Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Antworten
Arthur
Beiträge: 117
Registriert: Fr Aug 15, 2014 10:14 pm

Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Arthur » Mi Apr 13, 2016 3:33 pm

EHBSO
Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Welche Maßnahmen man treffen muss bei einem/r (Sport)Unfall/Verletzung
Bei Sport kann man sich schon schnell eine Verletzung zuziehen. Dann ist es wichtig schnell und adäquat zu handeln. Wenn sie wissen was sie tun kann/muss ist EHBSO ganz einfach und nicht schwer zu leisten. Aber zuerst sollte man eine ernsthafte Verletzung ausschließen müssen; z.B. Knochenbruch, Muskel-, Sehen oder Bänderrisse bzw. Avulsio (Abriss). Und dafür ist in erste Instanz eine qualifizierter Sportmasseur/-Therapeut verantwortlich.

Wenn sich eine Pathologie vorliegt muss der Patient zu einem Arzt/Krankenhaus geschickt werden. Wenn aber medizinische Support gefordert ist können/müssen doch meistens die EHBSO-Maßnahmen angewendet werden. Doch in der Regel soll der Patient stabilisiert oder immobilisiert werden müssen. Aber gewöhnlich handelt es sich um leichtere Blessuren.

Zerrungen, Verstauchungen, Hämatomen/Bluterguss

Um diese zu behandeln gilt die sog. PECH-Regel, wobei jeder Buchstabe steht für eine Maßnahme.

P wie Pause - verletzen Körperteil ruhig stellen.
E wie Eis - Kühlen von verletzter Stelle ca.15 bis 20 Minuten, entweder mit einem Eisbeutel oder nassen Umschlägen: Wichtig: Eis gehört nie direkt auf die Haut, legen Sie eine Lage Stoff oder Papiertuch dazwischen. Wenn man die Zeit habe ist eine bessere Methode um mit einem Eiswürfel in konzentrischen Kreise auf und rund der Verletzung zu reiben.
C wie Compression - Eine Kompressionsbandage verhindert, dass sich Blut oder Gewebeflüssigkeit ins Gewebe fließt. Diese sollte unbedingt angelegt werden nach Kühlung, sonst soll da eine größere Menge Blut ins Gewebe strömen, da das Gehirn eine Blutmangel bemerkt und das sofort ergänzen will.
Das sollte jedenfalls verzögern oder sogar verhindern, dass sich ein Hämatom bilden kann. Das ist wichtig, da, wenn ein Hämatom sich in dem Muskel einnistet, wird diese erst fibrös, setzt sich dann in Bindegewebe um, dass sich später verhärtet zu Knorpel und allmählich in Knochen umwandert und sich nicht mehr (ohne Operation) aus den Muskel entfernen lässt.
H wie Hochlagern - verletzte Körperteil höher als das Herz liegt, schwillt er nicht so stark an.
In Holland der ICER-regel; Icen, Compression, Elevation, Ruhe.

Aufpassen bei den nächsten Verletzungen

Knochenbruch
Selbst bei einem Verdacht auf einem Knochenbruch sollte man den Verletzten nur wenig möglich bewegen; nur (wenn möglich) der Bruch immobilisieren und sofort einen Arzt oder Nothilfe anrufen. Niemals versuchen die Fehlstellungen selbst zu korrigieren. Betrifft es ein offenen Bruch; nur abdecken mit einer sterilen Auflage.

Offene Wunden
Zuerst soll man die verletzte Stelle desinfizieren und abdecken mit steriler Gaze.
Mann soll niemals die Wunde mit der Hand berühren. Damit diese durch Keime verunreinigt werden. Wenn die Wundränder weit auseinander stehen, oder die Wunde nicht aufhört zu bluten, sollte man einen Arzt rufen. Er kann dann entscheiden, ob die Verletzung von selbst zusammenheilt, oder ob er genäht bzw. geklammert werden muss.
Holländischer diplomierter: Sporttherapeut (Triggerpointtechnik & Shiatsumethodik), Lymphdrainage- & Fußreflexzonen Therapeut;
In Deutschland ausgebildeter Schmerztherapeut in MIKROstrom- und Lichttherapie

Vitali
Beiträge: 116
Registriert: So Dez 08, 2019 4:54 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Vitali » Mo Mai 15, 2023 8:28 pm

Ich finde deinen Beitrag sehr gut und würde aber die PECH-Regeln gerne nochmals genauer wissen. Außerdem finde ich es sinnvoll, eine Salbe, Lotion oder ein Gel zur Hand zu haben, das hilft die Bänder, Muskeln und Sehnen nach Überanstrengung zu lockern.
Kannst du da eventuell etwas empfehlen?

Theo!
Beiträge: 9
Registriert: Mo Apr 24, 2023 1:04 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Theo! » Do Mai 18, 2023 12:08 pm

heißt PECH-regel nicht einfach nur pech - durch zufall oder so? man muss eben echt selbst aufpassen beim sport!

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Karsten K. » Di Mai 23, 2023 3:46 pm

Das ist zwar eine ganz lustige Idee und auf jeden Fall sollte man aufpassen beim Sport, sich vorher aufwärmen und nicht zu waghalsig werden, aber PECH bedeutet, wie Arthur anfangs genau beschreibt: Pause – Eis – Compression – Hochlagern.

primavera
Beiträge: 144
Registriert: So Dez 08, 2019 6:46 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von primavera » Mo Mai 29, 2023 9:03 pm

Auf die Frage oben zum Gel bei Sportverletzungen möchte ich doch noch antworten. Das Gel mit frisch-krautigem Duft, das ich empfehle hilft, bei einer Verwendung als Massageprodukt, beanspruchte Bänder und Sehnen nach Überanstrengung oder Fehlbelastung zu lockern. Aloe Vera bio hinterlässt ein angenehmes Frischegefühl. Die wirksame Mischung ätherischer Öle Cajeput und Eukalyptus globulus beruhigt und entspannt die Haut. Ackerminze bio ergänzt mit einer angenehm kühlenden Wirkung. Zeder bio unterstützt mit seinem besonders beruhigenden Duft: https://www.primaveralife.com/aktivwohl ... -75ml.html
Unter diesem Link findet ihr auch nochmal die PECH-Regeln mit kurzen Erläuterungen.

Vitali
Beiträge: 116
Registriert: So Dez 08, 2019 4:54 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Vitali » Mo Jun 19, 2023 8:21 pm

Ich will mich für die Antworten und besonders den informativen Link bedanken. Die Erklärung zur PECH-Regel war hilfreich und ich erinnere mich, dass ich doch schon davon gehört oder gelesen habe. Das Massageöl werde ich bestimmt auch einmal ausprobieren.

Gerti 2
Beiträge: 2
Registriert: Fr Sep 01, 2023 11:09 am

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Gerti 2 » Fr Sep 01, 2023 11:42 am

Ich finde das Thema auch sehr wichtig und möchte mich deshalb dem Dank anschließen.

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Karsten K. » Fr Sep 01, 2023 12:06 pm

Während die PECH-Regel mir und wahrscheinlich allen Sportlern bekannt ist, kann ich EHBSO-Maßnahmen überhaupt nicht zuordnen. Ist die Abkürzung überhaupt so richtig? Für welche Maßnahmen steht diese Abkürzung?

Domino
Beiträge: 168
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Domino » So Sep 03, 2023 2:36 pm

EHBSO steht für Extrafascial Hysterectomy with Bilateral Salpingo-Oophorectomy, das ist ein gezielter chirurgischer Eingriff. Es handelt sich nicht um eine Anweisung zur Selbstbehandlung zu erster Hilfe analog der PECH-Regel sondern eher um das Gegenteil.

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Karsten K. » So Sep 10, 2023 3:50 pm

Danke für deine schnelle und professionelle Antwort. Ich hatte mich schon gewundert, dass ich als Triathlet die vermeintliche Regel nicht kannte.

Tomtele
Beiträge: 4
Registriert: Di Jun 13, 2023 10:18 am

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Tomtele » Mi Sep 13, 2023 10:13 pm

Der Titel des Artikels ist wohl auch schlecht gewählt, weil er in Deutschland nicht gebräuchlich ist. Die PECH-Regel finde ich jedoch auch sinnvoll.

Karina 1708
Beiträge: 124
Registriert: Mo Aug 14, 2017 2:37 pm

Re: Sportverletzung [Erste Hilfe bei (Sport)Unfälle]

Beitrag von Karina 1708 » Sa Sep 16, 2023 12:25 pm

Noch eine brillante Regel bei Sportverletzungen ist HARM. Das kommt aus dem englischen und steht für alle Fehler, die man nach einer Sportverletzung vermeiden sollte. Das sind Heat oder Hitze, Alcohol, Running also Rennen und Massaging. Eigentlich merkt man schnell selbst, ob es sich um eine ernsthafte Verletzung handelt. Wenn es trotz Befolgung der Regeln nicht in einigen Tagen besser wird und ausheilt, muss es ärztlich behandelt werden.

Antworten