jogge täglich...

xavier
Beiträge: 26
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:23 pm

jogge täglich...

Beitrag von xavier » Fr Aug 13, 2010 5:32 pm

Ich jogge täglich, fahre oft Rad und andere gerne. Außerdem ernähre ich mich fettarm und vitaminreich. Mit meiner beruflichen und privaten Situation bin ich auch recht zufrieden. Doch trotz meines gesunden Lebenswandels leide ich in letzter Zeit ständig und Erkältungen und fühle mich auch sonst oft müde und kraftlos. Ich kann mir nicht erklären, woran das liegen könnte.
Wenn jemand von euch so etwas kennt, bitte ich um Tipps und wenn möglich um Erklärungen.

Billa
Beiträge: 70
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:31 am

jogge täglich...

Beitrag von Billa » Sa Aug 14, 2010 7:54 pm

So viel ich weiß, kann das Immunsystem auch bei einer relativ gesunden Lebensführung angegriffen sein - wenn es im Körper Mangelerscheinungen gibt. Eine vitaminreiche Ernährung ist gut, aber wenn du oft auf Fett verzichtest, kann es sein, dass nicht alle Mineralstoffe und Vitamine aufgenommen werden können, die du zu dir nimmst. Ich würde überprüfen, ob das Immunsystem geschwächt ist.

Tim
Beiträge: 84
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:16 pm

jogge täglich...

Beitrag von Tim » Mi Aug 18, 2010 11:42 am

Das ist richtig. Viele Ausdauer- und Leistungssportler leiden insbesondere unter Zinkmangel. Das schwächt das Immunsystem und führt zu den beschriebenen Symptomen.

Sabine
Beiträge: 136
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:33 am

jogge täglich...

Beitrag von Sabine » Sa Aug 21, 2010 6:44 pm

Ausdauer- und Leistungssportler haben nicht nur die normale Ausscheidung von Mikronährstoffen durch das Urin, sondern verlieren sie durch die Anstrengung zusätzlich durch Schwitzen. Zink ist ein Nährstoff, der davon besonders betroffen ist, doch auch andere Mineralstoffe, insbesondere Sprenelemente, werden verstärkt ausgeschieden. Wenn sie nicht im selben Maße wieder zugeführt werden, wirkt sich das negativ auf die zellulären Prozesse aus. Die Immunabwehr - als sekundäre Körperfunktion - leidet darunter am schnellsten.

siegi82
Beiträge: 1
Registriert: Mi Aug 25, 2010 7:06 am

jogge täglich...

Beitrag von siegi82 » Mi Aug 25, 2010 7:12 am

xavier postete
Ich jogge täglich, fahre oft Rad und andere gerne. Außerdem ernähre ich mich fettarm und vitaminreich. Mit meiner beruflichen und privaten Situation bin ich auch recht zufrieden. Doch trotz meines gesunden Lebenswandels leide ich in letzter Zeit ständig und Erkältungen und fühle mich auch sonst oft müde und kraftlos. Ich kann mir nicht erklären, woran das liegen könnte.
Wenn jemand von euch so etwas kennt, bitte ich um Tipps und wenn möglich um Erklärungen.
In "in letzter Zeit" scheint auf irgend eine Änderung in deinem täglichen Lebenswandel hinzudeuten.
Im Grunde glaube ich auch, dass dein Immunsystem untzersucht werden sollte!!

Siegi

Matze
Beiträge: 30
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:16 am

jogge täglich...

Beitrag von Matze » Mi Sep 01, 2010 7:54 pm

Ich hatte dasselbe Problem - hatte auch ausführlich hier darüber bertichtet - und festgestellt, dass ich tatsächlich unter Zinkmangel litt. Verursacht hatte ich dies nicht nur durch den Mineralstoffverlust durch den Sport, sondern auch durch eine Ernährung, die zwar als gesund und förderlich gilt, aber im herkömmlichen Sinn nicht ausgewogen genug ist: Ballaststoffe und Vitamine, aber so fettarm wie möglich. Die Lösung meines Problems war ein Zink-Aspartat-Mittel, das ich zunächst in hohen Dosen und seit längerem in einfachen Dosen zu mir nehme. Ich kann nur empfehlen, zu prüfen, ob ein Zinkmangel vorliegt!
Gute Besserung!
mad

HC1
Beiträge: 76
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

jogge täglich...

Beitrag von HC1 » Mi Sep 08, 2010 6:08 pm

Wenn keine ernsthafte Erkrankung vorliegt - das solltest du auf alle Fälle klären - muss es wohl tatsächlich an der Ernährung liegen. Zum gleichen Problem gab es bereits eine ausführlich Diskussion unter

http://www.mein-gesundheitsforum.de/g_forum/showtopic.php?threadid=1

quer
Beiträge: 6
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

jogge täglich...

Beitrag von quer » Fr Nov 12, 2010 12:00 pm

Wieso ist denn eigentlich ausgerechnet Zink so wichtig und woher wisst ihr, dass der Zinkmangel an dem Energieverlust Schuld ist?
Ich dachte die ganzen Mangelerscheinungen von denen andauernd geredet wird sind in Deutschland gar nicht relevant und von Zink hört man eigentlich gar nichts - im Gegensatz zu allen möglichen Vitaminen.
:D Also:
Kann Zinkmangel wirklich diese Symptome auslösen?
Wie kann man das feststellen?
Gibt es Zinkmangel in Deutschland übehaupt?
Freu mich ehrlich auf richtige Antworten! :)

Rolf
Beiträge: 180
Registriert: Mi Apr 04, 2007 9:55 am

jogge täglich...

Beitrag von Rolf » Sa Nov 13, 2010 12:42 pm

die syptome von zinkmangel sind tatsächlich vielfältig. z.b. kann er antriebsmangel, müdigkeit, chronischen erschöpfungszustände und eine geringere körperliche leistungsfähigkeit verursachen. zinkmangel wird leicht übersehen, da er im blut kaum feststellbar ist. auch in deutschland wurde von fachleuten vor einigen jahren darauf aufmerksam gemacht. ich denke aber mittlerweile sind die meisten ärzte dafür sensibilisiert.

Matze
Beiträge: 30
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:16 am

jogge täglich...

Beitrag von Matze » Sa Nov 27, 2010 10:59 am

quer postete
Wieso ist denn eigentlich ausgerechnet Zink so wichtig und woher wisst ihr, dass der Zinkmangel an dem Energieverlust Schuld ist?
...
Wie kann man das feststellen?
Gibt es Zinkmangel in Deutschland übehaupt? :)
Bei mir war das so, dass ich die Symptome anfangs überhaupt nicht verstehen konnte. Auch als ich hier im Forum auf Zink aufmersam gemacht wurde, konnte ich mir das nicht vorstellen. Mein Arzt reagierte allerdings ganz anders, als er davon hörte und erklärte mir, dass Zinkmangel häufig übersehen wird und gerade Menschen, die viel Ausdauersport betreiben, sehr fettarm essen und mit beruflichem Stress zu tun haben darunter leiden. Er hat mr dann einen Fragebogen gegeben, den ich ausgefüllt habe. Daraus ergab sich, dass bei mir ein Zinkmangel sehr wahrscheinlich ist. Die endgültige Bestätigung hatte ich allerdings erst nah etwa 6 Wochen mit Zinkupplementation. Dadurch, dass ich mich langsam besser fühlte, fitter war und mir nicht den nächst besten Virus eingefangen hatte, wurde der vorherige Zinkmangel offensichtlich.
Hoffe, ich konnte dir helfen!
mad

quer
Beiträge: 6
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

jogge täglich...

Beitrag von quer » Fr Dez 10, 2010 4:25 pm

:) Hey, danke für die ausführlichen Antworten. Ich find das echt sehr interessant. Kannst du mir auch empfehlen, welches Mittel ich mir am Besten kaufen soll? Ich habe scheins echt auch einen Zinkmangel - natürlich sprech ich das auch mit meinem Doc ab. :?

axberner
Beiträge: 7
Registriert: Di Dez 14, 2010 11:16 am

jogge täglich...

Beitrag von axberner » Di Dez 14, 2010 11:23 am

quer postete
:) Hey, danke für die ausführlichen Antworten. Ich find das echt sehr interessant. Kannst du mir auch empfehlen, welches Mittel ich mir am Besten kaufen soll? Ich habe scheins echt auch einen Zinkmangel - natürlich sprech ich das auch mit meinem Doc ab. :?
Hallo quer!
Lieber fragst Du direkt deinen Arzt, was Du Dir in diesem Fall besorgen sollst. Es ist nämlich empfehlenswert, dass man sich die Mittel nur nach ärztlichen Anweisungen besorgt.

Gruß!

Matze
Beiträge: 30
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:16 am

jogge täglich...

Beitrag von Matze » Di Dez 28, 2010 3:24 pm

quer postete
:) Hey, danke für die ausführlichen Antworten. Ich find das echt sehr interessant. Kannst du mir auch empfehlen, welches Mittel ich mir am Besten kaufen soll? Ich habe scheins echt auch einen Zinkmangel - natürlich sprech ich das auch mit meinem Doc ab. :?
Finde auch, dass Arzneimittel-Einnahme mit dem HA besprochen werden muss, kann aber aus eigener Erfahrung UNIZINK empfehlen - auch im Vergleich zu anderen Zinkpräparaten.
mad

LisaHahn
Beiträge: 6
Registriert: Mo Feb 07, 2011 10:17 am

jogge täglich...

Beitrag von LisaHahn » Mi Feb 09, 2011 9:26 am

Ich würde lieber mit einem Arzt reden. Wer weiß, vielleicht erscheinen da irgendwelche Nebenwirkungen....

quer
Beiträge: 6
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

jogge täglich...

Beitrag von quer » Di Feb 22, 2011 12:19 am

Matze postete
Finde auch, dass Arzneimittel-Einnahme mit dem HA besprochen werden muss, kann aber aus eigener Erfahrung UNIZINK empfehlen - auch im Vergleich zu anderen Zinkpräparaten.
mad
Hey, vielen Dank für den Rat. Ich nehme Unizink jetzt zirka 2 Monate und merke schon, dass ich fitter bin, irgendwie gesünder. Ich mach jetzt noch die Kur fertig und werde dann nur noch die reguläre Dosis nehmen oder vielleicht reicht dann auch Zink durch die Ernährung. Mein Doc kannte das übrigens und hat mir auch zu der Kur geraten.

fitundgesund
Beiträge: 4
Registriert: Do Feb 06, 2014 3:01 pm

jogge täglich...

Beitrag von fitundgesund » Do Feb 06, 2014 3:08 pm

Ich nehme im Winter auch oft Nahrungsergänzungsmittel, damit ich einfach fitter bin! Versuche aber auch viel Obst und Gemüse zu essen!

jackjim
Beiträge: 9
Registriert: Fr Mär 07, 2014 12:45 pm

jogge täglich...

Beitrag von jackjim » Fr Mär 07, 2014 12:54 pm

Das will ich jetzt in diesem Jahr auch wieder angreifen!
Aber gerade der Einstieg ist schwer, finde ich!
"Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit."
Ludwig Börne

Gagogu
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 02, 2014 8:49 pm

jogge täglich...

Beitrag von Gagogu » Do Apr 03, 2014 6:38 pm

Ich mochte Joggen noch nie so richtig, weil mir irgendwie immer die Motivation gefehlt hat. Hat jemand eine Idee wie mir joggen mehr Spaß machen könnte?
Manche Leute drücken nur ein Auge zu um besser zielen zu können.

Sascha
Beiträge: 49
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:25 pm

jogge täglich...

Beitrag von Sascha » Sa Apr 05, 2014 1:55 pm

Weiß genau, was du meinst! :D
Leider muss man aber immer zuerst den inneren Schweinehund besiegen. Als ich angefangen habe mit Laufen, musste ich mich auch meistens zwingen. Wenn man dann aber ein paar Wochen durchhält und täglich sein Ziel schafft, wird's besser - das vesrprech ich! :)

Elisa65
Beiträge: 8
Registriert: Di Apr 22, 2014 9:34 am

jogge täglich...

Beitrag von Elisa65 » Di Apr 22, 2014 9:37 am

Mir hilft beim Joggen gute Musik, die ich auch immer wieder änder, da es sonst wirklich langweilig wird. Und ab und zu mal ein neues Klamottenteil zum joggen, da hat man gleich mehr Lust, es auszuführen ;)

susa1
Beiträge: 7
Registriert: Fr Apr 24, 2015 9:23 pm

jogge täglich...

Beitrag von susa1 » Fr Apr 24, 2015 10:20 pm

ich mache es ganz im Gegenteil, also komplett ohne Musik. Wenn ich laufe möchte ich nur noch die Natur hören.

Ingolf
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 03, 2010 8:46 pm

jogge täglich...

Beitrag von Ingolf » Mo Jun 08, 2015 2:55 pm

Das ist ganz wichtig!
Damit das Jogging tatsächlich Stresshormone abbaut, wofür es sehr gut geeignet ist, muss der Kopf "frei" sein.
Sowohl die frische Luft als auch harmonische Geräusche, wie der Wind, Vogelzwitschern oder das Summen von Insekten senken das Stresslevel.
Allerdings würde ich beim Jogging in der Stadt auch lieber meine Musik im Ohr haben als die Verkehrs- und Baugeräusche, die, wie bekannt, auch ein Verursacher von Stress sind.

Lipsa
Beiträge: 9
Registriert: Do Jun 04, 2015 9:05 pm

jogge täglich...

Beitrag von Lipsa » Mi Jun 10, 2015 10:24 pm

Ich glaube Joggen alleine reicht leider nicht, um sich fit zu halten. Meistens braucht es eine Kombination aus Ausdauer- und Kraft/Fitnesssport, um Muskeln und genügend Kondition aufzubauen. Das hat dann bestimmt auch Auswirkungen auf das Immunsystem.

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

jogge täglich...

Beitrag von Sansa » Di Jul 21, 2015 1:08 pm

Vielleicht setzt du zu wenig Reize für bestimmte Muskelfasern, die erreicht man meist nur mit Krafttraining. Ausdauer ist natürlich immer gut aber etwas einseitig.

Aber auch tägliches Training (selbst leicht) kann dem Körper zu schaffen machen. Stichwort Übertraining und Regeneration...
No wonder! Just physiotherapy.

raketa
Beiträge: 15
Registriert: Fr Aug 14, 2015 10:21 pm

jogge täglich...

Beitrag von raketa » Di Aug 18, 2015 12:02 am

Immunität

Antworten