Umwelt – Wasser & Luft
Die unsichtbare Bedrohung

Allgemein versteht man unter "Umweltverschmutzung" vom Menschen produzierte Schadstoffe, die eine nachhaltige negative Auswirkung auf das Klima sowie das gesamte Ökosystem und die Gesundheit haben.
Treibhausgase und Aerosole sind Anthropogene Emissionen, d.h. von Menschen verursachte Ausstöße, z.B. durch Autoabgase oder Heizen mit Öl und Kohle. Hinzu kommen dauerhafte Wasserverschmutzungen durch industrielle Produktion und Landwirtschaft und das Sinken des Grundwasserspiegels.
Nicht nur die direkte Verschmutzung sondern auch die Veränderung von Landschaften und Wasserwegen tragen zur Verunreinigung von Wasser und Luft bei. Durch Brandrodungen z.B. werden zum einen giftige Emissionen freigesetzt, zum anderen - und dauerhaft schädlicherem - wird die Waldfläche, die Kohlendioxid in Sauerstoff wandelt, verkleinert bzw. zerstört.

Besonders in Ballungszentren und Großstädten gelangt Feinstaub, kleinst schädliche Teilchen, die mit Gasen und anderen Emissionen in die Luft geraten, in die Lungen der Bewohner. Feinstaub ist nicht für das Auge sichtbar, ebenso wie die meisten Wasser- und Luftverschmutzungen - eine Unsichtbare Bedrohung, der der Einzelne nicht viel entgegenzusetzen vermag.
Seit Anfang des Jahres 2005 hat die EU endlich die Vorschriften verschärft, um die Bedrohungen durch Feinstaub zu verringern. Das kann jedoch nur ein erster Schritt sein.
 
Umwelt - Erkrankungen .................................................................................     ...lesen
Allergien ..........................................................................................................     ...lesen
    zurück  
    Wasser & Luft     Lebensmittel     Soziales Umfeld
    Pflege     Heilung     Jung & Alt
 
    Lifestyle     Karriere     Wellness
 
    Startseite    Über mich    Link-Tipps     Hinweise    Impressum    Sitemap