Ekzem im Gesicht

Antworten
kardon
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 27, 2013 10:48 pm

Ekzem im Gesicht

Beitrag von kardon » Mi Feb 27, 2013 10:54 pm

Hallo, war vorgestern wegen trockenen und stellenweise geröteten Stellen um den Mundbereich rum beim Hautarzt. Dieser meinte, dies wäre ein leichtes Ekzem und hat mir eine Cortisoncreme aufgeschrieben. Ein weiteres Merkmal dieser Stellen ist, dass sie im Gegensatz zur nichtbefallenen Haut viel heller sind und sich deswegen abgrenzen. Als ich heute in den Spiegel geguckt habe, ist mir aufgefallen, dass sich die Stellen vom Mund aus bis auf die Wange ausgebreitet haben. Wie kann das sein, die Creme soll das doch eigentlich lindern, nicht schlimmer machen!

MfG

Rita
Beiträge: 104
Registriert: Sa Jun 09, 2007 12:16 am

Ekzem im Gesicht

Beitrag von Rita » Sa Mär 02, 2013 12:43 pm

Hallo kardon,

ggf. handelt es sich um einen Pilz. Da sollte ein Abstrich gemacht werden und eine Kultur angelegt werden. Erst dann kann gezielt behandelt werden. Cortison hilft nicht bei allem.

Gute Besserung
Grüße Rita

kardon
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 27, 2013 10:48 pm

Ekzem im Gesicht

Beitrag von kardon » Sa Mär 02, 2013 2:59 pm

Hallo Rita,
auf die Idee kommt der Hautarzt nicht. Selbst diese Diagnose mit dem Ekzem hat er innerhalb 1 Sekunde über den Schreibtisch hinweg gemacht. Und das war schon der zweite Besuch bwi ihm wegen dieser Stellen. Das erste Mal hatte ich bereits meine Vermutung über den Pilz geäußert, da hat er aber direkt zu gemacht.. Ich denke, wenn sich keine Änderung einstellz werde ich einen anderen Arzt konsultieren.

Gruß

Marlon1983
Beiträge: 41
Registriert: So Nov 22, 2015 9:36 pm

Ekzem im Gesicht

Beitrag von Marlon1983 » Di Dez 01, 2015 1:27 pm

Warst du damit schon mal bei einem Arzt?

Lisa ost
Beiträge: 13
Registriert: So Jan 28, 2018 3:40 pm

Ekzem im Gesicht

Beitrag von Lisa ost » Mo Feb 19, 2018 10:51 am

Lies dich mal hier durch www.pickel-frei.de . Da wirst du die Lösung für dein Problem finden

marissa
Beiträge: 170
Registriert: Fr Aug 17, 2007 12:42 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von marissa » Mo Dez 09, 2019 7:43 pm

Da mein Kind gerade ein Ekzem hatte und ich mich deshalb intensiver mit dem Thema beschäftigt habe, bin ich auf diesen Thread gestoßen. Klare Frage – klare Antwort – sehr hilfreich auch für uns!
Und dann die letzten beiden Einträge…
:mrgreen: Erbärmlich – schämt euch!

Die erstgenannte Frage ist befriedigend beantwortet, aber mich würde das Thema schon noch interessieren.
Wenn ihr also mehr über Ekzeme wisst als die letzten beiden, freue ich mich über Infos und Erfahrungen! :)

cassy
Beiträge: 292
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von cassy » Fr Feb 21, 2020 12:49 am

Bei meinen Kindern war das auch so. Sie hatten oft Ausschläge. Daher weiß ich von meinem KA, dass Ekzeme am Bauch von Babys in sehr vielen Fällen auf einer Kontaktallergie beruhen. Insgesamt muss man auch sagen, dass immer mehr Kinder unter Neurodermitis leiden.
Bei Ekzemen im Gesicht bei Babys handelt es sich oftmals um eine genetische Veranlagung. Leider habe ich viel darunter gelitten als ich klein war und auch meine Tochter hat wiederkehrende Ekzeme, immer an der selben Stelle.
Ein bisschen was kann man mit Ernährung und Mikronährstoffen ausgleichen, aber die genetische Veranlagung kann man leider nicht beeinflussen.

Deacon
Beiträge: 4
Registriert: Di Mai 05, 2020 7:35 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Deacon » So Jul 26, 2020 12:52 pm

Ein Ekzem ist eine Hautentzündung, die sich durch Rötungen, Bläschen, schuppige und/oder nässende Krusten äußert und nicht ansteckend ist. Es gibt unterschiedliche Typen von Ekzemen. Prinzipiell können sich Ekzeme überall am Körper bilden. Seborrhoiische Ekzeme treten häufig im Gesicht und an der Kopfhaut in Erscheinung. - Weiterlesen: https://www.onmeda.de/krankheiten/ekzem.html

Luíz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Mai 02, 2020 10:49 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Luíz » Mi Jul 29, 2020 3:56 pm

Das ist wirklich ein interessantes Thema. Ein Dank von mir für die Informationen und auch den letzten Link. Ich hatte selbst vor einiger Zeit ein Ekzem und leide auch immer mal wieder unter juckender Haut, insbesondere in stressigen Zeiten. Der Hautarzt bezeichnet das als atopische Dermatitis bzw. sagt, dass ich ein atopisches Ekzem hatte. Zum Glück zeigt sich das bei mir nicht im Gesicht. Das muss ziemlich belastend sein. Immerhin kann man gegen die meisten Ekzeme etwas tun durch die richtige Ernährung.

artemis
Beiträge: 48
Registriert: Mi Aug 20, 2008 11:45 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von artemis » So Nov 22, 2020 10:19 am

Die Ernährung hat mit Sicherheit einen großen, wenn nicht den größten, Einfluss auf den akuten Ausbruch von Neurodermitis. Die Ursachen liegen allerdings tiefer in der sogenannten Veranlagung. Die atopische Dermatitis, auch atopisches bzw. endogenes Ekzem gehört leider zu den am weitesten verbreiteten chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen.
Prophylaktisch sollten Betroffene potenziellen Allergenen ausweichen und so weit wie möglich für eine ausgeglichene und entspannte Lebensweise sorgen. Eine gesunde Ernährung, die reich an Mikronährstoffen ist, aber allergieauslösende Lebensmittel vermeidet, ist ebenfalls eine wirksame Vorbeugung bei Neurodermitis.

Tusnelda
Beiträge: 303
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Tusnelda » Di Feb 15, 2022 11:09 pm

Im Gesicht sind Ekzeme besonders unangenehm und einschränkend. Mit einer gesunden Ernährung können Betroffene die Hautentzündung gering halten, da gebe ich dir Recht. Allerdings ist die einzige Möglichkeit ein sogenanntes Ekzem völlig zu verhindern die Vermeidung des Kontakts mit den Allergenen, in den meisten Fällen Nickel, gefolgt von Latex und verschiedenen Duftstoffen. Bei Kontakt entzündet sich die Haut und zeigt schwere oder, bei einer ausgewogenen Ernährung, auch leichtere Symptome.

luna21
Beiträge: 183
Registriert: Di Apr 13, 2021 3:01 am

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von luna21 » Sa Feb 19, 2022 2:49 pm

Das Thema finde ich ebenfalls sehr interessant. Leider gehst du aber nicht weiter auf die Neurodermitis und die ernährungsbedingten Mitverursacher ein. Die wirken sich jedoch auch bei allergischen Reaktionen aus.

Sanne
Beiträge: 173
Registriert: Do Dez 18, 2014 9:11 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Sanne » Mo Dez 19, 2022 7:43 pm

Ekzeme können auch durch Funktionsstörungen der Schilddrüse begünstigt werden. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse ist die Schweiß- und Fettproduktion der Haut vermindert und es kommt zu trockener oder schuppiger Haut, die den Juckreiz verursacht. Bei einer autoimmunen Schilddrüsenerkrankung können neben Ekzemen auch Morbus Duhring, Lichen sclerosus und Urtikaria auftreten.

SaraSenSaTor
Beiträge: 18
Registriert: So Mär 26, 2023 12:38 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von SaraSenSaTor » Di Jul 25, 2023 7:49 pm

Irgendwie krass – das wird sicher nicht leicht mit der richtigen Diagnose.

Thales
Beiträge: 19
Registriert: Fr Sep 29, 2023 2:28 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Thales » Do Nov 23, 2023 4:47 pm

Wie wahr! De Ursachen für Ekzeme im Gesicht sind vielfältig und reichen von fettiger Haut über verminderten Hautfettgehalt, zu häufiges Waschen und Pilzinfektionen über kalte Temperaturen sowie niedrige Luftfeuchtigkeit bis zu einem geschwächten Immunsystem. Im akuten Fall können aber unabhängig von der Ursache Honig, der beruhigt und desinfiziert sowie Olivenöl, das entzündungslindernd wirkt, angewendet werden. handelt es sich um ein nässendes Ekzem, helfen feuchte Umschläge mit kühlem Wasser oder kühlenden Cremes. Bei trockenen und schuppigen Ekzemen kann eine fettreiche Salbe helfen.

Bob
Beiträge: 16
Registriert: Sa Okt 28, 2023 9:59 am

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Bob » So Nov 26, 2023 9:31 am

Die Naturheilkunde behandelt Ekzeme vor allem mit Eigenblut-, Eigenurintherapie, Symbioselenkung, Kräutermedizin, Akupunktur und Homöopathie. Auch psychologische Ansätze sind bei chronischen Erkrankungen durchaus erfolgversprechend. Doch wie entstehen solche Hautentzündungen? Die Haut wird durch äußere Einflüsse gereizt, zum Beispiel durch Metalle, chemische Stoffe, Keime oder durch Licht oder Feuchtigkeit. Wenn man durch Vererbung oder durch eine Erkrankung wie Neurodermitis zu Ekzemen neigt, sollte man unbedingt die Auslöser kennen und meiden und die Haut permanent pflegen. Sie darf nicht zu trocken werden und man sollte auf Mittel verzichten, die die Haut zusätzlich reizen. Wenn Stress die Ursache der Ekzeme ist, sollte man für genügend Entspannung im Alltag sorgen. Falls eine Allergie vorliegt, sollte man den auslösenden Stoff meiden. Ekzeme können sehr gut mit Heilpflanzen behandelt werden. Je nachdem, welche Eigenschaften das Ekzem hat, werden unterschiedliche Präparate empfohlen: https://www.phytodoc.de/erkrankungen/ekzem
Der wichtigste Punkt ist die Identifikation der Ursache und das Vermeiden der Auslöser. Ist das Ekzem bereits vorhanden, werden die Symptome therapiert. Dabei gibt es Möglichkeiten zur lokalen und zur systemischen Therapie.

Cara
Beiträge: 198
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Cara » Mi Jan 31, 2024 6:14 pm

Ekzem ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl entzündlicher, meist juckender, nicht ansteckender Hautausschläge. Es gibt vielfältige Auslöser für einen juckenden Hautausschlag. Erforderlich ist eine genaue Erhebung der Krankengeschichte, außerdem wird der Arzt den Ausschlag genau begutachten. In den meisten Fällen wird außerdem ein Allergietest angefertigt und ein Abstrich, um einen eventuellen Erreger nachzuweisen. Die Therapie ist abhängig von der Ursache des Ekzems, behandelt wird aber in der Regel äußerlich mit speziellen Salben, die juckreizstillend und entzündungshemmend wirken. Das und mehr zu diesem Thema bei https://www.aponeo.de/ratgeber/ekzem-krankheiten.html

Karina 1708
Beiträge: 131
Registriert: Mo Aug 14, 2017 2:37 pm

Re: Ekzem im Gesicht

Beitrag von Karina 1708 » Mi Jul 10, 2024 3:53 pm

Im Sommer leidet die Haut oft unter Austrocknung und schädlichen Einflüssen wie übermäßiger Sonneneinstrahlung. Manchmal kommt es dazu, dass die Haut durch diese meist äußeren Umstände zu sehr beansprucht wird und sich folglich Hautausschläge bilden. Diese sogenannten Ekzeme sind in der Regel nicht ansteckend und heilen meist nach einiger Zeit und mit der richtigen Behandlung wieder ab. Je nachdem, um welche Hautentzündung es sich handelt, kommen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten infrage: https://www.gesund-vital.de/ekzem-richtig-behandeln/

Antworten