Was tun gegen lichtes Haar?

Domino
Beiträge: 114
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Was tun gegen lichtes Haar?

Beitrag von Domino » Do Mai 26, 2022 7:16 pm

Ich würde da eher eine Tinktur als ein Öl empfehlen. Die kann als Haarwasser benutzt werden und verklebt die Haare nicht. Das Rezilin entfaltet auch in Alkohol gelöst seine Wirkkraft. Ihr müsst nur die frischen, vielleicht etwas gehackten, Kräuter in ein Schraubglas geben und mit 200ml Alkohol aufgießen. Das Glas muss verschlossen vier Wochen lang dunkel stehen um zu ziehen. Während dieser Zeit lösen sich die Wirkstoffe des Basilikums aus den Blättern und gehen in die Flüssigkeit über.
Übrigens wirkt auch die Birke in ähnlicher Weise und kann bei Haarausfall und ausdünnendem Haar helfen.

Abraxas
Beiträge: 18
Registriert: Do Nov 26, 2020 6:56 pm

Re: Was tun gegen lichtes Haar?

Beitrag von Abraxas » So Mai 29, 2022 11:39 pm

Tatsächlich fallen uns täglich etwa 100 Haare aus, die normalerweise gleich wieder nachwachsen. Das fällt im Prinzip auch gar nicht weiter auf. Allerdings verlangsamt sich auch das Haarwachstum im Alter, weil sich die Zellteilung in den Haarwurzeln verlangsamt und die effektive Nährstoffversorgung nachlässt. Viele Männer leiden auch unter einer erblich bedingten Glatze, die sich oft schon ab 30 zeigt. Das Sommerkraut Basilikum wirkt antibakteriell sowie entzündungshemmenden und enthält antioxidative Inhaltsstoffe. Außerdem wirkt das Beta-Sitosterol im Basilikum dem Dihydrotestosteron entgegen, das sich an der Kopfhaut aus dem Testosteron bildet. Damit kann es auch gegen Haarausfall schützen. Ob das Rezilin aber hält, was es verspricht, ist bisher eher zweifelhaft. Eine selbstgemachte Basilikum-Tinktur ist aber sicher einen Versuch wert. Man sollte sie allerdings, wie alle diese Mittel, außer Reichweite von Kindern aufbewahren.

Hauke
Beiträge: 17
Registriert: Do Jan 20, 2022 2:55 am

Re: Was tun gegen lichtes Haar?

Beitrag von Hauke » Di Mai 31, 2022 5:59 pm

Menschen, die bereits an Alopezie leiden, haben es in den Wintermonaten meist noch schwerer. Bei kalter Luft ziehen sich nämlich unsere Gefäße enger zusammen. Unsere Haut und auch die Kopfhaut werden schlechter durchblutet. Damit können weniger Nährstoffe in die Haarwurzeln gelangen, wodurch diese dann wiederum an Stärke verlieren. Die Folge: das Haarwachstum wird gehemmt und der Haarverlust beschleunigt. Saisonaler Haarausfall ist keine ungewöhnliche Erscheinung und in vielen Fällen ganz natürlich. Der vermehrte Ausfall unserer Haare im Herbst & Winter lässt sich durch die natürlichen Wachstumszyklen eines Haares begründen. "Ausgewachsene" Haare ruhen rund 100 Tage, bevor sie ausfallen. Bei vielen Menschen beginnt diese Ruhephase im Juli, sodass es dann in den Herbstmonaten zum Haarverlust kommt. Weiterlesen: https://www.mycare.de/ratgeber/haut-haa ... bei-kaelte

Zimperlein
Beiträge: 5
Registriert: Do Mai 26, 2022 1:03 am

Re: Was tun gegen lichtes Haar?

Beitrag von Zimperlein » Di Jun 07, 2022 6:34 pm

Das ist ja interessant mit dem Haarwachstum. Mich stört es auch mega, dass mein Haar immer lichter wird, besonders an der Stirn. Das verändert mein ganzes Gesicht irgendwie.

Erin
Beiträge: 128
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Was tun gegen lichtes Haar?

Beitrag von Erin » Fr Jun 17, 2022 5:23 pm

Basilikum, das ist ein echt toller Tipp. Ich wusste gar nicht, dass es auch das Haarwachstum beeinflusst. Aber mir war schon bekannt, dass es neben Anethol, Cineol, Stigmasterol, Thymol, Flavonoiden und Saponinen auch Methylcavicol sowie ätherische Öle enthält. Es wird ja auch bei Hautabschürfungen und gegen Hautrisse angewendet.
Die beste Ernte- bzw. Sammelzeit ist übrigens jetzt bis Ende August! ;)

Antworten