Schmerzen an Schultern und Nacken

Antworten
Erika
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 04, 2007 11:47 am

Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Erika » Di Jan 06, 2009 12:47 am

Guten Abend!

Seit lange schon muß ich mich mit starken Schmerzen an Schultern, teilweise Armen und am Nachen herumschlagen. Ich habe auch oft Kopfschmerzen und fühle mich verspannt. Mein Hausarzt sagt, daß das Alterserscheinungen sind und die Folge von Rheuma und ich nur Schmerzmittel nehmen kann. Ich will aber nicht zu viele Medikamente nehmen und wenn schon, dann suche ich etwas Natürliches.
Wenn jemand von Euch oder Ihnen das kennt und mir einen Rat geben kann oder ein natürliches Produkt empfehlen kann, wäre ich sehr froh und dankbar.

Herzliche Grüße
Erika

eagle
Beiträge: 14
Registriert: So Aug 24, 2008 1:22 am

Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von eagle » Di Jan 13, 2009 6:41 pm

Hallo Erika,
ich hatte auch Schulterschmerzen und dachte wie Üblich hilft Wärme. Aber es ist nur noch schlimmer geworden. Wie es sich herausstellte, hatte ich eine Entzündung in der Schulter. Der Orthopäde hat mir eine regelmäßige Kühlbehandlung verschrieben, die nach einigen Wochen für den Rückgang der Entzündung sorgte und damit auch die Schmerzen verschwinden ließ.
eagle

Günter Holasek
Beiträge: 2
Registriert: Di Jan 13, 2009 10:36 pm

Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Günter Holasek » Mi Jan 14, 2009 11:57 am

Hallo Erika,

ich hatte als Kind Gelenkrheumatismus und so schwer das ich erst mit Verspätung eingeschult werden konnte. In dieser Zeit hatte ich auch immer wieder starke Verspannungen. Das zog sich durch mein ganzes Leben und niemand konnte mir helfen, oder erklären, was die Ursache ist! Mit 40 wurde es so schlimm, dass ich 3 Monate nicht gehen konnte, da alle Gelenke meines
Körpers entzündet waren. Die Ärzte waren hilflos und vermuteten eine verschleppte Borreliolose. Nach sechs verschiedenen Arztkonsultationen gab ich resigniert auf. In dieser Zeit begenete mir ein älterer Herr, der mir erklärte, dass er Heilpraktiker sei und mir Helfen könne. Er konnte mir klarmachen, dass meiner Erkrankung ein psychischer Konflikt zugrunde liegt. Nach nur drei Sitzungen war der Knoten gelöst und ich bin seither so gesund, wie ich es noch niemals vorher war, keine Gelenkentzündungen, keine Verspannungen, keine Schmerzen und das nunmehr seit über 13 Jahren. Aufgrund dieser Erlebnisse habe ich beschlossen, selbst therapeutisch tätig zu werden und habe mich von diesem wunderbaren Menschen, der mittlerweile leider verstorben ist, in seiner Arbeitsweise ausbilden lassen. Seitdem ist mir klar geworden: "Krankheit ist kein Pflichtprogramm!"

Herzliche Grüße eines Geheilten Günter Holasek

Watson
Beiträge: 82
Registriert: So Aug 31, 2008 2:19 pm

Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Watson » So Mai 17, 2009 12:16 am

Falls es doch eine Entzündung sein sollte, empfehle ich dir Genucyl von Liebermann. da hilft wirklich gut und ist auf homöopathischer Basis hergestellt.

Niko
Beiträge: 94
Registriert: Mi Sep 19, 2018 2:07 am

Re: Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Niko » Mi Okt 24, 2018 1:31 pm

Ich würde unbedingt mit einem Physiotherapeuten sprechen bevor ich eine Selbstbehandlung mache.
Wie oben geschrieben, muss man erst die genaue Ursache erforschen bevor man mit der Behandlung beginnt, weil es sonst das Gegenteil bewirkt. :(

Erika
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 04, 2007 11:47 am

Re: Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Erika » Di Feb 12, 2019 1:23 pm

Hallo miteinander, die Verspannungen begleiten mich zwar weiter, aber dank einer guten Physiotherapeutin und eines ebensolchen Chiropraktikers habe ich Methoden zur schnellen Hilfe gefunden. Es ist schon erstaunlich, wie plötzlich selbst die Kopfschmerzen verschwinden, wenn der Hals wieder eingerenkt wird. Die Präparate der Firma Liebermann kenne ich auch und weiß, daß sie gut sind, aber ich verzichte lieber auf die Einnahme, weil ich krankheitsbedingt schon andere Tabletten und Ergänzungsmittel nehmen muß. Meine Physiotherapeutin hilft mir, sodaß ich sogar weitgehend auf Schmerzmittel verzichten kann.
Danke euch allen für eure Anteilnahme und eure guten Ratschläge!
Herzliche Grüße Erika

Anja
Beiträge: 156
Registriert: Mo Apr 02, 2007 12:31 am

Re: Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Anja » Sa Feb 08, 2020 9:54 am

Hallo Erika, es ist ja jetzt schon ein Jahr, wie geht es dir denn jetzt? Ich hatte zwischendurch auch heftige Nackenschmerzen, bei denen ich mich kaum noch bewegen konnte. Wärme hat dann irgendwann geholfen, aber vorallem habe ich gemerkt, dass ich wegen Stress total verspannt war und dann Abends auch immer Kopfschmerzen bekommen habe. Wenn so etwas immer wieder auftaucht, sollte man wirklich mal sehen, ob man das richtige Stressmanagement hat. Falls nicht, muss man da unbedingt was tun, schließlich kann man sich ja nicht alle 2 Wochen ausrenken lassen.

Erika
Beiträge: 21
Registriert: Sa Aug 04, 2007 11:47 am

Re: Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Erika » So Feb 16, 2020 10:58 am

Liebe Anja, danke für die Nachfrage. Ich gehe natürlich nicht alle 2 Wochen zum Chiropraktiker. Das erlaubt er auch selbst nicht. Aber ich bin froh, daß es diese Möglichkeit gibt, wenn nichts mehr hilft. Leider ist der Bereich des Nackens so etwas wie meine persönliche Archilles-Ferse. Da meine Halswirbel deformiert sind, kommt es an der Stelle immer wieder zu Schmerzen.
Mit Stress habe ich eigentlich kein Problem. Ich stehe nicht unter Zeitdruck, wohne sehr ruhig und bin viel an der frischen Luft unterwegs, mit dem Rad oder zu Fuß. Außerdem würde ich sagen, daß ich insgesamt gesund lebe. Ein Glas heiße Milch mit Honig direkt vor dem Schlafengehen sorgt bei mir seit Jahren für entspannten Schlaf. Bei Gliederschmerzen mache ich mir meinen Kirschsaft. Außer den ärztlich verordneten Medikamenten nehme ich keine Tabletten oder ähnliches ein. Mein Essen bereite ich mir selbst frisch zu usw…
Dank meiner guten Physiotherapeutin komme ich gut mit den Schulterproblemen klar. Leider zahlt die Krankenkasse aber nicht alle Behandlungen, die ich brauche.
Du solltest dir aber auf alle Fälle auch eine gute Physiotherapeutin suchen, wenn du ähnliche Probleme hast. Sie kann dir sicher auch etwas zu Stressbewältigung sagen.
Herzliche Grüße Erika

Niko
Beiträge: 94
Registriert: Mi Sep 19, 2018 2:07 am

Re: Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Niko » Sa Mär 14, 2020 12:43 pm

Ein guter Physiotherapeut oder Physiotherapeutin ist sehr wichtig, weil er oder sie über genauere Kenntnisse der Gelenke und Muskulatur hat als Durchschnittsmenschen, also auch die Betroffenen.
Das Problem ist, dass Schmerzen an Schultern und Nacken meistens durch die falsche Körperhaltung verstärkt werden. Wir versuchen überlastete Wirbel zu entlasten und muten unserer Muskulatur dadurch zu, dass sie sich verwindet und verklebt. Das Beste, was Betroffene tun können ist regelmäßiges Muskeltraining. Ich empfehle den Rückenzirkel alle 2-3 Tage. Das ist auch eine gute Prophylaxe.

Blauwal
Beiträge: 61
Registriert: Fr Aug 17, 2007 12:50 pm

Re: Schmerzen an Schultern und Nacken

Beitrag von Blauwal » Sa Mär 21, 2020 12:13 pm

Um dauerhaft Abhilfe gegen Schmerzen an Schultern und Nacken zu schaffen, muss die Rückenmuskulatur gestärkt werden. Die Empfehlung mit dem Rückenzirkel ist wahrscheinlich die beste bisher. Beim Rückenzirkel spielen effektive Trainingseinheiten in aufeinander abgestimmten und aufbauenden Phasen zusammen. Das Ergebnis ist eine deutliche Verbesserung des Zustands durch die Steigerung von Beweglichkeit und Belastbarkeit. Ein gutes Beispiel findet ihr im Rücken-Kompetenz-Zentrum https://www.dr-wolff.de/ruecken-kompetenz-zentrum.html
Neben der Rückenschule ist der Rückenzirkel die sinnvollste Therapie. An jedem Ort findet ihr Anbieter und Rückenzirkel werden ebenso wie Rückenschulen von den meisten KK bezuschusst.

Antworten