paukenröhrchen

Antworten
fabienne20
Beiträge: 2
Registriert: Do Aug 21, 2008 2:57 pm

paukenröhrchen

Beitrag von fabienne20 » So Aug 31, 2008 6:10 pm

hallo zusammen =),hab seit 5 monaten permanenten druck auf den ohren und hab mir deshalb gestern paukenröhrchen einsetzen lassen....jetzt ist der druck leider noch schlimmer und ich hab leichtes rauschen im ohr,hinzu kommt das gefühl dass das ohr komplett zu ist so als hätte ich viel wasser darin,kann mir da bitte jemand helfen,ist das normal nach dem legen von paukenmröhrchen und gib sich das nach einiger zeit wieder,oder sollte man eigentlich beschwerdefreier sein?

Michael
Beiträge: 47
Registriert: Mo Apr 23, 2007 12:03 pm

paukenröhrchen

Beitrag von Michael » Mo Sep 01, 2008 3:00 pm

Es kann schon sein, daß sich das Paukenröhrchen noch einige Zeit fremd anhört und unangenehm ist. Allerdings ist es auch möglich, daß sich eine Entündung bildet, z.B weil Seifenwasser eingedrungen ist. Du solltest deshalb auf jeden Fall zu einer Nachuntersuchung gehen. Ob das Paukenröhrchen tatsächlich langfristig eine Besserung bringt, kann nur festgestellt werden, wenn es regelmäßig kontrolliert wird.

Zimmermann
Beiträge: 222
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Re: paukenröhrchen

Beitrag von Zimmermann » Fr Okt 01, 2021 4:13 pm

Schade, dass es keine weitere Besprechung mehr zu dem Thema gab. Leider ist vor kurzem genauso ein Fall in unserer Familie aufgetreten. Bei einem meiner Enkel wollen die Ärzte ein Paukenröhrchen ins Trommelfell einsetzen, damit Flüssigkeit aus dem Mittelohr nach außen abfließen kann. Das soll die Beschwerden meines Enkels lindern. Seit der Diagnose versuche ich mehr über Paukenröhrchen in Erfahrung zu bringen. Habt ihr Erfahrungen damit oder weitere Informationen darüber?

Saga
Beiträge: 46
Registriert: Di Jul 14, 2020 2:48 pm

Re: paukenröhrchen

Beitrag von Saga » So Nov 21, 2021 1:02 pm

Hey Zimmermann, leider passiert es gerade bei Kindern immer wieder, dass bei ihnen, meist infolge einer Infektion der Paukenerguss, eine Ansammlung von Flüssigkeit im Tympanon, nicht abfließt. Dieses Sekret kann wässrig oder zähflüssig sein, aber auch leimartig werden und das Ohr verkleben. Da das Tympanon nahe dem Trommelfell liegt, ist die Beeinträchtigung stark. Die Symptome reichen von einem leichten Druckgefühl im Ohr über Schmerzen und Schwindel bis zu Hörminderungen. Bei Kindern können aus dem letzten Sprachverzögerung resultieren. Das Paukenröhrchen, das in das Trommelfell eingesetzt wird, dient der Drainage eines Paukenergusses, der Belüftung des Mittelohres und beendet die Symptome.

Antworten