Klostermedizin

Antworten
Hildegard
Beiträge: 14
Registriert: Mi Jan 20, 2021 11:52 pm

Klostermedizin

Beitrag von Hildegard » Do Mai 12, 2022 9:51 pm

Kennt ihr eigentlich die Klostermedizin? Das ist die Pharmazie des Mittelalters. Sie beruht auf sehr genauer Kunde der heimischen Heilpflanzen und deren Verwendung und gehört zur Traditionellen Europäischen Medizin. Nachdem die Schulmedizin sehr weit gekommen ist bezüglich der Behandlung von schweren Krankheiten, vermissen doch viele den ganzheitlichen Aspekt und natürliche Heilmethoden, wenn es um alltägliche Erkrankungen geht. Nachdem ich mir einen Apothekergarten angelegt habe, möchte ich mich auch über die Pflanzenkunde hinaus mit den Methoden der Klostermedizin im Sinne von Hildegard von Bingen beschäftigen.
Gibt es hier vielleicht schon Leute mit persönlichen Erfahrungen?
Könnt ihr mir zuverlässige Quellen für umfangreichere Informationen empfehlen?
Ansonsten hoffe ich, euch interessiert das Thema ebenso wie mich und wir können es gemeinsam füllen.

friedmäk
Beiträge: 27
Registriert: Fr Aug 20, 2021 9:49 am

Re: Klostermedizin

Beitrag von friedmäk » Do Mai 19, 2022 4:30 pm

Hallo Hildegard (wie passend der Name doch ist),

konkrete Erfahrungen nicht, allerdings habe ich damals mehrere Bücher von Franz Xaver Treml gelesen. Er war bis zu seiner als Kräuterpabst bekannt und hatte eine wunderschöne Gärtnerei mit allerlei Raritäten im Bayerischen Wald.

Von daher kann ich dir nur sehr ans Herz legen, dich einmal mit seinen Büchern zu beschäftigen und seinen Nachfolger im beschaulichen Arnbruck bei Bodenmais zu besuchen!

Bernd
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mai 11, 2022 2:03 am

Re: Klostermedizin

Beitrag von Bernd » Sa Jun 11, 2022 11:48 am

Klostermedizin ist eine wirklich gute Form der Therapie. Die Hildegard ist aber glaube ich, nicht zufällig. Ansonsten bin ich ganz deiner Meinung, dass man am besten direkt vor Ort lernt.

Domino
Beiträge: 132
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Klostermedizin

Beitrag von Domino » Fr Jul 08, 2022 2:30 pm

Das Thema finde ich auch sehr interessant und erfreulich. Wir können viel aus den alten Lehren lernen. Das Lorscher Arzneibuch entstand bereits 750 AD und ist bis heute eine gute Basis. Die Klostermedizin war immer ein Zusammenspiel von Wissenssammlung und praktischer Erfahrung durch den Anbau der unterschiedlichen Heilpflanzen in den Klostergärten. Dorther stammt auch der Begriff Apotheke. Die Apotheca war der Lagerraum für Kräuter. Hildegard von Bingens „Physica“ beschrieb dann im 12. Jahrhundert detailliert die heimischen Pflanzen. Darauf beziehen sich die meisten, die heute von Klostermedizin sprechen.

Tusnelda
Beiträge: 293
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Klostermedizin

Beitrag von Tusnelda » Sa Sep 24, 2022 11:13 am

Die Epoche der Klostermedizin ist der "Trichter", durch den das antike Wissen über Arzneipflanzen bis in unsere Zeit transferiert wurde. Und sie ist die Grundlage der großen Kräuterbücher der frühen Neuzeit, deren Inhalt bis in die Volksmedizin unserer Zeit wirkt. Ohne Kenntnis der Klostermedizin fehlt ein wichtiger Baustein, ohne den das Verfolgen historischer Entwicklungen und Bezüge zum Status quo nicht möglich sind. 1999 wurde die Forschergruppe Klostermedizin als Projekt des Instituts für Geschichte der Medizin an der Universität Würzburg gegründet. http://www.klostermedizin.de/
Ziel des Projektes ist es, die Bedeutung einer Heilpflanze im Kontext der jeweiligen Zeit zu analysieren und die sich daraus ergebenden Bilder miteinander zu vergleichen. Solche Studien können kulturell bedingte Veränderungen hinsichtlich des therapeutischen Einsatzes einer Pflanze aufdecken, an vergessene Indikationsgebiete erinnern - und damit der Grundlagenforschung nach medizinisch wirksamen Pflanzeninhaltsstoffen neue Impulse geben.

Opal 2o2o
Beiträge: 91
Registriert: Mi Aug 26, 2020 1:51 pm

Re: Klostermedizin

Beitrag von Opal 2o2o » So Okt 23, 2022 12:53 pm

Durch die Klostermedizin wurde wertvolles Wissen bewahrt und in unsere Zeit überliefert. Mit ihr verbunden sind Namen wie Hildegard von Bingen, Albertus Magnus oder Meister Eckhart. Das kosmologische Weltbild ist Grundlage einer spirituellen Ganzheitsmedizin, die heute wieder besonders an Bedeutung gewinnt. Vorgestellt werden außerdem bewährte Rezepte zur Nervenstärkung, Entgiftung und Regeneration sowie Lebenselixiere und andere Köstlichkeiten mit zahlreichen Geschmacksproben:
https://www.youtube.com/watch?v=2SOo4vEMdx0

Karsten K.
Beiträge: 105
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Klostermedizin

Beitrag von Karsten K. » Mi Nov 23, 2022 4:24 pm

In Zusammenarbeit mit der Forschergruppe Klostermedizin der Universität Würzburg hat Salus fünf Tees in Bio-Qualität entwickelt – inspiriert von historischen Dokumenten und Persönlichkeiten aus der Klosterheilkunde des Mittelalters. Der Lorscher Klostertee „Lauertrank“ ist inspiriert vom Bamberger Codex von 790, auch bekannt unter „Lorscher Arzneibuch“. Der Gewürz-Kräutertee schmeckt „harmonisch vollmundig“: https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... lostertees

Antworten