Hautallergie oder auch Neurodermitis

Antworten
eleonore
Beiträge: 57
Registriert: Fr Aug 14, 2020 5:43 am

Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von eleonore » Do Jan 27, 2022 9:25 pm

Seit einiger Zeit habe ich eine Art trockenen juckenden Ausschlag im Gesicht, besonders rund um die Maske bzw. an den Stellen, an denen die Maske endet. Die Haut wird immer trockener und es bilden sich rote Druckstellen, an denen sich die Haut pellt. Ich bin zzt. Froh draußen die Maske zu tragen, weil ich aussehe, wie ein Streuselkuchen.
Kann es sein, dass sich bei mir in letzter Zeit eine Neurodermitis gebildet hat oder könnte ich eine Allergie haben. Da ich in letzter Zeit nicht besonders gut auf meine Ernährung geachtet habe und sehr viel Kaffee getrunken habe, hoffe ich dass es vielleicht daran liegt und etwas vorrübergehendes ist. Habt ihr eine Idee dazu?
Zur Hautpflege nehme ich nur gute pflanzliche Produkte auf Basis von Pflanzenölen, weil ich weiß, dass Mineralöle einen verschließenden Effekt haben, vom Körper nicht verstoffwechselt werden können und die Haut langfristig austrocknen. Ich benutze meine Pflegeprodukte auch schon lange unverändert und bin sicher, dass da nicht die Ursache liegen kann.

Erin
Beiträge: 134
Registriert: Di Sep 09, 2008 7:35 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Erin » So Jan 30, 2022 11:24 am

Dein Hinweis mit der Maske hätte dich selbst schon stutzig machen sollen. Ich dachte sofort daran, dass diese die Ursache für dein Problem sein könnte, wenn es tatsächlich erst seit dem Tragen der Gesichtsmasken aufgetreten ist. Einige Patient/innen, die auch sonst trockene Haut haben und im Winter gewöhnlich zu roten Flecken neigen, haben auch schon von dem Problem erzählt. Soviel ich weiß, ist das Beste, was du tun kannst, andere Arten von Gesichtsmasken auszuprobieren.

Domino
Beiträge: 121
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Domino » So Feb 20, 2022 10:35 pm

In diesem Fall würde ich auch von einer Hautreaktion auf die Maske, die vielleicht Latex enthält, ausgehen. Vielleicht handelt es sich auch um leichte Hautabschürfungen, weil die Maske schlecht sitzt. Wenn die Symptome erstmalig aufgetreten sind, hast du vielleicht Glück und keine Neurodermitis. Die ist übrigens keine allergische Hautkrankheit, obwohl viele das glauben. Jedenfalls ist die allergische Reaktion, z.B. auf Latex, nicht die alleinige Ursache für Neurodermitis, auch wenn Allergene neue Schübe oder Symptome auslösen können. Neuerdings wird angenommen, dass die Neurodermitis durch die Aktivierung des Immunsystems und der damit verbundenen Zerstörung der Hautbarriere entsteht. Leider ist sie nicht heilbar und die Standardversorgung mit Kortison hilft nur bedingt. Solltest du wirklich unter Neurodermitis leiden, musst du eine für dich geeignete Therapie gemeinsamen mit den behandelnden Fachleuten entwickeln. Dazu gehören die richtigen Pflegemittel, eventuell Pharmazeutika und ein individueller Ernährungsplan.

Tusnelda
Beiträge: 245
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Tusnelda » Sa Feb 26, 2022 1:45 pm

Da stimme ich dir zu. Zudem juckt Neurodermitis bei den Schüben wahnsinnig. Tatsächlich kratzt sich jede*r Dritte blutig. Vor einigen Jahren machte das Robert-Koch-Institut eine Großstudie bei der mehr als 2 % angaben, das sind etwa 1,5 Millionen Menschen, dass sie in an Neurodermitis erkrankt waren. Leider liegen die Ursachen noch weitgehend im Dunkeln. Es handelt sich nicht im engeren Sinne um eine Allergie, ist aber allergieassoziiert. Bei Neurodermitiker*innen arbeiten die Drüsen eingeschränkt und bilden, wenn überhaupt, nur Talg mit geringer Schutzfunktion. Das macht die Haut angreifbar. Die entzündete Haut wird wiederum leicht von Staphylokokken besiedelt, deren Ausscheidungen die Entzündung zusätzlich verstärken. Dazu kommt eine Fehlsteuerung des Immunsystems, das auf Allergene reagiert – ebenso wie bei regulären Allergien. Tatsächlich ist die Neurodermitis bei einer Mehrzahl von Patient*innen mit der Sensibilisierung für bestimmte Allergene verbunden.

esperanza
Beiträge: 45
Registriert: So Dez 08, 2019 3:36 am

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von esperanza » Sa Mär 05, 2022 12:56 pm

Da möchte ich nicht widersprechen. Allergien und Neurodermitis hängen sehr eng zusammen, auch wenn sie nicht identisch sind. Viele Betroffene leiden beispielsweise gleichzeitig an Neurodermitis und einer Hausstaubmilbenallergie. Die entzündete, schuppige Haut stellt für die Milben eine hervorragende Nahrungsquelle dar. Auch Tierhaarallergien treten häufig gemeinsam mit Neurodermitis auf. Die Pollenallergie gehört sogar nachweislich zu den Neurodermitis-Provokationsfaktoren. Als Betroffene fühlt sich ein Schub wie eine allergische Reaktion an, auch wenn die Ursache vielfältiger ist.

Frauke
Beiträge: 3
Registriert: Mo Mär 28, 2022 6:45 am

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Frauke » So Apr 03, 2022 2:19 pm

Ich muss sagen, dass ich das noch nicht ganz verstehe. Ist eine Hautallergie denn jetzt dasselbe wie eine Neurodermitis? Ich persönlich glaube schon, dass das dasselbe ist, aber ich kann nicht sagen warum.

Kathrin
Beiträge: 19
Registriert: Sa Feb 26, 2022 4:45 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Kathrin » So Apr 03, 2022 5:16 pm

Das glaube ich auch! Neurodermitis ist außerdem eine der häufigsten chronischen entzündlichen Hauterkrankungen. Ich habe vor kurzem gelesen, dass man sie allgemein zu den allergischen Erkrankungen, oder auch Erkrankungen des atopischen Formenkreises, zählt. Deshalb wird Neurodermitis auch atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem genannt. Neben Neurodermitis zählen auch allergisches Asthma, Heuschnupfen und Nahrungsmittelallergien zum atopischen Formenkreis.

eleonore
Beiträge: 57
Registriert: Fr Aug 14, 2020 5:43 am

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von eleonore » Mo Apr 18, 2022 3:39 pm

Danke für eure Beteiligung an diesem Thema und alle eure Antworten. Der Zusammenhang von Neurodermitis und Allergien scheint äußerst kompliziert zu sein und das nicht nur für mich. Das finde ich aber beruhigend. Ich werde auf jeden Fall auf Allergene achten.

artemis
Beiträge: 37
Registriert: Mi Aug 20, 2008 11:45 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von artemis » Mi Jul 06, 2022 4:25 pm

Neurodermitis wird auch als allergieassoziiert oder atopisch bezeichnet, weil das Immunsystem ebenso auf Allergene reagiert wie bei einer typischen Allergie. Es bildet Antikörper, die in diesem Fall Entzündungen in der Haut auslösen. Es ist deshalb wichtig die Allergene zu identifizieren um sie vermeiden zu können. Ebenso sollten Stellen, die bereits infiziert sind vor dem Eindringen weiterer Allergene und vor Reizung geschützt werden. Denn durch das Aufkratzen der Haut entstehen entzündlich-nässenden Ekzeme. Neurodermitis verläuft schubweise, ansonsten jedoch immer sehr individuell unterschiedlich.

Agnieszka
Beiträge: 5
Registriert: Do Mai 26, 2022 6:09 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Agnieszka » So Jul 10, 2022 3:52 pm

Die Beschreibung finde ich sehr gut. Es ist eben wie bei einer Allergie. Wenn ich es schaffe die Allergene zu vermeiden, werden auch die Schübe der Neurodermitis weniger und die Symptome wie Pusteln vermindert. Aber leider verschwindet die Neurodermitis niemals vollständig, wenn jemand die Veranlagung hat.

nike253
Beiträge: 7
Registriert: Mo Okt 01, 2018 11:14 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von nike253 » So Jul 17, 2022 10:59 am

Eure Beiträge finde ich tatsächlich fabelhaft. Ich habe gelesen, dass bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis eine Eigenblut-Behandlung sinnvoll wäre. Was haltet ihr davon?

Vitali
Beiträge: 70
Registriert: So Dez 08, 2019 4:54 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Vitali » Do Jul 21, 2022 7:42 pm

Ich finde das Thema auch sehr interessant und will mich ebenfalls bedanken. Ob es sich nun um eine Allergie handelt oder nicht, würde mich mal interessieren, welche Ursachen der ständige Juckreiz eigentlich hat und warum er oft die sichtbare Haut wie Gesicht und Unterarme befällt.

eleonore
Beiträge: 57
Registriert: Fr Aug 14, 2020 5:43 am

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von eleonore » Mi Jul 27, 2022 6:26 pm

Danke nochmals für eure Hinweise und den Link zur genaueren Erklärung. Gegen den Juckreiz weiß ich leider auch kein besseres Mittel als sich von den Auslösern fernzuhalten und möglichst einen Schub zu vermeiden.

primavera
Beiträge: 66
Registriert: So Dez 08, 2019 6:46 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von primavera » Fr Jul 29, 2022 3:12 pm

Pruritus, zu Deutsch Juckreiz, ist das am häufigsten von der Haut ausgehende Symptom. Es zählt zu den 50 global am meisten belastenden Krankheiten – und wer jemals länger unter juckender Haut gelitten hat, weiß, warum. Rund 15 Prozent der Bevölkerung sollen betroffen sein. Und: Je älter man ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, an Pruritus zu erkranken: https://www.primaveralife.com/wissen/ar ... eiz-quaelt
Einige Methoden wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung oder Yoga helfen nicht nur beim Stressabbau, sondern sollen gerade bei chronischem Pruritus vom Kratzen ablenken. Wunderbare Begleiter dabei sind entspannende Wohlfühldüfte wie Yogaflow, Süßer Moment oder Zirbenwald.

marissa
Beiträge: 149
Registriert: Fr Aug 17, 2007 12:42 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von marissa » So Aug 07, 2022 1:37 pm

Was du da beschreibst, hört sich für mich nach einer Kontaktallergie an. Die ist zwar nicht lebendgefährlich, kann aber das Leben ganz schön beschränken, wenn sie chronisch wird. Darum solltest du auf jeden Fall vorsichtig sein und den Kontakt mit dem Allergieauslöser vermeiden. Bei der Hautpflege musst du auf Produkte achten, die keine Allergien auslösen aber trotzdem gleichzeitig die Haut schützen, z.B. mit Panthenol. Außerdem solltest du auch darauf achten, dein Immunsystem zu stärken. Das ist immer der beste Schutz.

Vitali
Beiträge: 70
Registriert: So Dez 08, 2019 4:54 pm

Re: Hautallergie oder auch Neurodermitis

Beitrag von Vitali » Mo Aug 08, 2022 5:31 pm

Ich will mich hiermit sehr für eure Antworten und den sehr hilfreichen Link bedanken. Dass ein schwerer Juckreiz oder Pruritus auch als Krankheit anerkannt ist, war mir noch nicht bekannt gewesen.

Antworten