Homöopathie - Heilkunst oder Irrglaube?

Domino
Beiträge: 108
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Homöopathie - Heilkunst oder Irrglaube?

Beitrag von Domino » Mi Mär 23, 2022 8:45 pm

Diskussionen um die Wirksamkeit von Homöopathie gehen seit Jahren immer wieder hin und her. Ich denke, dass es einfach noch nicht die technischen Möglichkeiten gibt, die tatsächlichen Vorgänge in der Homöopathie sichtbar zu machen und zu messen. Dasselbe gilt auch für andere alternative Heilmethoden wie TCM oder Ayurveda. Leider zeigt sich aber auch, dass sich Apotheker/innen wenig damit auskennen, obwohl homöopathische Präparate immer noch am häufigsten in Apotheken verkauft werden und diese, nach den Leitlinien der Bundesapothekenkammer, verpflichtet sind über die Wirksamkeit von Präparaten zu beraten. Meist können die Mitarbeiter/innen gar nicht erklären, was ein Mittel von einem anderen unterscheidet. Eine solche Gleichgültigkeit gegenüber der Homöopathie setzt natürlich ihren Wert herab.

Erin
Beiträge: 121
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Homöopathie - Heilkunst oder Irrglaube?

Beitrag von Erin » Fr Apr 29, 2022 12:28 pm

Ich freue mich echt über die letzten Beiträge, insbesondere, weil die öffentliche Diskussion gerade in eine andere Richtung geht. Wenn es um die Beweisführung geht, solltet ihr auch bedenken, dass Homöopathie eine ganzheitliche Methode ist und nicht nur eine akute Krankheit, sondern die Patient*innen und ihre gesamte Krankheitsdisposition behandelt. Dazu gehört die homöopathische Anamnese, die ein langes Gespräch beinhaltet, in dem auch die psychsoziale Situation der Patient*innen abgeklärt wird. Ich denke, dass genau diese Ganzheitlichkeit der Homöopathie den Erfolg verschafft, aber nicht wissenschaftlich messbar ist.

Ipanema
Beiträge: 185
Registriert: Mo Jun 29, 2015 10:43 pm

Re: Homöopathie - Heilkunst oder Irrglaube?

Beitrag von Ipanema » Di Mai 03, 2022 1:40 pm

Homöopathie ist ein komplexes Prozedere, welches je nach Mensch individuell bestimmt werden muss. Teilweise müssen viele verschiedene Mittel, die bei denselben Symptom eingesetzt werden können, miteinander kombiniert werden. Und es gibt noch die Potenzen, die ebenso angepasst werden müssen. Eine umfassende fachlich kompetente Analyse muss immer vorausgehen.

Cara
Beiträge: 71
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:31 pm

Re: Homöopathie - Heilkunst oder Irrglaube?

Beitrag von Cara » Mi Mai 04, 2022 7:13 pm

Finde ich auch, Homöopathie ist ein komplexes System und ein aktives Heilverfahren, das die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Wörtlich bedeutet Homöopathie „ähnliches Leiden“, getreu dem Motto von Dr. Hahnemann: „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.“ Ein homöopathisches Mittel würde demnach bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen, wie die Krankheit bei dem Betroffenen. Die Substanzen nutzen dabei die körpereigenen Abwehrkräfte auf natürlicher Basis. https://www.aponeo.de/ratgeber/homoeopathie.html
Im Gegensatz zur vorherrschenden Meinung in den letzten Jahrzehnten, ist die Homöopathie sehr gut zur Selbstanwendung geeignet. Die Homöopathie blickt in Deutschland auf eine 150-jährige Tradition zurück.

Regina 22
Beiträge: 3
Registriert: Mo Apr 11, 2022 9:44 pm

Re: Homöopathie - Heilkunst oder Irrglaube?

Beitrag von Regina 22 » Mi Mai 11, 2022 5:29 pm

Homöopathie finde ich tatsächlich genial. Nach dem Motto: Weniger hilft mehr. Ich finde auch, dass es wichtiger ist zu wissen, dass es hilft als zu wissen, wie es hilft.

Antworten