Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Antworten
Floh
Beiträge: 9
Registriert: Sa Apr 04, 2020 10:22 pm

Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Floh » Do Nov 04, 2021 10:23 pm

Früher habe ich Beipackzettel und Medikamentenschachteln immer gleich in den Papiermüll geworfen. Jetzt ärgere ich mich darüber, weil ich mich mehr für die Inhaltsstoffe interessiere und genauer darüber Bescheid wissen will. Es ist nicht nur, dass die Nebenwirkungen mit Prozenten benannt werden sondern für Menschen, die zusätzliche Arzneimittel einnehmen müssen, wird auch vor Gegenanzeigen gewarnt.
Ich habe eingesehen, dass Beipackzettel in der Tat unverzichtbar sind.
Wie seht ihr das?
Falls ihr auch schon mal die Medikamentenbeschreibungen weggeworfen habt, was habt ir dann gemacht?

jordana
Beiträge: 40
Registriert: Fr Apr 03, 2020 5:02 am

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von jordana » So Nov 28, 2021 3:24 pm

Ähnliches ist wahrscheinlich jedem schon mal passiert. Wenn ich genaueres zur Wirkweise, Inhaltsstoffen oder auch Gegenanzeigen wissen will und die Packungsbeilage sowie die Schachtel meines Medikamentes verlegt, verloren oder weggeworfen habe, sehe ich im Internet einfach bei der Apothekenumschau nach.
Mit der Beipackzettel-Suche findet ihr verständliche Informationen zu fast allen Arzneimitteln: https://www.apotheken-umschau.de/medika ... ackzettel/
Einfach nur das Medikament eingeben oder den Barcode scannen, dann könnt ihr schnell etwas dazu nachlesen.

Mondkalb
Beiträge: 43
Registriert: Sa Jul 11, 2020 7:19 am

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Mondkalb » Fr Dez 03, 2021 5:16 pm

Patienten wird geraten, vor der Einnahme eines Medikaments den Beipackzettel zu lesen. Dieser enthält Informationen über die richtige Einnahme und über mögliche Nebenwirkungen. Allerdings sind die Informationen über Nebenwirkungen oft missverständlich. Zu Missverständnissen beim Lesen des Beipackzettels kommt es vor allem, weil vergleichende Angaben dazu fehlen, wie häufig unerwünschte Symptome mit und ohne die Einnahme des Arzneimittels sind. Solche vergleichenden Angaben finden sich derzeit weder auf Beipackzetteln in Deutschland noch in anderen europäischen Ländern.
Hier ist der Artikel dazu:
https://news.gesundheitkompakt.de/was-b ... en-koennte

Hauke
Beiträge: 33
Registriert: Do Jan 20, 2022 2:55 am

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Hauke » Di Mai 31, 2022 5:43 pm

Aktuelle Arzneimittelinformationen von mycare, wo man auch gerne persönlich beraten wird. Bitte überprüft regelmäßig, ob euer Medikament in der folgenden Auflistung enthalten ist.
Die Einnahme der hier aufgelisteten Medikamente kann mit Risiken verbunden sein: https://www.mycare.de/arzneimittelinformation

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Karsten K. » Do Jun 09, 2022 5:59 pm

Dass Beipackzettel bzw. Medikamenteninformationen unbedingt zu beachten sind, ist den meisten von uns klar. Die Vorgaben aus den Beipackzetteln beruhen auf sorgfältig durchgeführten Studien der Hersteller. Dennoch gibt es eine Minderheit, die sich nie an die Dosierungsanleitung halten und viele achten bei OTC-Arzneimitteln nicht auf die Haltbarkeit. Das kann gefährlich werden. Besonders bei Schwangeren hat die Arzneimitteltherapiesicherheit höchste Priorität, da Auswirkungen auf die Entwicklung des Ungeborenen nicht unmittelbar nachweisbar sind und zu Schädigungen führen können, mit unter Umständen lebenslangen Folgen.

Erin
Beiträge: 197
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Erin » Mi Feb 01, 2023 10:36 pm

Lang, kleingedruckt, unübersichtlich – manche Packungsbeilagen von Medikamenten sind nicht gerade lesefreundlich. Und doch sind sie unverzichtbar, denn sie enthalten wichtige Informationen über die richtige Anwendung eines Arzneimittels. Die nachfolgende Übersetzungshilfe soll Sie dabei unterstützen, die Texte besser zu verstehen: https://www.vfa-patientenportal.de/arzn ... ettel.html Das Arzneimittelgesetz (AMG) gibt in Paragraf 11 im Detail vor, wie die Information für Patienten auszusehen hat.

druide
Beiträge: 87
Registriert: Sa Aug 15, 2020 11:57 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von druide » Mo Feb 06, 2023 9:25 pm

Beipackzettel bzw. Medikamenteninformationen sind tatsächlich wichtig, aber niemand ärgert sich wirklich gerne mit dem Kleingedruckten herum. Ich nutze deshalb lieber den Wechselwirkungscheck bei https://www.medikamente-per-klick.de/interactionsearch und informiere mich mit nur wenigen Klicks darüber, welche Medikamente ich miteinander einnehmen kann oder ob es eventuell zu Wechselwirkungen kommen könnte.

Eddy-99
Beiträge: 194
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Eddy-99 » So Mär 05, 2023 8:52 pm

Hast du auch nur Fragezeichen auf der Stirn, wenn du den Beipackzettel eines Medikaments studierst? Dabei können Hinweise zu Neben- und Wechselwirkungen lebensnotwendig sein, zum Beispiel bei der Einnahme von Schmerzmitteln mit bestimmten Antibiotika. Wenn du Fragen zu deinem Medikament hast und auf Nummer sicher gehen willst, stehen dir die Experten am Telefon mit Rat und Tat zur Seite. https://magazin.knappschaft.de/medizini ... m-die-uhr/ Neben der telefonischen Beratung zu gesundheitlichen Fragen bietet die KNAPPSCHAFT ihren Versicherten weitere Services an. Ist die Arztpraxis geschlossen, nehmen sich die fachkundigen Experten der Servicenummer Zeit für deine Fragen, besprechen mit dir gemeinsam deine Situation und geben dir konkrete Hilfestellungen.

Freia Freitag
Beiträge: 13
Registriert: So Jun 18, 2023 12:30 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Freia Freitag » Do Sep 14, 2023 5:18 pm

Das sind schon mal ganz gute Hinweise. Zusammensetzung, Wirkstoffe, Anwendungsgebiet, mögliche Nebenwirkungen und Co. – der Beipackzettel von Arzneimitteln ist umfangreich, klein bedruckt und für Patienten in der Regel schwer zu verstehen. All das sind Gründe, warum kaum jemand Lust hat, die Packungsbeilage zu lesen. Für ein besseres Verständnis erklärt die Barmer die wichtigsten Oberbegriffe hier:
https://www.barmer.de/gesundheit-verste ... el-1055624
In der Zusammensetzung eines Arzneimittels geht es um die für die Wirksamkeit verantwortlichen Inhaltsstoffe - die Wirkstoffe - aber auch um die "sonstigen Bestandteile" (Hilfsstoffe und Trägerstoffe). Diese Angaben sind bei Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen wichtig. Hilfsstoffe können unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen.

Mirabella
Beiträge: 21
Registriert: Sa Sep 16, 2023 12:53 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Mirabella » So Sep 17, 2023 1:36 pm

Das finde ich auch. Wer bei der AOK versichert ist, kann auch das dem medizinischen Info-Telefon Clarimedis benutzen, um Fachärzte und medizinische Experten aus den verschiedensten Fachrichtungen zu befragen. Sie helfen, Diagnosen, Beipackzettel, Laborwerte und anderen Gesundheitsthemen wie Vorsorge, Impfungen, Kinderkrankheiten, Schwangerschaft und Reisemedizin besser zu verstehen.

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Karsten K. » Mi Sep 20, 2023 7:50 pm

Das ist wirklich eine gute Idee und ich hoffe, dass andere Kassen dem folgen. Dennoch sollte jeder den Beipackzettel kennen und wissen, worauf er achten sollte. Ein Nottelefon ist eben nur eine Notlösung.

JoNasWagNer
Beiträge: 27
Registriert: Fr Jul 21, 2023 4:52 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von JoNasWagNer » Mo Sep 25, 2023 10:34 pm

Das finde ich auch! Allerdings ist der Beipackzettel ja wirklich oft unverständlich.
Das liegt vor allem daran, dass sie juristisch einwandfrei sein müssen. Die Formulierungen dienen nicht an erster Stelle den Patienten, sondern müssen in dubio vor Gericht standhalten können. Die Hersteller sind verpflichtet, wirklich jede bekannte Nebenwirkung aufzuführen.
Davon darf man nicht beirren lassen.

Eddy-99
Beiträge: 194
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Eddy-99 » Do Sep 28, 2023 9:58 pm

Dankeschön auch von mir für diesen Thread. Die Dinger sind echt oft unverständlich. Kann hier auch vielleicht jemand erklären, was das schwarze Dreieck zu bedeuten hat, das auf einigen Beipackzetteln zu sehen ist?

Griseldis
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jun 26, 2023 3:38 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Griseldis » So Okt 15, 2023 2:22 pm

Ebenfalls herzlichen Dank von mir. Die letzte Frage kann ich leider nicht beantworten, würde ich aber auch gerne wissen! :oops:

AnnAleNaZwo
Beiträge: 9
Registriert: So Okt 15, 2023 3:11 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von AnnAleNaZwo » So Okt 15, 2023 9:20 pm

Das schwarze Dreieck auf einigen Beipackzetteln gibt es seit 10 Jahren, meistens bei neuen Medikamenten, die einer besonderen Risikobewertung unterliegen. Für Patienten heißt das, dass sie die Nebenwirkungen des Medikaments kritisch bewerten sollten. Falls euch bei diesen Medikamenten weitere Nebenwirkungen auffallen, seid ihr aufgefordert diese eurem Arzt mitzuteilen, damit er oder sie diese melden kann. Für Besorgnis sollte das aber nicht sorgen, denn die zugelassenen Medikamente auf dem Markt wurden bereits auf ihre Sicherheit geprüft.

Eddy-99
Beiträge: 194
Registriert: Mi Nov 09, 2016 4:44 pm

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von Eddy-99 » Sa Dez 30, 2023 8:53 pm

Dankeschön nochmals besonders für die letzte Antwort. Du kennst dich ja echt gut aus!

ischtar
Beiträge: 287
Registriert: Do Mär 21, 2013 10:10 am

Re: Beipackzettel (Medikamenteninformation)

Beitrag von ischtar » Sa Jun 22, 2024 1:58 pm

Wer Medikamente schluckt, sollte vorher den Beipackzettel lesen. Er enthält wichtige Informationen über die richtige Einnahme und mögliche Nebenwirkungen. Allerdings können viele Patienten diese Informationen nicht richtig einschätzen, weil vergleichende Angaben dazu fehlen, wie häufig unerwünschte Symptome, die als Nebenwirkungen aufgeführt werden, mit und ohne Arzneimitteleinnahme auftreten. Aktuell seien solche vergleichenden Angaben aber weder auf Beipackzetteln in Deutschland noch in anderen europäischen Ländern zu finden, wie Wissenschafter des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in einer aktuellen Studie kritisieren: https://www.derstandard.at/story/200008 ... -patienten

Antworten