Husten

Neith
Beiträge: 7
Registriert: Do Aug 01, 2019 2:43 pm

Re: Husten

Beitrag von Neith » Fr Mär 26, 2021 1:20 pm

Das sind ja echt Super-Spitzen-Tipps mit den Naturheilmitteln gegeben habt und den Rezepten. Echt richtig gut ist, dass wir doch so viel selber machen können und damit auch viel besser auf unsere Gesundheit achten können.
Solche Beiträge kann es für mich gar nicht genug geben!

druide
Beiträge: 82
Registriert: Sa Aug 15, 2020 11:57 pm

Re: Husten

Beitrag von druide » Di Mär 30, 2021 11:42 pm

Karsten K. hat geschrieben:
So Nov 15, 2020 2:12 pm
Du meinst sicher Isla Moos. Das wird auch schon in dieser Rubrik empfohlen. Ich selbst nehme es auch bei Husten und kann es ebenfalls nur empfehlen. Für mich ist das Isla Moos von Engelhard der Standard. Es ist in einer grünen Packung und normalerweise in jeder größeren Apotheke vorrätig.
Bei https://www.medikamente-per-klick.de/is ... t-03126523 gibt es genau, was du suchst!

alana a.a
Beiträge: 78
Registriert: Di Jul 21, 2020 6:06 pm

Re: Husten

Beitrag von alana a.a » Mi Feb 09, 2022 7:03 pm

Isla Moos und weitere Erkältungsmittel findet ihr schnell bei https://www.medpex.de/search.do?q=isla+moos

epikur
Beiträge: 49
Registriert: Mo Feb 03, 2020 9:11 am

Re: Husten

Beitrag von epikur » Mo Mai 23, 2022 3:14 pm

Auch Sanicare führt die Isla Moos Pastillen: https://www.sanicare.de/p/isla-moos-hal ... n-03126523

maya
Beiträge: 19
Registriert: Mo Mai 08, 2023 3:06 pm

Re: Husten

Beitrag von maya » So Jun 18, 2023 4:25 pm

Damit das Isländisch Moos hilft und sich die Schleimstoffe auf der Mund- und Rachenschleimhaut überhaupt verteilen können, muss es möglichst lange im Mund gehalten werden. Allerdings gibt es keinen Beweis, dass Isländisch Moos Reizhusten tatsächlich besser lindert als ein beliebiges wirkstofffreien Lutschbonbon.

Möwe
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jun 03, 2023 11:26 am

Re: Husten

Beitrag von Möwe » Mo Jul 03, 2023 6:51 pm

Isländisch Moos und Salbeibonbons helfen leider nur bei normalem Erkältungshusten. Es gibt aber viele Leute, die unter chronischem Husten leiden für den es keine Erklärung gibt. Wenn die üblichen Ursachen wie Asthma, COPD oder Zigarettenrauch entfallen, kann man nur von einem unerklärlichen chronischen Husten sprechen. Immerhin wird daran geforscht und es werden neue Medikamente erprobt, um diese Art des Hustens zu behandeln.

Siegfried der Zweite
Beiträge: 10
Registriert: Do Mai 25, 2023 12:02 am

Re: Husten

Beitrag von Siegfried der Zweite » Fr Jul 07, 2023 12:25 am

Ich sehe das auch so und finde gut, wenn da mal weiter geforscht wird. Hustenbonbons helfen aber normalerweise wirklich, weil sie die Speichelproduktion anregen, was wiederum dazu führt, dass der Hustenreiz nachlässt.

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Husten

Beitrag von Karsten K. » So Jul 09, 2023 12:30 pm

Das kannst du laut sagen. Hustenbeschwerden im Rahmen eines akuten Atemwegsinfektes sind meist selbstlimitierend. Bis zum Abklingen können sie die Betroffenen allerdings erheblich beeinträchtigen. Präparate der Selbstmedikation können hier Linderung verschaffen. Über eine »Einhüllung« der im Rachen befindlichen Hustenrezeptoren wirken Demulzenzien. Zu ihnen gehören Dropropizin (zum Beispiel Larylin® Hustenstiller Lutschpastillen) und Levodropropizin (zum Beispiel Quimbo®), aber auch Lutschtabletten, Honig oder Hustenbonbons. In Letzteren wirken als gemeinsame Bestandteile Zucker lokal reizlindernd. Ihre Wirkungsdauer beschränkt sich jedoch auf die Verweildauer des Zuckers am Rezeptor und ist meist auf 20 bis 30 Minuten begrenzt: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ ... es-138292/

Sanne
Beiträge: 124
Registriert: Do Dez 18, 2014 9:11 pm

Re: Husten

Beitrag von Sanne » Sa Feb 10, 2024 10:20 am

Als pharmazeutisches Mittel kann ich eigentlich nur Azithromycin empfehlen, das wirksam und gut verträglich. In der Klostermedizin wird bei Lungenerkrankungen und entzündeten Bronchien Andornkraut empfohlen. Es hilft bei der Schleimlösung und gegen hartnäckigen Husten.

Antworten