schwerhörig …

Giesela
Beiträge: 64
Registriert: Do Aug 02, 2007 10:49 pm

schwerhörig …

Beitrag von Giesela » Fr Jan 18, 2008 10:26 am

Mit dem Alter hört mein Mann immer schlechter .Ich muß ihn ständig anschreien und die Enkel machen sich schon über ihn lustig .Leider glaubt er mir aber nicht , daß es an seiner Schwerhörigkeit liegt .Er möchte damit nicht zum Arzt gehen und sagt zum Thema Hörgerät , daß er dafür doch noch viel zu jung ist .

Stoertebeker
Beiträge: 39
Registriert: Sa Aug 11, 2007 2:13 pm

schwerhörig …

Beitrag von Stoertebeker » Mo Jan 28, 2008 12:07 am

Das kenne ich nur zu gut. Ich trage jetzt seit einiger Zeit ein Hörgerät und habe mich auch noch immer nicht richtig daran gewöhnt. Aber immerhin müßen mich meine Freunde nicht mehr anschreien.
Mir war das auch lange peinlich und ich wollte nicht zum alten Eisen gehören. Aber ich hätte lieber nicht so lange warten sollten. Wie mir mein Arzt sagte, gewöhnt man sich so zu sagen an die Schwerhörigkeit und dann fällt es schwer mit dem Hörgerät richtig zu hören, das heißt Geräusche einzuordnen und sich auf die wichtigen zu konzentrieren.
Ihr Mann sollt nicht den gleichen Fehler machen und so schnell wie möglich zum Arzt gehen.

Quax
Beiträge: 39
Registriert: Mo Aug 13, 2007 9:55 am

schwerhörig …

Beitrag von Quax » Fr Feb 08, 2008 3:24 pm

Hörgeräte sorgen vor allem dafür, daß sich das restliche Hörvermögen nicht noch weiter verschlechtert. Durch die Geräte werden die Hörbahnen angesprochen und nehmen ihre ursprüngliche Funktion wieder auf. Wenn man zu lange wartet und mit der Schwerhörigkeit lebt, kann das Gehirn die ankommenden Signale nicht mehr richtig zuordnen und man muß erst langsam wieder lernen „richtig“ zu hören.

Sabine
Beiträge: 136
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:33 am

schwerhörig …

Beitrag von Sabine » Sa Feb 16, 2008 4:59 pm

Die Ursache für diese Hörprobleme sind so genannte Schalleitungsstörungen im Innenohr oder den Nervenbahnen. Eigentlich hört man nicht schwerer sondern lückenhaft, z.B. gehen oft hohe Töne verloren. Da helfen weder Medikamente noch Operationen, sondern nur die Technik.
Viele Informationen rund um das Thema findet man auf
www.forumbesserhoeren.de

Giesela
Beiträge: 64
Registriert: Do Aug 02, 2007 10:49 pm

schwerhörig …

Beitrag von Giesela » Di Mär 11, 2008 11:21 am

Mein Mann hat vor allem Probleme damit so ein Gerät zu tragen , das jeder gleich sehen kann .Er würde sich wirklich viel lieber operieren lassen .Der HNO-Arzt sagt , daß sich mit dem Hörgerät vieles verbessern wird , auch seine Laune ! Mein Mann sieht das natürlich anders .

Quax
Beiträge: 39
Registriert: Mo Aug 13, 2007 9:55 am

schwerhörig …

Beitrag von Quax » Mi Mär 12, 2008 12:49 pm

Die heutigen Hörgeräte werden doch immer kleiner und kleiner und können fast völlig hinter dem Ohr versteckt werden. Außerdem gibt es auch die „Hörbrillen“, bei denen die Technik im Bügel versteckt ist.
Die Geräte werden nicht nur immer kleiner sondern auch immer besser, z.B. bei Geräuschkulissen.
Die Krankenkassen beteiligen sich finanziell an den Kosten und auch die „Kassenmodelle“ funktionieren ausgezeichnet. Bei Modellen mit sehr viel Tragekomfort und sehr hoher Klangqualität, die auch noch einfach zu bedienen sind, muß man allerdings privat einiges dazubezahlen.

Froschkönig
Beiträge: 35
Registriert: So Aug 12, 2007 11:33 am

schwerhörig …

Beitrag von Froschkönig » Mi Mär 26, 2008 12:42 am

Durch die digitale Technik, die heute angewendet wird, können Geräusche weit besser gefiltert werden als früher. Oft sind die eingebauten Mikrophone direkt auf einen Gesprächspartner gegenüber ausgerichtet. Die Microchips, die heute verwendet werden, sind nicht größer als ein Stecknadelkopf.
Völlig unsichtbar sind „Im-Ohr-Geräte“, die in die Ohrmuschel oder direkt in den Gehörgang eingesetzt werden. Außerdem werden heute auch die Knochenleitungsgeräte und sogar Implantate angeboten.

Sabine
Beiträge: 136
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:33 am

schwerhörig …

Beitrag von Sabine » Di Apr 01, 2008 4:43 pm

Hörgeräte sind heute sehr dezent und weit besser als noch vor einem Jahrzehnt.
Bei dem Im-Ohr-Geräten stört es allerdings viele Träger, dass sich seltsame Nebengeräusche bemerkbar machen und die eigene Stimme fremd klingt.
Implantate, bei denen quasi die Elektronik das Innenohr ersetzt, werden bei Menschen mit völligem Verlust des Hörvermögens eingesetzt, aber nur dann, wenn der Hörnerv noch intakt ist. Bei Schwerhörigkeit im Alter ist dies jedoch selten der Fall.

Michael
Beiträge: 47
Registriert: Mo Apr 23, 2007 12:03 pm

schwerhörig …

Beitrag von Michael » Do Apr 10, 2008 12:37 am

Mit dem neuen Hörgerät höre ich eher schlechter als vorher. Ich kann jedes Rascheln hören, verstehe aber Frau und Kinder auch nicht besser als vorher.

Stoertebeker
Beiträge: 39
Registriert: Sa Aug 11, 2007 2:13 pm

schwerhörig …

Beitrag von Stoertebeker » Fr Apr 11, 2008 9:21 pm

Das kenn ich auch. Die Geräusche können oft nicht unterschieden werden, besonders wenn man lange schwerhörig war ohne technische Hilfe zu nutzen. Man muß erst wieder richtig hören lernen und das Gehirn muß sich umstellen. Man kann das aber, so viel ich weiß, in einem Hör-Training üben. Dort lernt man sich auf die Schallquelle zu konzentrieren und wieder konzentriert zuzuhören. Wo es diese Kurse gibt und ob sie von der Kasse gezahlt werden, weiß ich allerdings nicht.

Sabine
Beiträge: 136
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:33 am

schwerhörig …

Beitrag von Sabine » Mo Apr 14, 2008 12:20 am

Die Audiotherapie wurde zunächst bei Gehörlosen mit Innenohrprothesen eingesetzt. Seit Jahren wird sie auch in stationären Reha-Maßnahmen bei anderen Hörgeräteträgern genutzt. Aber auch immer mehr Hörgerätakustiker bieten solche Trainings an. Die Kostenübernahme muss mit der Krankenkasse individuell geklärt werden.

Volkhert
Beiträge: 111
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

schwerhörig …

Beitrag von Volkhert » So Mai 28, 2017 1:00 am

Dass es eine Audiotherapie gibt, finde ich sehr interessant und hilfreich.
Überhaupt danke für die Infos! :)

Christian
Beiträge: 100
Registriert: Di Apr 17, 2007 10:12 am

schwerhörig …

Beitrag von Christian » Mo Jun 05, 2017 1:55 pm

Eure Beiträge sind wirklich sehr interessant und lehrreich, danke dafür!
Ich habe jetzt ein Angebot in einem Supermarkt gesehen für günstige "fertige" Hörgeräte. Man bekommt mehrere Aufsetze dazu um das Gerät individuell anzupassen. Das ist ein Kauf von der Stange, ähnlich wie bei Lesebrillen.
Habt ihr schon davon gehört?
Mit den Fertig-Lesebrillen funktioniert das ja ganz gut. Sind diese günstigen Hörgeräte ebenso gut und kann man das empfehlen?

Volkhert
Beiträge: 111
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

schwerhörig …

Beitrag von Volkhert » Sa Jun 24, 2017 1:06 pm

Ich denke, es ist tatsächlich so wie bei den Lesebrillen. Diese funktionieren ja ähnlich wie Lupen. Das reicht auch völlig bei einer normalen Altersweitsichtigkeit, wie man auch sehen kann, wenn Menschen ihre Lesebrillen tauschen ohne das zu bemerken.
Mit den Hörgeräten aus dem Supermarkt ist das ähnlich. Sie verstärken die Lautstärke. Das kann für viele hilfreich sein.
Ich persönlich lege mehr Wert auf ein individuell angepasstes Gerät.
Hinzu kommt, dass ich fast ein Jahr brauchte bis mein Gerät optimal eingestellt war und es mir wirklich anfing zu helfen.
Man kann so ein Gerät von der Stange ja mal ausprobieren, aber ich würde immer empfehlen einen guten Hörgeräteakustiker aufzusuchen und sich individuell beraten zu lassen.

Toni
Beiträge: 72
Registriert: Mo Apr 21, 2008 6:52 pm

schwerhörig …

Beitrag von Toni » Mi Jul 05, 2017 9:58 am

Das ist sehr interessant.
Ich würde mich allerdings auch immer für eine individuelle Anpassung entscheiden bei einem Fachmann. Aber woher weiß ich, wer da gut ist?

Wie finde ich einen GUTEN Hörgeräteakustiker?

Van Helsing
Beiträge: 15
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:18 pm

schwerhörig …

Beitrag von Van Helsing » Di Jul 11, 2017 1:53 pm

Zurzeit gibt es ein ganz gutes Angebot um Hörgeräte zu testen und sich damit vertraut zu machen.
Man darf auch Verwandte vorschlagen, wenn man selbst nicht schwerhörig ist.

Der Direktlink ist leider sehr lang:

https://www.audibene-hoergeraete.de/hoergeraeteberatung/anfordern/email/?act=act0000008282act&aud_p=product-primax&t=100&utm_source=kms&utm_medium=email&utm_campaign=de_aud_email_kms_product-primax_standalone_003_._act0000008282act&utm_term=email_kms_product-primax_003_._link_00

Beagle
Beiträge: 30
Registriert: Mo Aug 25, 2008 5:33 pm

schwerhörig …

Beitrag von Beagle » Mo Aug 21, 2017 11:46 am

Echt Toll!
Dieser Link ist ein echtes Geschenk.

Haure
Beiträge: 49
Registriert: Sa Aug 12, 2017 5:06 pm

schwerhörig …

Beitrag von Haure » Fr Apr 27, 2018 10:31 pm

Das kenne ich :)
Mein Opa ist der selben Meinung!Er will es einfach nicht war haben.
Ich weiss echt nicht was ich noch machen soll um ihn davon zu überzeugen das er Hörgeräte braucht.

Habe auch schon hier https://hoerwelt.net/de/108210-Hoergeraete vieles zu diesem Thema gelesen,und auch echt tolle Hörgeräte gefunden die mann kaum sehen kann.Habe es ihm auch gezeigt,aber mein lieber Opa will nichts davon wissen.
Bin echt drauf und dran,das ganze sein zu lassen.
Aber wenn ich ihn dann sehe,tut er mir sehr leid!Bin echt ratlos...

Hasst du es denn geschafft deinen Mann zu überreden und davon zu überzeugen?

LG

Hossi
Beiträge: 46
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:11 pm

schwerhörig …

Beitrag von Hossi » Di Mai 08, 2018 10:56 am

Hier ist ein Faceboof-Portal zum Thema Schwerhörigkeit mit ständig aktuellen Posts zu Neugkeiten:

https://www.facebook.com/schwerhoerig/

Neue Beiträge kann man auch ohne Login sehen!

Monrose
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: schwerhörig …

Beitrag von Monrose » Sa Jun 22, 2019 1:04 pm

Mein Onkel ist noch nicht mal 50, aber braucht wahrscheinlich ein Hörgerät. Ich dachte, ich schau mal hier auf dem Forum, aber der letzte Eintrag ist jetzt auch schon ein Jahr her.
Könnt ihr aktuell was empfehlen, worauf man achten soll, worauf man aufpassen soll oder vielleicht auch was empfehlen – wäre gut in Berlin oder Umgebung. Online ist nicht so gut in diesem Fall, oder?!

cassy
Beiträge: 293
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Re: schwerhörig …

Beitrag von cassy » Mi Okt 02, 2019 12:11 am

Mir fehlen zwar jetzt auch die persönlichen Erfahrungen, aber ich weiß, dass die Hörgeräte in den letzten Jahren immer besser geworden sind, vorallem Dank der neuen Technologien.
Wenn du eine unabhängige Internetseite mit Informationen zur Schwerhörigkeit suchst, kann ich dir Test.de empfehlen:

https://www.test.de/thema/hoergeraete/

Sabine
Beiträge: 136
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:33 am

Re: schwerhörig …

Beitrag von Sabine » Fr Nov 15, 2019 4:13 pm

Ich empfehle deinem Onkel eine Audiotherapie zu machen. Sie wird seit Jahren in stationären Reha-Maßnahmen für Hörgeräteträger genutzt und mittlerweile auch immer mehr von Hörgerätakustikern angeboten. In den Trainings lernen die Hörgeräteträger mit den Im-Ohr-Geräten umzugehen und zu lernen, die störenden Nebengeräusche zu ignorieren machen und die eigene fremd klingende Stimme zu akzeptieren.
Die Hörgeräte sind heutzutage alle sehr dezent und leistungsstark. Es lohnt sich auf aktuelle Angebote zu achten. Persönlich habe ich gute Erfahrung mit Geers gemacht, aber es gibt auch viele kleine, sehr gute Geschäfte. Dein Onkel wird sofort merken, wenn er sich "verstanden" fühlt.

primavera
Beiträge: 34
Registriert: So Dez 08, 2019 6:46 pm

Re: schwerhörig …

Beitrag von primavera » Fr Mai 07, 2021 1:07 pm

Eine Schwerhörigkeit kann durch viele Faktoren verursacht werden. Alter und Lärm sind jedoch die beiden häufigsten Ursachen. Bei vielen Menschen nimmt das Gehör als natürliche Folge des Älterwerdens ab. Unsere Hörfähigkeit verschlechtert sich bereits in unseren 40er Jahren. Im Alter von 80 Jahren leidet mehr als die Hälfte von uns an erheblicher Schwerhörigkeit oder Hörverlust. Hörverlust wird als konduktiv (Schallleitungsschwerhörigkeit) oder sensorineuraler Hörverlust diagnostiziert. Manche Menschen leiden an beiden Arten, was man als kombinierten Hörverlust bezeichnet. Dazu könnt ihr hier mehr erfahren: https://www.hear-it.org/de/ursachen-von-horverlust
Die Ursachen von plötzlicher sensorineuraler Schwerhörigkeit können Sehr verschieden sein. Zu den vielen möglichen Ursachen gehören Virusinfektionen, Tumore, Traumas oder Medikamente.

Tusnelda
Beiträge: 164
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: schwerhörig …

Beitrag von Tusnelda » Sa Aug 14, 2021 10:59 am

Diesen Thread finde ich auch sehr interessant. Audiotherapie hört sich für mich gut an, wenn das aber nicht hilft, sollten sich Schwerhörigen nicht zieren und sich schnell von Fachleuten zum Thema Hörgerät beraten lassen sowie die möglichen Geräte zu testen. Die durch oben genannte Ursachen zerstörten Haarsinneszellen sind zwar unwiederbringlich verloren, aber die Hörnerven brauchen weiterhin Reize, damit sie weiterhin ihre Funktion ausüben. Normalerweise unterscheidet das Gehirn zwischen Stimmen und Geräuschen, die es wahrnehmen will, und unterdrückt die lästigen Nebengeräusche. Aber wer lange unerkannt schwerhörig ist, verlernt quasi das Hören. In diesem Fall dauert es wirklich lange bis sich die Person an ein Hörgerät gewöhnt. Ein Hörtest und die Beratung sind kostenlos ebenso wie das stunden- oder tageweise Ausprobieren der Geräte. Wer sich nicht sicher ist, sollte diese Angebote nutzen. Je früher, desto besser.

luna21
Beiträge: 95
Registriert: Di Apr 13, 2021 3:01 am

Re: schwerhörig …

Beitrag von luna21 » Mo Aug 16, 2021 8:23 pm

Das denke ich auch und möchte mich ebenfalls für das Thema bedanken. Laut offiziellen Studien leiden in Deutschland etwa 2,5 Prozent der 20-Jährigen an Hörschäden – mit steigender Tendenz; bei den 50-Jährigen sind es fast 10, bei den 75-Jährigen über 30 Prozent. Kleine Geräte im Gehörgang nutzen dessen Richtwirkung. Sie verstärken Schall um bis zu 40 Dezibel (dB). Hinter dem Ohr getragene Hörgeräte können Schall um bis zu 80 Dezibel verstärken. Sie eignen sich deshalb auch für hochgradig Schwerhörige. Digitale Hörgeräte analysieren den eintreffenden Schall in mehreren Frequenzkanälen, um Sprache und Störgeräusche zu unterscheiden und dann gegebenenfalls das Sprachsignal gezielt zu verstärken.
Sehr gute Erklärungen und interessante Grafiken dazu könnt ihr auf Spektrum finden: https://www.spektrum.de/news/hoergeraet ... rty/802883

Antworten