nett mit unserer Oma unterhalten, vielleicht Fotoalben ansehen, spazieren gehen oder so. Kochen und auch leichte Hausarbeiten macht meine Oma selbst, weil es ihr auch Spaß macht; ein bisschen Unterstützung wäre aber gut.

Bitte kontaktiert mich, wenn ihr wirklich aus eigener Erfahrung einen Pflegedienst empfehlen könnt, aber nicht wenn ihr nur einen Werbepost gemacht habt, direkt hier im Forum oder über „Private Nachrichten“.

Daphne2000
Beiträge: 27
Registriert: Mo Okt 29, 2018 2:54 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Daphne2000 » Sa Sep 14, 2019 1:08 am

Es tut mir so leid, dass ich das gar nicht gelesen hab, hatte so viel zu tun.
Dein Problem ist anscheinend ziemlich das gleiche, das wir auch hatten. Die Deutsche Fachpflege war dann aber eine echte Hilfe. Da solltest du mal zuerst nachfragen, wie schnell die jemand für euch haben.
Ich bin jedenfalls echt und kann die Deutsche Fachpflege ehrlich empfehlen.

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » Sa Sep 14, 2019 9:40 pm

Danke für deine schnelle Antwort. Ich nehme an, dass du die einzige oder der einzige bist, der keinen Fake-Eintrag zum Thema Pflege gemacht hat! :(

:) Immerhin sieht der Service sehr gut aus. Ich hätte da aber noch einige Fragen. Könntest du dich bitte über "Private Nachrichten" bei mir melden bzw. mir eine Re schicken?! Nochmals danke für deine Rückmeldung auch unter diesem Forum.

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » So Sep 22, 2019 9:18 pm

Daphne2000 hat geschrieben:
Sa Sep 14, 2019 1:08 am
Es tut mir so leid, dass ich das gar nicht gelesen hab, hatte so viel zu tun.
Dein Problem ist anscheinend ziemlich das gleiche, das wir auch hatten. Die Deutsche Fachpflege war dann aber eine echte Hilfe. Da solltest du mal zuerst nachfragen, wie schnell die jemand für euch haben.
Ich bin jedenfalls echt und kann die Deutsche Fachpflege ehrlich empfehlen.

Hallo Daphne,
ich habe ein paar mal versucht, dich via "Private Nachrichten" anzuschreiben, aber keine Antwort erhalten.
Bist du auch nur ein Fake?
Wir müssen uns jetzt dringend für einen Pflegedienst entscheiden und können nicht mehr warten!

Daphne2000
Beiträge: 27
Registriert: Mo Okt 29, 2018 2:54 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Daphne2000 » Mo Sep 23, 2019 12:10 am

Sorry!!! Ich habe mir die "Private Nachrichten" bis jetzt gar nicht angesehen. Deshalb habe nicht geantwortet. Ich werde das aber jetzt gleich tun.
Ich bin jedenfalls kein Fake! 

Daphne2000
Beiträge: 27
Registriert: Mo Okt 29, 2018 2:54 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Daphne2000 » Mo Sep 23, 2019 12:28 am

Gesendet! :oops:

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » Mo Sep 23, 2019 7:30 pm

Super! Danke! :P

silvia22
Beiträge: 36
Registriert: Di Okt 23, 2018 10:54 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von silvia22 » Mo Okt 14, 2019 8:40 pm

auch wenn es schon ne weile her ist, vielleicht sicn meien Erfahrungen anderen Besuchern dieser Seite hilfreich. Ich habe für meine Mutter, die ähnliche Probleme (Tablettensucht) hatte, eine polnische Betreuungskraft angeheuert
Leider haben wir bei uns in der Familie auch einen Pflegefall.
Zum Glück ist das Familienmitglied aber nicht komplett auf fremde Hilfe angewiesen.
Ich hatte damals schon große Angst, das unsere Mutter in ein Pflegehim gehen muss, da niemand von uns Zeit hat, für eine Betreunung.
Vor Ort wurde natürlich nach einer Pflegehilfe gesucht, aber ohne großen Erfolg.

Wie du auch, haben wir auch seit einiger Zeit eine Pflegekraft aus Polen finden können.
Wir wurden hier https://vilena.de/polnische-pflegekraefte fündig.
Inzwischen soll es aber laut Aussage von einer Bekannten von mir auch nicht mehr so einfach sein, Pflegekräfte aus Polen zu bekommen, bei uns ar es noch kein Problem.
ich habe ein paar mal versucht, dich via "Private Nachrichten" anzuschreiben, aber keine Antwort erhalten.
Kann man schon mal übersehen, passiert mir besonders oft auf Facebook, da ich da auch nicht oft online bin.

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » Di Okt 15, 2019 11:58 am

Hallo Silvia, wir habe, glaube ich, schon eine bessere Lösung gefunden.
Falls du kein Fake bist und nur Werbung machst, nimm bitte auch unter "Private Nachrichten" Kontakt zu mir auf. Denn ich habe noch einige Fragen, die ich nicht so öffentlich stellen will.

Freu mich, von dir zu hören/lesen!

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » Mi Okt 16, 2019 7:25 pm

Kein Kontakt! Keine Antwort!
Dann ist Silvia also nur ein Fake! :x

Daphne2000
Beiträge: 27
Registriert: Mo Okt 29, 2018 2:54 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Daphne2000 » Mi Okt 16, 2019 8:06 pm

Ich verstehe, dass du sauer bist.

Ich war ja wohl die Einzige, die geantwortet hat (wenn auch etwas spät).

Ich finde das gemein, hier in einem kleinen privaten Forum so zu tun, als ob man echte eigene Erfahrungen gemacht hat und dann aber nur Werbung zu machen für etwas, was man gar nicht kennt und was wahrscheinlich auch noch schlecht ist.

Ich hoffe, liebe Monrose, dass ihr bald eine Lösung findet und rate dir nochmal zu der Deutschen Fachpflege, auch die wenn zurzeit keine Leute in eurer Region haben.

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » Do Okt 17, 2019 7:02 pm

Danke Daphne! Ja, es ist wirklich ärgerlich, wenn man so reingelegt wird. Dabei hätte es uns echt interessiert, wie es so im echten Leben läuft mit einer polnischen Pflegekraft. Aber in Wahrheit hat wohl keiner hier (gute) Erfahrung damit gemacht.
Ich glaube, wir haben jetzt aber eine ganz gute Lösung gefunden und wir wollen in den nächsten Tagen den Vertrag machen, falls sich jetzt nichts mehr tut.

DoraB
Beiträge: 16
Registriert: Di Apr 30, 2019 2:18 am

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von DoraB » Sa Okt 19, 2019 3:09 pm

Hei,

ich musste mich mit so einer Situation auch schon befassen und mich um eine Verhinderungspflege kümmern. Ich wollte aber meinen Vater nicht aus seiner gewohnten Umgebung reißen und in ein Pflegehotel oder Heim schicken. Als ich mich informiert habe, waren die einzigen, für mich relevanten Optionen, eine Tagespflege oder eine häusliche Betreuung. Im Endeffekt wurde es die häusliche Betreuung. So kann ich weiterhin arbeiten gehen und weis , dass er in guten Händen ist. Hat mir wirklich viel Arbeit abgenommen.

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » Sa Okt 19, 2019 3:54 pm

Hi DoraB,

wir haben, glaub ich, schon eine gute Lösung für meine Oma im Visier, aber wollen doch noch mal checken, ob es was besseres gibt.

Falls dein Eintrag kein Fake ist, nimm doch bitte schnell mit mir Kontakt auf - am besten über die Privaten Nachrichten (oben rechts). Ich möchte die Details zu unserem Wohnort, meiner Oma usw. nicht öffentlich bekanntgeben.

Ich wünsch mir so sehr, dass du echt bist und hoffe auf Antwort! :) M

DoraB
Beiträge: 16
Registriert: Di Apr 30, 2019 2:18 am

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von DoraB » Mi Okt 23, 2019 1:48 pm

Hei Monrose,

Als Verhinderungspflege haben wir auch das Pflegehotel für und entdeckt. Das ist sehr praktisch wenn eure private Pflege mal Urlaub hat oder ihr selbst mal für 2 Wochen in Urlaub fahrt, dort werden die Patienten 24/7 liebevoll von Profis betreut.

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Monrose » Di Okt 29, 2019 9:41 pm

Danke auch Dora für deine Antworten!
Unsere Pflegekraft fängt am Wochenende an. Ich hoffe, wir haben eine gute Wahl getroffen und werde gerne berichten.
Die Urlaubsvertretung ist eine gute Idee. Da muss ich nur noch was hier in der Nähe finden. Aber gut, dass du darauf aufmerkrsam gemacht hast. Ich hätte da so nicht dran gedacht.

Für alle anderen Interessierten am Thema: Nur Dora und Daphne haben mir geantwortet!
Alle anderen Links sind reine Werbung, d.h. Fakes. Also Vorsicht!

Daphne2000
Beiträge: 27
Registriert: Mo Okt 29, 2018 2:54 pm

Re: Pflegekraft oder betreutes Wohnen

Beitrag von Daphne2000 » Fr Nov 29, 2019 2:39 pm

Die aktuellen Nachrichten von dieser Woche haben wieder gezeigt, dass man es genau überprüfen muss, bevor man eine Pflegekraft ins Haus holt. Der Prozess gegen den polnischen Hilfspfleger, der 6 Morde, 3 versuchte Morde, 3 Fälle von gefährlicher Körperverletzung und mehrere Diebstähle bzw. mehrfachen Raub in Deutschland.begangen haben soll, hat gerade begonnen.
Er war vermittelt worden, obwohl er bereits vorbestraft war. Nachzulesen in der SZ unter https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... -1.4697388 - "Seit Mai 2015 war der Pole als ungelernte Pflegehilfskraft im Rahmen einer häuslichen 24-Stunden-Betreuung in Deutschland tätig. Er hatte einen Pflegekurs absolviert und wurde vor allem über polnische und slowakische Agenturen nach Deutschland vermittelt, wo er in den Häusern der zu Pflegenden einzog."
Auch hier im Thread und in weiteren Foren habe ich Werbung von solchen Agenturen gesehen, die mit Superbilligschnäppchen werben. Da ist das typische deutsche Sparbrötchen so begeistert, dass gar nicht mehr überprüft wird, ob das Unternehmen überhaupt seriös ist.
Tut euren Angehörigen den Gefallen und sucht eine seriöse Agentur, auch wenn die teure Fachkräfte vermittelt.

Antworten