Depressionen im Alter

Antworten
Karsten K.
Beiträge: 9
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Depressionen im Alter

Beitrag von Karsten K. » Sa Dez 12, 2020 9:32 am

In Zeiten der Corona-Pandemie wird viel über alte Menschen debattiert, aber es ist wenig darüber bekannt, was Menschen in hohem Alter selbst über ihre Situation denken. Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) haben daher im Rahmen einer Telefonumfrage ältere Menschen nach ihrer Einschätzung der COVID-19-Pandemie befragt.
Die erste Auswertung der Daten zeigt, dass die älteren Menschen sich zwar nur zu einem Drittel größere Sorgen machen, sich mit dem Virus SARS-CoV-2 anzustecken, aber zwei Drittel die Folgen einer Infizierung für gefährlich halten.
Weiterlesen https://www.frankfurt-live.com/corona-a ... 27087.html
Ältere Menschen vermissen ganz besonders den Kontakt zu anderen und viele fühlen sich alleingelassen. Ein Viertel der Befragten gibt zudem an, während der Corona-Pandemie öfter deprimiert zu sein als zuvor.

imhotep
Beiträge: 4
Registriert: Mi Sep 04, 2019 5:19 pm

Re: Depressionen im Alter

Beitrag von imhotep » Mi Dez 23, 2020 1:00 pm

Eine neuere Studie aus GB zeigt, dass Einsamkeit ist eine häufige Ursache (11-18%) für Depressionen im Alter ist. Dabei spielt es nur eine unwesentliche Rolle, ob die Betroffenen tatsächlich allein sind oder sich nur derart fühlen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Problem während des Lockdowns zugenommen hat, insbesondere in den Alteneinrichtungen. Näheres zu der englischen Studie berichtet das Ärzteblatt unter https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... n-im-Alter
Die Lebensdauer ist allgemein gestiegen, durch eine gesunde Lebensführung können wir lange fit und physisch gesund bleiben, psychisch sind wir jedoch nicht gefasst darauf, als „Alte“ zurückzubleiben, zumal es außer der Großeltern-Position keine klare Rollendefinition für die „Alten“ gibt. Insbesondere sind keine Aufgaben definiert, die das Leben mit Sinn erfüllen.

dariusz
Beiträge: 138
Registriert: Di Jun 10, 2008 11:27 am

Re: Depressionen im Alter

Beitrag von dariusz » Mo Dez 28, 2020 11:59 pm

thx für das thema. ich hätte nicht gedacht, dass sich depressionen im alter von anderen unterscheiden. klar, dass einsamkeit und verlust im alter stärker werden. ich merks ja auch bei meiner oma. aber ich denk, dass sport in jedem alter eine gute therapie ist. am besten noch, wenn man dabei andere menschen trifft. mit corona war da schwierig, aber jetzt können wenigstens in den altenheimen wieder sport- und bewegungsangebote gemacht werden, wenn alle geimpft sind. meine oma liebt die tanznachmittage.

lianakranz1
Beiträge: 11
Registriert: So Jan 10, 2021 4:07 pm

Re: Depressionen im Alter

Beitrag von lianakranz1 » Di Jan 12, 2021 10:57 am

Ja, mit dem Alter hat das eigentlich weniger zu tun.

Keith
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:34 pm

Re: Depressionen im Alter

Beitrag von Keith » Sa Jan 16, 2021 1:04 pm

Verstehe die letzte Bemerkung nicht. Es geht doch um Altersdepressionen, wie kann das nicht mit Alter zu tun haben???
Eine Erklärung tut Not!
Corona tut ein Weiteres, um Menschen, die bereits einsam sind, weil sie nicht mehr im Berufsleben stehen und oft nicht mehr fit genug sind, für sich selbst zu sorgen, auszugrenzen. Ich habe hier einen ganz aktuellen Artikel zu dem Thema: https://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.of ... d20e8.html
Der bezieht sich zwar auf einen Landkreis, ist aber übertragbar. Die Situation sieht in ganz Deutschland, vielleicht sogar ganz Europa, ähnlich aus. Altersdepression ist eine ernstzunehmende und weit verbreitete Erkrankung.

Antworten