Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Antworten
MeineGesundheit
Beiträge: 49
Registriert: Sa Aug 27, 2011 7:47 pm

Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Beitrag von MeineGesundheit » Mi Nov 07, 2012 2:36 pm

Wenn beispielsweise beim Sport, in der Sauna oder im Sommer geschwitzt wird, ist es gewöhnlich und dient der Thermoregulation, um unseren Körper abzukühlen. Doch wenn einem der Schweiß buchstäblich aus jeder Pore ohne Anlass rinnt, ist es sehr belastend und unangenehm. Dann ist die Rede von Hyperhidrose, einer Funktionsstörung, die in zwei Formen unterschieden wird und sich erkennen und behandeln lässt...http://www.experto.de/b2c/gesundheit/krankheiten/hyperhidrose-wenn-das-schwitzen-leiden-bereitet.html

Daria80
Beiträge: 39
Registriert: Fr Mai 10, 2019 12:37 pm

Re: Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Beitrag von Daria80 » Do Mär 02, 2023 12:03 am

Das finde ich auch. Ungewohnt starkes Schwitzen (auch: Hyperhidrose, Hyperhidrosis), plötzliche Schweißausbrüche und nächtlicher Schweiß: Was beim Laufen und anderen sportlichen Aktivitäten einen natürlichen Schutzmechanismus darstellt und für den notwendigen Ausgleich der Temperatur sorgt, kann in anderen Lebenssituationen Ausdruck von übermäßigem Stress oder Symptom einer Erkrankung sein. Obwohl Schwitzen zum Laufen dazugehört, klagen manche Läufer über eine unangenehme und übermäßig starke Schweißproduktion. Mehr dazu https://www.runnersworld.de/gesundheit/ ... schwitzen/

Robert Cole
Beiträge: 19
Registriert: So Jan 30, 2022 1:56 pm

Re: Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Beitrag von Robert Cole » Fr Mär 03, 2023 5:13 pm

Früher wusste man noch, dass man Schweißgeruch einfach mit Natron bekämpfen kann. Dazu machst du eine Paste aus einem Teelöffel Natron mit etwas Wasser. Ich tu noch Zitronensaft rein, weil der auch antibakterielle Eigenschaften hat und dazu noch richtig frisch riecht. Anschließend trägst du die Paste auf die gewünschten Hautpartien auf und lässt sie etwa eine Viertelstunde einwirken. Danach duscht oder spülst du die Paste einfach mit lauwarmen Wasser ab.

Karsten K.
Beiträge: 273
Registriert: Do Sep 03, 2009 10:29 pm

Re: Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Beitrag von Karsten K. » Di Mai 30, 2023 6:29 pm

Es ist bestimmt ganz richtig, dass Natron ein gutes Hausmittel gegen Schweiß ist, aber ich bezweifel, dass es bei Hyperhidrose ausreichend hilft und obwohl ich zustimme, dass Stress das Problem verschlimmert, reicht Achtsamkeit auch nicht aus um es zu beheben. Für erwachsene Patienten mit schwerer primärer axilliärer Hyperhidrose, für die es keine andere Ursache oder eine Grunderkrankung gibt, gibt es verschreibungspflichtig ein Anticholinergikum als Creme. Sie enthält den anticholinerge Wirkstoff Glycopyrronium. Soviel ich weiß, ist das das einzige, das bei schwerer Hyperhidrose wirkt.

Domino
Beiträge: 168
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Re: Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Beitrag von Domino » So Sep 03, 2023 2:25 pm

Ob starkes Schwitzen als krankhaft empfunden wird, unterliegt großen individuellen Schwankungen. Die Übergänge zwischen normal und krankhaft sind deshalb fließend. Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten: Ernährungsumstellung, regelmäßige körperliche Aktivität, Stressabbau, Medikamente, die äußerlich angewendet oder innerlich verabreicht werden. Diese Maßnahmen bringen jedoch nicht immer den gewünschten Erfolg und der Leidensdruck der betroffenen Patienten ist extrem hoch. Auch eine Behandlung mit Botulinustoxin, einem Nervengift, ist möglich, der Therapieerfolg hält aber nur einige Monate an. Eine endgültige Besserung der Symptome kann nur durch einen chirurgischen Eingriff erreicht werden: https://idw-online.de/de/news327955
Beim minimal-invasiven Operationsverfahren werden Kanülen über zwei kleine Schnitte unter die Haut geschoben. Die Schweißdrüsen werden dann zusammen mit dem Unterhautfettgewebe abgesaugt. Zusätzlich wird die angrenzende Lederhaut ausgekratzt.
Beim offenen Operationsverfahren wird ein spindelförmiges Stück Haut entfernt, um dann die Schweißdrüsen mit Hilfe einer Schere ausschneiden zu können. Beide Verfahren werden in Lokalanästhesie durchgeführt.
Der Therapieerfolg scheint für beide operativen Eingriffe gleich zu sein.

knut
Beiträge: 143
Registriert: Fr Nov 02, 2012 2:03 pm

Re: Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Beitrag von knut » Di Apr 09, 2024 9:49 am

Das ist wirklich gut gesagt! Schwitzen ist gleich in mehrfacher Hinsicht gesund. Über den Schweiß wird der Organismus die Schadstoffe los und, wie du schon sagst, wird so außerdem die Körpertemperatur geregelt. Schweiß hält auch unsere Haut fit, indem er sie säubert. Wenn du trotzdem versuchen willst, die Schweißproduktion deines Körpers abzubremsen, solltest du es mit Botox versuchen, das direkt in die anfälligen Stellen wie die Achselhöhle gespritzt wird.

alana a.a
Beiträge: 95
Registriert: Di Jul 21, 2020 6:06 pm

Re: Hyperhidrose: Wenn das Schwitzen Leiden bereitet

Beitrag von alana a.a » So Apr 14, 2024 5:35 pm

Genau, Schwitzen ist eine ganz normale Körperfunktion. Denn nur auf diese Weise kann bei Menschen die Körpertemperatur reguliert werden. Viele leiden aber unter dem sogenannten Stressschwitzen bei dem oft große Mengen von Schweiß auftreten, wenn man das Gefühl hat, es am Wenigsten brauchen zu können und das verstärkt wiederum die Schweißproduktion. Es gibt aber mittlerweile effektive Produkte gegen übermäßiges Schwitzen. Die haben auch einen psychischen Aspekt, weil sie beruhigen.

Antworten