Schlaflos...

Judith
Beiträge: 309
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Schlaflos...

Beitrag von Judith » Mi Jun 13, 2007 3:22 am

Wenn mich, wie heute, die Schlaflosigkeit packt, stehe ich irgendwann auf und beginne im Internet zu surfen. Meist bin ich dann am frühen Morgen ganz erledigt und lege mich noch eine Stunde hin bevor ich in die Firma muß. Immerhin habe ich die Zeit nett verbracht und treffe gelegentlich andere Schlaflose - aber das kann ja wohl nicht die Lösung sein...
Wer kennt gute Mittel gegen Schlaflosigkeit?

Michael
Beiträge: 47
Registriert: Mo Apr 23, 2007 12:03 pm

Schlaflos...

Beitrag von Michael » Mo Jun 18, 2007 11:46 pm

Da sprechen Sie mir aus dem Herzen!
Als ich noch gearbeitet habe und jeden Abend mein Feierabendbierchen getrunken habe, hatte ich diese Probleme nicht. Aber jetzt bin ich in Rente und es geht auch körperlich nicht mehr so gut. Und das Bierchen hat mir der Arzt auch untersagt. Seit dem habe ich schlaflose Nächte, die ich vorher gar nicht kannte.

Yeliz
Beiträge: 58
Registriert: Di Apr 03, 2007 11:16 am

Schlaflos...

Beitrag von Yeliz » Do Jun 21, 2007 2:48 pm

Bei Schlafstörungen besonders wenn mann Probleme beim Einschlafen hat, hilft Saft von der Zitronenmelisse. Die kann man leicht selbst züchten und sie ist sehr gesund (hilft auch bei Schmerzen, Krämpfen und unterstützt das Gedächtnis).

Rita
Beiträge: 103
Registriert: Sa Jun 09, 2007 12:16 am

Schlaflos...

Beitrag von Rita » Mi Jul 04, 2007 11:39 pm

Hallo,

ich empfehle ein warmes Bad (evtl. mit Melisse oder Ylang Ylang) vor dem Schlafen gehen. Und wenn das noch nicht so richtig müde gemacht hat, dann noch ein gutes Buch (am besten bei etwas schmurrigen Licht gelesen). Das lenkt vom Tagesgeschehen ab, läßt Körper und Seele entspannen und macht obendrein die Augen müde ... evtl. eine Möglichkeit mal wieder richtig entspannt durchzuschlafen.

Viele Grüße
Rita

Rebecca
Beiträge: 94
Registriert: Mo Apr 02, 2007 11:18 pm

Schlaflos...

Beitrag von Rebecca » Fr Jul 13, 2007 12:32 am

Als ich vor Jahren als Studentin in den USA war, hatte ich große zuerst Anpassungsschwierigkeiten, insbesondere kam ich abends nicht zur Ruhe und konnte nicht einschlafen. Ich habe damals Melatonin genommen, was man dort rezeptfrei im Drugstore kaufen kann. Es huilft ähnlich wie das Glas Rotwein vorm Schlafengehen, nur ohne Kater und andere Nebenwirkungen. Es ist kein Barbiturat sondern ein Hormonpräparat. In Deutschland hatte ich das Problem so noch nicht. Aber ich denke, man kann in der Apotheke ein melatoninhaltiges Produkt kaufen.

Judith
Beiträge: 309
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Schlaflos...

Beitrag von Judith » Mo Jul 23, 2007 3:17 am

Ich habe mich da mal erkundigt. Melatonin ist in Deutschland nicht so auf dem Markt erhältlich. Ein oder zwei Gläser Rotwein machen mich auch schläfrig, aber leider hat mein Magen Probleme mit Wein.

Hansi
Beiträge: 59
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:08 pm

Schlaflos...

Beitrag von Hansi » Fr Sep 21, 2007 2:14 am

Versuch’s mal mit Musik!
Mit ruhiger Musik schläft man besser ein und kann ruhiger und länger schafen. Das konnten Forscher sogar bewisen!

Franky
Beiträge: 18
Registriert: Sa Mär 31, 2007 12:40 am

Schlaflos...

Beitrag von Franky » Fr Sep 28, 2007 5:55 pm

Bei mir sind es die Beine, die nicht schlafen wollen. Ich zucke heftig herum und es kribbelt wie kleine Stromstöße – ächt ätzend! Ich muß dann rumlaufen oder was im stehen machen, die nacht am Rechner verbringen hilft auch nix, dann kribbelts nur noch mehr.

danielppunkt
Beiträge: 2
Registriert: Di Okt 09, 2007 7:53 pm

Schlaflos...

Beitrag von danielppunkt » Di Okt 09, 2007 8:12 pm

Hi,
wichtig ist, dass sie vor dem schlafen gehen zur Ruhe kommen. Man soll z.B., um Müde zu werden, vorher noch Lesen. Ich persönlich lese dann etwas nicht allzu spannendes wie eine Doku und schlafe fast von selbst während des Lesens ein.
Wichtig ist auch, dass sie nicht viel Licht in ihrer Umgebung haben. Licht sendet irgendsowas was ich vergessen hab aus und hält wach ;)

RaiDam
Beiträge: 13
Registriert: Mi Okt 03, 2007 5:27 pm

Schlaflos...

Beitrag von RaiDam » Sa Okt 13, 2007 12:49 pm

Hallo,

ich beobachte dieses Forum nun schon seit längerer Zeit.

Gegen Schlaflosigkeit, JetLag oder unruhigen Schlaf kann Melatonin einiges bewegen. Melatonin ist zwar in Deutschland verboten, aber einfach mal ein bisschen googlen, dann findet man bestimmt eine Quelle.

Hilfreich ist es auch, sich im Internet pber Melatonin zu informieren.

In den Staaten kann man es an jeder Straßenecke käuflich erwerben. Und bei richtiger Dosierung ist noch keiner dran gestorben. ;-)

cassy
Beiträge: 293
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Schlaflos...

Beitrag von cassy » Di Okt 16, 2007 12:44 pm

Auch das Gkas warme Milch vor dem Zubettgehen kann sehr entspannend sein. Und: nucht ins Bett gehen, wenn man nicht müde ist!

Sascha
Beiträge: 50
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:25 pm

Schlaflos...

Beitrag von Sascha » Fr Nov 02, 2007 2:56 pm

Man sollt vor allem in Räumen schlafen, die nicht für Alles Mögliche benuzt werden und man soll alle elektrischen Geräte ausschalten, wenn man schlafen geht, nicht nur auf standby, sondern richtig ausschalten, wegen der Strahlung.

Franky
Beiträge: 18
Registriert: Sa Mär 31, 2007 12:40 am

Schlaflos...

Beitrag von Franky » Sa Nov 10, 2007 11:06 am

Das Kribbeln in meinen beinen nervt mich immer noch! Nachts ist es sehr ätzend, aber auch tagsüber, wenn ich lange sitzen muss. Ich habe schon an Parkinson gedacht. Oder könnte es die Folge einer Mangelerscheinung sein?

anne
Beiträge: 14
Registriert: Di Nov 27, 2007 9:43 am

Schlaflos...

Beitrag von anne » Di Nov 27, 2007 9:55 am

Bei vielen Schlaflosen und Ruhelosen liegt oft ein Elektrolyt-Mangel vor - so war es zu mindest bei mir. Ein gutes Präparat mit der richtigen Menge an ergänzendem Magnesium, Kalium und Calcium ist Phosetamin. Nach vier wöchiger Einnahme zeigt sich bereits eine Besserung. Hab's ausprobiert.

Gustav
Beiträge: 47
Registriert: Sa Aug 11, 2007 1:28 pm

Schlaflos...

Beitrag von Gustav » Mo Dez 03, 2007 12:34 am

Ich habe darüber schon gelesen. Diese Erscheinung nennt man Restless-Legs-Syndrom (RLS). Mit Parkinson hat das nichts zu tun. In Deutschland gibt es einige Millionen von Menschen, die von dem Syndrom betroffen sind. Über die Ursachen ist aber so gut wie nichts bekannt. Vielleicht ist es erblich. Die Lebensführung soll auch eine große Rolle spielen. Viel Bewegung während des Tages ist hilfreich. Kurz vor dem Zubettgehen sollte man allerdings körperliche Belastung vermeiden.

Matze
Beiträge: 30
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:16 am

Schlaflos...

Beitrag von Matze » Sa Dez 15, 2007 1:25 am

Bei RLS ist der Dopaminstoffwechsel gestört. Dopamin ist ein Nervenbotenstoff. Das erinnert zwar an Parkinson – es gibt aber keinen Grund sich Sorgen zu machen. Ich stimme zu, dass über die Ursachen ansonsten wenig bekannt ist. Möglich ist, dass der Eisenspeicher im Blut nicht in Ordnung ist. Das muss bei einer Blutuntersuchung geklärt werden. Bei leichten Formen von RLS helfen auch Magnesiumpräparate. Die Restless-Legs-Vereinigung kann vielleicht weiter helfen:
http://www.restless-legs.org/
mad

georg waschnikewski
Beiträge: 12
Registriert: Mo Feb 18, 2008 12:29 pm

Schlaflos...

Beitrag von georg waschnikewski » Mo Feb 18, 2008 1:20 pm

Am besten ist meiner Meinung nach Bewegung. Vor dem Schlafengehen noch mal tüchtig laufen, dann ist man müde und kann besser einschlafen.

Judith
Beiträge: 309
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Re: Schlaflos...

Beitrag von Judith » Fr Nov 08, 2019 6:50 pm

Leider kehr die Schlaflosigkeit phasenweise immer wieder zurück, obwohl es mir besser geht seit ich verrentet bin und dadurch flexibler mit meinen Schlafzeiten umgehen kann.
Bewegung vor dem Schlafengehen hat bei mir eine ausgesprochen aufmunternde Wirkung. Das ist gar keine gute Idee!
Leider funktionieren die alten Links nicht mehr. Ich wollte mir da nochmal etwas ansehen.

Eine Frage zum Schluss:
Hat jemand von euch Neuigkeiten zum Thema Melatonin?

primavera
Beiträge: 66
Registriert: So Dez 08, 2019 6:46 pm

Re: Schlaflos...

Beitrag von primavera » Do Jun 18, 2020 3:19 pm

Ich habe auch gelegentlich mit Einschlafstörungen zu kämpfen und quäle mich dann die halbe Nacht. Bleibe ich liegen und versuche die Augen geschlossen zu halten, wälze ich mich hin und her und werde immer unruhiger und wenn ich aufstehe, werde ich richtig hellwach und dann auch gleich für Stunden. Ich habe schon alle empfohlenen Kräuter(-mischungen) ausprobiert, aber nichts wirkt richtig bzw. wirkt erst am nächsten Tag. Auch Atemübungen haben mir bisher nichts gebracht.
Deshalb interessiere ich mich auch für Melatonin und würde mich über Neuigkeiten freuen.

dariusz
Beiträge: 189
Registriert: Di Jun 10, 2008 11:27 am

Re: Schlaflos...

Beitrag von dariusz » Sa Jun 20, 2020 1:35 pm

das ist tatsächlich ätzend! :twisted:
aber melatonin ist ein verschreibungspflichtiges medikament in deutschland jedenfalls. Wenn der behandelnde arzt das verschreibt, kannst du es natürlich einnehmen. bevor ich medikamente einnehme, würde ich immer erstmal akupunktur oder akupressur versuchen. Nach meiner erfahrung hilft sport dabei den stress abzubauen, der bei den meisten der auslöser von schlafstörungen ist.

marissa
Beiträge: 149
Registriert: Fr Aug 17, 2007 12:42 pm

Re: Schlaflos...

Beitrag von marissa » Sa Jul 25, 2020 5:47 pm

Melatonin ist ein Hormon, das den Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen – den sogenannten zirkadianen Rhythmus – steuert. Das Hormon stellt der Körper selbst her. Es wird hauptsächlich in der Zirbeldrüse (Epiphyse) im Gehirn synthetisiert und bei Dunkelheit ausgeschüttet. Je älter wir werden, desto weniger Melatonin produziert unser Körper.
Synthetisch hergestelltes Melatonin wird in den USA in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet, in Deutschland ist es als Schlafmittel nur auf Rezept zugelassen für Menschen über 55, die unter Schlafproblemen leiden.
Tatsächlich ist die Wirkung von Melatonin bislang nur unzureichend erforscht, auch mögliche Nebenwirkungen von Melatonin, besonders bei langfristiger Einnahme sind noch nicht ausreichend bekannt. Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/medizin/wirks ... /melatonin

Judith
Beiträge: 309
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Re: Schlaflos...

Beitrag von Judith » Sa Jul 23, 2022 11:44 am

Mir ist zu Ohren gekommen, dass es jetzt auch in Deutschland gering dosiertes Melatonin frei zu kaufen gibt. Ich habe auch schon einige Produkte im Drogeriemarkt gesehen. Meine Schlafprobleme habe ich zwar mit Entspannungsübungen halbwegs in den Griff bekommen, aber besonders wenn mir ein stressiger Tag bevorsteht, fällt es mir sehr schwer, mich zu konzentrieren. Wenn ihr also schon Erfahrungen mit Melatonin in Deutschland habt, macht euch bitte bemerkbar.

Volkhert
Beiträge: 129
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:09 pm

Re: Schlaflos...

Beitrag von Volkhert » Do Jul 28, 2022 10:34 pm

Mir ist das auch schon zu Ohren bzw. vor Augen gekommen. Allerdings würde ich pharmazeutische Mittel niemals in einem Drogeriemarkt kaufen. Diese Entwicklung zur Massenware missbillige ich sehr. Um sicher zu gehen beziehe ich alle meine Gesundheitspräparate aus einer zertifizierten Apotheke mit Beratungskompetenz. Ich empfehle dir dort nachzufragen und dich auch bezüglich der Dosierung beraten zu lassen.

Gotthilf
Beiträge: 3
Registriert: So Jul 31, 2022 11:06 am

Re: Schlaflos...

Beitrag von Gotthilf » So Jul 31, 2022 5:30 pm

Wie ich auch eben erst gelernt habe, ist Melatonin in kleineren Dosen nunmehr frei verkäuflich und auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Für die Gesundheit ist es deshalb wichtig, weil Menschen mit Schlafproblemen dadurch auch anfälliger für schwere Krankheiten sind. Forscher fanden heraus, dass Männer mit diesen Problemen ein höheres Risiko hatten, an Prostatakrebs zu erkranken, während sich das Risiko bei Probanden mit einem überdurchschnittlichen Melatoninwert, um die 75%, deutlich reduzierte. Die Schlaflosigkeit ist also nicht zu unterschätzen.

Carolina
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jul 27, 2022 7:30 am

Re: Schlaflos...

Beitrag von Carolina » Mi Aug 03, 2022 12:09 pm

Ich habe mir so ein Fläschchen mit Melatoninkapseln aus dem Dromarkt gekauft. Hat aber überhaupt nichts gebracht. Die Dosis war 0,5mg, weil ich eher vorsichtig herangehen wollte, aber ich hätte doch wenigstens etwas Müdigkeit spüren müssen. Vielleicht liegt das auch an mir. Bei Baldrian süre ich auch überhaupt nichts. Da habe ich mal aus Frust eine halbe Packung geschluckt. Ohne jede körperliche Veränderung!

Antworten