Pflanzliches Mittel?

Antworten
ingo
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:48 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von ingo » So Nov 21, 2010 2:11 pm

Hallo,
kann mir jemand sagen, ob es auch pflanzliche Mittel gibt, die bei Verletzungen helfen und bei der Wundheilung? Wer kann mir da etwas empfehlen?
Danke, ingo

cassy
Beiträge: 262
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von cassy » Mo Nov 22, 2010 11:47 am

Ich kenn jetzt zwar nicht direkt ein pflanzliches Mittel zur Wundheilung, aber ich kann aus eigener Erfahrung Zinksalbe empfehlen. Die wird auch von Kindern sehr gut vertragen.

jens
Beiträge: 77
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:01 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von jens » Di Nov 30, 2010 12:45 pm

Eine gute pflanzliche Wundsalbe, die nicht nur Schmerzen lindert sondern zusätzlich entzündungshemmend und abschwellend wirkt, ist Salbe aus Trauma-Beinwell-Extrakt. Richtig dich aufgetragen entfacht die Pflanze ihr heilende Wirkung und kann auch bei Kindern problemlos verwendet werden.

Fiona
Beiträge: 129
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Fiona » Di Dez 07, 2010 1:59 pm

Egal, wie die Wunden entstanden sind, ist immer Arnica D12 und Ledum D12 zu empfehlen. Beides kann sowohl innerlich und auch äußerlich angewendet werden. Außerdem ist Calendula D6, auch bei jeder Art von Wunden, ein hervorragendes Heilmittel.

eowin
Beiträge: 9
Registriert: Di Sep 02, 2008 9:14 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von eowin » Do Dez 09, 2010 12:17 am

Mit Zinkpaste habe ich auch schon gute Erfahrung gemacht.
Und wenn Wunden grundsätzlich schlecht heilen, ist evtl. eine Zinkkur, zum Einnehmen, empfehlenswert.

ciara
Beiträge: 3
Registriert: Mo Jul 12, 2010 4:06 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von ciara » So Jan 02, 2011 1:15 pm

In der Kräuterheilkunde wird bei Verletzungen besonders gern die Ringelblume (Calendula) eingesetzt, z.B. bei Schnitt-, Stich- und Schürfwunden, besonders wenn sie eitern oder schlecht verheilen. Ringelblume hilft auch bei Blutungen, Entzündungen und Geschwüren. Sie wird auch in homöopathischen Dosen eingesetzt.

UV
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:54 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von UV » Di Mär 01, 2011 7:17 pm

Arnica montana ist das wichtigste Mittel bei Wunden aller Art. Sie hilft bei Verletzungen und dadurch entstandene Schocks. Neben leichten Blutungen hat sie auch eine gute Wirkung beim Wundliegen. Außerdem ist sie wirksam bei Prellungen, Verstauchungen, Zerrungen, Quetschung, Krämpfen, Verrenkungen, Gelenk- und Muskelschmerzen. Auch bei Arthritis wird sie eingesetzt. Zudem hilft sie bei Zahn- und Zahnfleischproblemen, z.B. Zahnschmerzen oder blutendem Zahnfleich. Arnica sollte in keiner Hausapotheke fehlen und am Besten gleich als Salbe und Globuli vorrätig sein.

Anja
Beiträge: 147
Registriert: Mo Apr 02, 2007 12:31 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Anja » Fr Mär 18, 2011 5:39 pm

Das ist doch mal ein guter Tipp! Zinksalbe kannte ich schon, auch Arnica, aber dass sie so vielfältig zu verwenden ist, wusste ich noch nicht. Ich werde mir auf jeden Fall mal eine Tub in meinen Medizinschrank legen.

stefan01
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 01, 2011 8:29 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von stefan01 » Fr Apr 01, 2011 8:31 am

ingo postete
Hallo,
kann mir jemand sagen, ob es auch pflanzliche Mittel gibt, die bei Verletzungen helfen und bei der Wundheilung? Wer kann mir da etwas empfehlen?
Danke, ingo

stefan01
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 01, 2011 8:29 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von stefan01 » Fr Apr 01, 2011 8:43 am

ingo postete
Hallo,
kann mir jemand sagen, ob es auch pflanzliche Mittel gibt, die bei Verletzungen helfen und bei der Wundheilung? Wer kann mir da etwas empfehlen?
Danke, ingo
Hallo,
ich stell mich kurz vor. Ich bin der Stefan und bin in einer Kräutergrosshandelsfirma tätig, die seit 60ig Jahren Heilkräuter an Apotheken, Drogerie und Reformhäuser liefert. Ich bin grad dabei mich in die Kräuterheilkunde einzuarbeiten und löchere meinen Chef täglich mit Fragen zur Heilkunde. Ist hochinteressant und ich kann in dieser Materie nie auslernen.
Für die Wundheilung ist die Eichenrinde hilfreich, sie zieht das Gewebe zusammen und unterstützt dadurch den Heilungsprozess.
Die Käsepappel und die Kamille nimmt man zum ausspülen der Wunde und unterstüzen ebenso den Heilungsprozess.
Mein Chef hat dafür sogar eine eigne Mischung z.B.: "Für offene Füsse"
Schau mal unter www.richter-tee.at oder unter www.teewelt.net nach oder ruf bei uns an. Mein Chef ist ein sehr erfahrener Drogist und bberät auch die Kunden.
lg Stefan

stefan01
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 01, 2011 8:29 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von stefan01 » Fr Apr 01, 2011 8:45 am

Hallo Ingo,
ich stell mich kurz vor. Ich bin der Stefan und bin in einer Kräutergrosshandelsfirma tätig, die seit 60ig Jahren Heilkräuter an Apotheken, Drogerie und Reformhäuser liefert. Ich bin grad dabei mich in die Kräuterheilkunde einzuarbeiten und löchere meinen Chef täglich mit Fragen zur Heilkunde. Ist hochinteressant und ich kann in dieser Materie nie auslernen.
Für die Wundheilung ist die Eichenrinde hilfreich, sie zieht das Gewebe zusammen und unterstützt dadurch den Heilungsprozess.
Die Käsepappel und die Kamille nimmt man zum ausspülen der Wunde und unterstüzen ebenso den Heilungsprozess.
Mein Chef hat dafür sogar eine eigne Mischung z.B.: "Für offene Füsse"
Schau mal unter www.richter-tee.at oder unter www.teewelt.net nach oder ruf bei uns an. Mein Chef ist ein sehr erfahrener Drogist und berät auch die Kunden.

marissa
Beiträge: 96
Registriert: Fr Aug 17, 2007 12:42 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von marissa » Sa Apr 30, 2011 12:59 pm

Danke für die Tipps - einiges war mir völlig neu!
Ich glaub zwar nicht, dass Teetrinken einen direkten Einfluss auf die Wundheilung hat, aber die Seiten, die du empfohlen hast, finde ich trotzdem total gut!

young
Beiträge: 3
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:51 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von young » So Mai 22, 2011 12:31 pm

Wenn ich dass alles so richtig verstanden hab, sollte man Zinksalbe vorbeugend nehmen, wenn man eine etwas problematische Haut hat und Arnica da haben, wenn es eine konkrete Verletzung, Stauchung oder so was gibt.

Yeliz
Beiträge: 58
Registriert: Di Apr 03, 2007 11:16 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Yeliz » So Mai 29, 2011 2:41 pm

Das finde ich auch gut. Vor allem finde ich immer gut wenn man natürliche Sachen benutzt und nich das ganze künstliche Zeug!

marissa
Beiträge: 96
Registriert: Fr Aug 17, 2007 12:42 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von marissa » Mo Jun 13, 2011 2:32 pm

"Die homöopathische Behandlung ist erfahrungsgemäß eine sehr gute Unterstützung bei allen Verletzungen. ... Konventionellen Maßnahmen der Wundbehandlung, wie Tetanusschutz, Reinigung der Wunde und Desinfektion, sind stets zu berücksichtigen."

Zitat von dieser - sehr interessanten Seite:
www.homoeopathie-heute.de/anwendung/beschwerden/Hautverletzungen

Sabine
Beiträge: 131
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:33 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Sabine » So Okt 02, 2011 12:28 pm

Den Link-Tipp finde ich sehr interessant. Mich wundert nur, dass noch niemand Zink zur oralen Anwendung empfohlen hat, denn das Mineral unterstützt die Wundheilung und verbessert die Haut insgesamt, sodass sie weniger anfällig ist. Bei häufig auftretenden Problemen der Wundheilung, solltest du es mal 2-3 Monate lang ausprobieren.

cassy
Beiträge: 262
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von cassy » Sa Okt 22, 2011 11:22 am

Das stimmt, ich habe selbst die Erfahrung gemacht. Wenn man ausreichend mit Zink versorgt ist, treten einfach weniger Hautprobleme auf!

Fiona
Beiträge: 129
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Fiona » Mi Jan 11, 2012 1:22 pm

Bei allgemeinen Hautproblemen kann auch das Schüssler-Salz Nr.1 (Calcium fluoratum) oder ein anderes REINES! Kalziumpräparat aus der Apotheke auf natürliche Weise helfen!

adalbert64
Beiträge: 9
Registriert: Do Jul 05, 2012 11:50 am

Pflanzliches Mittel?

Beitrag von adalbert64 » Mi Jul 25, 2012 11:18 am

Hab vor kurzem bei NG Versand einige interessante, auf naturbasis hergestellte Produkte gefunden.

Rebecca
Beiträge: 85
Registriert: Mo Apr 02, 2007 11:18 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Rebecca » Do Okt 31, 2019 4:10 pm

Persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit Calendula Salbe gemacht. Sie trägt zur schnellen Heilung von Abschürfungen, Schnitten und Rissen bei und ich mag ihren Duft. Die Inhaltsstoffe der Calendula oder Ringelblume wirken nachweislich antibakteriell, entzündungshemmend, schmerzlindernd und krampflindernd.
Weil ich wenig Zeit habe, kaufe ich die Calendula Salbe von Weleda in der Apo, aber man kann sie auch leicht selbst herstellen.

Judith
Beiträge: 257
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Judith » Fr Nov 08, 2019 6:41 pm

Das geht mir genauso, Rebecca, da stimme ich dir hundertprozentig zu.
Ringelblumensalbe hat eine spürbare Heilwirkung. Ich finde auch, dass sie sehr schnell sichtbar wirkt. Zudem riecht sie ausgesprochen gut, was man durchaus nicht von allen Heilstoffen sagen kann.

cassy
Beiträge: 262
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von cassy » Sa Nov 23, 2019 3:38 pm

Mir geht es genauso. Als ich bei Rebecca gelesen habe, dass man Ringelblumensalbe auch leicht selbst herstellen kann, habe ich gleich mal recherchiert und auch ein Rezept gefunden:
https://www.smarticular.net/ringelblume ... erstellen/
Wer so etwas gerne macht und die Zeit hat, kann es mal ausprobieren. Ich werde das jetzt mal am Wochenende mit meinen Kindern machen, denn besonders meine Tochter und ich mögen Ringelblumensalbe auch sehr gern.

Antworten