Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

MariaKleinii
Beiträge: 7
Registriert: Do Jan 17, 2019 2:42 pm

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von MariaKleinii » Do Mai 16, 2019 9:25 am

Also ich habe es mal daheim probiert. Es kostet zwar mehr Zeit im Studio, aber mir gefällt es dort von der Erfahrung her besser.

kerala
Beiträge: 53
Registriert: Sa Aug 11, 2007 1:31 pm

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von kerala » So Sep 29, 2019 2:06 pm

Viele Menschen fühlen sich natürlich durch die Sportkollegen motiviert, ihr Trainingsprogramm durchzuziehen, auch, wenn sie mal keine Lust haben. Allerdings gibt es auch diejenigen, die sich eher aufraffen, zuhause ihr Training zu absolvieren, als dass sie sich ins Studio quälen – wie einige VorrednerInnen bestätigen.
Natürlich hast du Recht, wenn du sagst, dass im Studio Menschen sind, die sich auskennen und dabei helfen die Trainingsübungen richtig, d.h. gesundheitsfördernd statt gefährdend, auszuführen. Jedenfalls hofft man das.
Aber man kann auch für Zuhause Unterstützung beim Training bekommen, z.B. findet man auf https://www.msn.com/de-de/gesundheit/kr ... li=BBqgbZM ein gutes Trainingsprogramm. Einfach mal ausprobieren!

summersarah
Beiträge: 11
Registriert: Fr Okt 11, 2019 2:28 pm

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von summersarah » Fr Okt 18, 2019 3:03 pm

Hey,

ich stand vor ein paar Jahren vor der selben Frage als ich angefangen habe zu trainieren. Mir war am Anfang erstmal wichtig überhaupt rauszufinden welche Sportart sich am besten für mich eignet und woran ich am meisten Spaß habe. Hier gilt vor allem: ausprobieren! Es gibt mittlerweile so viele interessante Trainingsmöglichkeiten.

Sobald man sich da einmal festgelegt hat, sollte man sich auch noch um ordentliches Equipment kümmern. Das ist eigentlich das A und O. Ich selbst bin z.B. bei https://www.msports.de fündig geworden und bestelle dort regelmäßig Sachen fürs Training. Vor allem an der Qualität sollte man hier nicht sparen auch im Hinblick auf die Sicherheit.

Viel Erfolg und Spaß euch allen beim Training!
LG

Kralle
Beiträge: 51
Registriert: Fr Aug 22, 2008 10:25 am

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von Kralle » Mi Dez 18, 2019 2:41 pm

Sehe das eher so wie Dariusz und Hitomi!

Motivieren muss man sich sowieso. Da kann man auch gleich zuhaus trainieren. Ist insofern bequemer, weil man die Anfahrt spart und gleich nach dem Training unter die eigene Dusche springen kann. Und wenn man sich keine teuren Geräte kauft (von den die meisten nicht viel bringen), ist zuhaus trainieren tatsächlich viel billiger.

Ein ganz gutes kostenloses Homeworkout findet man auch unter https://www.bunte.de/fitness/sport/uebu ... tudio.html
Das könnte nochmal einige interessieren!

HC1
Beiträge: 76
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von HC1 » Di Feb 25, 2020 11:27 am

Wie ich oben schon bemerkte, bin ich auch eurer Meinung. Es ist hilfreich mit anderen Menschen zu trainieren, die sich auch mit Motivation auseinandersetzen müssen. Man kann sich gegenseitig unterstützen und mitziehen.
Mittlerweile haben auch viele Sportvereine gut ausgestattete Fitness Studios. Mitglieder zahlen geringere Studiogebühren als bei kommerziellen Studios.
Sportvereine liegen wieder im Trend! Vielleicht, weil man langsam ihren Wert für die Gesundheit erkennt.

Charming
Beiträge: 39
Registriert: Fr Jan 24, 2020 4:07 pm

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von Charming » Fr Feb 28, 2020 6:37 pm

Die Motivation fehlt mir nicht und manchmal trainiere ich aus Zeitgründen auch zuhause. Kostenlose Übungen gibt es genug.
Aber auch mir macht es viel mehr Spaß im Studio!

Yves
Beiträge: 31
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:21 pm

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von Yves » Sa Mai 16, 2020 9:06 am

Das geht mir auch so. ;) Im Studio wird gewisser Maßen mein Ehrgeiz entfacht. Da schaffe ich oft mehr als ich geplant hatte. Allerdings ist es sinnvoll auch zuhause einen Trainingsplan zu haben, falls die Zeit knapp wird.
Die wichtigsten Übungen haben wir alle mal in der Schule gelernt und können sie ohne Aufwand trainieren: Liegestütz, Kniebeuge, Rudern, Ausfallschritt und Plank bzw. Unterarmstütz. Sie dienen alle dem Muskelaufbau und können auch von blutigen Anfängern in der kleinsten Hütte durchgeführt werden.
Hier ist noch ein Trainingsplan zur Durchführung:
https://fitzuhause.net/muskelaufbau-zuhause/
Falls ihr die genaue Anzahl der Übungen für euren Trainingsplan braucht…

jordana
Beiträge: 35
Registriert: Fr Apr 03, 2020 5:02 am

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von jordana » Sa Okt 09, 2021 10:59 am

Das ist eine gute Frage. Ich mag zwar den Kontakt im Sportverein tatsächlich, aber zuhause zu trainieren hat auch seine Vorteile. Wenn du zuhause Sport treibst, bist du unabhängig. Unabhängig vom Wetter, festen Trainingszeiten, Öffnungszeiten oder Trainingspartnern. Gerade Anfängern ist es oft peinlich, in der Öffentlichkeit zu trainieren, weil sie sich wegen ihrem Körper oder ihrer Leistung schämen und ungern beobachtet werden. Es ist total verständlich, nicht neben topfitten Sportlern trainieren zu wollen. Dazu kommt, dass Frauen leider oft in Fitnessstudios angeguckt werden. Diese Probleme fallen zuhause weg, weil du für dich alleine trainierst oder höchstens einen Trainingspartner dabei hast. Das Training zuhause spart eine Menge Zeit. Du musst keine Sportsachen packen und dir wird der Fahrtweg erspart, was nicht nur Zeit, sondern auch Geld spart.
Ausdauertraining zuhause und Krafttraining ohne Geräte: https://schlanke-list.de/sport-zuhause/
Und auch nicht zu verachten tatsächlich: Zuhause bist du der DJ. Es läuft keine nervige Musik mehr.

luna21
Beiträge: 53
Registriert: Di Apr 13, 2021 3:01 am

Re: Wo trainieren? Studio vs zu Hause!

Beitrag von luna21 » So Okt 17, 2021 11:43 am

Home-Fitness und Fitness generell sind heute wichtiger denn je. Ein gutes Studio hat natürlich den Vorteil, dass es dort Trainer gibt, die mich beraten, auf meine Bedürfnisse eingehen und mich weiterbringen können. Das ist zu Hause schwer wettzumachen. Trotzdem sollte man sich zum Hometraining aufzuraffen, auch wenn die Fitnessstudios wieder geöffnet sind. Mir fällt das auch oft schwer. Wie es dennoch klappt, erklärt Sportwissenschaftler Harald Lange im Interview: https://www.spektrum.de/kolumne/wie-mot ... en/1792148
Prinzipiell braucht man gar keine Geräte. Man kann ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht für jede Muskelgruppe etwas tun. Für die Bauchmuskulatur etwa Crunches, Kniebeugen oder Lunges für die Beine, Liegestütze für den Oberkörper. Zum Teil kann man aber auch seine Möbel zu Fitnessgeräten umfunktionieren.

Antworten