Wie gefährlich ist Radioaktivität im Alltag?

Antworten
druide
Beiträge: 47
Registriert: Sa Aug 15, 2020 11:57 pm

Wie gefährlich ist Radioaktivität im Alltag?

Beitrag von druide » Fr Sep 23, 2022 2:28 pm

:) Hallo Community!
Bisher hatte ich mir persönlich keine großen Gedanken zum Thema Strahlenbelastung gemacht. In letzter Zeit hatte ich aber immer häufiger Warnungen vor Radon gelesen. Das soll das stärkste natürliche radioaktive Element sein, das wir hierzulande haben. Angeblich bleibt es weit hinter den Werten zurück, die als gesundheitsgefährdend gelten, dennoch ist es in Bodenluft in 1 m Tiefe deutlich messbar und sogar noch deutlicher im Trinkwasser. Mich würde interessieren, ob ihr darüber etwas wisst und das Krebsrisiko kennt, das doch wahrscheinlich davon ausgeht. Außerdem würde ich gerne wissen, wie das mit dem Smartphone ist. Das müsste doch auch radioaktive Strahlen aussenden.
Wie gefährlich sind die wirklich für uns? :cry:

Tusnelda
Beiträge: 275
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Wie gefährlich ist Radioaktivität im Alltag?

Beitrag von Tusnelda » Sa Sep 24, 2022 11:05 am

Da musst du dir keine großen Sorgen machen, Druide. Durch das radioaktive Edelgas Radon, das natürlich im Erdreich vorkommt, ist die Strahlenbelastung etwa 10mal geringer als eine gesundheitsschädliche Menge. Das ist etwas mehr als die Hälfte der durchschnittlichen Strahlendosis durch natürliche Strahlenquellen. Der Rest besteht aus kosmischer sowie terrestrischer Strahlung und der Aufnahme natürlicher radioaktiver Stoffe durch die Nahrung. Dieser ionisierenden Strahlung aus natürlichen Quellen waren Menschen schon immer ausgesetzt. Auch ein Smartphone sendet Strahlung aus, aber die ist nicht radioaktiv, soviel ich weiß. Außerdem nimmt Radioaktivität umgekehrt proportional zum Abstand zur Quelle ab. Selbst wenn sich die Strahlenwerte leicht erhöhen, sind sie noch nicht in einem gefährlichen Ausmaß.

Antworten