Training trotz Muskelkater

AntonB
Beiträge: 9
Registriert: Sa Jan 01, 2011 5:06 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von AntonB » Sa Jan 01, 2011 5:10 pm

Hallo!

Ich mache regelmäßig Kraft- und Ausdauertraining in einem Fitnessstudio und habe am Donnerstag, den 30.12.2010 ein Einschulung auf den neuen Kraftzirkel (mehrere Geräte für Kraft werden nacheinander im Kreis durchlaufen) bekommen.

Dabei hat mir der Trainer die Geräte eingestellt. Leider habe ich heute noch starken Muskelkater in den Armen und wenn ich meinen linken Arm ausstrecke, zieht es sehr stark und ist unangenehm, beim rechten Arm is es nicht ganz so stark. Die meiste Zeit habe ich deshalb meinen linken Arm eher angewinkelt.

Meine Frage wäre jetzt, ob ich mich verletzt haben könnte und wenn nein, ob ich trotz Muskelkater trainieren kann oder warten soll, bis dieser wieder weg ist?

Danke und ein gutes neues Jahr wünscht

Anton

borrach
Beiträge: 52
Registriert: Do Aug 16, 2007 2:17 am

Training trotz Muskelkater

Beitrag von borrach » So Jan 02, 2011 12:33 am

Hi,
kann schon sein, dass das Training härter war als was du gewohnt bist. Muskelkater stellt natürlich schon eine Verletzng dar, muss aber nicht vom Doc behandelt werden. Allerdings würde ich dieselben Muskeln jetzt icht überstrapazieren, lieber ein paar leichte Übungen bis unter die Schmerzgrenze. In ein paar Tagen kannst du dann wieder loslegen - vielleicht nicht ganz so heftig, lieber langsam steigern.
Auch ein gutes Neues für dich! b.

axberner
Beiträge: 7
Registriert: Di Dez 14, 2010 11:16 am

Training trotz Muskelkater

Beitrag von axberner » Mo Jan 10, 2011 11:02 am

Beim Muskelkater wirdsogar empfohlen, Sport zu treiben. Man muss aber bestimmte Sachen machen, wie Stretching. Das muss allerdings nicht täglich geschehen, man kann sich nur alle zwei Tage trainieren.
Viel Erfolg und Spaß beim Training!

Go
Beiträge: 2
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:59 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von Go » Mi Jan 12, 2011 1:09 pm

Das ist so nicht richtig. Meist führen Fehlbelastungen und falsche Bewegungen, z.B. zu schnelles Abbremsen, zu Muskelkater. Das einzige, das da hilft, ist den Muskeln eine Pause zu verordnen um die Mikrorisse heilen zu lassen. Jedenfalls sollte man stärkere Belastungen vermeiden. Da auch Mineralstoffmängel zum Muskelkater beitragen, sollte man beim Sport immer viel trinken. Nach dem Training helfen warme Bäder oder ein Saunabesuch. Massagen sollte man bei Muskelkater bleiben lassen, da sie die Nervenenden zusätzlich reizen.

Hitcher
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jul 12, 2010 4:07 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von Hitcher » Sa Jan 22, 2011 12:22 am

ich dachte der muskelkater liegt an der milchsäure, die durch muskeltraining entsteht. da habe ich immer gehört das man weiter trainieren soll. der muskelkater verschwindet dann nach einer weile von ganz allein.

Tim
Beiträge: 84
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:16 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von Tim » Mi Feb 02, 2011 3:10 pm

Laktat Milchsäure entsteht zwar bei sauerstoffarmer Muskelarbeit. Es wird aber innerhalb von 20 Minuten von den Puffersystemen im Körper abgebaut. Der Muskelkater, unter dem wir nach Anstrengung leiden, macht sich jedoch erst am nächsten Tag bemerkbar. Die Ursache dafür sind mikrofeine Risse in den Muskelfasern. Sie sind wie kleine Verletzungen mit winzigen Entzündungen im Gewebe. Beim Muskelkater werden von den Ödemen, die die Risse umlagern, während des normalen Heilungsprozesses Botenstoffe freigesezt, die die Nervenfasern reizen und als Schmerzimpuls zum Gehirn geleitet werden.

LisaHahn
Beiträge: 6
Registriert: Mo Feb 07, 2011 10:17 am

Training trotz Muskelkater

Beitrag von LisaHahn » Mo Feb 07, 2011 10:25 am

Und was muss man schließlich tun?
Weiter trainieren?
@axbener:
Ich habe mache ich stretching, wenn ich Muskelkater habe und fühle mich ein bisschen besser. Der Muskelkater verschwindet aber nicht ganz......

HC1
Beiträge: 76
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von HC1 » Do Feb 10, 2011 8:47 pm

Wie oben beschrieben, sollte man bei schwerem Muskelkater nur mäßig weiter trainieren. Die Geweberisse müssen die Möglichkeit haben in Ruhe abzuheilen. Erneute Belastung kann nicht zur Heilung führen und verursacht auch nicht die Schmerzlinderung. Außerdem sollten sich trainierte Sportler sich bei plötzlich auftretendem Muskelkater von Einem ausgebildeten Trainer oder Coach beraten lassen. Die Ursache könnte nämlich nicht nur starke sondern falsche Beanspruchung der Muskeln sein.

Yul
Beiträge: 7
Registriert: Di Aug 03, 2010 10:16 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von Yul » Mo Mär 28, 2011 7:46 pm

Gibt es denn ein gutes Mittel gegen Muskelkater? Am Besten was natürliches, vielleicht was mit Mineralien.
Bin dankbar für Tipps!
Y

daniel
Beiträge: 34
Registriert: Fr Aug 24, 2007 7:31 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von daniel » Do Mär 31, 2011 6:35 pm

Besonders für Sportler gilt, dass sie auf ihren Mineralstoffhaushalt achten müssen. Dazu trägt eine ausgewogene Ernährung und isotonische Getränke bei. Dennoch kommt es häufiger zu Mangelersscheinungen bei Sportlern. Dabei kann man davon ausgehen, dass Muskelrämpfe im Ruhezustand, z.B. nachts, wahrscheinlich auf einen Kalziummangel hinweisen. Muskelschmerzen beim Sport sind meist ein Zeichen für Magnesiummangel.

Dany
Beiträge: 69
Registriert: So Mär 27, 2011 10:36 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von Dany » Di Apr 05, 2011 10:40 am

Hey Daniel,
ich geb Dir vollkommen Recht, dass Sportler auf ihren Mineralstoffhaushalt achten müssen, aber meiner Meinung haben nächtliche Muskelkrämpfe eher etwas mit Magnesiummangel zu tun. Kenn ich aus eigener Erfahrung und was bei mir ganz gut hilft, ist sanftes Einmassieren mit einem Öl oder auch einer Creme. Außerdem weiß ich als Schwimmerin, dass Aufwärmen total wichtig ist, schon öfter bin ich los geschwommen und schon zog es in der Wade, upps, dann hieß es erst einmal an den Rand schwimmen und das betroffene Bein "ausschütteln", auch wenn sich das komisch anhört, lol...
Wenn die Krämpfe-gerade nachts-immer wieder kommen, dann unbedingt zum Arzt gehen, denn es könnte auch etwas mit der Venendurchblutung nicht stimmen. Und was den Muskelkater angeht, den gibt´s auch beim Schwimmen, und da heißt es nur für mich "inneren Schweinehund überwinden" und weitermachen, aber nicht übertreiben dabei:)

Fiona
Beiträge: 147
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Training trotz Muskelkater

Beitrag von Fiona » So Apr 10, 2011 10:25 am

Bei Muskelkater empfehle ich Arnica montana in einer Salbe. Die hilft bei Muskelschmerzen durch Überanstrengung. Und noch was: Sport sollte regelmäßig 2-3x wöchentlich betrieben werden, aber moderat und er sollte keine bleibenden Schmerzen verursachen. Dann stimmt nämlich mit Sicherheit etwas mit der Technik nicht!

Erin
Beiträge: 86
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von Erin » Sa Apr 23, 2011 1:36 pm

Muskelschmerzen können auch sehr gut durch Pflaster oder Cremes mit Capsaicin, einem Bestandteil von Chili, behandelt werden. Sie strahlen Wärne ab, die die Durchblutung fördert. Außerdem verlangsamen sie die Reizleiterwirkung der Nerven und lindern dadurch die Schmerzen. Das heißt aber nicht, dass man dann rücksichtslos weiter trainieren darf!

jens
Beiträge: 77
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:01 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von jens » Mi Feb 27, 2013 12:40 pm

Go postete
... Meist führen Fehlbelastungen und falsche Bewegungen, z.B. zu schnelles Abbremsen, zu Muskelkater... Da auch Mineralstoffmängel zum Muskelkater beitragen, sollte man beim Sport immer viel trinken. Nach dem Training helfen warme Bäder oder ein Saunabesuch...
Der Saunabesuch sollte eigentlich fest nach dem Sport eingeplant werden. Durch die feuchte Wärme entspannen die Muskeln. Die Dehnbarkeit von Bändern und Sehnen nimmt wieder zu und außerdem werden Schmerzen in den Gelenken oder der Wirbelsäule gelindert.

gisela321
Beiträge: 3
Registriert: Mi Mär 13, 2013 10:58 am

Training trotz Muskelkater

Beitrag von gisela321 » Mi Mär 13, 2013 11:03 am

würde ich auf keinen fall machen!

jeyjey
Beiträge: 4
Registriert: Mo Apr 15, 2013 2:37 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von jeyjey » Mo Apr 15, 2013 2:43 pm

Wenn du noch Muskelkater in einer bestimmten Körperregion hast solltest du diese auf gar keinen Fall trainieren. Das sollte zumindest einmal klar sein.

gerdie35
Beiträge: 7
Registriert: Mo Jun 10, 2013 1:41 pm

Training trotz Muskelkater

Beitrag von gerdie35 » Di Jun 11, 2013 8:50 am

Ich habe mal gelesen das man bei Muskelkater auf keinem Fall weiter trainieren sollte, da die Muskeln überstrapaziert sind. Am Besten du nimmst dir ein warmes Bad und erholst dich. Dann kannst du ja beim nächsten Mal wieder voll durchstarten.

borrach
Beiträge: 52
Registriert: Do Aug 16, 2007 2:17 am

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von borrach » So Dez 16, 2018 3:20 pm

Bad und auch Sauna finde ich eine gute Unterstützung bei Muskelkater. Auch leichte Massagen können helfen. Man sollte aber nicht das ganze Training einstellen, nur die Schmerzgrenze soll man nicht überschreiten, weil sich die Risse dann vertiefen.

TorbenEnergie
Beiträge: 22
Registriert: Mi Dez 05, 2018 11:53 am

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von TorbenEnergie » Fr Dez 28, 2018 11:35 am

Naja Muskelkater ist ja an sich nichts schlechtes da der Körper zeigt dass das Training angeschlagen hat...wärme, eine basische Ernährung und evt. ein wenig Bewegung kann ich da wärmstens empfehlen... :)

wallace
Beiträge: 24
Registriert: Do Sep 13, 2007 7:12 pm

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von wallace » Sa Apr 27, 2019 6:03 pm

Bin da gar nicht so sicher, ob Muskelkater wirklich so unschädlich für den Körper ist. Ich hab jedenfalls ganz gute Erfahrung mit proteinreicher Nahrung gemacht, besonders nach dem Sport.
Ansonsten find ich auch, dass Sauna und leichte Bewegung die besten Mittel gegen Muskelkater sind.

DoraB
Beiträge: 22
Registriert: Di Apr 30, 2019 2:18 am

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von DoraB » Di Apr 30, 2019 3:44 am

Bei Muskelkater ist es besser, wenn man eine Weile pausiert und erst wieder mit dem Training anfängt, wenn der Muskelkater komplett weg ist.

mcgonagall
Beiträge: 61
Registriert: So Aug 12, 2007 10:03 am

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von mcgonagall » Sa Aug 24, 2019 2:06 pm

Eigentlich kann man das nicht so pauschal sagen. Können wir überhaupt etwas gegen Muskelkater tun oder müssen wir die Schmerzen geduldig aussitzen? Aber was genau ist eigentlich dieser Muskelkater ist und wie kann man ihn verhindern?
Hier gibt es Antworten:
https://www.gofeminin.de/sport/was-hilf ... 18064.html

Zapato
Beiträge: 10
Registriert: Mo Apr 13, 2020 11:33 am

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von Zapato » Do Jul 16, 2020 9:12 pm

Großartiger Linktip und auch sonst ein Spitzen-Thread!
Den Tip mit dem Cayennepfeffer-Tee (Link) als Hausmittel gegen Muskelkater habe ich ausprobiert. Wirkt echt!
Ansonsten kann ich auch nur die Sauna nach dem Training empfehlen.

Erin
Beiträge: 86
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von Erin » Mi Mär 31, 2021 9:21 pm

Hast du es denn auch schon mal mit Capsaicin- bzw. Chili-Salbe versucht, Zapato? Die kannst du nämlich auch leicht selbst herstellen. Sie funktioniert ähnlich wie der Pfeffer und hilft gegen Muskelschmerzen indem sie Wärme abstrahlt und dadurch die Durchblutung fördert. Außerdem verlangsamt sie die Reizleiterwirkung der Nerven und lindert dadurch die Schmerzen.

dariusz
Beiträge: 149
Registriert: Di Jun 10, 2008 11:27 am

Re: Training trotz Muskelkater

Beitrag von dariusz » So Apr 04, 2021 4:06 pm

hey erin :D thx für den tipp mit der salbe. von capsaicin habe ich schon mal in diesem gesundheitsforum gelesen und ich glaube ich habe auch schon salbe damit benutzt. die hat sehr gut geholfen, aber war eben gekauft und ich kann nicht genau sagen, was drin war. selbermachen ist natürlich viel cooler!

Antworten