Seniorensport

Judith
Beiträge: 282
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Seniorensport

Beitrag von Judith » Mi Jun 13, 2007 3:16 am

Ich habe immer darauf geachtet mich zu bewegen (mit dem Fahrrad oder auch gerne zu Fuß) und jetzt, wo die ersten Wehwehchen einsetzen, mache ich dazu auch Yoga. Eine richtige Seniorensportgruppe würde ich auch gerne ausprobieren. Wer hat entsprechende Erfahrungen gemacht - und mag hier davon berichten?
Ich freue mich auf eine rege Diskussion!

HC1
Beiträge: 76
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

Seniorensport

Beitrag von HC1 » Fr Jun 15, 2007 10:01 am

Ich habe immer viel Sport getrieben und bin im Sportverein aktiv. Ich spiele noch Handball und in unserer Gruppe ist der Älteste 69 Jahre alt, aber noch sehr fit. Es gibt auch eine Seniorensportgruppe, dort wird aber eher Gymnastik gemacht für überwiegend Frauen, die bisher wenig Sport getrieben haben. Aber der Verein bietet auch regelmäßige Veranstaltungen und Wanderausflüge, an denen auch meine Frau und ich gerne teilnehmen. Ich helfe auch in den Kinder- und Jugendgruppen im Handball und Fußball aus und kümmere mich um die Vereinszeitung.
Ein Sportverein hat sehr viel zu bieten, nicht nur ein breites Sportangebot, sondern auch viele neue Kameraden, viele besondere Feiern und Veranstaltungen und die Möglichkeit etwas sinnvolles zu tun. Meine Frau meint zwar, ich könnte da mal etwas kürzer treten, aber es ist doch schön immer noch gebraucht zu werden und ich bin es nicht gewohnt zuhause herum zu sitzen.
Die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist außerdem sehr billig und es gibt sogar noch Unterstützung, wenn man es sich trotzdem nicht leisten kann den Beitrag zu bezahlen.
Sport im Verein kann ich nur empfehlen. Es gibt Seniorengruppen aber auch vieles anderes an dem sich ältere Menschen beteiligen können und das hält nicht nur körperlich fit sondern auch geistig!

iris
Beiträge: 54
Registriert: So Apr 22, 2007 9:28 am

Seniorensport

Beitrag von iris » So Jun 17, 2007 11:42 pm

Hallo Judith,

ich kann HC nur zustimmen.
Meine Schwiegermutter (70) macht jetzt seit ca. 5 Jahren aktiv in div. Sportgruppen mit (Gymnastik, Rückenschule, Wandern, Schwimmen etc.) und ist echt fit - manchmal denke ich sogar fitter als ich ...?
Auf jeden Fall sieht man ihr ihr Alter überhaupt nicht an und sie ist total gesund. Ich glaube wohl dass das mit ihren sprotlichen Aktivitäten zu tun hat.
Und wenns hier und da mal zwickt dann fragt sie ihre Trainer was sie für Übungen machen kann und hat das dann gleich wieder im Griff.

Iris

Michael
Beiträge: 47
Registriert: Mo Apr 23, 2007 12:03 pm

Seniorensport

Beitrag von Michael » Mo Jun 18, 2007 11:51 pm

Ich versuche auch noch immer etwas zu turnen und meine Rückengymnastik zu machen. Aber es fällt mir wegen des Rückens schwer aus der Rückenlage aufzustehen. Gibt es da vielleicht Hilfemöglichkeiten?

idi
Beiträge: 107
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:02 pm

Seniorensport

Beitrag von idi » Di Jun 19, 2007 5:37 pm

Bei Rückenproblemen lieber nicht aufsetzen zum auftstehen, denn das wird häufig schmerzhaft. Aus der Rückenlage auf den Bauch rollen und dann auf die Arme stützen (Liegestütze) und den Oberkörper hochdrücken, so daß man auf den Knien zum sitzen kommt. Dann einen Fuß aufstellen. Man kann das dazugehörige Knie benutzen um sich abzustützen, wenn man so aufsteht. Scheint vielleicht etwas umständlich, schont aber den Rücken, vor allem die Lendenwirbel.

Judith
Beiträge: 282
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Seniorensport

Beitrag von Judith » Fr Nov 23, 2007 10:52 am

Eine australische Studie belegt, wie wichtig Sport auch noch im Alter ist. 3 Jahre lang erforschten die Mediziner der Universität Queensland wie sich Bewegung (mindestens 1 Stunde pro Woche strammes Gehen) auf die Gelenke von Frauen zwischen 72 und 79 auswirkte. Tatsächlich erkrankten die Frauen, die sich regelmäßig bewegten signifikant seltener an Arthrose als die Kontrollgruppe. Das beweist, dass Sport vor Gelenkverschleiß schützt.

Froschkönig
Beiträge: 35
Registriert: So Aug 12, 2007 11:33 am

Seniorensport

Beitrag von Froschkönig » So Dez 02, 2007 1:26 am

Wenn man in die Jahre kommt, muß man mehr für seinen Körper tun als vorher. Bewegung und Sport sind das beste Mittel dem Altersprozeß etwas entgegen zu setzen. Auch wer bisher nicht allzu viel darauf achtete, sollte jetzt damit anfangen. Leistungsfähigkeit und Muskelmasse werden im Alter abgebaut – dann muß man etwas dagegen setzen. Es ist nie zu spät. Besonders gut ist Ausdauersport wie Radfahren, Schwimmen und Nordic-Walking (Wandern mit Skistöcken). Auch bei Senioren darf der Puls bei Anstrengung ,mal hoch (120/Minute) getrieben werden!

georg waschnikewski
Beiträge: 12
Registriert: Mo Feb 18, 2008 12:29 pm

Seniorensport

Beitrag von georg waschnikewski » Mo Feb 18, 2008 1:31 pm

Find ich komisch - dass bei über50jährigen schon von Senioren gesprochen wird. Das Wort "Alter" passt meines Erachtens zu Leuten, die über 65 sind, aber doch nicht einem 51jährigen.

sissi
Beiträge: 52
Registriert: Fr Aug 10, 2007 11:01 pm

Seniorensport

Beitrag von sissi » Sa Mär 01, 2008 11:39 pm

Seit einiger Zeit versuche ich wieder etwas sportlicher zu werden. Es ärgert mich, daß ich in den letzten Jahren ständig zugenommen habe und ich mich sehr anstrengen muß, wenn ich mein Gewicht unter Kontrolle halten will. Obwohl ich nicht weiß woran es liegt, kann ich nur bestätigen, daß es im Alter immer schwerer wird sich in Form zu halten.

Judith
Beiträge: 282
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Seniorensport

Beitrag von Judith » So Mär 02, 2008 6:31 pm

Ja, Georg, ich finde auch, dass man mit 50 oder 60 noch kein Senior ist, aber in vielen Bereichen gehört man auch schon mit Mitte 40 zum alten Eisen.
Auf ausreichend Bewegung sollte man jedenfalls achten, wenn der Körper beginnt einzurosten. Bei einigen mag das mit 80 sein, bei anderen ist das schon mit 40 der Fall.
Ich habe mir, auf Rat meiner Ärztin, jetzt wieder einen Hund zugelegt. Der zwingt mich einfach mich mehr zu bewegen. Außerdem lernt man allerhand nette Leute kennen. Vielleicht wäre das auch eine Idee für dich, liebe Sissi.

Gustav
Beiträge: 47
Registriert: Sa Aug 11, 2007 1:28 pm

Seniorensport

Beitrag von Gustav » Di Mär 18, 2008 10:42 pm

sissi postete
... kann ich nur bestätigen, daß es im Alter immer schwerer wird sich in Form zu halten.
Da kann ich nur zustimmen.
Bereits ab 30 wirkt sich der langsam sinkende Hormonspiegel auf die Muskulatur aus, die stetig abgebaut und durch Fett ersetzt wird. Da gleichzeitig der Energiebedarf sinkt, ohne daß man seine Ernährungsgewohnheiten ändert, wird es immer schwieriger das Gewicht zu halten oder sogar abzunehmen. Deshalb ist regelmäßige Bewegung mit langsam gesteigerter Anstrengung besonders im Alter sehr wichtig. Durch körperliche Belastung wird mehr Fett abgebaut, auch während der Ruhepausen.

tine
Beiträge: 51
Registriert: Fr Nov 30, 2007 4:03 am

Seniorensport

Beitrag von tine » Fr Mär 21, 2008 3:21 pm

Hallo zusammen,

Sportangebote mit dem "Pluspunkt Gesundheit" des DTB, sowie mit dem Gütesiegel "Sport Pro Gesundheit" sind sehr emfpehlenswert. Die Teilnahme an diesen gekennzeichneten Sportangeboten werden von vielen Krankenkasse zusätzlich belohnt.
Es werden nur Trainer mit entsprechender Ausbildung eingesetzt, die für viele körperliche Beschwerden etliche gute Übungen parat haben.

tine

PS:Eine Liste der Anbieter (Sportvereine etc.) kann über die entsprechenden Webseiten aufgefufen werden.

Rolf
Beiträge: 180
Registriert: Mi Apr 04, 2007 9:55 am

Seniorensport

Beitrag von Rolf » Mo Apr 21, 2008 11:12 pm

vielen dank für den hinweis!
belohnungen gibt es auch nicht nur für senioren!

selena
Beiträge: 58
Registriert: Fr Mai 09, 2008 9:35 pm

Seniorensport

Beitrag von selena » So Aug 17, 2008 12:03 pm

hallo
in jedem alter sollte man in bewegung bleiben und für ein gesundes körpertraining sorgen. dabei muss man darauf achten, sich nicht zu überanstrengen und dem körper zurückgeben, was er durch die anstrengung verloren hat.
dazu mehr findet ihr auch auf dieser seite:
http://www.zinkmangel.de/sport/sport-training.php
lg
selena

HeidiSch
Beiträge: 33
Registriert: Fr Jul 18, 2008 3:17 pm

Seniorensport

Beitrag von HeidiSch » Mi Sep 24, 2008 1:20 pm

Da gibt es so ein Buch, "Krafttraining für Senioren" von Monika Mildenberge-Schneider. Ich weiss nicht ob das gut ist, aber es wurde schon von zwei Bekannten von mir gelobt. Vielleicht ist da was dran... Zusätzlich gibt es noch "Mittel- und Langstrecken für Senioren" von Arthur Lydiard und Garth Gilmour. Dazu noch "Gymnastik, Spiel und Sport für Senioren" von Robert Baur und Robert Egeler.

Renate
Beiträge: 25
Registriert: So Mär 27, 2011 10:34 pm

Seniorensport

Beitrag von Renate » Do Apr 28, 2011 11:54 am

Habe mich gestern mit meiner Schwiegertochter unterhalten. Ihrer Meinung nach bin etwas unruhiger geworden seitdem ich arbeite und empfahl mir, einen Ausgleich zu schaffen durch z.B. Qigong. Die Anregung greif ich gern auf, ist doch etwas anderes, wieder zu arbeiten! Mein Problem ist, dass ich mich in dem Bereich nicht so gut auskenne. Kann mir jemand weiter helfen? War immer regelmäßig vormittags beim Schwimmen, aber das geht ja nun nicht mehr! Brauche etwas für die Entspannung, denn abends bin ich unruhig und finde keine Ruhe nach dem Arbeitstag und Haushaltspflichten, die danach auf mich warten.

Sabine
Beiträge: 136
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:33 am

Seniorensport

Beitrag von Sabine » So Mai 01, 2011 7:53 pm

Um den täglichen Arbeitsstress abzubauen, benötigt man nicht nur Entspannung und gesunden Schlaf sondern auch genug Bewegung um die Anspannung los zu werden. Zusätzlich ist die Ernährung wichtig. Da Stress das Immunsystem schwächt, sollte zumindest die Nahrung die Abwehr stärken. Gegen die Anspannung helfen Laufen, Schwimmen, Radfahren und andere Ausdauersportarten. Entspannend wirken Qi Gong, Tai Chi und auch Yoga.

Renate
Beiträge: 25
Registriert: So Mär 27, 2011 10:34 pm

Seniorensport

Beitrag von Renate » Mi Mai 04, 2011 9:39 am

Danke Sabine für Deine Tipps, aber ich kenn den Unterschied nicht zwischen Qi Gong, Tai Chi und Yoga. Und mit der Ernährung ist das auch gerad so eine Sache, richtig Zeit hab ich nicht dafür, mich damit zu beschäftigen, aber da Spargelsaison ist, genieß ich den mit Frühlingskartoffeln. Da weiß ich schon mal, dass das gesund ist! Und Bewegung hab ich zur Zeit genug, hab von meiner Schwiegertochter gehört, dass es wichtig ist, die Wege, die man von A nach B zu gehen hat, b e w u s s t zu gehen mit einer richtigen Atmung.

Zimmermann
Beiträge: 147
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Seniorensport

Beitrag von Zimmermann » Do Jan 22, 2015 3:05 pm

Da in unserem örtlichen Sportverein nun auch Qi Gong angeboten wird, habe ich beschlossen diese Bewegungstechnik zu lernen. Es sind tatsächlich überwiegend ältere Menschen in der Gruppe, die meisten haben immer Sport getrieben. Da wir einen sehr guten Trainer haben, ist es aber auch für Anfänger leicht die Bewegungen richtig zu erlernen. Dieser Lerneffekt ist dazu noch gut für das Gehirn. Die Atmung betreffend gehört Qi Gong sicher zu den besten Sportarten überhaupt.
Mir gefällt, wie in China morgens auf öffentlichen Plätzen trainiert wird und alle mitmchen können – vom kleinen Kind bis zu Menschen, die uralt sind. Auch bei den älteren sieht Qi Gong immer noch anmutig aus.
Schön wäre es, wenn es das auch bei uns gebe!

Judith
Beiträge: 282
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Seniorensport

Beitrag von Judith » Do Jun 18, 2015 12:55 pm

Mit Hunderunden, Tanzen und Yoga habe ich ziemlich viel Bewegung. Ich habe mich aber auch mal im hiesigen Sportverein umgesehen. Sie bieten auch Qi Gong an, allerdings nicht im öffentlichen Raum. Auch die Nordic Walking Gruppe wandert lieber im Wald, wo keiner einen sieht.
Gut, dass es yiele Angebote für Senioren gibt, aber warum im Verborgenen?

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Seniorensport

Beitrag von Sansa » Mi Jul 08, 2015 10:15 am

Ich kann berichten. Ich leite selber solche Gruppen (Rückenschule, Ganzkörper-Fit) und ich muss sagen, meine Senioren stecken einige Junglinge mit Links weg. Die meisten waren recht wenig fit als sie bei mir angekommen sind, mitlerweile halten sie mich ziemlich auf Trab. Ich finde es hilft sehr der Motivation, viele haben auch nicht so viele Kontakte und dort bilden sich Freundschaften, die Gruppen unternehmen andauernd was zusammen, gehen wandern etc. Eigentlich bräuchten sie mich kaum noch ;)
No wonder! Just physiotherapy.

cassy
Beiträge: 288
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Seniorensport

Beitrag von cassy » Do Aug 06, 2015 5:28 pm

Diese Erfahrung hab ich auch gemacht!
Als ich zum Rückentraining musste, bin ich in eine reine Seniorengruppe gekommen, weil in den anderen Gruppen nur Fortgeschrittene waren, an die ich nicht ran reiche. Obwohl ich mich gar nicht für so unsportlich gehalten habe.
Ich glaube bei den Seniorensport geht es wirklich mehr darum Leute zu treffen als bestimmte Sportarten zu betreiben. Denn die Senioren, die ich getroffen habe, können wirklich fast jeden Sport treiben! Chapeau!

KellJanas
Beiträge: 6
Registriert: Do Aug 13, 2015 9:56 am

Seniorensport

Beitrag von KellJanas » Fr Aug 14, 2015 10:06 am

Also meine Oma ging immer hin und fühlte sich dadurch auch immer sehr viel besser!

Wolle
Beiträge: 3
Registriert: Di Aug 03, 2010 10:05 pm

Seniorensport

Beitrag von Wolle » Fr Jan 01, 2016 2:30 pm

Die Alternsforschung, die ja doch ganz wichtig ist, hat deutlich gezeig, wie wichtig Bewegung ist - besonders im Alter. Dabei geht es nicht nur darum sich körperlich fit zu halten, sondern Bewegung hilft auch gegen Demenz!
Ich halte allerdings gar nichts davon, wenn älteren Menschen quasi vorgeworfen wird, dass hilfsbedürftig werden, weil sie sich nicht genug bewegt haben.
Zum einen ist es erst seit wenigen Jahren bekannt, welche große Rolle Sport und Bewegung für die Gesundheit spielt und zum anderen galten lange die als egoistisch, denen ihre körperliche Bewegung wichtiger war als Überstunden.

Uri
Beiträge: 6
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:16 pm

Seniorensport

Beitrag von Uri » Sa Jan 09, 2016 2:51 pm

Das ist ein sehr interessanter Thread, weil das Thema doch umfassender ist, als man auf den ersten Blick erwartet.
Dazu habe ich hier noch einen Link, mit dessen Hilfe man sich gut einen Überblick verschaffen kann:

www.fid-gesundheitswissen.de/sportmedizin/seniorensport/

Zitat: "Die „American Heart Association" empfiehlt Menschen um die 50, mindestens zweimal pro Woche für rund 25 Minuten Fitness- und Krafttraining durchzuführen."

Antworten