Grippe

cassy
Beiträge: 284
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Re: Grippe

Beitrag von cassy » Sa Nov 23, 2019 3:31 pm

Der Sommer ist vorbei und der HA hat mich wieder an die Grippeimpfung erinnert. Ich bin aber kritisch und glaube nicht, dass ich oder meine Kinder diese Impfung brauchen. Bestimmt sind meine Infos und auch meine Ablehnung schon etwas veraltet. Ich bin da immer meiner Mutter gefolgt, die meinte, dass der Körper lernen muss sich zu wehren damit er auch mit größeren Angriffen fertig wird. Die Grippeimpfung würde ihn beruhigen und er würde nicht lernen sich zu wehren.

Wie seht ihr das?
Grippeimpfung am Anfang der Saison oder nicht?

Lena
Beiträge: 31
Registriert: Mo Apr 21, 2008 11:20 pm

Re: Grippe

Beitrag von Lena » Do Dez 05, 2019 4:55 pm

Ich glaube auch nicht, dass gesunde Menschen eine Grippeimpfung benötigen. Wenn die körpereigene Abwehr funktioniert, wird sie mit den Viren fertig und profitiert langfristig gesehen sogar davon.
Anders ist es bei Menschen, die bereits krank oder geschwächt sind. Für sie könnte eine echte Grippe den Tod bedeuten. Da ist eine Impfung eine sinnvolle Prophylaxe.
In den USA müssen sich zudem alle Personen, die in der Pflege tätig sind oder mit Kindern und/oder Patienten arbeiten, einer Grippeimpfung unterziehen. Das finde ich auch sehr sinnvoll.

Pitti
Beiträge: 26
Registriert: Mo Sep 08, 2008 2:21 pm

Re: Grippe

Beitrag von Pitti » Fr Dez 13, 2019 3:28 pm

Ich finde auch, dass Menschen, die krank oder geschwächt sind, sich auf jeden Fall gegen Grippe impfen lassen sollten. Ich finde außerdem auch, dass sich alle Menschen, die in der Pflege arbeiten oder mit Kindern, eine Grippeimpfung bekommen sollten. Das muss natürlich kostenlos sein.

Erika
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 04, 2007 11:47 am

Re: Grippe

Beitrag von Erika » Di Dez 17, 2019 12:10 pm

Insbesondere ältere Menschen und chronisch Kranke sollten die Grippeschutzimpfung nutzen. Der Verlauf einer Grippe ist hartnäckig und langwierig. Fieber,Kopf- und Gliederschmerzen gehören immer dazu und das sind noch die erträglicheren Folgen.

Grippeimpfung - ein klares Ja von mir!

Ulla
Beiträge: 22
Registriert: Di Aug 03, 2010 8:59 pm

Re: Grippe

Beitrag von Ulla » Mi Dez 18, 2019 3:56 pm

Das kann ich nicht bestätigen. Ich bin gegen die Grippeimpfung. Ehrlich gesagt, halte ich es nicht einmal für erwiesen, dass die Impfung wirklich einen Schutz darstellt. Dafür steht sie aber im Verdacht die Entstehung von Autoimmunerkrankungen zu begünstigen. Mir scheinen die Nebenwirkungen im Vergleich zum nicht-erwiesenem Nutzen einfach zu risikoreich.
Außerdem enthalten die Impfungen eine Menge Inhaltsstoffe, von denen man an sich schon abraten sollte, z.B. Aluminiumhydroxid, Formaldehyd und Quecksilber. Sogar Tier-DNA und Zell-Nebenprodukte finden sich manchmal in den Impfstoffen.

Angel
Beiträge: 138
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Re: Grippe

Beitrag von Angel » Di Dez 24, 2019 11:19 am

Mein HA hat mich überredet, dass ich jedes Jahr eine Grippeimpfung machen lasse, weil ich chronisch krank bin. Aber ich bin nicht sicher, ob das so gut ist. Vor etwa einer Woche hab ich die letzte Impfung bekommen und seit 2 Tagen habe ich Halsschmerzen und krampfartigen Husten. Das hatte ich schon öfter, dass ich nach der Impfung oder sogar durch die Impfung eine Erkältung bekommen habe.
Ist das möglich?
Hat das auch schon jemand anders so erlebt?

Fabrice
Beiträge: 6
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:37 pm

Re: Grippe

Beitrag von Fabrice » Do Jan 02, 2020 10:49 pm

Die Diskussion ist viel interessanter geworden, als ich am Anfang gedacht habe. Ich habe auch schon einmal erlebt, was du da beschreibst und auch von einigen Bekannten gehört, dass sie wenige Tage nach der Grippeimpfung Schnupfen oder Halsschmerzen bekommen haben. Einige meinen auch, dass sie erhöhte Temperatur hatten, aber wohl kein Fieber.
Ich denke, dass es schon möglich ist, dass man nach der Grippeimpfung anfälliger ist, sich eine Erkältung einzufangen. Vielleicht wird das Immunsystem beeinträchtigt und hat nicht die Kraft sich gegen Keime zu wehren.

Antworten