Sport bei Herzerkrankungen

Antworten
Izzy
Beiträge: 22
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:33 pm

Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Izzy » So Sep 13, 2020 12:09 pm

Hallo liebe Forumsmitglieder und -besucher,
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Bei meinem Mann wurde eine Herzerkrankung diagnostiziert. Er war immer unsportlich, sollte sich jetzt mehr bewegen, aber wir sind beide verunsichert, was das genau heißt. Zudem hat mein Mann schnell Atembeschwerden und fürchtet einen Herzinfarkt.
Weiß jemand von euch, welche Sportarten man da empfehlen kann und wieviel Bewegung hilfreich oder auch schädlich ist?
Welches Training empfehlt ihr bei Koronarer Herzerkrankung oder Herzschwäche?
Wenn ihr darüber Bescheid wisst oder sogar eigene Erfahrungen dazu gemacht habt, gebt mir bitte einen Rat.
Ich warte gespannt auf die Antworten und bedanke mich schon mal im Vorwege!
Izzy

Luke
Beiträge: 61
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:39 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Luke » Mo Sep 21, 2020 6:54 pm

Hallo Izzy! Auch bei Koronarer Herzerkrankung oder Herzschwäche ist Sport nicht nur erlaubt sondern auch zu empfehlen. Damit der Sport Herz-Kreislauf-Erkrankungen effektiv vorbeugt oder ausgleicht, muss er vor allem beständig mindestens zweimal wöchentlich, besser alle zwei Tage, etwa 30 Minuten lang, betrieben werden. Tägliche Spaziergänge von mindestens einer halben Stunde sind bereitsein guter Anfang. Entscheidend sind dabei nicht Höchstleistungen sondern gleichmäßige Belastungs- und Entspannungsphasen. Der Herzschlag soll bei einem gesunden Menschen auf über 100 Schläge in der Minute steigen. Der behandelnde Arzt kann deinem Mann genau sagen, welche Frequenz er erreichen und halten sollte. Regelmäßiges moderates Körpertraining beeinflusst den Blutdruck positiv, senkt das Cholesterin im Blut und trägt zur Spannkraft der Gefäße bei.

Izzy
Beiträge: 22
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:33 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Izzy » Do Okt 01, 2020 6:20 pm

Hallo Luke, vielen Dank für deine schnelle Antwort und den Link. Das bestärkt uns doch da etwas zu tun. :P

Niko
Beiträge: 194
Registriert: Mi Sep 19, 2018 2:07 am

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Niko » So Nov 01, 2020 12:45 pm

Leider funktioniert ja der Link nicht mehr. Bestimmt gab es da auch einen Hinweis auf spezielle Herzgruppen. Deshalb empfehl ich dir mal bei der Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e. V. nachzulesen https://www.dgpr.de/herzgruppen/
Eine Herzgruppe ist eine ärztlich betreute und durch einen qualifizierten Übungsleiter geleitete Gruppe von maximal 20 Herzpatienten, die sich mindestens einmal pro Woche zum Bewegungstraining (Rehabilitationssport) trifft.

Udo
Beiträge: 321
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:25 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Udo » Do Dez 03, 2020 9:47 pm

Ganz richtig, Sport ist eine sinnvolle Therapie bei Herzerkrankungen bzw. Herzschwäche. Die Behandlung richtet sich danach, was das Herz geschwächt hat, denn die Herzschwäche ist eine Systemerkrankung. Zu den wichtigsten Säulen der Therapie, vor allem bei Linksherzschwäche, gehört regelmäßige Bewegung - in Absprache mit dem behandelnden Arzt. Sie kann das Herz stärken und wirkt zugleich positiv auf den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel. Der Kardiologe Prof. Bjoern Remppis informiert über moderne Therapien mit Technik und Medikamenten: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... he113.html
Betroffene sollten ihre Belastungsgrenze kennen und nicht zu ambitioniert trainieren. Gut geeignet ist z.B. Ausdauertraining, am Besten in einer Herzsportgruppe.

daminahilgert
Beiträge: 13
Registriert: Di Jan 12, 2021 2:07 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von daminahilgert » Do Jan 28, 2021 3:42 pm

Sowas sollte man immer mit dem Arzt absprechen, man macht ja auch immer eine Bestandsaufnahme,
wie viel "Leistung" da ist und danach kann man sich richten..

Opal 2o2o
Beiträge: 133
Registriert: Mi Aug 26, 2020 1:51 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Opal 2o2o » Fr Feb 05, 2021 3:29 pm

Was? Von was redest du, daminahilgert? Man geht doch nicht in eine Herzsportgruppe, wenn man keine ärztliche Anweisung hat. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen, weil der Arzt Herzsport empfiehlt!

Für alle Interessierten, die auch während der Pandemie fit bleiben wollen, bietet der Verein für Herzsport & Bewegungstherapie Trier e.V., auch kurz Gesundheitspark Trier täglich einen Herzsportkurs im Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=wTSI4PAWLRU

Zoé
Beiträge: 33
Registriert: Do Mai 07, 2020 4:36 am

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Zoé » So Mär 28, 2021 8:32 pm

Menschen mit Herzerkrankungen sind oft verunsichert, wenn es um sportliche Betätigung geht. Nun haben Mediziner erstmals offizielle Sport-Leitlinien für Herzkranke formuliert. Sportliche Aktivitäten sind nach Angaben von Kardiologen für Menschen mit Herzerkrankungen nicht nur gesund, sondern in fast allen Fällen ein Muss. Das könnt ihr nachlesen unter https://www.t-online.de/gesundheit/kran ... liert.html
Herzkranke Menschen sollen demnach mindestens 150 Minuten in der Woche trainieren und moderates Training vorziehen. Krafttraining mit leichten Gewichten sei für Menschen mit Übergewicht, Bluthochdruck oder/und Diabetes ein passendes Trainingskonzept. Zusätzlich sollten sie ihre Ausdauer trainieren – also beispielsweise Radfahren, Laufen und Schwimmen.

Domino
Beiträge: 168
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Domino » So Okt 24, 2021 3:18 pm

Sportliche Aktivitäten sind für Menschen mit Herzerkrankungen nicht nur gesund, sondern in fast allen Fällen ein Muss. Das sagen auch Kardiolog/innen. Bewegung wirkt wie ein Medikament auf das Herz-Kreislauf-System und kann andere Medikamente oft ersetzen – natürlich nur in Absprache mit der/dem behandelndem Ärzt/in. Selbst in höherem Alter senkt Sport noch effektiv den Blutdruck. Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren, Schwimmen oder Walking sind besonders empfehlenswert und haben einen messbaren Einfluss auf den Blutdruck. Sie sind auch für Menschen mit Koronarer Herzerkrankung oder Herzschwäche geeignet.

cocinelle
Beiträge: 20
Registriert: So Jan 26, 2020 8:30 am

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von cocinelle » Mo Okt 25, 2021 5:18 pm

Walking, Wandern oder Schwimmen: Ausdauersportarten sind Herzsport – sie trainieren nicht nur das Herz-Kreislauf-System und verbessern die Durchblutung, sie stärken auch den Herzmuskel. Generell ist eine eher moderate Trainingsintensität mit mittleren Pulswerten erstrebenswert – ins Schwitzen zu geraten ist erwünscht, aber Sie sollten sich noch unterhalten können, so empfiehlt es die Deutsche Herzstiftung: https://www.herzbewusst.de/leben-nach-d ... e-ihr-herz
Besonders geeignet für Herzpatienten ist Ausdauersport auch deshalb, da er keine besonderen Vorkenntnisse erfordert. Die Trainingsintensität lässt sich einfach an Ihre körperlichen Voraussetzungen anpassen. Von Ballsportarten wie Fußball, Tennis oder Squash raten Experten ab, da die Überlastungsgefahr für Ihr Herz zu groß sein kann, wenn Sie einem Ball hinterherhetzen.

friedmäk
Beiträge: 27
Registriert: Fr Aug 20, 2021 9:49 am

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von friedmäk » Do Okt 28, 2021 4:21 pm

Also ich würde behaupten, ohne Arzt zu sein, dass gediegene Ausdauereinheiten durchaus vorteilhaft und skalierbar sein dürften.

Speziell Wandern, Fahrradfahren oder auch Rudern stelle ich mir da als ideale Grundlage vor!

Oder übersehe ich irgendetwas?

Tusnelda
Beiträge: 303
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Tusnelda » So Okt 31, 2021 7:52 pm

Rudern würde ich nicht unbedingt zu den herzfreundlichen Sportarten zählen. Ebenso wie beim Brustschwimmen wird der Brustkorb stark beansprucht. Das ist nicht bei jeder Herzerkrankung empfehlenswert. Wer diese Sportarten betreiben will und vorerkrankt oder gefährdet ist, sollte das unbedingt mit der behandelnden Ärztin oder dem Arzt abklären.
Fahrradfahren und Wandern, außer Bergwandern, sind dagegen bei Herzerkrankungen äußerst empfehlenswert. Wichtig ist bei jedem Sport, dass der Puls richtig in die Gänge kommt, aber die Atmung trotzdem gleichmäßig bleibt.

Izzy
Beiträge: 22
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:33 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Izzy » Fr Nov 05, 2021 12:35 pm

Hallo ihr alle und tausend Dank für eure Beteiligung an meinem Thema! Das mit dem Bergwandern hatte mein Mann schon in der Reha gehört und er darf nicht schwimmen bzw. soll er gar nicht ins Wasser gehen, weil das seinen Brustraum zu sehr belastet. Er geht zum Kardio-Sport und macht mit mir zusammen Muskeltraining und Rückenschule. Wir trauen uns auch schon wieder Radtouren und lange Spaziergänge zu machen. Eure Hinweise und Tipps haben uns da Mut gemacht.

Udo
Beiträge: 321
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:25 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Udo » So Feb 06, 2022 3:35 pm

Von den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie ist nicht nur der Freizeitsport, sondern häufig auch der Rehasport betroffen. Dabei ist regelmäßige Bewegung gerade für Herzkranke von großer Bedeutung. Fällt das Training weg, baut der Körper ab, die Leistungsfähigkeit sinkt und der Blutdruck steigt. Gerade nach einem frischen Herzinfarkt haben viele Betroffene Angst vor körperlicher Belastung. Sie haben das Vertrauen in ihren Körper verloren. Dieses Vertrauen bekommen sie in der Herzsportgruppe zurück. Finden die Kurse nicht statt, geht das Vertrauen schnell wieder verloren. Daher ist es wichtig trotz der Corona-bedingten Einschränkungen im Freien oder zu Hause weiter zu trainieren: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... rt116.html
Um die Belastbarkeit richtig einzuschätzen, sollte der Blutdruck vor Trainingsbeginn gemessen werden. Ist er etwas erhöht, sollte das Training langsamer begonnen werden. Im Verlauf kann der Blutdruck dann noch mal kontrolliert und die Belastung entsprechend angepasst werden.

Zimmermann
Beiträge: 295
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Zimmermann » Do Feb 10, 2022 8:59 am

Vielen Dank für dieses Thema und die vielen interessanten Beiträge! Mir war bisher nicht klar, wie essenziell der Sport bei Herzerkrankungen ist. Ich habe selbst zwar keine Probleme mit dem Herzen, aber ich habe mich auch möglichst viel bewegt und bin in den letzten Jahren zum regelmäßigen Sport zurückgekehrt. Eure Hinweise bestärken mich darin, meinen sportlichen Aktivitäten mehr Vorrang einzuräumen.

Melek
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 01, 2019 8:21 am

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Melek » Fr Feb 18, 2022 1:28 pm

Auch von mir ein Dankeschön! Kann ich mich nur anschließen. Mir war auch noch nicht klar, wie essenziell der Sport bei Herzerkrankungen ist. Aber klar, Sport hilft ja auch gegen Stress und weitere Erkrankungen.

Tusnelda
Beiträge: 303
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Tusnelda » Do Jun 30, 2022 2:24 pm

Nachdem ich von Brustschwimmen abgeraten habe (zu Recht, denn dabei wird der Brustkorb zusammengedrückt und das Atmen erschwert) tat es mir gleich Leid, denn ich selbst bin eine erklärte Wasserratte. Deshalb möchte ich euch Aquafitness empfehlen. Das macht total Spaß und gleichzeitig verbessern die Übungen Kondition, Haltung und Beweglichkeit. Außerdem wirkt sich der Wasserdruck positiv auf Bindegewebe und Blutzirkulation aus und eignet sich deshalb auch und besonders für Menschen mit Venenproblemen. Bei Aquafitness werden die Muskeln schonend gestärkt. Total effektiv sind Übungen mit großen, weit ausholenden Bewegungen, unterstützt am besten noch durch Poolnudeln oder Schaumstoffhanteln als Widerständen. Während des Sommers gibt es auch viele Kurse in Freibädern. Probiert es doch einfach mal aus!

Watson
Beiträge: 268
Registriert: So Aug 31, 2008 2:19 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Watson » So Jul 03, 2022 10:43 pm

Ich geh ganz klar mit euch, was den Sport auch für Herzpatienten betrifft. Aber im Sommer sollte man achtsam sein. Menschen mit Herzschwäche müssen an heißen Tagen besonders auf die Trinkmenge achten. Die Devise: genügend, aber nicht zu viel trinken. Nehmen sie zu viel Flüssigkeit auf, kann das die Herzleistung verschlechtern, wie die Herzstiftung erklärt. Um die Flüssigkeitsbilanz über den Tag grob einzuschätzen, sollten sich Menschen mit Herzschwäche am Morgen und am Abend wiegen. Sei das Körpergewicht um mehr als ein Pfund gestiegen, sei die Trinkmenge wohl zu hoch. https://www.fitforfun.de/news/herz-und- ... 83887.html
Herzpatienten müssen bei längeren Hitzeperioden gegebenenfalls die Dosierung der Medikamente anpassen. Natürlich in Absprache mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt.

Rehlein
Beiträge: 8
Registriert: Mo Mär 20, 2023 1:20 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Rehlein » Mo Apr 03, 2023 11:42 am

Die Beiträge sind echt sehr informativ und interessant. Weil sich viele an dem Thema beteiligt haben, die sich anscheinend auskennen, frage ich hier mal an, ob ihr einen guten Kardiologen in oder nahe Bremen empfehlen könnt. Es geht vor allem um eine genauere Diagnose. Deshalb kann es auch 100/250 km entfernt sein.

Rick
Beiträge: 39
Registriert: So Sep 18, 2022 10:08 am

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Rick » Do Apr 06, 2023 3:02 pm

Moin Rehlein, da kann ich dir sicher weiterhelfen. Das Cardiologicum ist eine große gutausgestattete Institution, die alle Diagnosen und Therapien durchführen kann. Neben der Echokardiographie werden auch Spiroergometrie und Farbduplexsonographie der Halsgefäße zu Diagnose eingesetzt. Das sollte deinen Wünschen entsprechen. Da es im Großraum Hamburg mehrere Standorte gibt, sollte einer von Bremen aus gut zu erreichen sein. Das https://cardiologicum.hamburg/ ist eine der führenden kardiologisch-angiologischen Praxiseinrichtungen Deutschlands und leistet moderne Herz- und Gefäßmedizin auf höchstem Niveau.

Rehlein
Beiträge: 8
Registriert: Mo Mär 20, 2023 1:20 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Rehlein » Mi Apr 12, 2023 1:37 pm

Danke sehr, Rick, für deine schnelle und hilfreiche Antwort. Ich konnte gleich einen Termin machen und hatte einen sehr guten Eindruck!

Erin
Beiträge: 197
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Erin » Mi Apr 12, 2023 7:24 pm

Izzy hat geschrieben:
So Sep 13, 2020 12:09 pm
Hallo liebe Forumsmitglieder und -besucher,
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Bei meinem Mann wurde eine Herzerkrankung diagnostiziert. Er war immer unsportlich, sollte sich jetzt mehr bewegen, aber wir sind beide verunsichert, was das genau heißt. Zudem hat mein Mann schnell Atembeschwerden und fürchtet einen Herzinfarkt.
Hallo Izzy, dein Mann sollte unbedingt die speziellen Reha-Sportangebote (Kardio) in Anspruch nehmen. Der Nutzen einer kardiologischen Reha ist vor allem für Patienten nach akutem Koronarsyndrom bzw. Revaskularisation oder bei Herzinsuffizienz belegt. Mittlerweile, so Prof. Dalal und Kollegen, findet ein Großteil der Weiterbehandlung vollständig oder teilweise zu Hause statt. Doch das müsse kein Nachteil sein. So empfahl das National Institute of Health and Care Excellence (NICE) bereits im Jahr 2018 Programme für zu Hause, um Patienten für Rehaangebote zu gewinnen: https://www.medical-tribune.de/medizin- ... ohnzimmer/ Die Palette der Trainingsmöglichkeiten ist groß: Sie reicht von rein virtuellen Programmen per Web- oder Handy-App über klassische telemedizinische Anwendungen bis hin zu hybriden Konzepten, bei denen sich Patient und Therapeut tatsächlich begegnen. Die Angebote sind schnell verfügbar und stehen potenziell mehr Patienten offen als Plätze im Spezialzentrum. Zudem können sie individuell zugeschnitten werden, bieten mehr Privatsphäre und lassen sich zeitlich flexibel in den Alltag integrieren.

Mirabella
Beiträge: 21
Registriert: Sa Sep 16, 2023 12:53 pm

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von Mirabella » So Sep 17, 2023 1:29 pm

Danke für dieses wichtige und umfangreiche Thema. Ich hätte nicht gedacht, dass Sport auch bei Herzerkrankungen so wichtig ist.

ischtar
Beiträge: 294
Registriert: Do Mär 21, 2013 10:10 am

Re: Sport bei Herzerkrankungen

Beitrag von ischtar » Fr Mär 15, 2024 2:08 pm

Das wird oft unterschätzt. Regelmäßiger Sport stärkt nicht nur das gesunde Herz sondern auch das geschwächte. Er führt zur Senkung der Herzfrequenz in Ruhe und entlastet dadurch das Herz. Hinzu kommt, dass aktive Muskeln Sauerstoff besser aufnehmen und ebenso Nährstoffe besser verarbeiten. Damit unterstützen sie den Herzmuskel und ersparen ihm belastende Mehrarbeit.

Antworten