Schlaganfall

Zimmermann
Beiträge: 158
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Schlaganfall

Beitrag von Zimmermann » Mo Jan 20, 2014 6:41 pm

SCHLAGANFALL

Das ist ein Thema, das Angst macht - ich z.B. fürchte mich mehr davor als vor einem Herzinfarkt. Und doch gibt es viele, die den Schlaganfall überlebt haben und sich mit den Folgen arrangieren - was ich bewundere.

Mehr Infos gibt am Mittwoch, 22. Januar 2014 um 17.05 Uhr auf ARTE in dem Magazin

X:ENIUS

Ich bin gespannt, ob auch einige von euch meine Beürchtungen teilen oder bereits Erfahrung mit Schlaganfall(patienten) haben und davon berichten.
Auf einen Austausch darüber freue ich mich!

Out2Day
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mär 10, 2014 10:03 am

Schlaganfall

Beitrag von Out2Day » Di Mär 11, 2014 9:25 am

Ich habe die Sendung leider verpasst - läuft diese noch einmal in der Wiederholung?
"Es schadet der Gesundheit, zuviel an Gesundheit zu denken."
(Joachim Faudt)

Zimmermann
Beiträge: 158
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Schlaganfall

Beitrag von Zimmermann » Di Mär 25, 2014 3:07 pm

Die einzelnen Sendungen werden ständig im Vormittagsprogramm wiederholt. Aber einfacher ist es sich die Sendung online anzuschauen, hier unter:

http://www.etwasverpasst.de/sendung/256974/arte/x-enius/schlaganfall-mussen-wir-die-therapie-komplett-uberdenken-.html

Rolf
Beiträge: 180
Registriert: Mi Apr 04, 2007 9:55 am

Schlaganfall

Beitrag von Rolf » So Mai 04, 2014 4:38 pm

wer sich vor einem schlaganfall schützen will, sollte vor allem auf die ernährung achten und hierbei besonders auf die aufnahme von fetten. ganz besonders auf tierische fette sollte man verzichten. sie sind für die ablagerungen an den gefäßwänden verantwortlich, die wiederung den schlaganfall verursachen können oder dazu beitragen..

Gagogu
Beiträge: 93
Registriert: Mi Apr 02, 2014 8:49 pm

Schlaganfall

Beitrag von Gagogu » Do Mai 08, 2014 11:38 am

Rolf postete
wer sich vor einem schlaganfall schützen will, sollte vor allem auf die ernährung achten und hierbei besonders auf die aufnahme von fetten. ganz besonders auf tierische fette sollte man verzichten. sie sind für die ablagerungen an den gefäßwänden verantwortlich, die wiederung den schlaganfall verursachen können oder dazu beitragen..
Absolut richtig
Manche Leute drücken nur ein Auge zu um besser zielen zu können.

Rolf
Beiträge: 180
Registriert: Mi Apr 04, 2007 9:55 am

Schlaganfall

Beitrag von Rolf » So Jun 15, 2014 4:01 pm

noch was:
grad neulich habe ich gelesen (leider erinnere ich nicht wo genau), wie wichtig sport ist. leute, die regelmäßig sport treiben, leben deutlich einige jahre länger als andere und bekommen viel seltener einen schlaganfall.
wer angst hat: am besten dem schlaganfall davon LAUFEN!

Orel
Beiträge: 35
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:38 pm

Schlaganfall

Beitrag von Orel » Fr Jun 20, 2014 2:17 pm

ich habe auch gehört, dass es kleine schlaganfälle gibt, die man kaum bemerkt. aber danachwird die gefahr eines neuen, schlimmeren schlaganfalls größer.
leider weiß ich nicht, wie man sowas merken kann - wäre mal interessant!

atomheart
Beiträge: 90
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:35 pm

Schlaganfall

Beitrag von atomheart » Sa Jun 28, 2014 3:10 pm

das ist echt ein problem!
es gibt kleine anzeichen, die man kaum wahrnimmt. aber wer denkt dann gleich an schlaganfall?
halbseitige lähmungserscheinungen sind ein bekanntes signal, aber das kann man nicht mehr als vorzeichen betrachten. wenn es soweit ist, muss man sofort handeln, bleiben die lähmungen und verschlimmern sich noch unter umständern.

kylie
Beiträge: 15
Registriert: Di Aug 03, 2010 8:46 pm

Schlaganfall

Beitrag von kylie » Do Sep 11, 2014 3:50 pm

Eine relativ neue Methode zur Behandlung von Schlaganfallpatienten ist die Thrombektomie.
Kennt ihr die schon?
Diese Behandlungsform wird nächste Woche in der Sendung

*** betrifft ***

vorgestellt.
Die gibt's am Mittwoch auf SWR/SR um viertel nach 8

kenan
Beiträge: 8
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:07 pm

Schlaganfall

Beitrag von kenan » Sa Sep 27, 2014 9:33 pm

Eine Thrombektomie, genauer gesagt Thrombembolektomie, ist ein operativer Eingriff bei dem der Thrombus aus einem Blutgefäß entfernt wird.
Ich halte es für sehr wichtig, dass sich auch Menschen, die potentiell gefährdet sind, schon frühzeitig mit den Symptomen und Therapiemöglichkeiten bei Schlaganfall auseinandersetzen!

stefan
Beiträge: 128
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:30 pm

Schlaganfall

Beitrag von stefan » So Okt 05, 2014 12:58 pm

Die Thrombektomie ist ein relativ schonender Eingriff zur Wiedereröffnung von Blutgefäßen, bei dem durch einen Katheter ein ungefüllter Ballon eingebracht wird.
So weit sollte es aber besser nicht kommen!
Ein nachweislicher Risikofaktor, durch den die Gefahr eines Schlaganfalls deutlich zunimmt, ist Bewegungsmangel. Dieser steigert zudem die weiteren Risikofaktoren Adipositas und Hypertonie. Wenn dann noch Rauchen hinzukommt, muss man einen Schlaganfall mit kalkulieren.
Dagegen helfen bereits regelmäßige wöchentliche 2 Stunden Anstrengung und Ausdauer beim Sport!

ChristianW
Beiträge: 9
Registriert: Do Okt 30, 2014 2:42 pm

Schlaganfall

Beitrag von ChristianW » Do Okt 30, 2014 3:51 pm

Bewegung, gesunde Ernährung und natürliches OPC, welches bekannt dafür ist, die Arterien frei zu machen...
Prävention und Wellness
www.aronia-gesund.de

Zimmermann
Beiträge: 158
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Schlaganfall

Beitrag von Zimmermann » Do Jan 22, 2015 2:49 pm

Es scheint wirklich viele andere Menschen zu geben, die sich ähnliche Sorgen machen, wie ich selbst.

Bewegung scheint tatsächlich eine der wichtigsten Komponenten um dem Schlaganfall vorzubeugen. Demnach müsste ich in einer recht guten Lage sein. Mein Sport ist mir jetzt wichtiger denn je.

an Christian:
Wo finde ich denn natürliches OCP?
Gibt es Gemüsearten oder ähnliches, die zu empfehlen sind?

Froschkönig
Beiträge: 35
Registriert: So Aug 12, 2007 11:33 am

Schlaganfall

Beitrag von Froschkönig » Do Mär 05, 2015 10:32 am

Obwohl ich deine Befürchtungen gut verstehen kann, kann ich dich insofern beruhigen, daß ein Schlaganfallrisiko bei einer gesunden Lebensführung sehr gering ist. Eine größere Gefährdung liegt in diesem Fall nur bei erblicher Vorbelastung vor.
Wie mir mein HA versichert, sind Nichtraucher, die sich gesund ernähren und regelmäßig Sport treiben, kaum gefährdet einen Schlaganfall zu bekommen.

Da deine Frage bisher nicht beantwortet wurde, möchte ich das tun:
OPC kommt in vielen Pflanzen vor und gehört zu der menschlichen Nahrung seit jeher. Vor allem ist es in der Schale und dem Laub von roten Trauben sowie in den roten Häutchen von Erdnüssen enthalten. Auch Äpfel, Ginkgoblätter und Kokosnüsse haben einen hohen Anteil an OPC.

Orel
Beiträge: 35
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:38 pm

Schlaganfall

Beitrag von Orel » Do Mai 14, 2015 7:52 pm

das klingt eigentlich ganz vernünftig:
so lange ich mich gesund ernähre und ausreichend sport treibe, auch auf entspannung achte und nicht rauche, kann eigentlich nichts passieren, es sei denn, ich bin familiär vorbelastet.
das zeigt aber auch, wie wenig die meisten leute auf eine gesunde lebensweise achten. anderenfalls wären schlaganfälle nicht so häufig bei uns.

kerala
Beiträge: 53
Registriert: Sa Aug 11, 2007 1:31 pm

Schlaganfall

Beitrag von kerala » Di Dez 29, 2015 12:55 pm

OPC kommt vor allem in Kernen, wie Traubenkernen, in Lärchenholz und in der Rinde der Strandkiefer (Pinus Maritima) vor.
Besonders die äußeren Pflanzenteile wie Rinde oder Schalen, aber auch Kerne und Kerngehäuse enthalten größere Mengen an natürlichem OPC. Achtet aber darauf, dass die Heilpflanzen aus biologischem Anbau stammen, also natürlich gedüngt und ohne Pestizide.

atomheart
Beiträge: 90
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:35 pm

Re: Schlaganfall

Beitrag von atomheart » Mo Sep 16, 2019 12:39 am

schlaganfall :( ist dann doch viel schlimmer als ich dachte.
aber gut, dass hier so viele beiträge mit infos sind. da kann man sich gut mal mit auseinandersetzen. das ist besonders wichtig, weil nur schnelle reaktion gegen die schlimmsten folgen hilft

Zimmermann
Beiträge: 158
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Re: Schlaganfall

Beitrag von Zimmermann » Do Okt 10, 2019 9:50 am

Vielen Dank an Froschkönig und Kerala für eure Antworten. Bei solchen Suchbegriffen bekommt man bei Google nur Werbung. Bedauerlich, daß du, ChristianW, offensichtlich ebenfalls nur Werbung gemacht hast und es nicht mal der Mühe wert gefunden hast, meine Frage zu beantworten.
Daß man die Schale von Äpfeln und anderen Früchten unbedingt mitessen sollte, ist seit mindestens 3 Generationen bekannt. Daß das an dem darin enthaltenen OPC liegt und sogar einem Schlaganfall vorbeugen kann, war mit allerdings bislang nicht geläufig.
Damit ist vollwertige Ernährung auch in diesem Fall die beste Prophylaxe.

Rufus
Beiträge: 9
Registriert: So Aug 24, 2008 12:28 pm

Re: Schlaganfall

Beitrag von Rufus » Fr Jan 17, 2020 10:45 am

Es ist verständlich, dass du dich ärgerst, wenn du leine Antwort bekommst.
Der Hinweis, den ich gebe, weist daraufhin, dass Schlaganfall sich auf alle Fälle sportlich betätigen sollten und, dass Bewegung auch eine Vorbeugung gegen den Schlaganfall ist. Dabei können Elementen der Physiotherapie, der Ergo- und Sporttherapie sowie der Rehabilitationssport vor Ort genutzt werden.
Bekanntermaßen ist Ausdauersport die beste Methode zur Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen. Da bieten sich Radfahren, Wandern und besonders Walking/Nordic Walking an der frischen Luft als gesündeste Möglichkeit an. Aber auch der Fahrradergometer und das Laufband bieten eine Alternative.

Wenn ihr mehr zu Bewegung nach dem Schlaganfall lesen wollt, kann ich euch die Seite der DKV empfehlen, deren Interesse vor allem der Rekonvaleszenz der Versicherten gilt und sich somit in Übereinstimmung mit dem Hauptinteresse des Patienten ist:

https://www.dkv.com/gesundheit_bewegung ... _8908.html

Watson
Beiträge: 94
Registriert: So Aug 31, 2008 2:19 pm

Re: Schlaganfall

Beitrag von Watson » Sa Feb 22, 2020 2:42 pm

Regelmäßige sportliche Bewegung ist tatsächlich die beste Vorbeugung gegen Schlaganfall.
Aber auch die Ernährung ist wichtig und kann helfen, z.B. die Wirkung des Kaffees:

https://www.fitforfun.de/abnehmen/gesun ... _7038.html
Vier Tassen Kaffee am Tag senken das Schlaganfallrisiko bei Frauen um 20 Prozent.

HC1
Beiträge: 76
Registriert: Mi Jun 06, 2007 6:32 pm

Re: Schlaganfall

Beitrag von HC1 » Di Feb 25, 2020 11:53 am

Die Beiträge und Artikel sind sehr informativ und hilfreich.
Die Studien zeigen deutlich, dass Sport und Bewegung die beste Prophylaxe sind und bestätigen damit meine langjährigen Vermutungen.
Ich kann allen nur empfehlen, sich schnell im nächsten Sportverein anzumelden, um regelmäßig etwas für Herz und Kreislauf zu tun und sich damit dem Schlaganfall entgegenzustellen.

Judith
Beiträge: 293
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Re: Schlaganfall

Beitrag von Judith » Do Mai 28, 2020 3:34 pm

Da kann ich dir nur zustimmen! Sport wirkt sich positiv auf die Blutfettwerte sowie den Blutdruck aus und ist damit eine gute Vorbeugung gegen das Schreckgespenst Schlaganfall. Aber auch, wer einen Schlaganfall hatte, sollte sich ausreichend bewegen. Das senkt das Risiko eines erneuten Apoplex. Allerdings sollten Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben, sich nicht ohne Absprache mit dem Arzt sportlich betätigen. Näheres zu diesem Thema erklärt https://www.empfehlung-mit-herz.de/spor ... laganfall/

Erin
Beiträge: 81
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Schlaganfall

Beitrag von Erin » Di Jun 02, 2020 11:30 am

Ich schließe mich da an! Der Thread ist wirklich interessant, weil er viele verschiedene Aspekte aufzeigt. Besonders wichtig finde ich die Hinweise auf Ernährung und Bewegung. Deshalb ist es existentiell entweder eine gesunde Lebensführung zu haben oder ab Mitte 30 sehr genau auf die Symptome zu achten. Bei ca. 30 bis 40% der Betroffenen hat sich der Schlaganfall vorher angekündigt. Gerade bei Durchblutungsstörungen sollten auch schon jüngere Leute achtsam werden.
Im Fall der Fälle muss sofort ein Notarzt gerufen werden. Wer Symptome beobachtet und den Notarzt für den Betroffenen ruft, sollte gleich den Verdacht auf Schlaganfall äußern, damit sich die Rettungskräfte darauf einstellen können.

Zoé
Beiträge: 11
Registriert: Do Mai 07, 2020 4:36 am

Re: Schlaganfall

Beitrag von Zoé » Mo Sep 21, 2020 1:39 am

Das finde ich auch. Die Posts zu dem Thema sind alle sehr informativ und interessant. Wie Froschkönig habe ich auch gelesen, dass die Genetik eine große Rolle spielt. Allerdings, wie das auch andere Beiträge bestätigen, sind Stressverarbeitung, Bewegung, Ernährung und besonders das Rauchen ganz wesentliche Faktoren, die am Ende stärker wirken als die Veranlagung selbst. Ich glaube, man nennt das Epigenetik. Da hat man selbst eine Menge Einfluss. Deshalb mache ich mir im Moment für mich selbst keine Sorgen.

jeremi
Beiträge: 12
Registriert: Mo Apr 06, 2020 11:54 pm

Re: Schlaganfall

Beitrag von jeremi » Do Sep 24, 2020 12:21 am

Jährlich erleiden in Deutschland ca. 250 000 Menschen einen Schlaganfall. 30-40 % der Betroffenen bleiben nach dem Ereignis stark eingeschränkt oder dauerhaft pflegebedürftig. Der Schlaganfall ist die häufigste Ursache für eine Behinderung im Erwachsenenalter und verursacht dadurch große persönliche, soziale und volkswirtschaftliche Belastungen. Die pdf zeigt den Stellenwert des Rehabilitationssports nach einem Schlaganfall http://www.aphasienetz.de/medien/Sport%20nach%20Schlaganfall%20Karlsruhe.pdf

Antworten