Probleme mit dem Rücken

Antworten
lakto
Beiträge: 167
Registriert: Mo Okt 28, 2013 10:27 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von lakto » Di Sep 08, 2015 8:41 pm

Grüezi..

Ich habe schon seit knapp 2 Wochen starke Schmerzen im Rücken. Problem ist ja, dass ich selber merke das es schlimmer wird..vor allem wenn ich morgens aus dem Bett steige ist es höllisch -.- Dachte, dass ein neues Bett da doch eher angebracht ist.
Aber welches ?

Habe oft das Boxspringbett empfohlen bekommen, deswegen hatte ich mir auch einen Test http://www.boxspringbett-test.net/ angeschaut wo ich Infos dazu bekommen habe.
Denkt ihr, dass es für Rückenschmerzen besser ist ein Boxspringbett zu haben ? Welches habt ihr ?

kristianna
Beiträge: 73
Registriert: Mi Feb 18, 2015 3:07 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von kristianna » Mi Sep 23, 2015 9:48 pm

Natürlich kann es sinnvoll sein sich ein neues Bett zu kaufen :d Aber das ist dann wieder mit Unmengen an Kosten verbunden.
Als was arbeitest du so ? Ich würde dir dann eher einen neuen Stuhl empfehlen, falls du im Büro arbeitest :d Habe selber einen neuen Stuhl http://buerostuhlshop.tv/bioswing gekauft und meine Schmerzen im Rücken waren auf jeden fall besser.

Kostet weniger und man hat genauso was davon. Ich denke du solltest deine Entscheidung noch einmal überdenken. Es gibt bestimmt noch andere Lösungen dazu ;)

Gagogu
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 02, 2014 8:49 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Gagogu » Di Okt 06, 2015 2:09 pm

Ein gutes Bett und ein guter Bürostuhl sind wichtig, aber viele Schmerzen werden auch durch falsche Körperhaltung oder zu wenig Bewegung verursacht. Zum Beispiel weil man eine Vermeidungshaltung einnimmt oder man allgemein zu schwach ausgeprägte Muskeln in den jeweiligen Bereichen hat. Daher rate ich zu Rückengymnastik (Dehnen, Training), und bei anhaltenden Schmerzen ein Gerät namens TENS, dass sogenannte transkutane elektrische Nervenstimulation verursacht und dadurch Muskelkater, Schmerzen und Verspannungen lindert und verkümmerte Muskeln bis zu einem gewissen Grad trainiert, aufgrund der Reizimpulse dieses Geräts, dass ich damals auch gegen meine chronischen Rückenschmerzen verwendet habe. Teuer ist es auch nicht, von daher aufjedenfall mal ein Versuch wert. Hier auf https://tens-ems.com/tens-elektrodenplatzierung findest du weitere Infos, falls dich das interessiert........ Ich wünsche eine gute Besserung

Liebe Grüße
Manche Leute drücken nur ein Auge zu um besser zielen zu können.

Arthur
Beiträge: 117
Registriert: Fr Aug 15, 2014 10:14 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Arthur » Sa Okt 10, 2015 2:28 pm

Wie schon gesagt sind ein gutes Bett – angepasst an deinen Körperbau und Gewicht- und Sitzmöbel wichtig. Aber Haltung und Bewegung sind genau so wichtig. Viele permanente und repetierende Rückenbeschwerden sind dazu abzuführen. Und wie Gagogu behauptet, ist Dehnung (und Stärkung) der Rückenmuskulatur sehr erforderlich.

Den Gebrauch von einem sog. TENS-Gerät lehn ich dagegen ab; ist eher kontraproduktiv da es den ATP-Gehalt mit ca. 50% vermindert. Es lindert die schmerzen nicht und entspannt nicht, sondern stimuliert dagegen die Muskulatur. Wenn man doch Elektrostimulation nutzen will ist MIKROstrom viel besser. Diese erhöht den ATP-Gehalt mit ± 500%, Proteinsynthese mit ± 75% und Membrantransport mit 30-40%. Das nicht nur die Muskeln regeneriert, sondern auch Schmerzlinderung bewirkt. Aber das muss von einem qualifizierten Therapeut angewendet werden.

Doch wenn da keine pathologische Abweichungen an zu Grunde liegen die auf andere Weise behandelt werden müssen, sind (richtig) Bewegen, richtige Haltung (bei Arbeit und Alltags) und Training der Rückenmuskulatur absolut notwendig. Dabei darf nicht vergessen werden auch die Bauchmuskulatur zu trainieren. Und das kann am besten in einem guten Sport-/Fitnesscentrum. Ich wünsche dich guten Erfolg.

Eine andere Therapie, worauf ich kürzlich gestoßen bin, ist möglich Gyrotonic/Gyrokinesis. Aber davon gibt es noch nicht so viele Studios in Deutschland. Du kann selber mal gucken auf ihre Webseite www.gyrotonic.com/index.aspx?, oder gleich zu ihre Studio Finder https://www.gyrotonic.com/studios_classes_and_courses.aspx, oder auf meiner Homepage www.ATP-Schmerztherapie.de, den Artikel hierüber lesen dass ich gestern veröffentlicht habe.

LG, Arthur (Schmerz- & Sporttherapeut, Alternative Therapie Praxis).
Holländischer diplomierter: Sporttherapeut (Triggerpointtechnik & Shiatsumethodik), Lymphdrainage- & Fußreflexzonen Therapeut;
In Deutschland ausgebildeter Schmerztherapeut in MIKROstrom- und Lichttherapie

Dexter
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 17, 2014 6:23 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Dexter » Di Nov 10, 2015 3:58 pm

Hi :)

Ich schließe mich der Meinung von Gagogu vollkommen an. Mit dem Unterschied dass ich viel eher was von Bandmassagegeräten usw. halte als von Geräten wie TENS-EMS, da diese eben rein elektrisch funktionieren und eher für die ganz harten Fälle von Muskelschwäche und Verkümmerung gedacht sind. Mit einem EMS Gerät kann man zwar auch jede Muskelpartie abdecken, aber eben nur bis zu einem gewissen Grundlevel trainieren, weswegen ich es weniger effektiv finde wie ein Massagegerät, welches durchblutet, trainiert und dehnt. Auf der Vergleichsseite zum Bandmassagegerät steht folgendes:

"Es eignet sich zum Beispiel zur Lockerung verspannter Muskeln und kann Schmerzen an den Gelenken entgegenwirken. Es lässt sich genauso für Lockerungsübungen vor oder nach verschiedenen sportlichen Aktivitäten verwenden. Allgemein wird die Durchblutung angeregt und das Wohlbefinden gesteigert."

Ich hab auch eins und TENS hatte ich auch und mit dem Bandmassagegerät bin ich schmerzfreier. Mag sein dass jemand anderem das TENS mehr hilft, aber ich bin komplett zufrieden mit meinem Gerät.

Liebe Grüße

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Sansa » Mo Dez 07, 2015 8:46 am

lakto postete
Denkt ihr, dass es für Rückenschmerzen besser ist ein Boxspringbett zu haben ? Welches habt ihr ?
Rückenschmerzen können viele Ursachen haben, nicht nur allein das Bett muss schuld sein. Alles was du sonst noch im Alltag tust, kann dazu beitragen. Deshalb finde ich den Tipp mit dem Bürostuhl auch gar nicht so schlecht.

In Bezug auf Rückenschmerzen oder eben Rückengesundheit haben die Boxspringbetten ihre Vor- und Nachteile. Ein großer Vorteil ist, dass sie relativ hoch sind und sich daher für ältere Menschen und Menschen mit Rückenproblemen eignen. Ein weiterer Vorteil ist die gute Wärmeisolation, was abhängig von der obersten Auflage ist. Das kann auch gut sein für den Rücken, wenn es schön kuschelig warm ist ;-) Nachteilig kann dafür aber der Austausch der Matratzen sein sowie der mangelnde Luftaustausch und Feuchtigkeitsabtransport sein. Acht auch darauf, dass die Matratzen nicht zu weich sind – sonst kommt man ja gar nicht mehr aus dem Bett.

Du solltest vielleicht erstmal im Laden ein Probeliegen machen. Aber sicherlich kann man vorher schon schauen, welche Betten sich da auch eignen. Das kann man zum Beispiel über diverse Testseiten machen. Eine gute Freundin von mir hat sich zu Boxspringbetten u.A. auf Stiftung Warentest und auch über http://www.bettenbox.com/boxspringbett-mit-bettkasten/ informiert. Auf der zuletzt genannten Quelle findest du weiter untern zudem auch die Testsieger 2015; mit Bettkasten ist das ja auch gleich praktischer zwecks Platz. Und darunter wird bestimmt was dabei sein, was deinen Rücken die Erholung bietet, die er braucht.

Wenn du sowieso ein neues Bett brauchst, dann kann man sich so eine Anschaffung ja überlegen. Aber ich würde erstmal abklären, wo die Ursache für die Rückenschmerzen liegt und dann bestimmte Maßnahmen ergreifen wie eben an der Haltung zu arbeiten, sich mehr zu bewegen und auch Rückentraining oder Übungen aus der Rückenschule zu machen und auch in Bezug auf einem rückenschönenden Bürostuhl bzw. Bett. Natürlich muss jeder selbst wissen inwiefern bspw. ein TENS-Gerät oder Bandmassage hilfreich sein könnte.

Ich wünsche gute Besserung.
No wonder! Just physiotherapy.

Sansa
Beiträge: 159
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Sansa » Mo Dez 07, 2015 10:44 am

Naja gleich ein neues Bett, ist quatsch würde ich sagen. Rückenschmerzen haben ja verschiedenste Ursachen, wenn die Schmerzen mit dem Bett aufgetreten sind dann gäbe es einen Zusammenhang, aber dem Bett würde ich nicht gleich die Schuld geben ich würde eher die Matratze anzweifeln. War die Matratze beim Bett mit im Preis enthalten?

Wenn ja: Klassische Masche, es wird dann immer an der Matratze gespart diese ist dann meist aus Minderwertigen Kaltschaum ohne erogene Liegezonen.

Ergo würde ich zu einer neuen Matratze raten, eventuell auch ein dazu passendes Lattenrost holen und dort sollte man nicht zimperlich mit den Finanzen sein, ruhig etwas mehr ausgeben und in Qualität investieren.
Ich kann dahingehend die Smoodmatratze aus dem Hause Home24 empfehlen, sie ist in der Anschaffungkostenintensiv, hält dafür aber ewig und punktet mit idealen Liegezonen und Komfort, sie hat ein Innenleben auf Gel- und Faserschaum, ziemlich hochwertig und passt sich ideal dem Körper an. Auch in Tests Punktet diese Matratze, du kannst sie dir ja mal selber ansehen und dir das Testergebnis durchlesen - http://www.kaltschaummatratze-test.org/smood-matratze/

Preislich wie gesagt im oberen Bereich, dafür aber Langlebig und genau durchdacht, im unteren Preissegment gibt es auch noch annehmbare Matratzen aber im Grunde würde ich sagen sollte man schon mindestens 400€ einplanen.
No wonder! Just physiotherapy.

rolffi
Beiträge: 3
Registriert: Mi Mär 23, 2016 7:10 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von rolffi » Mo Apr 04, 2016 3:27 pm

Dexter postete
Hi :)

Ich schließe mich der Meinung von Gagogu vollkommen an. Mit dem Unterschied dass ich viel eher was von Bandmassagegeräten usw. halte als von Geräten wie TENS-EMS, da diese eben rein elektrisch funktionieren und eher für die ganz harten Fälle von Muskelschwäche und Verkümmerung gedacht sind. Mit einem EMS Gerät kann man zwar auch jede Muskelpartie abdecken, aber eben nur bis zu einem gewissen Grundlevel trainieren, weswegen ich es weniger effektiv finde wie ein Massagegerät, welches durchblutet, trainiert und dehnt. Auf der Vergleichsseite zum Bandmassagegerät steht folgendes:

"Es eignet sich zum Beispiel zur Lockerung verspannter Muskeln und kann Schmerzen an den Gelenken entgegenwirken. Es lässt sich genauso für Lockerungsübungen vor oder nach verschiedenen sportlichen Aktivitäten verwenden. Allgemein wird die Durchblutung angeregt und das Wohlbefinden gesteigert."

Ich hab auch eins und TENS hatte ich auch und mit dem Bandmassagegerät bin ich schmerzfreier. Mag sein dass jemand anderem das TENS mehr hilft, aber ich bin komplett zufrieden mit meinem Gerät.

Liebe Grüße
Bandmassagegeräte sind super! Ich habe selbst seit einiger Zeit eines und mit zusätzlichen Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur geht es mir schon viel besser!!
Im Juni werde ich allerdings umziehen und darauf freue ich mich nicht wirklich, ich habe irgendwie allerdings etwas Angst, nicht dass ich mir dabei wieder meinen Rücken verschlechtere!

Sabine Klauser
Beiträge: 26
Registriert: Mi Okt 25, 2017 10:58 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Sabine Klauser » Di Jan 16, 2018 5:17 pm

Ich hatte auch sehr lange Zeit mit Rückenschmerzen und vor allem aber mit Gelenkschmerzen beim Training zu kämpfen.

Einige Monate lang musste ich sogar mein Training komplett ausfallen lassen :/

Aus diesem Grund habe ich mir es zur Aufgabe gemacht, in einem Blog darüber zu berichten, wie man mit Gelenkschmerzen umgehen muss http://www.gelenkschmerzen-system.de

Liebe Grüße Sabine

mahe
Beiträge: 20
Registriert: Fr Jan 02, 2015 3:36 pm

Probleme mit dem Rücken

Beitrag von mahe » Mi Jan 17, 2018 1:06 pm

Wenn man viel sitzt kommt es auch zu Rückenschmerzen. Womöglich ist es auch ein Anzeichen für die schwache Rückenmuskulatur.

Markus22
Beiträge: 7
Registriert: Di Jun 05, 2018 9:57 pm

Re: Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Markus22 » So Sep 02, 2018 11:55 am

Hallo,
wenn es um Rückenprobleme geht, dann ist eine schlechte Matratze mit großer Wahrscheinlichkeit das Problem. Entweder ist die Matratze schlecht oder zu alt und schon kaputt.
Ich habe meine Rückenprobleme mit einer neuen Matratze gelöst.
Ich habe hier https://www.feine-matratzen.de/ eine orthopädische 7 Zonen Kaltschaummatratze gefunden und sie gegen meine alte Matratze eingetauscht. Ich schlafe nun richtig gut und habe keine Rückenschmerzen mehr.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Rückenprobleme meistens mit einer schlechten Matratze zu tun haben und daher einfach und schnell gelöst werden können.
LG

cassy
Beiträge: 262
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Re: Probleme mit dem Rücken

Beitrag von cassy » Di Sep 25, 2018 3:14 pm

Wenn es um Testurteil bei Matratzen geht, sieht man am besten bei der Stiftung Warentest nach.
Damit jeder die individuell passende Matratze finden kann unterscheidet man dort vier Körperbautypen.
Außerdem ist es noch wichtig zu wissen, ob jemand lieber auf dem Rücken oder auf der Seite schläft.
Zitat:
"Entscheidend sind die Körpergröße und die Gewichts­verteilung.
•H-Typen. Eher große, kompakte Statur. Schultern, Brust und Bauch etwa gleich kräftig, Hüfte etwas schmaler, mehr Bauch als Po.
•E-Typen. Eher große, normale bis schlanke Statur, Schultern ein wenig breiter als die Hüfte, weder kräftiger Po noch Bauch.
•I-Typen. Eher kleine bis mittel­große, schlanke Statur, Hüfte und Schultern etwa gleich breit, weder kräftiger Po noch Bauch:
•A-Typen. Eher kleine bis mittel­große Statur. Schmale Schultern und eine schlanke Taille, eher kräftiger Po und kräftige Oberschenkel."

Hier ist der Direktlink zu den Körpertypen der Stiftung Warentest:
https://www.test.de/Matratzen-im-Test-1830877-4916905/
Ich hoffe, das hilft euch weiter!

Anja
Beiträge: 147
Registriert: Mo Apr 02, 2007 12:31 am

Re: Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Anja » Mo Okt 08, 2018 5:15 pm

Danke Cassy für die Erklärung und den Link!
Der Stiftung Warentest vertraue ich auch am Meisten. Bei den anderen Seiten ist nie klar, wer da überhaupt bewertet und ob es Benchmarks gibt oder nur nach Gefühl gegangen wird. Oft sich es ja auch ganz einfach nur Werbeseiten.

Übrigens: gerade gestern sagte ein Bekannter, der sich auskennt, dass die Matratze alle 8 Jahre spätestens getauscht werden muss.
Sie ist dann durchgelegen, auch wenn man es noch gar nicht sieht. Das ist eine der häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen, die plötzlich scheinbar grundlos auftauchen.

mahla
Beiträge: 18
Registriert: Mo Mai 21, 2018 6:04 pm

Re: Probleme mit dem Rücken

Beitrag von mahla » Sa Okt 13, 2018 11:19 am

Ich möchte mich auch bei Cassy bedanken. Es ist doch eine Menge zu beachten beim Kauf einer gesundheitsfreundlichen Matratze!
Auch ein Dank an Anja. Man muss immer daran denken, dass auch Matratzen nicht für die Ewigkeit geschaffen sind. Jedenfalls nicht, wenn man rückenfreundlich schlafen will.
Ganz schlimm finde ich, wenn es jungen Menschen zugemutet wird, auf den ausrangierten Matratzen der Erwachsenen zu schlafen. Ich bin sicher, dass man damit den Grundstein für Rückenprobleme legt.

Cara
Beiträge: 36
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Re: Probleme mit dem Rücken

Beitrag von Cara » Di Mai 28, 2019 11:05 pm

Das finde ich auch. Wer mehr will, als nur Symptome zu lindern, der muss auch mehr tun, als Möbel zu kaufen. Rückenprobleme kann man nur beheben, wenn man die Muskulatur stärkt. Eine sehr gute Methode dazu ist Yoga. Ich habe selbst Erfahrung damit und kann es nur empfehlen. Hier ein Link dazu :
https://www.yogabasics.de/11965/yoga-ue ... schmerzen/

mariska
Beiträge: 11
Registriert: Sa Mär 30, 2019 2:29 pm

Re: Probleme mit dem Rücken

Beitrag von mariska » Fr Sep 20, 2019 1:49 pm

Yoga ist wirklich das beste, was man tun kann um Rückenprobleme in den Griff zu bekommen.

Hier ist ein kostenloser Übungsplan, den ich sehr gut finde:
https://www.yoga-vidya.de/service/yoga- ... gKQc_D_BwE

Antworten