Pflanzliches Mittel?

aragon
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jun 15, 2022 7:19 am

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von aragon » Mi Jun 29, 2022 6:21 pm

Die heilkundliche Verwendung der Pappel reicht bis in die Antike zurück. Die Knospen der Pappel enthalten Phenolglykoside, die denen der Weidenrinde sehr ähnlich sind – mit Salicin als Hauptkomponente, außerdem ätherisches ÖL, Gerbstoffe und Flavonoide. Knospen und Rinde werden weltweit medizinisch genutzt. Aus den Knospen der Pappel lässt sich ein Tee herstellen. Dieser wirkt hauptsächlich blutstillend, entzündungshemmend und schmerzstillend. Im Besonderen hilft er bei Fieber, Rheuma, Gicht und Blasenentzündungen.
Wenn ihr mehr über die medizinische Nutzung oder die Essbarkeit und Verwendung in der Küche interessiert, sollte ihr hier nachsehen:
https://www.pflanzen-vielfalt.net/b%C3% ... schwarz-1/

Eddy-99
Beiträge: 50
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Eddy-99 » Mo Jul 04, 2022 8:38 pm

Diese Beiträge finde ich auch ganz besonders interessant. Erstens hatte ich noch gar nicht gewusst,dass man so viele Naturheilpflanzen einfach so finden und dann auch verarbeiten kann. zweitens bin ich darüber verwundert,Dass es tatsächlich viele unterschiedliche Pflanzen nur für die Wundheilung gibt und drittens sind eure Tips zum selbermachen tatsächlich hammermäßig.

Karsten K.
Beiträge: 113
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Karsten K. » Di Jul 12, 2022 9:13 pm

Blasen, Wunden und Hautablösung lassen sich auch super mit Birkenrindenextrakt-Gel behandeln. Da ist gerade eine neues Mittel bei uns auf den Markt gekommen. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) spricht sich für die Zulassung eines Arzneimittels zur Behandlung von Epidermolysis bullosa aus: https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... is-bullosa

Erin
Beiträge: 149
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Erin » Mi Sep 28, 2022 8:37 pm

Leider kann das Gel nicht selbst zuhause hergestellt werden und auch die Nutzung des Birkensafts ist nur möglich, wenn ihr selbst Eigentümer dieser Birke seid. Aus Pappeln dagegen können einige Cremes, Salben und Öle gut selbstgemacht werden. Eine Salbe aus ihren Knospen gehört zu den ältesten überlieferten Salbenrezepten. Sie wirf heute noch zubereitet und für Haut- und Gelenkprobleme hilfreich eingesetzt: https://heilkraeuter.de/cgi-bin/search. ... rms=pappel
Mit dem Pflanzenöl und den Pappelknospen wird zuerst ein Pappel-Öl angesetzt. Danach kann man daraus die Salbe zubereiten.

Vitali
Beiträge: 81
Registriert: So Dez 08, 2019 4:54 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Vitali » Sa Okt 01, 2022 11:25 am

Ich kann zur Wundheilung auch den Spitzwegerich empfehlen. Er wirkt entzündungshemmend und wird bei vielen äußeren Beschwerden wie Verbrennungen oder offenen Wunden empfohlen. Da die Inhaltsstoffe adstringierend, blutungsstillend und antiseptisch wirken, kann der Spitzwegerichs helfen, kleinere Schürfwunden zu versorgen, bakteriellen Entzündungen vorzubeugen und die Wundheilung zu fördern. Zu diesem Zweck wird ein sauberes Blatt eingerollt, so dass der Pflanzensaft austritt. Anschließend wird das Blatt auf die Wunde gelegt und mit einem Pflaster auf der Haut fixiert, ein sogenanntes grünes Pflaster.

primavera
Beiträge: 88
Registriert: So Dez 08, 2019 6:46 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von primavera » Fr Okt 28, 2022 5:39 pm

Ich danke euch sehr für eure Informationen und Tipps zu pflanzlichen Mitteln in der Wundheilung. Die Idee mit dem grünen Pflaster war mir bisher noch gar nicht gekommen, obwohl sie so naheliegend ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an Vitali, der immer wieder gute Empfehlungen zur Verwendung von Pflanzen zur Heilung gibt.

Ipanema
Beiträge: 213
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Re: Pflanzliches Mittel?

Beitrag von Ipanema » Fr Nov 18, 2022 1:27 pm

Mir hat besonders der Tipp mit der Ringelblumensalbe gefallen. Sie ist echt nützlich bei den meisten Hautverletzungen wie Ekzeme, Geschwüre, Verbrennungen oder Wundliegen. Die Ringelblumensalbe wirkt entzündungshemmend, immunstimulierend und wundheilungsfördernd. Auch ist es recht einfach die Salbe selber Herzustellen, wie ihr im http://www.pflanzenkunde.net/heilpflanzen/salben/ringelblumensalbe.html Pflanzenkunde.net nachlesen könnt.

Antworten