Pflanzliches Mittel?

Zimmermann
Beiträge: 158
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Zimmermann » Fr Mär 20, 2020 1:20 pm

Ich sehe das ähnlich. Über die Ringelblume oder Calendula habe ich schon viel Gutes gehört. Insbesondere helfen die Blüten bei der äußerlichen Behandlung von Wunden und Hauterkrankungen, weil sie Entzündungen hemmen. Calendula hat zudem auch antimikrobielle und antioxidative Eigenschaften.
Auf Pharma Wiki könnt ihr weitere und genauere Informationen zur Wirkweise finden:
https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.ph ... ingelblume
Ringelblumen blühen von Juni bis Oktober und sie brauchen nur ein Minimum an Pflege. Sie keimen zudem sehr schnell und zuverlässig, sodass man sie von April bis Juni einfach direkt ins Beet säen kann.

vladimyr
Beiträge: 3
Registriert: Sa Mär 21, 2020 5:50 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von vladimyr » Do Apr 02, 2020 1:18 am

Ringelblumensalbe find ich auch sehr geil. Sie hilft super bei rissiger Haut. Diese Erfahrung konnte ich schon machen.
Ich find auch mega, dass es ein Rezep zum Selbermachen gibt. :lol:

Toni
Beiträge: 49
Registriert: Mo Apr 21, 2008 6:52 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Toni » So Apr 19, 2020 4:21 pm

Da kann ich mich nur anschließen! Die Ringelblume ist ein wirklich tolles Gewächs und der Tipp mit der selbstgemachten Salbe ist auch Super. Gut sind auch die Hinweise zum Anbau der Ringelblumen und wie man sie trocknet. Nur wenn man die Heilpflanzen selbst herstellt bzw. verwertet, sind sie auch wirklich natürlich.

Tusnelda
Beiträge: 111
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Tusnelda » Mo Nov 02, 2020 8:45 pm

Calendula riecht gut und die Empfehlung Ringelblumensalbe selbst herzustellen, finde ich großartig. Es gibt aber stärkere Heilsalben, die auch bei tieferen und langwierigeren Verletzungen helfen können.
Die Pappelknospensalbe ist sehr alt und schon unsere Vorfahren haben diese Heilsalbe bei schlecht heilenden Wunden verwendet. Schon Matthiolus erwähnte in seinem Kräuterbuch eine Salbe von Pappelknospen gegen Verbrennungen und Entzündungen der Haut. Sie wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, blutstillend, wundheilungsfördernd und schmerzstillend. Das könnt ihr nachlesen unter https://www.celticgarden.de/pappelknosp ... de-wunden/
Um sich diese wertvolle Salbe herzustellen, müsst ihr euch erstmal ein Pappelöl mischen. Das Rezept findet ihr auch auf der Seite.

dariusz
Beiträge: 132
Registriert: Di Jun 10, 2008 11:27 am

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von dariusz » Di Nov 03, 2020 5:39 pm

8-) echt, mega-coole tips! wunden heilen ist sowieso so eine sache, aber ihr wisst da echt eine menge. die idee wundsalben selber herzustellen und sogar die grundstoffe selbst anzubauen oder in der natur zu sammeln, finde ich richtig cool.
thx für eure beiträge! :lol:

Ascherah
Beiträge: 5
Registriert: Do Sep 26, 2019 6:33 am

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Ascherah » So Nov 08, 2020 10:23 pm

Danke auch von mir! Die Tips sind großartig. Pappelöl war mir in der Tat völlig neu. Calendula kannte ich und mag sie auch sehr. Die Rezepte zum Selbermachen finde ich ebenfalls sehr sehr gut. Auf jeden Fall werde ich das Pappelöl ausprobieren und mir dafür dann auch frische Zutaten zu sammeln.

pegasos
Beiträge: 7
Registriert: So Jul 19, 2020 7:32 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von pegasos » Mi Nov 11, 2020 9:43 pm

Das find ich auch! :P
Pappelöl kannte ich auch noch nicht. Hier findet man überhaupt viele solche Empfehlungen, wie man sich kostenlos eigene Heilmittel beschafft und verarbeitet.
Seit jeher ist die Ringelblume in der Naturmedizin bekannt für ihre Heilkraft bei äußeren Hautverletzungen und Wunden. Typisches Einsatzgebiet von Calendula sind Schürf- und Risswunden mit Hautverlust, eine verzögerte Wundheilung (auch bei eiternden Wunden) und Tendenz zur Narbenbildung: https://www.lifeline.de/therapien/homoe ... 58389.html
Auch geeignet ist der Wirkstoff zur Nachbehandlung von Zahnentfernungen, Muskelfaserrissen und Operationen.

Birte
Beiträge: 46
Registriert: Mo Aug 18, 2008 12:45 am

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Birte » Fr Nov 13, 2020 3:26 pm

Ich bin ganz bei dir! Außerdem kann ich auch Knoblauch als pflanzliches Mittel zur Wundheilung empfehlen. Er wirkt antibakteriell und beugt zudem Infektionen vor. Die Zehen müssen zerdrückt und mit etwas Wasser oder Wein vermischt werden. Aber Vorsicht, Knoblauch ist sehr scharf und darf deshalb nicht länger als 20 Minuten auf der Wunde bleiben. Wenn es Wundheilung brennt, muss er sofort entfernt werden.
Außerdem kann ich Honig empfehlen. er wird einfach auf die desinfizierte und getrocknete Wunde aufgetragen und dann mit einem sterilen Verband abgedeckt. Auch er wirkt antibiotisch und fördert die Wundheilung.

Antworten