Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Antworten
nike253
Beiträge: 18
Registriert: Mo Okt 01, 2018 11:14 pm

Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von nike253 » So Jan 29, 2023 9:19 am

Lebensmittelunverträglichkeiten scheinen ja im Trend zu liegen. Wie meine Oma zu sagen pflegte: Früher gab es sowas nicht! Da stimmt zwar irgendwie, aber die Leute mit Intoleranzen und Allergien sind ja nicht alle verrückt. Auch wenn sie manchmal so behandelt werden. Weil die Symptome bei Lebensmittelunverträglichkeiten sehr unterschiedlich sein können, plagen sich die Betroffenen oft jahrelang bevor die richtige Diagnose gestellt werden kann. Mich interessiert, ob ihr auch etwas ähnliches erlebt habt!

Sanne
Beiträge: 124
Registriert: Do Dez 18, 2014 9:11 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Sanne » Do Feb 23, 2023 8:23 pm

Bei einer Unverträglichkeit oder Intoleranz ist die Fähigkeit des Darms, bestimmte Lebensmittelbestandteile richtig zu verdauen eingeschränkt. Die typischen Symptome sind Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall. Alle Lebensmittelintoleranzen können durch unterschiedliche Tests eindeutig diagnostiziert werden. Ein Sonderfall ist die Zöliakie, die keine klassische Unverträglichkeit, aber auch keine Allergie ist. Bei ihr ist die Darmschleimhaut durch Gluten entzündet, weil es das Immunsystem als Feind identifiziert.

Eddy-99
Beiträge: 194
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Eddy-99 » So Mär 05, 2023 8:46 pm

Zöliakie ist echt hammermäßig gemein. Dann soll sie auch noch angeboren sein, heißt man kann nicht viel machen. Soweit ich weiß gibt es auch keine Medikamente, die da helfen. Die Betroffenen dürfen keine Lebensmittel mehr zu sich nehmen, in denen Gluten enthalten ist. Alle leckeren Getreidewaren wie Brot, Pizza, Kuchen und auch Nudeln müssen vom Speiseplan gestrichen werden und sogar in Bier ist Gluten enthalten.

Opal 2o2o
Beiträge: 120
Registriert: Mi Aug 26, 2020 1:51 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Opal 2o2o » Fr Mär 17, 2023 11:34 am

Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten braucht man Disziplin und Durchhaltevermögen. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es vor allem wichtig, ganz genau zu wissen, was hinter den oft unspezifischen Beschwerden, wie z.B. Bauchschmerzen, steckt. Für Christel Speth war es ein langer Weg, bis Ärzte feststellten, dass sie Gluten nicht verträgt, also unter Zöliakie leidet.
https://www.youtube.com/watch?v=IyZgDi_rXC4

santander
Beiträge: 29
Registriert: Fr Apr 03, 2020 6:06 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von santander » Do Apr 13, 2023 11:25 am

Dr. med. Herbert Boneberg aus Waltenhofen bei Kempten hat beobachtet, dass Menschen mit einer Milchzucker-Unverträglichkeit keine Probleme mit Produkten von horntragenden Kühen haben. Die Hörner müssen also eine Bedeutung für die Eiweiß-Produktion im Körper der Kuh haben. Auch chemisch, durch einen Kristallisationstest, kann die Milch von Kühen mit oder ohne Hörnern unterschieden werden. Auch bei Käse hat sich erwiesen, dass jener aus Milch von Kühen mit Hörnern besser lager- und veredelungsfähig ist: https://www.biohof-kohler.de/wissenswertes/
Aus (scheinbar) praktischen Gründen kam es zu der massenhaften Enthornung, wie sie bei Milchkühen seit über 20 Jahren zu finden ist. In dieser Zeit haben beim Menschen allergische Reaktionen wie Heuschnupfen deutlich zugenommen. Oft geht dies mit der sogenannten Milchzuckerunverträglichkeit einher. Menschen mit diesem Enzym-Mangel (Laktoseintolleranz) leiden unter vielfältigen Beschwerden, die nur beim kompletten Verzicht auf Lebensmittel aus Kuhmilch verschwinden.

tyrrhene
Beiträge: 35
Registriert: Sa Apr 04, 2020 12:06 am

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von tyrrhene » So Mai 07, 2023 8:01 pm

Vielen Dank für deine Erklärung und den wirklich interessanten Artikel. Die Zusammenhänge bei der Milchzuckerunverträglichkeit sind doch vielschichtiger als ich erwartet hatte. Bedauerlicher Weise wird das oft unterschätzt.

Karina 1708
Beiträge: 92
Registriert: Mo Aug 14, 2017 2:37 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Karina 1708 » So Jun 25, 2023 12:04 pm

Ja, ich finde auch. Ich kann mich da nur anschließen. Außerdem will ich auf eine sehr seltene Lebensmittelintoleranz aufmerksam machen und fragen, ob ihr damit schon zu tun hattet. Schon mal was von Saccharoseintoleranz gehört?

ischtar
Beiträge: 186
Registriert: Do Mär 21, 2013 10:10 am

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von ischtar » Fr Jul 07, 2023 2:13 pm

Die Verdauung hat von selbst zu funktionieren. Erst wenn einem etwas auf den Magen schlägt, das Bauchgefühl nicht stimmt oder die Galle hoch kommt, nehmen wir unsere Verdauung erst war – meistens in Form von Verdauungsstörungen. Die Auslöser für Verdauungsstörungen sind sehr vielfältig und individuell. Dazu gehören neben dem Lebensstil auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Genussgifte und industrielle Nahrungszusätze: https://tibmed.org/verdauungsstoerungen/

Toni
Beiträge: 141
Registriert: Mo Apr 21, 2008 6:52 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Toni » Do Jul 13, 2023 6:58 pm

Da kann ich dir leider nur zustimmen. Der Körper soll funktionieren wie eine gut geölte Maschine und bloß nicht auffällig werden. Einigen ist es sogar peinlich, wenn sie wie bei Lebensmittelunverträglichkeiten, nicht reibungslos funktionieren. Dabei gibt es sehr viele verschiedene Nahrungsmittelintoleranzen und noch mehr Menschen, die darunter leiden. Besonders häufig treten Laktoseintoleranz, also Milchzuckerunverträglichkeit, Fruktoseintoleranz also Fruchtzuckerunverträglichkeit, Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit und Histaminintoleranz auf. Sie können heftigste Verdauungsstörungen auslösen.

Eddy-99
Beiträge: 194
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Eddy-99 » Sa Jul 15, 2023 10:27 am

Ich habe ja schon geschrieben, dass Zöliakie echt hammermäßig gemein ist. Aber jetzt habe ich eine mit Fruktose-Intoleranz getroffen. Das ist auch nicht besser. Sie hat dann alles von Bauchgrummeln bis Durchfall. Außerdem muss sie zusätzlich Folsäure und Zink einnehmen, weil ihr Immunsystem durch die Intoleranz geschwächt wird und sie hat ständig Angst, dass sich das ganze zu einem Reizdarmsyndrom fortentwickeln könnte.

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Karsten K. » Fr Sep 01, 2023 12:13 pm

Fühlst du dich nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel häufig unwohl? Vielleicht fragst du dich, ob du an einer Lebensmittelallergie leidest? Oder an einer Lebensmittelunverträglichkeit? Viele Menschen glauben, dass sie von einer von beiden betroffen sind. Allerdings sind sie sich möglicherweise des Unterschieds nicht bewusst. Und es ist auch verwirrend, vor allem da einige Symptome in beiden Fällen auftreten können. Aber der Unterschied liegt darin, was sich in deinem Körper abspielt. Eine Lebensmittelunverträglichkeit bedeutet, dass du Schwierigkeiten hast, bestimmte Lebensmittel zu verdauen. Dies kann zu lästigen und unangenehmen Symptomen führen. Eine Lebensmittelallergie, von der mehr als 4 % aller deutschen Erwachsenen betroffen sind, ist das Ergebnis eines überaktiven Immunsystems und kann lebensbedrohlich sein. Es ist wichtig, die Grundursache deiner Symptome zu identifizieren, damit du die für dich am besten geeignete Behandlungsoption finden kannst: https://allergiecheck.de/pages/lebensmi ... 9dd0&_ss=r

Domino
Beiträge: 168
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Domino » So Sep 03, 2023 2:43 pm

Danke für die Hinweise. Tatsächlich ist eine Nahrungsmittelintoleranz keine Allergie und kann auch nicht von Allerolog:innen behandelt wird. Für eine richtige Diagnostik und den passenden Therapieplan würde ich dir dringend eine Fachklinik empfehlen. Allergien können sich allerdings auch bei Nahrungsmitteln entwickeln. Zum Beispiel zählen Äpfel, Bananen, Gurke, Melonen, Nektarinen, Pfirsiche, und Zucchini zu den typischen Auslösern von Kreuzreaktionen.

Sabrina23
Beiträge: 50
Registriert: Fr Apr 21, 2023 12:02 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Sabrina23 » Sa Sep 09, 2023 9:42 am

Zwar versichert uns die Lebensmittelindustrie, dass die in ihren Produkten eingesetzten Konservierungsstoffe nicht gesundheitsschädlich sind, was auch durch gesetzliche Bestimmungen klar geregelt wird. Aber leider sind die als Konservierungsmittel eingesetzten Säuren, Salze und weitere Substanzen oft alles andere als gesundheitsverträglich. Viele dieser Stoffe, die mit E-Nummern oder als konkrete Bezeichnung auf der Verpackung angegeben werden müssen, können bei sensiblen Menschen heftige Gesundheitsstörungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder sogar Durchfall auslösen. Noch schlimmer: Sie können Allergien oder sogar Krebs hervorrufen:
https://www.philognosie.net/gesundheit/ ... ngsstoffen
Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kauft besser Bio-Produkte. Für Bio gelten strengere Vorschriften, was Zusatzstoffe angeht. Bei Bio-Produkten kann man also nicht viel falsch machen. Noch besser ist es allerdings, sein Essen selbst aus frischen Zutaten zu kochen. Und wenn Lebensmittel länger haltbar sein sollen, dann ist die altbewährte Methode des Einkochens immer noch up to date. Nicht umsonst kommt das Einkochen bzw. Einwecken gerade wieder groß in Mode.

Bastiboy
Beiträge: 16
Registriert: Do Aug 31, 2023 12:27 am

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Bastiboy » Mi Okt 11, 2023 10:31 pm

Grund für eine Unverträglichkeit sind meist Enzymdefekte, sodass der entsprechende Inhaltsstoff nicht richtig verwertet oder abgebaut wird. Eine Diagnosestellung ist aufgrund unspezifischer Symptome oft schwierig. Wer regelmäßig unter Magen-Darm-Problemen leidet, greift immer häufiger sicherheitshalber zu laktose- und glutenfreien Produkten. Lebensmittelhersteller und -händler haben sich längst darauf eingestellt. So gibt es inzwischen ein immer größer werdendes Angebot an z.B. laktose- oder glutenfreien Produkten. Dies kommt natürlich den Personen mit diagnostizierter Unverträglichkeit zugute. Personen mit Fruktose- oder Histamin-Unverträglichkeit müssen die Verpackung studieren bzw. ein paar Besonderheiten beachten. https://www.meindirektlabor.de/magazin/ ... glichkeit/

Sanne
Beiträge: 124
Registriert: Do Dez 18, 2014 9:11 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Sanne » Di Okt 17, 2023 8:39 pm

Bei allen Nahrungsmittelintoleranzen ist professionelle Ernährungsberatung und anschließende Ernährungstherapie die erste und beste Methode.

Eddy-99
Beiträge: 194
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Krank durch Essen – Lebensmittelunverträglichkeit

Beitrag von Eddy-99 » Do Dez 21, 2023 7:30 pm

Ja das wäre gut, aber leider kostet professionelle Ernährungsberatung und Ernährungstherapie. Da muss man sich besser selbst schlau machen. Es gibt aber jetzt auch einige Möglichkeiten für Leute mit Intoleranzen auszugehen und ein ziemlich normales Leben zu führen. In der Theke des Café Isabella in der Altstadt liegen bunte Törtchen und Macarons, daneben Sandwiches mit gegrilltem Gemüse oder Ziegenkäse und Feigensenf. Auf der Karte stehen Smoothies oder Granola. Das Besondere: Alles ist glutenfrei, vieles auch laktosefrei, milchfrei, vegan oder ohne Zucker. Viele Gäste finden hier etwas für sich auf der Karte, auch wenn sie eine Lebensmittel-Unverträglichkeit haben: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... -1.6320565

Antworten