Vitamin B

Antworten
mainzelmann
Beiträge: 57
Registriert: Mo Okt 29, 2012 2:28 pm

Vitamin B

Beitrag von mainzelmann » Di Okt 22, 2013 9:28 am

Vitamin B ist vielleicht nicht allzu bekannt, wie der "große Bruder" Vitamin C. Aber auch das B Vitamin ist extrem wichtig für den Körper und man sollte darauf achten, dass man den benötigten Tagesbedarf durch die Nahrung oder auch durch zusätzliche Produkte erhält.
Sollte man bestimmte Teile des Vitamin B Komplex nicht aureichend aufnehmen können, kann man hier mit Kapseln oder Pulver dagegensteuern.
*


* Link defekt!

Fiona
Beiträge: 160
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Vitamin B

Beitrag von Fiona » So Okt 27, 2013 8:37 pm

Diese Beschreibung ist doch etwas seltsam. Beide sind wasserlösliche Vitamine. Sie werden durch die Ernährung zugeführt - das trifft allerdings auf alle Vitamine mehr oder weniger zu. Dennoch stimme ich dir zu, dass Vitamin B ebenso wichtig für den Organismus ist wie alle anderen Vitamine.

till
Beiträge: 37
Registriert: Do Jul 05, 2007 12:33 am

Vitamin B

Beitrag von till » Mo Mär 03, 2014 6:27 pm

Vitamin B ist doch sehr bekannt. Es gibt natürlich Gruppen von Menschen, die einen höheren Verbrauch haben und deshalb eher darauf achten, wie zB schwangere Frauen oder Raucher und Fast-Food-Junkees. Ein Mangel kann grausame Folgen haben, ganz ähnlich wie der C-Mangel.

Anja
Beiträge: 164
Registriert: Mo Apr 02, 2007 12:31 am

Vitamin B

Beitrag von Anja » So Mär 16, 2014 5:00 pm

Die B-Vitamine gehören zu den wichtigen Nährstoffen, die oft bei zu viel Stress zum Mangel führen. In unserr Gesellschaft, besonders in den Großstädten muss man deshalb sehr darauf achten sich gesund zu ernähren. Das gilt vor allem für die viel Stress haben.

borrach
Beiträge: 52
Registriert: Do Aug 16, 2007 2:17 am

Vitamin B

Beitrag von borrach » Mo Apr 07, 2014 7:57 pm

Ich bin auch immer wieder echt erstaunt, was B-Mangel anrichtet und wie viele Leute darunter leiden. Jeder weiß natürlich, dass man sich gesund, dh vorallem frisch und ausgewogen ernähren soll, aber durch den typischen Stress gibt es doch ziemlich viele, die das aus den Augen verlieren - und schon ist man in einem Teufelskreis.

Susanne
Beiträge: 97
Registriert: Fr Apr 06, 2007 10:52 pm

Vitamin B

Beitrag von Susanne » Mi Apr 23, 2014 3:55 pm

Bei einer ausgewogenen Ernährung und einer normalen Gesundheit ohne besondere Beanspruchung sollte es nicht zu einem Mangel kommen. B-haltig sind z.B. Getreideprodukte, die die Nahrungsgrundlage sein sollte. Auch Nüssen enthalten viel Vitamin B; ebenso Sojabohnen, Brechbohnen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte.Spinat, Grünkohl und auch die anderen Kohlarten sind gut. Die Frische spielt aber eine große Rolle. Diese Grundnahrung sollte mit Milchprodukten erweitert werden. Ab und an ist auch Leber ein guter Lieferant. Auch Fisch enthält nennenswerte Mengen.

Rolf
Beiträge: 180
Registriert: Mi Apr 04, 2007 9:55 am

Vitamin B

Beitrag von Rolf » Do Jan 15, 2015 12:00 pm

ich bin mir nicht mehr so sicher, dass eine normale ernährung, auch eine ausgewogene ausreichend ist. vielleicht, wenn man friedlich auf dem land lebt, weit weg von allen stressoren und sich dazu noch viel bewegt...
unter den typischen symptomem von vitamin-b-mangel, wie leistungsabfall und erschöpfungszustände leiden jedenfalls sehr viele leute, besonders auch männer. bei meinen kollegen jeder zweite, obwohl wir uns alle ziemlich ausgewogen ernähren.

Überflieger
Beiträge: 6
Registriert: Mo Jul 12, 2010 4:27 pm

Vitamin B

Beitrag von Überflieger » Di Jan 27, 2015 12:34 pm

Vor kurzem habe ich auch einen Bericht gelesen, dass Vitamin-B-Mangel ein echtes Problem darstellt und vor allem Männer betroffen sind. Du bestätigst das mit deinem Eintrag.
Aber gibt es nicht wesentliche Unterschiede zwischen den einzelnen B-Vitaminen?

stefan
Beiträge: 128
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:30 pm

Vitamin B

Beitrag von stefan » Do Feb 12, 2015 11:12 am

Das ist richtig. Besonders der Mangel an Vitamin-B12 hat fatale Folgen und ist weit häufiger verbreitet, als bisher angenommen. Schätzungen zufolge leidet etwa jeder Zehnte in der Gesamtbevölkerung an einem B12-Mangel.
Als besonders anfällig gelten Menschen, da ihre Resorption altersbedingt vermindert ist. Die weitere Ätiologie scheint vielfältig und ist oft unklar.
Auch die Symptome können uneindeutig sein. Sie variieren von psychischen Problemen über, zum Teil subjektive, neurologische bis zu schweren Erkrankungen.
Leider bringen die objektiven Messmethoden häufig erst dann ein Ergebnis, wenn der Patient bereits unter dem Mangel leidet.

Golda
Beiträge: 17
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:42 pm

Vitamin B

Beitrag von Golda » Fr Feb 20, 2015 11:50 am

Vitamin B12 oder Cobalamin ist eines der wichtigsten Vitamine überhaupt.
Schon bei Menschen ab ca. 50 Jahren verschlechtert sich die Aufnahme des Vitamins, so dass es häufig zu Problemen kommt, besonders im Bereich der Immunabwehr und den Funktionen des Nervensystems.

Die beste Abhilfe schafft man mit einem hochdosierten Vitamin12-/Cobalamin-Präparat mit 1000 mcg.

AliGator86
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 26, 2013 11:34 am

Vitamin B

Beitrag von AliGator86 » So Mär 08, 2015 9:23 am

Überflieger postete
Vor kurzem habe ich auch einen Bericht gelesen, dass Vitamin-B-Mangel ein echtes Problem darstellt und vor allem Männer betroffen sind. Du bestätigst das mit deinem Eintrag.
Aber gibt es nicht wesentliche Unterschiede zwischen den einzelnen B-Vitaminen?
Ja es gibt unterschiede. Ich kenne diese aber leider nicht genau, aber was auf jeden Fall hilft ist Rotklee wenn man auf natürliche Mittel setzen möchte.
Das nehme ich schon seit einer Weile ich kenne es von meiner Frau, bei Frauen ist Rotklee wohl in den Wechseljahren ziemlich beliebt, weil es dort wohl die Beschwerden lindert.
Da ich es erst für Humbug hielt habe ich mal ein bisschen gelesen und war erstaunt über die Nährstoffe die in dieser Pflanze stecken.

LG
Wie kann man aus dem Rahmen fallen, wenn man noch nicht mal im Bilde war?

mcgonagall
Beiträge: 61
Registriert: So Aug 12, 2007 10:03 am

Vitamin B

Beitrag von mcgonagall » So Mär 08, 2015 1:23 pm

Kannst du mir etwas erläutern: Was hat Rot-Klee mit Vitamin B zu tun?

So viel ich weiß hat Rot-Klee vor allem Phytoöstrogene, z.B. Isoflavone. Zudem enthält er größere Mengen Eiweiß, aber eben auch Nitrate. Er ist ein bekanntes Mittel gegen Wechseljahrbeschwerden. Ich finde es in diesem Fall allerdings besser ein Mittel aus Sojaextrakt zu nehmen, das auch durch seine Isoflavone wirkt und besser verträglich ist.

Der Post zu Rot-Klee hätte besser in die entsprechende Kategorie gepasst oder wäre sogar einen eigenen Thread wert gewesen.

Vitamin B-Mangel ist ein erst zu nehmendes Problem und sollte nicht so einfach abgetan werden.
Es gibt einige gute Nahrungsergänzungsmittel zum Vitamin B-Komplex, die gezielt wirken.
Bei B12-Mangel sollte man allerdings ein hochdosiertes Spezialpräparat nehmen. Das beste in diesem Fall ist ein zugelassenes Arzneimittel, ideal zum spritzen um die Wirksamkeit zu erhöhen.

Vinz
Beiträge: 20
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:40 pm

Vitamin B

Beitrag von Vinz » So Aug 16, 2015 7:37 pm

Linx sind wichtig, weil sie helfen sich genauer zu informieren oder auch Kontakte aufzunehmen.
Allerdings sollten sie zum Thema passen und mehr zu bieten haben als nur Werbung.

Diese Seite finde ich interessant:

www.gesundheitsseiten.com/index.php/vitalstoffe-n-z/265-paba-vitamin-b10


Oben liegt eine genauere Beschreibung der Para-Aminobenzoesäure, auch als Vitamin B10 bekannt. Tatsächlich ist die Para-Aminobenzoesäure ein wichter Bestandteil der Folsäure, meist Vitamin B9 genannt. Es gehört zu den lebenswichtigen B-Vitaminen, deren Mangel weit verbreitet ist.

Viel Spaß beim Browsen!

Zimmermann
Beiträge: 217
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Vitamin B

Beitrag von Zimmermann » Di Sep 15, 2015 11:52 am

Der Link ist gut. Man sollte sich mit den einzelnen B-Vitaminen eindringlicher beschäftigen, da sie sehr unterschiedlich sind sowohl im Vorkommen als auch in der Wirkung.
Besonders augenscheinlich ist das bei der Folsäure (Pteroylglutamat). Sie kann in einer Überdosierung einen Vitamin B12-Mangel verursachen.
Vielleicht ist es auch für alle interessant, daß die Folsäure bei uns Vitamin B9 genannt wird, in den USA und anderen Ländern aber meist als Vitamin B11 bezeichnet wird.

Diese und weitere Informationen findet Ihr auf der folgenden Seite:

http://www.vitamin-a-b-c-d-e.de/vitamin-b9.html

Querdenker
Beiträge: 75
Registriert: Di Aug 03, 2010 10:15 pm

Vitamin B

Beitrag von Querdenker » So Jan 17, 2016 3:31 pm

Ich habe es grad schon mal geschrieben:

Zur Erhöhung des B12-Depots bei nachgewiesenem Vitamin B12-Mangel ist es am Besten sich einmal wöchentliche eine Ampulle mit hochdosierten B12 von mindestens 1000 µg und bis zu 3000 µg B12 spritzen zu lassen.

Bitte lest dazu auch den anderen Thread! :)

Angel
Beiträge: 142
Registriert: Mo Mai 07, 2007 6:50 pm

Vitamin B

Beitrag von Angel » Mi Mär 16, 2016 11:32 am

Ich glaube dir das, wenn man wirklich B12-Mangel hat.

Bei mir ist das aber so, dass ich eine Kombi suchen, die auf jeden Fall B6 und B12 enthält. Und mein HA sagt auch ich sollte ebenfalls Folsäure (B8 oder 9 oder 11 - das scheint unterschiedlich zugeordnet zu werden) nehmen.
Wenn ihr einen Tipp für mich habt für ein Supplement, dass die 3 B-Vitamine in einer Kapsel, Tablette oder so enthält und möglichst auch Gluten- und Fruktosefrei und natürlich ohne Zucker ist, dann bitte gebt mir einen Hinweis.

Übrigens: wenn ich meinen HA richtig verstanden habe, ist das die ideale Kombination für Frauen zwischen 20 und 50.

Fiona
Beiträge: 160
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Vitamin B

Beitrag von Fiona » Do Mär 17, 2016 2:59 pm

Das stimmt. Frauen leiden häufiger an Folsäuremangel als Männer, insbesondere n der Pubertät, während der Schwangerschaften und in den Wechseljahren. B12, das wurde bereits erörtert, ist zudem ein Vitamin bei dem es schnell zu einem Mangel kommt, der sich mit fortschreitendem Alter steigert. Die Kombi B-6-9-12 ist also ideal.

Männer sind allerdings auch nicht aus dem Schneider. Die Ernährungsweise, die viele Männer präferieren - nach dem Motto: "Fleisch ist mein Gemüse" - führt ebenfalls zum Mangel an verschiedenen B-Vitaminen (mit B12 an der Spitze).

Es gibt natürlich sehr viele Präparate zum B-Komplex. Frei von Gluten, Fruktose und ebenso von Laktose ist das Mittel "NODYS".
Die Vitamine werden mit L-Arginin transportiert, was die Aufnahme verbessert. Regulär ist es in Apos erhältlich - oft aber auch günstiger online.

Rolf
Beiträge: 180
Registriert: Mi Apr 04, 2007 9:55 am

Vitamin B

Beitrag von Rolf » Sa Mär 19, 2016 10:44 am

versteh ich nicht.
ich dachte b12 ist vor allem in fleisch zu finden.
dann müsste doch viel davon gut sein - das wäre ja auch mal ganz schön... :D

hitomi
Beiträge: 62
Registriert: Di Aug 21, 2007 2:17 pm

Vitamin B

Beitrag von hitomi » Mi Mär 30, 2016 4:41 pm

Ich glaube B12 ist wirklich nur in Fleisch, aber man kann es im Körper nur verwerten, wenn auch der ganze B-Komplex bedient wird und alle anderen B-Vitamine kommen nur in Pflanzen vor und sind außerdem nicht besonders hitzebeständig.

Ich habe aber eine andere Frage an Fiona:
Ist dieses NODYS auch für Vegetarier geeignet?
Da ich schon seit einiger Zeit versuche vegan zu leben, jedenfalls wo es geht, interessiert mich sehr, welche Inhaltsstoffe dort verwendet werden.
Ich würde mich über mehr Infos freuen!

Fiona
Beiträge: 160
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Vitamin B

Beitrag von Fiona » Do Apr 14, 2016 5:21 pm

Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte! Du hast natürlich Recht, was das Vitamin B12 betrifft. Der ganze Vitamin B-Komplex ist notwendig um Vitamin B12 optimal zu verwerten.

Zu deiner Frage:
Nodys ist auch frei von Gelatine und anderen tierischen Erzeugnissen und damit optimal für Vegetarier und Veganer geeignet. Zur Herstellung wurden neuartige vegetarische Kapseln verwendet, die das L-Arginin und Vitamine vor den sauren Bedingungen im Magen schützen. Die Kombination der B-Vitamine ist gleichzeitig besonders für Vegetarier geeignet.

Hier ein Link zu mehr Infos zu Nodys:
https://www.koehler-pharma.de/unsere-pr ... ys-kapseln

Querdenker
Beiträge: 75
Registriert: Di Aug 03, 2010 10:15 pm

Vitamin B

Beitrag von Querdenker » Mo Apr 25, 2016 4:13 pm

Die Kombination der B-Vitamine leuchtet mir ein. Ich bleibe aber der Meinung, dass es bei nachgewiesenem Vitamin B12-Mangel am effektivsten ist, sich wöchentliche eine Ampulle mit hochdosierten B12 spritzen zu lassen.
Was meinst du dazu? Ich nehme an, dass du dich da ganz gut auskennst, oder?
Ehrlich danke für Hinweise - pro oder contra!

Fiona
Beiträge: 160
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Vitamin B

Beitrag von Fiona » Mo Mai 02, 2016 4:31 pm

Bei nachgewiesenem Vitamin B12-Mangel ist es natürlich am Besten B12, also Cyanocobalamin, in hoher Dosierung (mindestens 1000 µg) zu spritzen. Von der gleichen Firma, die auch Nodys herstellt gibt es auch eine Injektionslösung mit 3000 µg Cyanocobalamin auf 2 Ampullen. Diese sind aber nicht frei verkäuflich.

Weitere Infos zu den Ampullen gibt es bei der Firma nur im Fachkreis. Da dürfen sich aber auch Heilpraktiker einloggen.

epikur
Beiträge: 28
Registriert: Mo Feb 03, 2020 9:11 am

Re: Vitamin B

Beitrag von epikur » Mi Nov 17, 2021 8:27 pm

Auch Sanicare führt die hochwertigen Nodys-Kapseln: https://www.sanicare.de/p/nodys-kapseln ... n-11479170

Antworten