Tinnitus

Antworten
Brennender_Drache
Beiträge: 18
Registriert: Fr Mär 07, 2008 8:26 pm

Tinnitus

Beitrag von Brennender_Drache » Do Mär 20, 2008 8:15 pm

ich habe schon seid ca einem jahr Tinnitus, ein leichtes piepsen im ohr aber stark genug um mich beim lernen oder auch beim fernsehen zu nerven.
Ich wollte euch fragen ob ihr mir irgendwelche Ursachen nennen und behandlungsmöglichkeiten empfehlen könntet
verweg: ich stehe NICHT unter stress, führe ein halbwegs gesundes leben zwischen fußball, fernsehen und PC und bin auch gut in der schule
Infusionen haben nichts gebracht :(
Wisst ihr vielleicht noch was????
MfG
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin?!
Ich lache über euch, denn ihr seid alle gleich!

Ulf
Beiträge: 11
Registriert: Do Feb 14, 2008 1:47 am

Tinnitus

Beitrag von Ulf » Sa Mär 22, 2008 1:32 am

Ursachen von subjektivem, chronischem (über ein Jahr) Tinnitus sind häufig direkt im Ohr zu finden (wie starke Ohrenschmalzbildung, Entzündungen des Ohres, Mittelohrerkrankungen, Infektionen, Innenohrerkrankungen, Wasseransammlungen in der Ohrschnecke und der Bogengänge, Gehörnervenerkrankungen oder auch Dekompressionskrankheit und direkte Druckverletzungen). Bei diesen Ursachen sollte in jedem Falle ein HNO-Arzt konsultiert werden.
Aber auch kurzfristige Lärmtraumata oder langfristig schleichende Lärmereignisse können, neben starker psychischer Belastung, ein Tinnitus-Symptom auslösen.

Da nicht immer die exakte Ursache objektiv bestimmt werden kann, gibt es keine eindeutige Therapie, die wissenschaftlich belegt wirksam ist. Die verschiedene zzt. üblichen Therapieansätze schöpfen meist aus Erfahrungen der Behandler.
Aus der Schulmedizin sind unterschiedliche medikamentöse Behandlungen mit Vitamin E, Magnesium, Cortison-Präparaten oder auch Lokalanästhetika bekannt. Auch Magnetfeldstimulationen werden eingesetzt wie die Tinnitus-Retraining-Therapie und kognitive Verhaltenstherapien. Eine Durchtrennung des Hörnervs wird selten bis gar nicht mehr durch geführt.
Alternativen zur Schulmedizin sind Sauerstofftherapien, Hypnosetherapien, autogenes Training, Ginkotherapien, Neuraltherapien, Kieferkorrektur-Therapien, Klang- und Musiktherapien. Softlasertherapien werden weitest gehend als unwirksam eingestuft.

Rob
Beiträge: 232
Registriert: Mi Jul 04, 2007 11:46 pm

Tinnitus

Beitrag von Rob » Sa Mär 22, 2008 11:01 am

Zur idealen Therapiefindung kann man nur sagen ausprobieren und hoffen.
Ich empfehle Stress-Situationen und starken akustischen Reizen aus dem Weg gehen. Leise Musik hilft Ablenkung vom Ohrgeräusch schaffen und auch in der Einschlafphase helfen. Absolute Ruhe hingegen lässt die Ohrgeräusche subjektiv stärker werden, da man sich wieder auf die Geräusche konzentriert.
rob

Brennender_Drache
Beiträge: 18
Registriert: Fr Mär 07, 2008 8:26 pm

Tinnitus

Beitrag von Brennender_Drache » Sa Mär 22, 2008 9:16 pm

mit einschlafen hab ich keine probleme und depressionen hab ich auch keine. Was soll es bringen den Hörnerv durchzuschneiden? Dann hört man ja garnichts mehr. ^^
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin?!
Ich lache über euch, denn ihr seid alle gleich!

HC1
Beiträge: 70
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

Tinnitus

Beitrag von HC1 » Mi Apr 16, 2008 12:14 pm

Leider hast du nicht geschrieben, welche Infusionen du bekommen hast, aber ich denke es wurde vorher ein großes Blutbild gemacht und alle Mangelerscheinungen sowie ein problematischer Blutzuckerspiegel ausgeschlosse. Da bleibt die Frage, wie es mit dem Blutdruck aussieht. Bluthochdruck kann ein Rauschen im Ohr und Schwindelgefühle verursachen.
Viel Bewegung und abwechslungsreiche Nahrung sind auf jeden Fall die richtige Maßnahme. Ich würde aber auch mit Hilfe des Hausarztes alle möglichen Ursachen erforschen.

Brennender_Drache
Beiträge: 18
Registriert: Fr Mär 07, 2008 8:26 pm

Tinnitus

Beitrag von Brennender_Drache » Fr Apr 25, 2008 7:59 pm

ich habe glaube ich keine mangelerscheinungen, schwindlig ist es mir eigentlich auch nie, blutdruck ist normal.. Die ärtzte ham rausgefunden das es vllt an muskelverspannungen im nacken liegen könnte, meine wirbelsäule im nacken hat eine falsche haltung und mein unterkiefer ist verspannt. Daran könnte es liegen, und nach einer 14-Stündigen Busfahrt, die sich sehr negativ auf meinen nacken ausgewirkt hat, ist der tinnitus auch stärker geworden. Weiß da vllt jemand was von euch?
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin?!
Ich lache über euch, denn ihr seid alle gleich!

Judith
Beiträge: 257
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Tinnitus

Beitrag von Judith » Sa Apr 26, 2008 12:17 am

Ich habe vor einigen Jahren etwas Ähnliches erlebt: zwar hatte ich nur ein Rauschen im Ohr, aber mir war oft schwindelig und mein Arzt und ich haben lange gerätselt, um was es sich handeln könnte. Schließlich stelle sich heraus, dass die Probleme durch die Halswirbelsäule verursacht wurden. Durch Krankengymnastik und Strecken habe ich das aber in den Griff bekommen. Wenn es bei dir ebenfalls daran liegt, sind die Symptome mit konsequenter Therapie gut zu behandeln!

Brennender_Drache
Beiträge: 18
Registriert: Fr Mär 07, 2008 8:26 pm

Tinnitus

Beitrag von Brennender_Drache » Sa Apr 26, 2008 10:42 am

Ich hehme schon seid 3 monaten krankengymnastik hat aber leider noch nicht viel gebracht :(
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin?!
Ich lache über euch, denn ihr seid alle gleich!

Harrys
Beiträge: 16
Registriert: Do Nov 10, 2016 12:13 am

Tinnitus

Beitrag von Harrys » Mo Feb 20, 2017 11:49 am

Bei mir lag es tatsächlich an nächtlichem Knirschen mit den Zähnen. Der Druck auf dem Kiefer hat sich auf das Ohr übertragen, so dass ich einen Tinnitus bekommen habe.
Entspannungsübungen haben mir gut geholfen.
Schau mal hier https://www.brummen-im-ohr.de/ Da findest du vielleicht auch Lösungen und Gründe für deinen Tinnitus.

Sabine Klauser
Beiträge: 26
Registriert: Mi Okt 25, 2017 10:58 pm

Tinnitus

Beitrag von Sabine Klauser » Mi Apr 25, 2018 11:23 am

Ich leide immer nur an einem Tinitus, nachdem ich wieder mal eine starke Panikattacke hatte. Ich kann nie wirklich nach vollziehen wieso und weshalb ein Tinitus nach einer Panikattacke auftaucht?

https://www.panikattacken-system.de/

Hossi
Beiträge: 46
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:11 pm

Tinnitus

Beitrag von Hossi » Di Mai 08, 2018 11:10 am

Das Facebook-Portal der Deutschen Tinitus Stiftung bietet viele aktuelle Posts zum Thema Tinitus, Hintergründe und Behandlungsmöglichkeiten:

https://www.facebook.com/deutschetinnitusstiftungchariteberlin

Neue Beiträge kann man auch ohne Login sehen!

Froschkönig
Beiträge: 33
Registriert: So Aug 12, 2007 11:33 am

Re: Tinnitus

Beitrag von Froschkönig » Sa Mär 30, 2019 9:28 am

Seit einiger Zeit leide ich selbst auch gelegentlich unter Tinnitus. Es ist eher ein Hochfrequenzrauschen als ein Piepen, aber ich weiß auch, dass die Interpretation der Geräusche individuell unterschiedlich sein kann. Bei mir ist die Ursache geklärt. Der Tinnitus ist in Folge von Bluthochdruck entstanden, der lange nicht erkannt wurde.
Aus der eigenen Erfahrung weiß ich, dass man bei einem Tinnitus nicht lange zögern, sondern schnell einen Arzt aufsuchen sollte. Zumal er auch ein Anzeichen für eine schwerer Erkrankung sein könnte, im schlimmsten Fall weist er auf Probleme mit dem Herzen hin oder kündigt einen Schlaganfall an.

Antworten