Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Antworten
Fleavermak
Beiträge: 12
Registriert: Fr Dez 28, 2018 10:40 am

Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Fleavermak » Fr Apr 12, 2019 10:14 pm

Hallo Leute,

ich habe vor kurzem eine interessante Reportage gesehen, in der es um den medizinischen Einsatz von Cannabis bei Krebspatienten ging. Es ging darum, dass ein Onkologe deutschlandweit dafür bekannt ist, dass er zur Krebstherapie neben den bekannten Medikamenten auch Cannabis eingesetzt. Dieser Arzt verschreibt medizinisches Cannabis auf Rezept, was wohl bei anderen Ärzten nicht der Fall sein soll. Viele der dort gezeigten Krebspatienten sind aus anderen Bundesländern angereist, um ein Rezept zu bekommen, weil die behandelnden Ärzte sich weigerten, Cannabis zu verschreiben. Es ist schon lange bekannt, dass Cannabis bei vielen Krankheiten helfen kann und auch einige heilen kann. Ich war entsetzt, dass die Ärzte sich in der heutigen Zeit so sträuben, Cannabis als Heilmittel anzuerkennen. Auf dieser Ratgeberseite https://cannabisoel-ratgeber.info/kann man nachlesen, bei welchen Krankheiten Cannabis und das daraus gewonnene CBD-Öl, das kein THC enthält, helfen kann. Bereits vor 5000 Jahren sollen die Menschen Cannabis konsumiert haben. Cannabis wurde in der Traditionellen Chinesischen Medizin schon früh als Grundlage unterschiedlichster Arzneimittel verwendet. Selbst Hildegard von Bingen nutzte Cannabis als Heilmittel gegen Magenschmerzen und Übelkeit.

Wie seht ihr das? Sollten die Ärzte Cannabis zur Schmerztherapie oder zur Behandlung von Krankheiten (unterstützend) verschreiben?

Bugsy
Beiträge: 36
Registriert: Fr Sep 05, 2008 12:46 am

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Bugsy » Do Mai 23, 2019 7:47 pm

Klar, ich werde die Seite gleich auf Facebook posten.
Wahrscheinlich verschreiben so wenig Ärzte Cannabis, weil sie sich nicht damit auskennen. Schließlich wurden alle illegalen Drogen jahrelang verteufelt. Da machte es keinen Unterschied, ob es sich um Cannabis oder um andere, viel gefährlicher Substanzen handelte. Deshalb ist es wichtig, dass jetzt erst einmal aufgeklärt wird.

Rejko
Beiträge: 45
Registriert: Fr Nov 02, 2018 12:56 pm

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Rejko » Do Jul 11, 2019 2:42 pm

Denke, weil es einfach eine Tortur ist es zu bekommen.. umstrittenes Thema.

Sascha
Beiträge: 50
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:25 pm

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Sascha » Mo Sep 23, 2019 6:46 pm

Das ist aber nicht das Problem vom Arzt, kann ihm eigentlich egal sein. Ich denke, die Ärzte sind nicht richtig informiert tatsächlich. Man muss sie schon direkt darauf ansprechen, denn sie haben das gar nicht auf dem Zettel.
Wenn man dann das Rezept hat, muss man erstmal eine Apotheke finden, die das hat. Da ist tatsächlich das Problem, denke ich.

Hansi
Beiträge: 59
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:08 pm

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Hansi » Sa Sep 28, 2019 12:26 pm

Ich glaube da könntest du Recht haben!
Hatte ich mir so noch gar nicht überlegt. :mrgreen:

HendyD2
Beiträge: 28
Registriert: Mo Mär 11, 2019 10:34 pm

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von HendyD2 » Do Feb 27, 2020 4:53 pm

Hmm, also ich habe davon noch nichts gehört. Muss aber sagen, dass mein Arzt mir zum Beispiel auch verschiedene Mittelchen aufgezeigt hat und das CBD hat er auch erwähnt.

Sicherlich aber muss jeder für sich entscheiden was er einnehmen will.
Ich habe starke Schmerzen in meinen Gelenken, da habe ich auch schon alles mögliche ausprobiert aber irgendwie hat mir nichts so wirklich zu 100% helfen können.
Es gibt sogar Kaugummis :D
Aber seitdem ich dieses CBD Öl verwende, habe ich echt verringerte Schmerzen.

LG

Charming
Beiträge: 44
Registriert: Fr Jan 24, 2020 4:07 pm

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Charming » Fr Feb 28, 2020 6:28 pm

Ein gutes Öl sollte immer aus 100 % natürlichen Cannabissamen bestehen. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Qualitätsstandards für einen sicheren und rauschfreien Verzehr eingehalten werden.
Deutsche Wissenschaftler haben das breite Spektrum der Cannabispflanze erforscht und die RubaXX® Cannabis Produkte entwickelt: https://rubaxx-cannabis.de/
Das Öl wird in Deutschland hergestellt und nur aus den Samen einer speziellen Cannabispflanze gewonnen. Es ist gut für den täglichen Verzehr geeignet und außerdem lactose- und glutenfrei.
Ich kann dir das aus meiner Erfahrung emphehlen.

cocinelle
Beiträge: 20
Registriert: So Jan 26, 2020 8:30 am

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von cocinelle » Sa Feb 29, 2020 9:24 pm

Ich würde mich auf jeden Fall immer für Produkte entscheiden, die in Deutschland, oder zumindest in der EU. Sonst weiß man nicht so genau, was da eigentlich drin ist oder ob Petizide verwendet wurden.
Der letzte Linktipp sieht gut aus. Ich glaube das ist reine zuverlässige Firma.

shaman
Beiträge: 17
Registriert: So Mär 12, 2017 9:33 am

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von shaman » Do Dez 16, 2021 10:29 pm

Da hast du absolut Recht. Deshalb nehme ich nur Vaay-Produkte, die in der EU hergestellt werden und außerdem regelmäßig in zertifizierten Laboren geprüft werden. Dadurch kann eine hohe Qualität sichergestellt werden, die man an den Zertifizierungen erkennt. Die Produkte bestehen nur aus natürlichen Inhaltsstoffen und sind nachhaltig. Zurzeit gibt es das fabelhafte Geschenkset SANTA’S Secret! https://vaay.com/

McMeyer
Beiträge: 4
Registriert: Do Jun 30, 2022 11:26 am

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von McMeyer » Mo Aug 01, 2022 12:29 am

Das verstehe ich nicht. Ich dachte für medizinische Zwecke ist Cannabis schon seit ein paar Jahren erlaubt. Die meisten Ärzte kennen sich aber gar nicht aus eigentlich. Viele haben auch so eine komische Angst tatsächlich.

Lazlo
Beiträge: 206
Registriert: Mo Okt 28, 2013 10:27 pm

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Lazlo » Mo Aug 01, 2022 10:36 am

Wusstet ihr, dass Hanf schon vor mehr als 10.000 Jahren in asiatischen Gefilden angepflanzt und zur Heilung von Rheuma, Unwohlsein, Malaria und Co. genutzt wurde? Auch zur Bekämpfung von Einschlafstörungen oder bei Ängsten wussten sich die Menschen in der damaligen Zeit mit diesem Naturprodukt zu helfen.

Tusnelda
Beiträge: 245
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Wieso verschreiben immer noch so wenige Ärzte medizinisches Cannabis?

Beitrag von Tusnelda » Di Aug 02, 2022 7:35 pm

Da will ich nicht widersprechen. Allerdings kann ich auch verstehen, wenn Ärztinnen oder Ärzte bisher verhalten sind bei der Verschreibung von medizinischem Cannabis. Es gibt bislang nur unzureichende wissenschaftliche Belege über den tatsächlichen Effekt bei chronischen Schmerzen und Nervenerkrankungen. Es gibt auch keine Studie dazu, ob Cannabis besser wirkt als andere rezeptpflichtige Schmerzmittel. Insgesamt mangelt es an aussagekräftiger, klinischer Forschung.

Antworten