Kuhmilchallergie bei Stillkind

Antworten
FlotteMotte
Beiträge: 6
Registriert: Mi Okt 09, 2013 3:29 pm

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von FlotteMotte » Do Okt 10, 2013 9:32 am

Hallo, bei meiner Tochter (10 Monate) wurde vor kurzem eine Kuhmilchallergie festgestellt. Ich finde das etwas seltsam, weil ich immer dachte, dass Babys, die gestillt werden zum einen weniger Allergie-anfällig sind und zum anderen verstehe ich nicht ganz, woher die Allergie kommt, da sie doch mit Kuhmilch gar nicht in Berührung kommt. Ich habe mich dann über Kuhmilchallergie bei Säuglingen (hier der Link http://www.neocate.de/was_ist_kuhmilchallergie/ ) informiert und konnte leider auch nicht den Grund finden, weshalb meine Tochter die Allergie entwickelt hat. Symptome sind bei ihr Hautausschlag und sie spuckt sehr häufig. Könnte vielleicht die Diagnose falsch sein? Gibt es Krankheiten, die ähnliche Symptome aufweisen?

jasmin
Beiträge: 73
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:05 pm

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von jasmin » Fr Okt 11, 2013 5:32 pm

Kuhmilchallergie tritt tatsächlich häufiger bei Klein(st)kindern auf als bei Erwachsenen. Wahrscheinlich ist sie ererbt. Vielleicht handelt es sich auch um eine Laktoseintoleranz, die ähnliche Symptome aufweist. Das Gute allerdings, wenn es tatsächlich Kuhmilchallergie ist, hat dein Kind gute Chancen nach dem ersten Lebensjahr diese zu verlieren und normal Kuhmilch trinken zu können.

marva2002
Beiträge: 60
Registriert: Mi Aug 15, 2007 10:02 am

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von marva2002 » So Dez 08, 2013 7:02 pm

Wir sind schon vor langer Zeit auf Sojamilch umgestiegen. Die ist laktosefrei und zudem vegan, d.h. auch frei von tierischen Fetten. Die Kinder haben sich so daran gewöhnt, dass sie meinen Kuhmilch schmecke "komisch".

Neo
Beiträge: 101
Registriert: Sa Mär 31, 2007 3:47 pm

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Neo » Do Dez 19, 2013 3:30 pm

Es gibt auch inzwischen laktosefreie Milch in Supermärkten, z.B. Penny, zu kaufen. Sogar als H-Milch. Allerdings weiß ich nicht, ob sie auch für Babys geeignet ist. Aber das steht sicher auf der Packung.

Susanne
Beiträge: 97
Registriert: Fr Apr 06, 2007 10:52 pm

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Susanne » Di Jan 21, 2014 4:57 pm

Nach dem Abstillen ist es überhaupt nicht zwingend notwendig, dass Kinder Milch trinken. Diese wird kleinen Kindern besonders wegen ihres hohen Kalziumgehalts gegeben, kann aber durch andere Kalziumhaltige Lebensmittel ersetzt werden. Größere Kalziummengen enthalten auch Grünkohl, Spinat und vorallem Nüsse.

lakto
Beiträge: 167
Registriert: Mo Okt 28, 2013 10:27 pm

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von lakto » Fr Jul 08, 2016 7:10 pm

Es gibt einige gute Mittel

frieda_maria
Beiträge: 44
Registriert: Fr Jul 01, 2016 6:04 pm

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von frieda_maria » Do Sep 29, 2016 9:58 am

Ich habe mal gehört, dass Kuhmilch in jungen Jahren überhaupt nicht gut für junge Kinder und Babys sein soll. Das soll ihr Magen noch nicht verarbeiten können, hat es geheißen.

Mamara
Beiträge: 42
Registriert: Do Sep 08, 2016 2:09 pm

Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Mamara » Mo Nov 07, 2016 12:31 pm

Ich denke auch das es eigentlich ja nicht wirklich natürlich ist im "Alter" noch Milch zu trinken. Also so wars ja ursprünglich auch nicht vorgesehen.
Gut ist dass es mittlerweile schon so viele Alternativen gibt!
Simply V kann ich dir wärmstens empfehlen. Mandelmilch"Käse" und Aufstrich.
Schmeckt und lindert vielleicht den Heißhunger!
"Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt."
Albert Schweitzer

gina
Beiträge: 95
Registriert: Sa Jun 09, 2007 1:55 pm

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von gina » Mo Jul 23, 2018 3:03 pm

Leider ist die Lactoseintoleranz mittlerweile sehr weit verbreitet. Man muss allerdings darauf hinweisen, dass es sich nicht um eine Allergie handelt. Gut so, denn es droht zumindest kein Anaphylaktischer Schock wie bei einer echten Allergie.
Dennoch sind die Folgen der Lactoseintoleranz sehr unangenehm und oft schmerzhaft. Es gibt allerdings wirklich gute Alternativen, wie z.B. die Milch anderer Tiere. Da kann man dem Kind schmerzfreie Möglichkeiten bieten, wenn man überhaupt Milchgetränke anbieten will.
Nach meiner Erfahrung ist es am Besten, wenn sich gleich die ganze Familie umstellt und weitgehend auf (Kuh-)Milch und Milchprodukte verzichtet.

Luke
Beiträge: 34
Registriert: Mo Jul 12, 2010 3:39 pm

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Luke » Mi Jul 25, 2018 1:29 pm

Wenn es um den Ersatz von Kuhmilch geht, git es auch in Deutschland erhältlich, gute Alternativen.
Am weitesten verbreitet ist die Stutenmilch. Sie wurde schon von unseren Vorfahren getrunken und ist sehr mild.
Auch wohlschmeckend, wenn auch intensiver, aber nicht gut erhältlich ist die Eselsmilch.
Etwas herber im Geschmack, aber auch gut und günstig in Deutschland zu kaufen, sind die Schafs- und die Ziegenmilch.
Kamelmilch ist ebenso wie Lamamilch sehr nahrhaft, aber auch sehr teuer.
Schließlich gibt es noch die Yakmilch, die ebenfalls als nährstoffreich und gesund gilt.
Bei der Büffelmilch muss geprüft werden, ob sie vertragen wird, weil sie der Kuhmilch sehr ähnlich ist.

marva2002
Beiträge: 60
Registriert: Mi Aug 15, 2007 10:02 am

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von marva2002 » Mi Mär 27, 2019 1:23 pm

Das ist doch eine Reihe guter Alternativen zur Kuhmilch. Wie schon gesagt, ist meine Familie schon vor Jahren auf Sojamilch umgestiegen. Wir vertragen das alle gut. Allerdings muss man sagen, dass es auch Sojaallergiker gibt.
In letzter Zeit habe ich mich noch einmal genauer mit der Laktoseintoleranz auseinandergesetzt. Dabei ist mir klar geworden, wie weit Laktoseintoleranz überhaupt verbreitet ist. Sie ist genetisch bedingt und tritt am meisten bei amerikanischen Ureinwohnern auf. Die Verträglichkeit für Milch im Erwachsenenalter mussten sich die Menschen erst erarbeiten. In der Natur vertragen erwachsene Säugetiere keine Milch.

Zimmermann
Beiträge: 167
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Zimmermann » Mo Apr 08, 2019 10:37 am

Ist das tatsächlich so?
Ich dachte eigentlich auch, dass eine Zunahme von Intolleranzen in Deutschland gibt. Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, als Kind jemals jemanden getroffen zu haben, der Milch nicht vertragen konnte. Im Gegenteil, wie waren doch froh über die Milch und es galt ja auch besonders für uns Jungs "Milch macht müde Männer munter".

Monrose
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 20, 2007 12:49 pm

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Monrose » So Apr 14, 2019 3:19 pm

Das ist aber eine sehr alte Ansicht, glaub ich. In USA gab es früher sogar Schulmilch, für die die Kinder nichts bezahlen mussten. Das wurde aber abgeschafft, weil es dann irgendwann nicht mehr als so supergesund gegolten hat. Von den Müttern um mich herum, höre ich eigentlich immer wieder, dass Milch gar nicht so gesund sein soll und eben auch, dass viele Kinder die Milch nicht vertragen.

Cookie
Beiträge: 15
Registriert: Mi Aug 20, 2008 7:00 pm

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Cookie » So Mär 15, 2020 1:49 pm

Kuhmilchallergie ist tatsächlich die häufigste Allergie bei Babys. Zudem können es sehr unterschiedliche Symptome sein, die sich bei einer Kuhmilchallergie zeigen. Der anhaltende Durchfall ist zwar das häufigste Zeichen, aber es kann z.B. auch zu Atembeschwerden kommen.
Deshalb müssen Eltern eigentlich immer damit rechnen und sollten sich schon mal mit der Thematik auseinandersetzen:
https://www.eltern.de/baby/gesundheit-u ... ptome.html
Die Zeitschrift Eltern informiert umfassend und neutral zum Thema.

Judith
Beiträge: 293
Registriert: Di Apr 10, 2007 11:17 am

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Judith » So Apr 05, 2020 2:42 pm

Kuhmilchallergie ist die häufigste Allergie bei Babys, weil der Verdauungsapparat so kurz nach der Geburt noch nicht vollständig entwickelt ist. Eine zu frühe Aufnahme von Kuhmilch eine kann außerdem eine Allergie begünstigen, wie ich gerade gelesen habe. Denn der Darm von Säuglingen reift erst in den ersten Monaten vollständig aus.
Wichtige und interessante Informationen könnt ihr auch auf https://www.gofeminin.de/baby/kuhmilcha ... 07726.html finden. Interessant finde ich auch, dass Säuglinge auf Kuhmilch unterschiedlich reagieren. Das steht wohl im Zusammenhang mit der Allergieforschung insgesamt.

Zimmermann
Beiträge: 167
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:57 pm

Re: Kuhmilchallergie bei Stillkind

Beitrag von Zimmermann » So Apr 12, 2020 3:32 pm

Das ist ganz erstaunlich und erklärt einiges. Zunächst hatte ich die Allergie auf Kuhmilch mit einer Laktoseintoleranz verwechselt. Unter der scheinen heute viel mehr Menschen zu leiden als in früheren Zeiten, in denen man eher durch Hunger bedroht wurde. Aber, daß es sich hier um eine echte Allergie handelt, die eine Anaphylaxie auslösen kann, macht es wirklich lebensbedrohlich.

--
PS: Entschuldigung, die automatische Rechtschreibprüfung hat wieder einmal versagt!

Antworten