Blasenerkrankung???

Antworten
Lilithianne
Beiträge: 1
Registriert: Di Feb 05, 2008 9:06 pm

Blasenerkrankung???

Beitrag von Lilithianne » Di Feb 05, 2008 9:18 pm

Hallo,

auf den ersten Blick ein wenig "seltsames" Thema, aber mein Problem ist, dass ich das Gefühl habe, ständig auf Toilette zu müssen. Meistens muss ich dann auch gar nicht, aber mein Körper tickt das momentan etwas anders als ich, sobald ich auch nur den kleisten Schluck trinke.
Ich habe mal gehört, dass man seine Blase "trainieren" kann. Aber wie soll das gehen?
Zudem verliere ich ab und zu Urin, wenn ich zB Huste oder irgendwas schwere Lasten hebe. Ist das schon eine Form von Inkontinenz??

Hilfe, ich bin doch noch so jung und es belastet mich wirklich sehr!!!

Rebecca
Beiträge: 94
Registriert: Mo Apr 02, 2007 11:18 pm

Blasenerkrankung???

Beitrag von Rebecca » Do Feb 07, 2008 1:39 am

Hallo Lilithianne,

für diese Blasenstörung kann es verschiedene Ursachen geben. Wenn du noch sehr jung bist und noch kein Kind geboren hast, könnte es sein, dass du eine hyperaktive Blase hast. Jedenfalls hört sich das so an. Vielleicht hattest du mal eine Harnwegsinfektion und sie nicht weiter beachtet. Bei Mädchen kommt das schnell mal vor. Blasentraining könnte dir helfen. Man lernt zu festgelegten Zeiten Urin zu lassen und trainiert so die Blase. Ich empfehle die aber mit deiner/m (Frauen-)ärztin/arzt zu sprechen. Die/der kann dir, wenn nötig, auch ein passendes Medikament (Anticholinergika) verschreiben.
Die Ursache kann natürlich auch psychisch sein, z.B. zu viel Stress. Das würde ich auf jeden Fall checken, bevor ich zu Medikamenten greife.

Ich wünsche dir alles Gute!
Rebecca

Anja
Beiträge: 167
Registriert: Mo Apr 02, 2007 12:31 am

Blasenerkrankung???

Beitrag von Anja » Mo Jun 08, 2009 7:28 pm

Bei Blasenschwäche kann ich Nieren-Komplex N von der Firma Liebermann empfehlen. Das ist auf homöopathischer Basis und eine echte Hilfe zur Verbesserung der Lebensqualität.

druide
Beiträge: 87
Registriert: Sa Aug 15, 2020 11:57 pm

Re: Blasenerkrankung???

Beitrag von druide » Fr Mai 28, 2021 5:40 pm

Bei https://www.medikamente-per-klick.de/ke ... n%20Nieren gibt es den Nieren-Blasen-Complex von Liebermann

sanik
Beiträge: 19
Registriert: Mi Mai 29, 2019 7:55 pm

Re: Blasenerkrankung???

Beitrag von sanik » Mi Jun 30, 2021 11:21 pm

und wie ging es weiter?
https://t.me/pump_upp

alana a.a
Beiträge: 101
Registriert: Di Jul 21, 2020 6:06 pm

Re: Blasenerkrankung???

Beitrag von alana a.a » Mi Feb 09, 2022 7:08 pm

CYSTO-CYL L Ho-Len-Complex Tropfen findet ihr auch schnell bei https://www.medpex.de/search.do?q=CYSTO-CYL+

Rosi
Beiträge: 52
Registriert: Mo Mai 23, 2022 5:12 am

Re: Blasenerkrankung???

Beitrag von Rosi » Do Okt 19, 2023 10:37 pm

CYSTO-CYL L Ho-Len-Complex Tropfen schnell bestellen bei https://www.zurrose.de/produkte/cysto-c ... pfen-46035

knut
Beiträge: 165
Registriert: Fr Nov 02, 2012 2:03 pm

Re: Blasenerkrankung???

Beitrag von knut » So Mär 17, 2024 9:52 am

Eine Blasenentzündung wird auch Zystitis, Cystitis oder Blasenkatarrh genannt. Dabei handelt es sich um eine Infektion der Harnblase, die in den meisten Fällen durch Bakterien entsteht. Nur selten sind andere Erreger der Auslöser für eine Harnblasen-Entzündung. Bei der Blasenentzündung handelt es sich um einen „unteren Harnwegsinfekt“. Das ist ein Infekt der sogenannten unteren Harnwege; sie bestehen aus der Harnröhre und der Harnblase. (Die oberen Harnwege sind die Nieren und Harnleiter.) https://www.usz.ch/krankheit/zystitis/

Karina 1708
Beiträge: 131
Registriert: Mo Aug 14, 2017 2:37 pm

Re: Blasenerkrankung???

Beitrag von Karina 1708 » Do Jun 20, 2024 4:23 pm

Viele Frauen, aber auch Männer, leiden unter Blasenentzündungen. Dass es Frauen häufiger als Männer trifft, liegt vor allem an ihrer vergleichsweise kurzen Harnröhre und dem geringen Abstand zwischen Genital- und Analbereich. Dadurch können Keime aus dem Darm leicht in den Harntrakt gelangen und dort Entzündungen hervorrufen. Die Infekte sind aber keineswegs nur ein Frauenproblem. »Im höheren Alter ziehen die Männer nahezu gleich«, sagt Florian Wagenlehner, Direktor der Klinik für Urologie, Kinderurologie und Andrologie am Universitätsklinikum Gießen. Grund dafür sei oft eine Vergrößerung der Prostata, die bei fast allen Männern jenseits des 80. Lebensjahres zu finden ist. Dadurch kann bei Betroffenen der Abfluss des Urins gestört sein; der Restharn in der Blase begünstigt Entzündungen: https://www.spektrum.de/news/staendig-b ... en/2125227

Antworten