immer müde & matt

Antworten
Yoko
Beiträge: 29
Registriert: Mo Aug 18, 2008 1:11 am

immer müde & matt

Beitrag von Yoko » Mo Nov 17, 2008 1:00 am

Hallo Leute,
ich fühle mich in letzter Zeit immer sehr müde und kann mich zu fast nichts aufraffen. Zum Sport, den ich immer gern gemacht habe, muss ich mich richtiggehend zwingen. Obwohl ich abends todmüde bin, kann ich nicht richtig schlafen und bin dann morgens wie gerädert. Ich esse sehr viel Obst und versuche auf Fett zu verzichten. Mein Arzt kann sich auch nicht erklären, warum ich dauernd so kaputt bin.
Vielleicht kennt ja jemand von euch das Phenomen und kann mir weiterhelfen…
Schon mal vielen Dank!
LG Yoko

cassy
Beiträge: 288
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

immer müde & matt

Beitrag von cassy » So Jan 18, 2009 4:20 pm

Hallo Yoko,
das kenne ich auch. Hast du denn deine Blutwerte überprüfen lassen? Vielleicht fehlt dir ein wichtiges Spurenelement oder Mineral. Allerdings sollte man in solchen Situationen auch gucken, ob es vielleicht psychische Gründe gibt, die einen fertig machen. Auf jeden Fall würde ich mit einem guten Arzt darüber reden.

borrach
Beiträge: 52
Registriert: Do Aug 16, 2007 2:17 am

immer müde & matt

Beitrag von borrach » So Jan 25, 2009 8:44 am

das beste ist bestimt, dass du dich trotz allem zum sport zwingst, denn nur so kannst du stress abbauen und auch wieder besser schlafen. ich kenn das bei mir auch, dass ich mich oft nach'er arbeit kaum aufraffen kann, aber wenn ich dann jogge oder es sogar ins studio schaffe, fühle ich mich sofort besser - körperlich und auch mental!

Hansi
Beiträge: 59
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:08 pm

immer müde & matt

Beitrag von Hansi » Sa Mai 09, 2009 12:58 am

Hast du denn früher viel Sport gemach? Vielleicht sogar Leistungssport? Und kam die Veränderung plötzlich? Wie ist es jetzt?
Du musst mal checken, ob sich zur selben Zeit deine Lebensumstände verändert haben. Hast du vielleicht den Job gewechselt oder so was?
Ich bin selbst begeisterter Sportler und weiß wie gut mir der Sport tut. Bei großem Stress vergesse ich das aber schon mal und kann mich zu gar nix aufraffen.

Shona
Beiträge: 2
Registriert: Di Mai 12, 2009 1:42 pm

immer müde & matt

Beitrag von Shona » Di Mai 12, 2009 2:05 pm

Es kann gut sein, dass dein Eisenwert zu niedrig ist.
Frag deinen Arzt auch mal, ob er dir Blut abnimmt und es auf Mononukleose überprüfen kann. Man nennt es auch Pfeiffrisches Drüsenfieber oder Kissing Disease.

Sowas holt man sich leicht und man merkt meistens nicht viel mehr als das, was du als Symptome angegeben hast. Manchmal mischt sich noch mehr dazu, Grippeähnliche Symptome wie etwa Fieber, Gliederschmerzen, häufig beschränkt es sich allerdings auf Müdigkeit, Mattigkeit, Lustlosigkeit usw. und wird deshalb selten diagnostiziert oder nur als Zufallsdiagnose entdeckt.

Ich weiß das aus eigener Erfahrung, mein Arzt war ratlos, bis mich meine Lehrerin auf diese Idee gebracht hat, und promt hat das Labor dazu auch was gefunden.

Wie lange geht diese Müdigkeit denn schon?

Yoko
Beiträge: 29
Registriert: Mo Aug 18, 2008 1:11 am

immer müde & matt

Beitrag von Yoko » Fr Mai 15, 2009 6:58 pm

Danke für eure Antworten.
Über Weihnachten war es viel besser, dann wurde es wieder schlimmer. Ich dachte erst das wäre jetzt Frühjahrsmüdigkeit, aber diese matte Gefühl geht nicht weg, auch wenn es ganz heiß ist oder sehr kühl füe ein paar Tage.
Ich nache eigentlich schon immer Sport und spiele auch im Handballverein. Das ist eine regelmäßige Verpflichtung - und so empfinde ich es auch seit etwa einem halben Jahr: als Pflicht. Zu mehr kann ich mich kaum aufraffen, mein Trainingslevel ist schon ziemlich gesunken. Ich finds ätzend!
Stessig ists zwischendurch immer mal, aber jetzt auch nich so schlimm. Einen neuen Job oder sowas habe ich nicht.
Blutuntersuchungen wurden schon gemacht. Eisenmangel habe ich nicht und auch meine Schilddrüse ist in Ordnung - da hatte mein Doc den Verdacht.
Ich habe keine Ahnung, was es sein könnte.

Lena
Beiträge: 31
Registriert: Mo Apr 21, 2008 11:20 pm

immer müde & matt

Beitrag von Lena » Mi Mai 27, 2009 3:30 pm

Frühjahrsmüdigkeit ist häufig so, dass man sich nicht richtig aufraffen kann und nicht das schafft, was man eigentlich will. Das einzige, was wirklich dagegen hilft, ist dem inneren Schweinehund keine Chance zu geben und sich trotzdem aufzuraffen, denn nur durch Bewegung lässt sich diese Frühjahrsmüdigkeit in den Griff bekommen.

Yoko
Beiträge: 29
Registriert: Mo Aug 18, 2008 1:11 am

immer müde & matt

Beitrag von Yoko » Do Jun 11, 2009 7:52 am

Also, es ist woh nicht nur Frühjahrsmüdigkeit dazu dauert es jetzt schon viel zu lang. Ich war auch beim Doc, aber sagt, Blutdruck und Schilddrüse sind okay und er nimmt das wohl nicht so ernst oder denkt auch das ist psychisch. Wenn ich diese dauernde Müdigkeit nicht hätte, wäre ich aber rundum glücklich, Zum Sport raffe ich mich immer auf, weil ich ja auch im Verein spiele. Allerdings muss ich mich zwingen und das war früher anders. Ich würde wirklich gern mal wieder das Gefühl haben richtig fit zu sein!

Matze
Beiträge: 30
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:16 am

immer müde & matt

Beitrag von Matze » So Jun 14, 2009 11:21 am

Ich hatte genau das gleiche Problem. Trotz viel Sport habe ich mich immer schlapper gefühlt. Wie sich dann herausstellte, war die Ursache Zinkmangel. Da der Körper beim Sport mehr Flüssigkeit verliert als gewöhnlich und damit auch wichtige Spurenelemente, müssen diese in erhöhtem Maße auch wieder aufgenommen werden. Wenn du aber, so wie ich, vor allem leicht, vitaminreich aber fettarm isst, kann es sein, dass du zuwenig Mineralien aufnimmst. Lass das mal checken...
mad

Yoko
Beiträge: 29
Registriert: Mo Aug 18, 2008 1:11 am

immer müde & matt

Beitrag von Yoko » Di Jun 16, 2009 3:39 pm

Vielen Dank für deinen Tipp, ich werde das auf jeden Fall untersuchen lassen. Ich dachte, ich lebe sehr gesund, aber offensichtlich habe ich die Spurenelemente außer Acht gelassen. Das werde ich ändern.

selena
Beiträge: 58
Registriert: Fr Mai 09, 2008 9:35 pm

immer müde & matt

Beitrag von selena » Mi Jul 15, 2009 1:22 am

hallo,
das ist auf jeden fall eine gute idee! besonders zinkmangel verursacht zunächst oft difuse symptome. langfristig kann er zu schweren körperlichen schäden führen und wirkt sich auch negativ auf die mental kondition aus.
wenn ihr mehr dazu lesen wollt, empfehle ich :
http://www.zinkmangel.de/zink/zinkmangel-folgen.php
lg
selena

kimba
Beiträge: 3
Registriert: So Aug 30, 2009 7:22 pm

immer müde & matt

Beitrag von kimba » So Aug 30, 2009 7:31 pm

Yoko postete
Hallo Leute,
ich fühle mich in letzter Zeit immer sehr müde und kann mich zu fast nichts aufraffen. Zum Sport, den ich immer gern gemacht habe, muss ich mich richtiggehend zwingen. Obwohl ich abends todmüde bin, kann ich nicht richtig schlafen und bin dann morgens wie gerädert. Ich esse sehr viel Obst und versuche auf Fett zu verzichten. Mein Arzt kann sich auch nicht erklären, warum ich dauernd so kaputt bin.
Vielleicht kennt ja jemand von euch das Phenomen und kann mir weiterhelfen…
Schon mal vielen Dank!
LG Yoko
Hallo,habe einen guten Rat bekommen den ich nur weiterempfehlen kann.Schau mal auf die Seite www.atlasreflex.de
Mir hat`s geholfen.


----------------
Hinweis von Admin:
Die angegebene Webseite hat kein Impressum. Urheber und Inhaber sind somit nicht bekannt.

----------------

HC1
Beiträge: 76
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

immer müde & matt

Beitrag von HC1 » Mi Sep 23, 2015 3:54 pm

Die Nackenschmerzen können natürlich Haltungsbedingt sein. Massagen sind eine gute erste Hilfe, lösen aber nicht das Problem. Neben einer Rückenschule zur Verbesserung der Haltung, z.B. während der Arbeit, sollten die Nacken- und Rückenmuskeln trainiert werden um eine bessere Stütze zu bilden.
Sport, insbesondere professionell angeleiteter, ist nicht nur ein Heilmittel für Nackenprobleme. Er dient auch zur Verarbeitung von Stress und zur Stabilisierung des Immunsystems. Bestehen hier Defizite, führt das unter anderem zu Erschöpfungszuständen.

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

immer müde & matt

Beitrag von Sansa » Mo Dez 07, 2015 10:14 am

Auf jeden Fall die Blutwerte checken lassen.
No wonder! Just physiotherapy.

Gagogu
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 02, 2014 8:49 pm

immer müde & matt

Beitrag von Gagogu » Mo Dez 07, 2015 11:00 am

Wie wäre es mit einer Tageslichtlampe? Aber eine die alle Frequenzspektren abdeckt.. die sind etwas teurer, hörte ich. Aber der Effekt soll gut sein. Einfach mal googlen auf Wikipedia oder so.

Grüße
Manche Leute drücken nur ein Auge zu um besser zielen zu können.

Orel
Beiträge: 35
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:38 pm

immer müde & matt

Beitrag von Orel » Di Mär 29, 2016 12:18 am

lese gerade den thread und muss feststellen, dass ich dieses müdigkeitssyndrom auch kenne, besonders im winter. die lampen taugen ja nicht viel, aber die verschiedenen mangelerscheinungen lassen mich doch nachdenken. ich glaube, dass man mit ausgewogener ernährung gesund bleibt und es eigentlich nicht zu mangel kommt, aber mit vitamin d ist das eine andere sache. dafür braucht man die direkte sonneneinstrahlung. ich glaube da liegt das problem!

Judith
Beiträge: 282
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

immer müde & matt

Beitrag von Judith » So Aug 21, 2016 2:35 pm

Ich bevorzuge auch die gesunde Ernährung als Grundlage eine gesunden Lebensweise und damit auch als Prophylaxe gegen die meisten Krankheiten, ganz im Sinne einer ganzheitlichen Medizin wie man sie z.B. aus Indien kennt.
Allerdings darf man nicht vergessen, dass es verschiedene Faktoren gibt, die einen negativen Einfluss auf die Verwertung der Nahrungsmittel, und damit auch der Mikronährstoffe in ihnen, haben. Es gibt Medikamente, die die Aufnahme verringern und einige Krankheiten, die bestimmte Mineralien blockieren. Zudem kann Stress den Stoffwechsel beeinflussen und damit die Nährstoffaufnahme und zuletzt verwertet der Körper die Nahrung mit fortschreitendem Alter immer schlechter.
Vielleicht gibt es hier Zusammenhänge, die dafür sorgen, dass du dich im Winter immer so müde und matt fühlst.

esperanza
Beiträge: 22
Registriert: So Dez 08, 2019 3:36 am

Re: immer müde & matt

Beitrag von esperanza » Mo Jan 06, 2020 1:20 pm

Mir geht es ganz ähnlich. Seit die Tage immer dunkler wurden, fühle ich mich immer müde & matt. Da ich Anfang 30 bin, kann es wohl keine Alterserscheinung sein. Ich wüsste auch keine Krankheit, die ich haben sollte. Ernährung und besonders Zinkmangel könnte ich letzter Zeit ein Problem gewesen sein. Aber dagegen unternehme ich jetzt was. Wahrscheinlich muss ich mich auch mehr aufraffen und Sport treiben. Zwischendurch hatte ich schon Angst, dass die dauernde Müdigkeit mein Berufsleben beeinträchtigt. Ich freue mich jedenfalls, dass die Tage wieder länger werden und hoffe, dass dann meine Lebensenergie zurückkehrt.

Yoko
Beiträge: 29
Registriert: Mo Aug 18, 2008 1:11 am

Re: immer müde & matt

Beitrag von Yoko » Fr Jan 10, 2020 12:43 pm

Bei mir ließ sich das ganze Problem darauf zurückführen, dass ich als Berufsanfängerin sehr im Stress war und dadurch nicht richtig auf Ernährung und Bewegung geachtet habe. Das wurde dann richtig zum Teufelskreis. Desto weniger ich mich aufraffen konnte, desto schlapper hab ich mich gefühlt. Die Diskussion hier im Forum hat mir da sehr geholfen. Zunächst hatte ich tatsächlich leichte Mangelerscheinungen, die die Müdigkeit verstärkt haben. Die konnte ich leicht ausgleichen, erst mit hochdosierten Zink und später noch lange mit einem Kombipräparat. Zink ist bei mir immer ein leichtes Problem, weil ich vegetarisch esse. Die zweite Maßnahme, die mir geholfen hat, war mich wieder zum Sport aufzuraffen, auch wenn es am Anfang ein Kampf war. Ich achte seit dem ernsthaft auf Ernährung und Bewegung. Sie haben Priorität bei meiner Zeitplanung. Freunde und Familie lassen sich da gut mit hineinplanen. Bei der Arbeit bin ich etwas distanzierter geworden, aber, ich glaube auch, irgendwie professioneller. Jedenfalls läuft es echt gut und weniger stressig seit ich mehr auf mich achte.

esperanza
Beiträge: 22
Registriert: So Dez 08, 2019 3:36 am

Re: immer müde & matt

Beitrag von esperanza » Mi Jan 15, 2020 4:32 pm

Danke für deine Antwort! :)
Ich werde mein Blut auch nochmal untersuchen lassen und nehme schon mal einige Nahrungsergänzungsmittel, weil ich wirklich hoffe, dass es „nur“ Mangelerscheinungen sind, von denen ich mich so ausgelaugt und geschwächt fühle. Zurzeit bin ich auch noch erkältet. Es will einfach nicht besser werden. Eigentlich war ich immer Stolz auf meine Zeitplanung. Ich konnte immer ganz gut auf mich achten. Aber plötzlich fühle ich mich, als ob ich nur noch die Hälfte von dem wäre, was ich mal war.

blackdragon
Beiträge: 32
Registriert: Fr Aug 10, 2007 10:51 am

Re: immer müde & matt

Beitrag von blackdragon » Sa Jan 18, 2020 12:41 pm

:( Tut mir echt leid, dass es dir so schlecht geht.
Du solltest nicht nur dein Blut nochmal untersuchen lassen, sondern auch mal länger mit dem HA reden. Es gibt einige chronische Krankheiten, bei denen der Körper Nährstoffe nicht richtig aufnimmt, und auch bei viel Stress lagert der Körper Vitamine und Mineralstoffe schlechter ein. Die Mangelerscheinungen lösen dann weitere Symptome aus. Ursache und Wirkung und Rückwirkung müssen genau analysiert werden. Der HA muss eine detaillierte Anamnese erstellen, einschließlich der Blutwerte.
Hoffe, du bekommst Hilfe. Gute Besserung! :D

Antworten