Heuschnupfen - Allergie?

Toni
Beiträge: 38
Registriert: Mo Apr 21, 2008 6:52 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Toni » So Okt 04, 2009 2:28 pm

Im Sommer habe ich plötzlich angefangen zu nießen, hatte dauernd Schnupfen und meine Augen tränten. Mein HA diagnostizierte Heuschnupfen. Ich hatte aber noch niemals zuvor in meinem Leben Heuschnupfen oder nur etwas ähnliches. Ich habe dann mal nachgelesen und gesehen, dass Heuschnupfen eigentlich eine Allergie ist. Obwohl ich dem HA nicht eglaubt habe, dass das auf mich zutrifft, hat das Medikament, das er mir gegeben hat, gewirkt. Bin ich nun plötzlich zum Allergiker geworden? Ich bin über 40 und kann mir gar nicht vorstellen, wieso das plötzlich passiert ist. Ich lebe eigentlich sehr gesund (Bewegung, frische Lebensmittel, viel Vitamine) - deshalb frage ich mich: was hätte ich tun können um due Allergie zu vermeiden?

Rolf
Beiträge: 177
Registriert: Mi Apr 04, 2007 9:55 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Rolf » Di Okt 06, 2009 9:52 pm

heuschnupfen ist eine pollenallergie. es kann schon sein, dass die pollen, auf die du reagierst selten sind und du ihnen vorher nocht begnet bist. es kann aber auch sein, dass sich bei dir allergien erst später entwickelt haben. wahrscheinlich konntest du nicht viel dagegen machen - umwelt und stress können dabei eine große rolle gespielt haben.

gebera-mk.de
Beiträge: 4
Registriert: So Okt 11, 2009 2:03 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von gebera-mk.de » Di Okt 13, 2009 3:16 pm

Hallo Toni,

die letzte Frage die du gestellt hast, wie du es hättest vermeiden können, kann ich nur mit einer komisch klingenden Antwort beantworten:
Du hättest die Allergie nur vermeiden können wenn du deinem Allergen aus dem Weg gegangen wärst.
Damit du nicht wieder so eine allergische Reaktion erlebst, solltes du zu einem Allergologen in Behandlung gehen und dich "austesten" lassen. Um zu gucken welche Stoffe du zukünftlich meiden musst.

Wenn du eine eingehendere Beratung haben möchtest, dann unter: www.gebera-mk.de

Neo
Beiträge: 95
Registriert: Sa Mär 31, 2007 3:47 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Neo » Mo Nov 02, 2009 5:47 am

Komme aus Lübeck. Kannst Du mir da jemanden zur professionellen Beratung empfehlen? Oder sollte ich besser zu meinem Hautarzt gehen und mir eine Überweisung zum HNO oder zum Allerologen geben lassen?

gebera-mk.de
Beiträge: 4
Registriert: So Okt 11, 2009 2:03 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von gebera-mk.de » Mo Nov 02, 2009 2:51 pm

Hallo Neo,

an deiner Stelle würde ich mich bei einem Allergologen testen lassen. Wenn du dann deine Allergene benennen kannst, such dir einen Gesundheits- oder Ernährungsberater für dein weiteres Vorgehen.
Ich hoffe das ich dir ein wenig bei deiner Entscheidung helfen konnte.

Wenn du weitere Fragen hast, melde dich einfach.

www.gebera-mk.de

Neo
Beiträge: 95
Registriert: Sa Mär 31, 2007 3:47 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Neo » Mi Dez 02, 2009 4:03 pm

THX - leider muss ich die Gesundheitsberatung selbst bezahlen und hab nicht si viel cash. Beim Allerologen hab ich mich testen lassen - ich hab mir jetzt einen Pollenflugkalender aufgehängt, damit ich vielleicht etwas planen kann. Auf die Ernährung versuche ich schon länger zu achten. Das finde ich sowieso gaz wichtig! :D

Yeliz
Beiträge: 58
Registriert: Di Apr 03, 2007 11:16 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Yeliz » So Dez 06, 2009 11:24 am

Da sieht man wie wichtig die Ernährung für die Gesundheit ist. Wer sich damit nicht beschäftigt und nicht darauf achtet, hat keine guten Anwehrkräfte und wird schneller krank. Ich denke auch, wenn man sich selbst viel informiert, viel liest und auch die Ärzte fragt un d sich alles erklären lässt, der braucht da nicht unbedingt noch eine Beratung. Aber lieber das Geld dafür ausgeben als nachher die Behandlung bezahlen.
:D

Lucas
Beiträge: 43
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:34 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Lucas » So Jan 17, 2010 2:26 pm

Mir kommt das so vor, als ob es 1000 Ursachen für Heuschnupfen gibt und man gar nicht so richtig ausmachen kann, wie er eigentlich ausgelöst wird. Stimmt das so? :?
Oder gibt es eine Erklärung dafür, wie Heuschnupfen eigentlich entsteht?

Monrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Monrose » Sa Jan 30, 2010 3:53 pm

Ein Heuschnupfen wird eigentlich immer durch windübertragene Pollen ausgelöst. Das können Pollen aus Gräsern, Kräutern oder von Bäumen und Sträuchern sein. Weil einige riesige Massen von Pollen aussenden (z.B. über 20 Mio. von einer einzigen Roggenpflanze) und nur wenige Pollen reichen um die Allergie auszulösen (z.B. Roggen circa 20 in 1 m³), können Allergiker dem kaum entgehen. Außerdem fliegen die Pollen zum Teil bis zu 400 km weit. Man ihnen also kaum entfliehen.

Lucas
Beiträge: 43
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:34 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Lucas » Sa Mär 06, 2010 7:25 pm

Was genau sind denn eigentlich Pollen? :?
:D Nicht, dass ihr mich für doof haltet - aber sind Pollen echt die kleinen Flöckchen, die immer so durch die Luft schwirren? Dann könnte man doch auch was zum Schutz tun, wie Atemmasken oder so was. Wundert mich nur, dass da noch Keiner drauf gekommen ist ... :)

Tim
Beiträge: 84
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:16 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Tim » So Mär 14, 2010 2:42 pm

Pollen sind männliche Keimzellen von Blütenpflanzen, die mit einer dünnen Haut umgeben sind. Sie sind so klein, dass man sie mit bloßem Auge nicht erkennen kann - also nicht die Flocken, die du durch die Luft schweben siehst.

Kralle
Beiträge: 37
Registriert: Fr Aug 22, 2008 10:25 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Kralle » So Mär 14, 2010 4:20 pm

Besonders schlimm ist, dass durch den globalen Handel inzwischen auch Planzen hier heimisch werden, die gar nicht hergehören. Das Traubenkrau oder Ragweed breitet sich hier aus und hat besonders agressnve Polen, die heftigste Reaktionen auslösen. Da reichen schon 6 von den sehr winzigen Pollen um außer Gefecht gesetzt zu werden!

selena
Beiträge: 58
Registriert: Fr Mai 09, 2008 9:35 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von selena » Sa Apr 03, 2010 1:59 am

hallo
gerade bei allergien wie heuschnupfen ist es wichtige ausreichend mit dem spurenelement zink versorgt zu sein.
mehr dazu wie auch zu anderen erkrankungen:
www.zinkmangel.de/krankheiten/allergien.php
lg
selena

Lucas
Beiträge: 43
Registriert: Fr Mär 30, 2007 10:34 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Lucas » Mo Apr 05, 2010 2:47 pm

:D Noch eine Frage: ist die Ausschüttung von Pollen oder der Anteil in der Luft immer gleich hoch? :?
Ich weiß, dass bestimmte Pollen in bestimmten Monaten Saison haben, aber gibt es dann innerhalb dieser Zeiten Unterschiede?
Wie ist das z.B. bei Regen? ;)
:? Kann man den Pollen irgendwie aus dem Weg gehen?

Tim
Beiträge: 84
Registriert: Fr Mär 30, 2007 3:16 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Tim » So Apr 11, 2010 2:53 pm

Die Pollenkonzentratiom ist zu Frühlingsbeginn sehr hoch und ebenso an trockenen, sonnigen Tagen mit leichtem Wind. Auch am Anfang eines Sommerregens steigt die Pollenbelastung. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die tägliche Belastung in ländlichen Regionen morgens (bis etwa 9 Uhr) am höchsten ist und in der Stadt abends von 19:oo bist etwa 23:oo Uhr.

Dana Scherer
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mär 20, 2010 6:30 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Dana Scherer » Sa Apr 24, 2010 4:50 pm

Lunge - Heuschnupfen

Heuschnupfen resultiert aus einer dauerhaften Schwächung der Lunge. Das Abwehr Qi ist ganzjährig geschwächt und die Symptome sind ja bekannt. Behandlung unter andrem mit Gong Ting Yu Yong Yu Ping Kang Hua Fen Guo Min Bu Yao "Jin Feng" - 宫廷御用玉屏抗花粉过敏薬酒- und Hong Cha Jun!

Rita
Beiträge: 95
Registriert: Sa Jun 09, 2007 12:16 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Rita » Fr Apr 30, 2010 10:20 pm

Dana Scherer postete
... Heuschnupfen resultiert aus einer dauerhaften Schwächung der Lunge. ...
Siehe meine Antwort unter "Heuschnupfen habe Erfolg " !!!

Fiona
Beiträge: 129
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Fiona » Sa Mai 08, 2010 1:15 pm

Leider war das eine sehr schlechte Erklärung zu Jin Feng und die Aussage ist natürlich falsch. Heuschnupfen ist eine allergische Reaktion. Eigentlich reagiert das Abwehrsystem zu stark und gegen Erreger, die gar keine Bedrohung sind. Der akute Heuschnupfen schwächt aber wiederum die körpereigene Abwehr. Diese aufzubauen hilft die Symptome zu lindern und und kann, bekannt ist das bei orthomolekularer Behandlung mit Zink, sie sogar verhindern ohne sie zu unterdrücken, was die meisten westlichen Arzneimittel tun.

Lisa
Beiträge: 41
Registriert: Sa Sep 26, 2009 6:09 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Lisa » Fr Mai 21, 2010 11:35 am

Bei mir wird Asthma und Heuschnupfen ähnlich behandelt. Die Bronchien sind entzündet und verengen sich. Dadurch wir Asthma ausgelöst. Bei zunehmender Pollenbelastung reizt das die Atemwege noch mher und der Effekt verschlimmert sich. Ausdauersport hat mir am besten geholfen und das geradezu kleinlich genaue achten auf warme Kleidung zu jeder Jahreszeit.Frieren geht nicht..............

Yeliz
Beiträge: 58
Registriert: Di Apr 03, 2007 11:16 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Yeliz » So Jun 06, 2010 3:08 pm

Das hängt doch auch zusammen, oder?! Ist denn Asthma nicht auch eine Folge von Heuschnupfen? Beides sind doch so allergische Efekte, oder?

Yeliz
Beiträge: 58
Registriert: Di Apr 03, 2007 11:16 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Yeliz » Mi Jun 09, 2010 4:25 pm

:D Ich habe das noch mal nach gelesen: Asthma kann als Folge von Heuschnupfen entstehen . es ist eine allergische Reaktion!

Uma
Beiträge: 3
Registriert: Di Aug 03, 2010 10:14 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Uma » So Sep 05, 2010 1:28 pm

Ich habe Asthma und gleichzeitig eine Lebensmittelallergie. Ich habe den HA gefragt und der sagt, dass beides einen ähnlichen Grund hat, aber es ist nicht so, dass das eine das andere verursacht. Mich würde jetzt wirklich mal interessieren, wie das ist. Bei dem Asthma bin ich nicht sicher, ob ich es nicht geerbt habe, aber die Lebensmittelallergie ist erst aufgetreten als ich fast erwachsen war und ich kenne auch keinen in meiner Familie, der so was hat.
Wie hängen die beiden Krankheiten zusammen?

Fiona
Beiträge: 129
Registriert: Sa Aug 30, 2008 12:35 am

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Fiona » Di Dez 07, 2010 2:14 pm

Allergien verbreiten sich immer stärker in unserer Zivilisation. In Deutschland leidet bereits jeder Dritte darunter. Besonders hoch ist der Anteil an Heuschnupfen-Patienten, nämlich bei 15%! Aber auch Kontaktallergien sind weit verbreitet. Fast ein Zehntel der Bevölkerung leidet darunter. Platz 3 teilen sich Asthma, Arzneimittel- und Nahrungsmittelallergien mit 5%.

Dana Scherer
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mär 20, 2010 6:30 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von Dana Scherer » Fr Jan 07, 2011 12:30 pm

Toni postete
Im Sommer habe ich plötzlich angefangen zu nießen, hatte dauernd Schnupfen und meine Augen tränten. Mein HA diagnostizierte Heuschnupfen. Ich hatte aber noch niemals zuvor in meinem Leben Heuschnupfen oder nur etwas ähnliches. Ich habe dann mal nachgelesen und gesehen, dass Heuschnupfen eigentlich eine Allergie ist. Obwohl ich dem HA nicht eglaubt habe, dass das auf mich zutrifft, hat das Medikament, das er mir gegeben hat, gewirkt. Bin ich nun plötzlich zum Allergiker geworden? Ich bin über 40 und kann mir gar nicht vorstellen, wieso das plötzlich passiert ist. Ich lebe eigentlich sehr gesund (Bewegung, frische Lebensmittel, viel Vitamine) - deshalb frage ich mich: was hätte ich tun können um due Allergie zu vermeiden?
Hallo alle zusammen, bei dem Thema "Heuschnupfen", habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Vor einem halben Jahr hatte ich genau das gleiche Problem wie du. Wir sind dann nach Stralsund gefahren zu einer Praxis der TCM (unter dieser Seite haben wir diese im Netz gefunden: www.praxis-tcm.de) und habe mich untersuchen lassen. Ich würde diese Heilpraxis unbedingt empfehlen! Glücklicherweise brauchten wir keine Akupunktur, sondern bekamen stattdessen Tonika und Mittel um Ursachen zu behanden. Auch haben wir unsere Ernährung komplett umstellen sollen.
Bei mir wurden das als Probleme in den Organkreisen Lunge und Leber gefunden, die nur durch spezielle Kräuter wohl zu beheben sind und wodurch der Körper langsam aufgebaut werden kann. Dort habe ich ein Tonikum als Hauptrezeptur verschrieben bekommen (laut Flaschenetikett: Gong Ting Yu Yong Yu Ping Kang Hua Fen Guo Min Bu Yao von der Firma Jin Feng). Wie gesagt das in Verbindung mit einigen anderen Kräutern und meiner Ernährungsumstellung hat mir wirklich super geholfen. Jetzt werde ich auf jeden Fall besser auf meine Ernahrungsweise achten. Ich würde dort sicherheitshalber anrufen. Die können dir sicher auch weiterhelfen.


[Link wurde repariert. Viele Grüße Anke]

UweKnoch
Beiträge: 21
Registriert: So Jan 08, 2012 2:17 pm

Heuschnupfen - Allergie?

Beitrag von UweKnoch » Mo Jan 16, 2012 8:09 am

Lesen Sie, wie die unterschiedlichsten Beschwerden, Krankheiten und Gebrechen durch die Einnahme unseres Aloe-Vera-Honig-Drink ,binnen kurzer Zeit gelindert werden konnten oder gar völlig verschwanden.

Auch in TV-Sendungen wie “ZDF Magazin Praxis” und “ARD Talkshow Fliege” wurde deutlich herausgestellt, wie wichtig die besondere Heil- und Pflegewirkung der Aloe Vera für den Menschen ist. Selbst im alten Ägypten wusste man schon vor Tausenden von Jahren diese “Wunderpflanze” zu schätzen.

Ich empfehle Ihnen den ganzen Beitrag anzuschauen. Es sind Erfahrungsberichte zum anschauen wie viele Menschen Ihre Allergien los geworden sind.

Hier geht es zum Beitrag : http://probleme24.com/gesundheit/wie-aloe-vera-beschwerden-krankheiten-und-gebrechen-lindern-kann.html

Wenn Ihr weitere Fragen habt, schreibt eine Nachricht im Kontaktformular.

Es grüßt Euch
Uwe

Antworten