Kein Altes Eisen !

mahla
Beiträge: 22
Registriert: Mo Mai 21, 2018 6:04 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von mahla » Fr Jun 22, 2018 6:02 pm

Ich bin zwar noch gar nicht alt, aber in Bewegung bleiben ist schon sehr wichtig. In jedem Alter!
Wenn jemand mit elektronischer Hilfe noch mitten im Leben bleiben kann, dann ist das schon ein großer Fortschritt, da bin ich froh, dass ich heute lebe und nicht vor 100 Jahren. Damals sind die Leute natürlich gar nicht so alt geworden.

Judith
Beiträge: 293
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Judith » Mi Aug 01, 2018 9:28 am

Stoertebeker hat geschrieben:
Di Jun 05, 2018 1:26 pm
Ich denke, daß ich zu den ältesten Nutzern dieses und anderer Foren gehöre.
Als ich vor etwa 20 Jahren in Pension ging, hatte ich eine lange Liste von Dingen, die ich endlich tun wollte. Dazu gehörten lange Reisen außerhalb des Pauschaltourismus. Diese, sowie die eingehende Beschäftigung mit meinen Reiseländern und deren Geschichte und Geologie, haben mich lange fit gehalten.
Aber auch meine Enkel, die die Geschichten über meine Reisen interessant fanden und denen ich beim ein oder anderen Referat helfen konnte, halten mich auf Trapp. Auch wenn sich mein Freundeskreis dezimiert, spielt dieser immer noch eine große Rolle für mich.

Ich denke, daß es nicht nur wichtig ist, etwas zu tun, sondern auch die Sinnhaftigkeit hinter dem Tun.
Wie seht Ihr das?
Hallo Stoertebeker, du scheinst ja wirklich vollbeschäftigt zu sein. Ich bin auch mit viel Elan in die Rente gegangen, habe zunächst mit neuen sportlichen Betätigungen (Aquagym, Yoga u.a.) angefangen und mich ehrenamtlich engagiert. Allerdings musste ich doch merken, dass die Kräfte mit der Zeit nachließen. Während die Aufgaben im ehrenamtlichen Bereich immer mehr zunahmen, merkte ich, dass ich nicht mehr so schnell war wie früher und - ich gebe es zu - ab und an ziemlich genervt bei Inkompetenz bin. Für mich heißt das leider, auch in Rücksprache mit meiner Ärztin, dass ich nochmals etwas kürzer treten muss.

Anja
Beiträge: 156
Registriert: Mo Apr 02, 2007 12:31 am

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Anja » Sa Aug 11, 2018 4:39 pm

Meine Mutter hat nochmal geheiratet nachdem sie in Rente gegangen ist. Mit ihrem neuen Mann hat sie viele tolle Reisen gemacht und sich endlich mal was geleistet. Bis so 70 war sie auch richtig fit. Jetzt muss sie sich schon öfters ausruhen und kann nicht immer so wie sie will.
Meine Mutter ist auch sehr engagiert, aber leider nehmen die Leute, denen sie hilft es als Normalität hin, dass sie immer da ist und die Kraft hat, was zu tun. Ich finde aber, man muss es auch akzeptieren, dass Menschen nicht mehr so fit sind wie früher und ihnen die Zeit geben, dass sie sich ausruhen können.
Altes Eisen ist das noch lange nicht!

Zimmermann
Beiträge: 158
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Zimmermann » Mi Aug 22, 2018 4:14 pm

Ich zähle mich zum "alten Eisen" - ausrangiert bin ich aber noch lange nicht. Im Gegenteil, mir geht es da wie deiner Mutter und ich denke manchmal, daß ich mehr zu tun habe als früher.
Damit das Altern Spaß macht, ist eine stabile Gesundheit natürlich das Wichtigste. Für die geistige Gesundheit ist es wichtig immer wieder etwas neues zu lernen - nicht nur in Gedanken sondern auch physisch. Es gibt Hinweise, dass die Demenz fern gehalten werden kann bzw. herausgezögert, wenn man geistig und körperlich rege bleibt.
Für jüngere Menschen ist es oft schwer zu begreifen, dass Altern nichts statisches ist, sondern ein fortlaufender Prozess. Mit 70 langweilt man sich, wenn man einen Tag lang keine besondere Verabredung hat, mit 80 braucht man oft ein paar Tage um sich von besonderen Verabredungen zu erholen. Die Kinder, Enkel usw. sollten das akzeptieren.

Cookie
Beiträge: 12
Registriert: Mi Aug 20, 2008 7:00 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Cookie » Sa Aug 25, 2018 2:44 pm

Wir haben mit unserer Mutter genau dieses Problem. Sie ist knapp über 70 und bis letztes Jahr war sie noch richtig aktiv und topfit - ich war geradezu neidisch. Sie war schon immer gern draußen. Seit sie in Rente ist, hat sie alle Besorgungen mit dem Fahrrad gemacht. Außerdem hatte sie immer einen großen Bekanntenkreis. Nun ist sie aber seit Monaten lethargisch, hat keine Lust mehr auf irgendwas. Wenn ich nach ihren Bekannten frage, redet sie nur schlecht von ihnen. Wir versuchen uns immer wieder mit ihr zu verabreden um gemeinsam etwas zu unternehmen, aber sie sagt dann im letzten Moment ab. In letzter Zeit treffen wir eigentlich immer nur bei einem Schläfchen an.
Ich kann verstehen, dass man auch mal seine Ruhe will und einfach den Ruhestand genießen. Aber ich mache mir Sorgen, dass sie eine Depression oder so etwas hat. Ich weiß nicht, wie ich reagieren soll. Soll ich ihre Wünsche respektieren und sie einfach in Ruhe lassen? Oder sollte ich doch mit allen Mittel versuchen sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen, ob sie nun will oder nicht?
Vielleicht kann mir jemand von euch einen Rat dazu geben. Danke!

Volkhert
Beiträge: 104
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Volkhert » Mi Aug 29, 2018 11:15 am

Das ist genau das Problem.
Wir Älteren wollen natürlich weiterhin selbstbestimmt unser Leben leben. Wir haben uns etwas aufgebaut und kennen uns und die Welt viel länger als unsere Kinder und Enkel.
Depressionen treten natürlich auch bei älteren Menschen auf. Der Umgang mit ihnen ist dann aber auch nicht anders als mit jüngeren Depressiven. Vor allem benötigt man Geduld - und man sollte sich mit allen Arten von Belehrungen zurückhalten.

atomheart
Beiträge: 90
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:35 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von atomheart » Mi Jan 30, 2019 4:28 pm

ich finde, dass auch alte leute das recht haben, mal ein bisschen traurig zu sein. alt werden stell ich mir ziemlich anstrengen vor. viele werden von schmerzen geplagt. meine eltern kommen jetzt erst in das alter, aber schon in ihrem bekanntenkreis hat es die ersten todesfälle gegeben und besonders meine mutter hat angst in absehbarer zeit alleine zu sein. es gibt uns kinder und auch enkel, aber immer weniger gleichaltrige und ältere. das kann man sich kaum vorstellen, wenn man im mittleren alter ist – aber ich bemühe mich die ängste meiner mutter einfach zu verstehen ohne sie zu hinterfragen.

Olleg
Beiträge: 3
Registriert: Fr Feb 08, 2019 4:12 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Olleg » Fr Feb 08, 2019 4:18 pm

alt werden kann schon schwierig sein, aber wenn man aktiv bleibt, ist es eigentlich auch sehr schön!

gina
Beiträge: 95
Registriert: Sa Jun 09, 2007 1:55 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von gina » Do Jul 11, 2019 2:26 pm

Bewegung ist die beste Medizin! Das zeigt sich doch immer wieder. Mir fällt es bereits jetzt auf, obwohl ich doch noch mitten im Leben stehe. Glücklicherweise habe ich immer regelmäßig trainiert und merke auch jetzt, wenn ich Beschwerden habe, dass mir sportliche Bewegung hilft. Viele meiner Freunde, die nicht so viel Wert auf Bewegung legten, haben jetzt bereits viele körperliche Einschränkungen. Fast ein Drittel von ihnen wurde mit Anfang 50 pensioniert. Da fühlt man sich dann wahrscheinlich schon wie altes Eisen.

Froschkönig
Beiträge: 35
Registriert: So Aug 12, 2007 11:33 am

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Froschkönig » Di Sep 10, 2019 2:42 pm

Danke für die zahlreichen und vielfältigen Beiträge von Euch. Das Thema scheint doch viel mehr Menschen zu interessieren als ich vorher angenommen hatte.

Das Wichtigste, so mein Resumée ist es, in Bewegung zu bleiben. Natürlich steht die körperliche Bewegung zunächst im Vordergrund, denn ohne sie sind viele andere Dinge gar nicht möglich. Dann ist die geistige Beweglichkeit sehr wichtig. Immer wieder Neues lernen und Althergebrachtes überdenken hält den Geist rege.
Für mich ist aber als dritter Faktor auch wichtig, immer wieder neue Ziele zu entwickeln und neue Aufgaben zu übernehmen.
Haben die Älteren von Euch ebensolche Erfahrungen gemacht?

atomheart
Beiträge: 90
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:35 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von atomheart » Mo Sep 16, 2019 12:28 am

das ist nochmal ein guter hinweis. leute, die immer in Bewegung waren und es im alter auch bleiben, kommen wirklich viel fitter und viel jünger rüber, als wenn sie immer unbeweglich waren.
sport und noch andere hobbys dazu helfen bestimmt auch gegen den frust, den das alter sonst auch oft macht.

Judith
Beiträge: 293
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Judith » Do Sep 26, 2019 5:35 pm

Ich sehe das genauso wie Gina und Froschkönig und habe ja auch schon geschrieben, dass ich Aktivität und sinnvolle Aufgaben im Alter für sehr wichtig halte. Deshalb finde ich es gut, dass es in diesem Thread viele verschiedene Anregungen gibt, die unterschiedlichen Interessen entsprechen. Allerdings halte ich es für wichtig, immer auch die körperliche Aktivität aufrecht zu halten. Radfahren, Schwimmen, Hunderunde und so oft wie möglich tanzen – das sind meine Mittel gegen das körperliche Einrosten.

atomheart
Beiträge: 90
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:35 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von atomheart » So Okt 27, 2019 7:29 pm

genau! :D
und man kann gar nicht früh genug damit anfangen!
aber auch, wenn man mal ein bisschen eingerostet ist, kommt man mit dem richtigen sport auch gut wieder in form.

Giesela
Beiträge: 64
Registriert: Do Aug 02, 2007 10:49 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Giesela » Mi Jan 29, 2020 8:56 am

Froschkönig hat geschrieben:
Di Sep 10, 2019 2:42 pm
Danke für die zahlreichen und vielfältigen Beiträge von Euch. Das Thema scheint doch viel mehr Menschen zu interessieren als ich vorher angenommen hatte.

Das Wichtigste, so mein Resumée ist es, in Bewegung zu bleiben. Natürlich steht die körperliche Bewegung zunächst im Vordergrund, denn ohne sie sind viele andere Dinge gar nicht möglich. Dann ist die geistige Beweglichkeit sehr wichtig. Immer wieder Neues lernen und Althergebrachtes überdenken hält den Geist rege.
Für mich ist aber als dritter Faktor auch wichtig, immer wieder neue Ziele zu entwickeln und neue Aufgaben zu übernehmen.
Haben die Älteren von Euch ebensolche Erfahrungen gemacht?
Das sind sehr interessante Artikel .Von mir auch ein Dankeschön .
Ich freue mich immer wieder , wenn die moderne Wissenschaft altes Volkswissen bestätigt !
Hier bewahrheitet sich " Altes Eisen rostet nicht "

Charming
Beiträge: 28
Registriert: Fr Jan 24, 2020 4:07 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Charming » Do Jan 30, 2020 11:45 pm

Altes Eisen rostet nicht? Was soll das bedeuten?
Aber ich verstehe schon, was du meinst. ;)
Schließlich bestehen Menschen auch nicht aus Eisen. Sie sind lebendig und weich und entwickeln sich, im Gegensatz zu Eisen. Wenn
Menschen altern, können sie griesgrämig und missgünstig werden oder auch interessant, klug, vertrauenswürdig, reizend und lustig sein. Sie verwittern nicht, sondern wachsen an den Herausforderung des Alltags. Ich finde es schon toll, wenn Menschen, die geboren wurden bevor es Computer gab und lange vor dem Web, neue Technologien so locker beherrschen, dass sie z.B. dieses Forum nutzen können.

Giesela
Beiträge: 64
Registriert: Do Aug 02, 2007 10:49 pm

Re: Kein Altes Eisen !

Beitrag von Giesela » Fr Jan 31, 2020 1:07 pm

Leider bin ich eigentlich oft schon ganz schön tüddelig .Das bringt das Alter eben auch mit sich .
Es mußte natürlich heißen :
„ Wer rastet . der rostet !“

Antworten